Zum Inhalt springen

Lagerhaltung USB C zu RJ45 Adapter


 Teilen

Empfohlene Beitr├Ąge

Hallo zusammen,

 

nachdem sich ein gro├čer Notebook-Produzent dazu entschieden hat nun komplett auf RJ45-Buchsen zu verzichten,

sind wir nun gezwungen zu jedem Notebook einen USB C zu RJ45 Adapter mit zu bestellen.┬á­čśÉ┬á(Installation der Notebooks ├╝ber SCCM)

Wir haben uns intern besprochen und sind uns leider noch sehr unschl├╝ssig wie wir diese Adapter lagern k├Ânnen/sollen.

Da wir die Adapter immer mal wieder brauchen, m├╝ssen wir von einer "chaotischen" Lagerhaltung absehen ("Einfach in eine Kiste werfen").

Habt ihr vielleicht kreative Ideen zur Lagerhaltung dieser Adapter?┬á­čśÇ┬áW├Ąre mal interessant zu wissen wie andere dieses "Problem" l├Âsen bzw. gel├Âst haben.

Eine sch├Âne Woche w├╝nsche ich euch noch!

 

VG
Olli

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mal andersrum: Was wollt ihr denn damit vermeiden, wenn ihr es eben nicht einfach nur in eine Kiste packen wollt?
(ich tippe mal auf "oh, ja wir hatten mal 10 Stck, aber irgendwie sind die alle weg.. ;) )

Wir haben ganz gute Erfahrungen mit Folgendem gemacht:

Jede Person, die da ran darf, ist f├╝r "seine" Teile zust├Ąndig. Entweder, es hat jeder nur sein einzelnes, oder aber man teilt es auf, also bei 10 Stck und 2 Personen halt jeder 5.

Die werden mit Namen beschriftet, und jedes Mal, wenn ein Teil "irgendwo" rumfliegt und jemand anders es findet, gibt er es h├Âchstoffiziell dem Verantwortlichen zur├╝ck, aber halt so, dass es m├Âglichst viele andere Leute auch mitbekommen.
Der Verantwortliche hat dann gef├Ąlligst ne Menge Asche auf sein Haupt zu streuen, an Eides statt und im Namen des gro├čen┬áNyarlathotep zu schw├Âren, dass so etwas nie wieder vorkommt, und au├čerdem die n├Ąchste Runde S├╝├čkram f├╝r's B├╝ro auszugeben.

Alternativ zB einmal pro Woche schauen, ob noch alle da sind. Falls nicht, s.o.

Funktioniert super, mit vielen Dingen - nicht gesperrte Arbeitsmonitore sind auch so ein Thema :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Verstehe das Problem auch nicht. Entweder bekommt halt jeder so ein Adapter und habt dann noch eine Reserve auf Lager oder f├╝r den Fall, dass ihr WLAN-Only-Menschen habt, dann schreibt ihr halt an jeden Mitarbeiter eine Mail und fragt nach, wer so einen Adapter braucht. Jeder Mitarbeiter ist dann f├╝r seinen Adapter verantwortlich. Warum so kompliziert?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Verstehe das Problem auch nicht. Entweder bekommt halt jeder so ein Adapter und habt dann noch eine Reserve auf Lager oder f├╝r den Fall, dass ihr WLAN-Only-Menschen habt, dann schreibt ihr halt an jeden Mitarbeiter eine Mail und fragt nach, wer so einen Adapter braucht. Jeder Mitarbeiter ist dann f├╝r seinen Adapter verantwortlich. Warum so kompliziert?

Da wir im 1st Level leider keine Rechte zur ├änderung von MAC-Adressen im sccm haben, w├Ąre es fatal unseren Usern den Adapter mit zu geben. (Adapter werden z.b. f├╝r die Reinstallation ben├Âtigt) Deshalb so kompliziert

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Wo ist weiterhin das Problem?

Jeder Mitarbeiter, der so ein Notebook bekommt, bekommt auch automatisch einen Adapter dazu. Fertig.

Puh, nehm ich Mal so mit :) Verstehe auf jeden Fall den Punkt. Ich kenne halt nur unsere User, deswegen mach ich mir glaub ich nur ein Problem daraus xD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb spartafreak:

w├Ąre es fatal unseren Usern den Adapter mit zu geben

wenn die User die eh nicht mitkriegen sollen und ihr die Adapter nur und ausschlie├člich f├╝r SCCM braucht und die auch garnicht rausgeben wollt, warum zum Geier kauft ihr f├╝r jedes Notebook einen? Die sind ja nicht ans Notebook gefesselt. Dann hat man 10 St├╝ck und kann da in Ruhe Notebooks installieren. Oder steckt ihr gleichzeitig 500 Notebooks f├╝rn Install an?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Bitschnipser:

wenn die User die eh nicht mitkriegen sollen und ihr die Adapter nur und ausschlie├člich f├╝r SCCM braucht und die auch garnicht rausgeben wollt, warum zum Geier kauft ihr f├╝r jedes Notebook einen? Die sind ja nicht ans Notebook gefesselt. Dann hat man 10 St├╝ck und kann da in Ruhe Notebooks installieren. Oder steckt ihr gleichzeitig 500 Notebooks f├╝rn Install an?

Guter Punkt, aber wie oben geschrieben k├Ânnen wir leider die MAC nicht beliebig anpassen... ­čśĽ

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb spartafreak:

Guter Punkt, aber wie oben geschrieben k├Ânnen wir leider die MAC nicht beliebig anpassen... ­čśĽ

Entweder  bekommt ihr das Recht oder ihr schaut, ob euer Notebookmodell Mac-Adressen pass-through kann.

https://www.dell.com/support/kbdoc/de-de/000143263/was-versteht-man-unter-mac-adressen-pass-through

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb spartafreak:

Guter Punkt, aber wie oben geschrieben k├Ânnen wir leider die MAC nicht beliebig anpassen...

wir hatten mal HP Elite X2, auch mit Ethernet-USB-Dongle. Wir benutzen DSM und da wurde einwandfrei die MAC vom X2 erkannt. Habt ihr das schon ausprobiert mit der Installation oder ist das eine Vermutung weil "der Dongle hat sicher eine MAC die erkannt wird"?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Chief Wiggum:

Entweder  bekommt ihr das Recht oder ihr schaut, ob euer Notebookmodell Mac-Adressen pass-through kann.

https://www.dell.com/support/kbdoc/de-de/000143263/was-versteht-man-unter-mac-adressen-pass-through

Wird wohl darauf hinauslaufen, dass wir auf die Knie m├╝ssen ;) Leider kein Passtrough m├Âglich...┬á

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Spr├Ąche etwas gegen die Idee mit dem USB-C -> RJ45 Adapter "nur" das Betriebssystem soweit zu installieren das das Ger├Ąt ins WLAN kommt und dann auf der WLAN-MAC die "echte" SCCM Installation laufen zu lassen?

 

Dann braucht ihr euch nur wenige Adapter hinlegen die einfach immer erstmal "nur" ein OS installieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moment. Ihr m├╝sst f├╝r jedes Notebook ein Zubeh├Ârteil kaufen, welches dann f├╝r den eventuellen Bedarf eingelagert werden muss?

Empfohlene Reihenfolge:

  1. Passthrough pr├╝fen
  2. MAC-Änderungsrechte einfordern
  3. dem verantwortlichen Entscheider die Entscheidung ├╝ber die Umsetzung des von im verursachten Schwachsinns ├╝bertragen. Anschlie├čend jegliche Entscheidungsbefugnis entziehen lassen.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschlie├čend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingef├╝gt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten r├╝ckg├Ąngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einf├╝gen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die gr├Â├čte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung f├╝r IT-Fachkr├Ąfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard f├╝r Fachinformatiker und IT-Fachkr├Ąfte

├Ś
├Ś
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerkl├Ąrung