Zum Inhalt springen

Gehalt bei FiSi + Weiterbildung zum Staatlich geprüften Techniker für CN


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen :)

 

ich habe eine Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration gemacht, danach 4 Jahre gearbeitet und anschließend nochmal eine Weiterbildung zum  Staatlich geprüften Techniker für Computersystem- & Netzwerktechnik absolviert. Zudem habe ich den Ausbilderschein erlangt und noch den Technischen Betriebswirt in einem Ergänzungsstudium gemacht (1/2 Jahr).

Meine Frage wäre, was ich nun so in der freien Wirtschaft verlangen könnte oder im öffentlichen Dienst? In meinen Gesprächen habe ich gemerkt, dass die meisten eher so 40-43.000€ Jahresbrutto zahlen (ohne Beneftis) was ich aber aus heutiger Sicht eher wenig finde. Meine Gehaltsvorstellung für den Einstieg belaufen sich eher auf 48.000-50.000€ was Potenzial hat auf die 60.000 zu gehen nach ein paar Jahren.

Ich wollte einfach nur mal in die Runde fragen, was Ihr so als FiSi oder Staatlich geprüften Techniker verdient, wenn es erlaubt ist?

Vielen Dank!

 

Mit vielen Grüßen

Squall

Bearbeitet von Squall
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 19 Minuten schrieb Squall:

Hallo zusammen :)

 

ich habe eine Berufsausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration gemacht, danach 4 Jahre gearbeitet und anschließend nochmal eine Weiterbildung zum  Staatlich geprüften Techniker für Computersystem- & Netzwerktechnik absolviert. Zudem habe ich den Ausbilderschein erlangt und noch den Technischen Betriebswirt in einem Ergänzungsstudium gemacht (1/2 Jahr).

Meine Frage wäre, was ich nun so in der freien Wirtschaft verlangen könnte oder im öffentlichen Dienst? In meinen Gesprächen habe ich gemerkt, dass die meisten eher so 40-43.000€ Jahresbrutto zahlen (ohne Beneftis) was ich aber aus heutiger Sicht eher wenig finde. Meine Gehaltsvorstellung für den Einstieg belaufen sich eher auf 48.000-50.000€ was Potenzial hat auf die 60.000 zu gehen nach ein paar Jahren.

Ich wollte einfach nur mal in die Runde fragen, was Ihr so als FiSi oder Staatlich geprüften Techniker verdient, wenn es erlaubt ist?

Vielen Dank!

 

Mit vielen Grüßen

Squall

Wenn du gute Qualifikationen nachweisen kannst denke ich das 45k berechtigt sind, ansonsten ist der durchschnittliche Einstieg so bei 36k min. würd ich sagen. Hängt ja auch stark vom Standort ab das ganze.

PS: Von dem was ich bisher so hier gelesen habe. Bin selbst noch Azubi und darf mich erst in paar Monaten anfangen zu bewerben. ;)

Bearbeitet von RealPride
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Brapchu:

Der gute TE hat aber bereits 4 Jahre arbeit + ein Studium auf dem Buckel.

Da wäre das gelinde gesagt auch für einen FiSi eine Frechheit.

Ach das hab ich ja total überlesen. Mit 4 Jahren BE + Studium würd ich sogar mit 60K einsteigen, wenn nicht sogar höher je nach Zertifizierungen/Nachweise etc. Aber allein ein Studium + 4 Jahre BE dürften schon min die 60k begründen. Also je nach dem  muss man halt Selbstbewusst auftreten und dies dann dementsprechend auch gut begründen, je nach dem wo man wohnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zwar kein Studium aber laut DQR gleichartig. In wie weit das in der freien Wirtschaft anerkannt wird, ist so ne Sache aber es hängt auch viel an dir selbst. Wie gut kannst du dich verkaufen und auf welche Stellen bewirbst du dich. Mit 4 Jahren Berufserfahrung und Techniker wirst du z.B bei einer Support - Stelle keine 60k verlangen können. Anders sieht es aus wenn du anfängst Verantwortung zu übernehmen z.b als Projektleiter etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein mögliches Gehalt hängt noch von einigen anderen Faktoren ab, wie z.B. der Region in der du suchst, der Unternehmensgröße, der Branche des Unternehmens etc. Und vor allem hast du bisher noch gar nicht geschrieben in welchem Bereich du eigentlich arbeiten möchtest. Mit FiSi + Techniker + Betriebswirt bist du da einigermaßen breit aufgestellt, aber was genau willst du denn machen?

Der Techniker ist meiner Erfahrung nach im IT Bereich bei den Personalern nicht sehr hoch im Kurs. Beim technischen Betriebswirt könnte ich es nicht mal sagen, weil man den im IT Bereich noch seltener sieht. Wolltest du dich mit dem Abschluss für Leitungspositionen qualifizieren? 

vor 13 Stunden schrieb ocseolbap:

Zwar kein Studium aber laut DQR gleichartig. In wie weit das in der freien Wirtschaft anerkannt wird, ist so ne Sache aber es hängt auch viel an dir selbst. 

Der DQR "bewertet den Abschluss hinsichtlich seines Anspruchsniveaus damit als gleichwertig zum Master" (Zitat). Ich finde es immer problematisch den DQR als Argumentationsgrundlage zu nehmen, da der Vergleich von beruflichen Weiterbildungsmaßnahmen und Studium einfach hinkt. Das ist weder vom Niveau her vergleichbar noch haben Weiterbildungsmaßnahme und Studium die gleiche Zielstellung. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Stunden schrieb bigvic:

Siehe hier: 

 

Vielen Dank! wobei ich bei vielen Angaben etwas zweifle... ein einfacherer FiSi mit 1-2 Jahren Berufserfahrung verdient 55-75k Euro? und dann noch diese ausgezeichneten vertraglichen Konditionen. Ist echt schwer zu glauben, aber kommt ja auch wohl echt auf den Ort und den AG etc. an

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke zusammen für Eure Antworten :) also ich habe den Bachelor Professionel in Technik mit Schwerpunkten in Computersystem- & Netzwerktechnik (das war ein Vollzeit Studium auf 2 Jahre) und den gleichen Abschluss nochmal mit Schwerpunkt in Technische Betriebswirtschaft (war ein Ergänzungsangebot zu meiner Weiterbildung davor, daher auch die Annerkennung der Jahre und Verkürzung auf 1/2 Jahr)

EDIT: Ja die Lerninhalte sind identisch mit dem klassichem Studium an einer Hochschule und bei Netzwerktechnik sind wir sogar noch viel tiefer in die Materie eingegangen als wie es im Studium der fall ist (lt. Lehrer, welcher aber wirklich sehr kompetent ist!) - Leider wird er aber (vor allem im Öffentlichen Dienst) noch nicht annerkannt, der Bachelor Professional... was ich sehr Schade finde.

Ich versuche in meinen nächsten Gesprächen mehr zu Überzeugen und auf zwischen 50.000-60.000 zu gehen.

Bearbeitet von Squall
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Squall:

wobei ich bei vielen Angaben etwas zweifle... ein einfacherer FiSi mit 1-2 Jahren Berufserfahrung verdient 55-75k Euro? und dann noch diese ausgezeichneten vertraglichen Konditionen. 

Ich habe "einfacher" FiSi gelernt und mache 80k. Warum ? Weil ich DevOps Engineer bin und keine Druckertoner tausche. Dazu kommt amerikanischer Großkonzern. Niemand interessiert/kennt dort das deutsche Ausbildungsmodell. Azubi ? Techniker ? Kennt dort niemand...

Du musst erstmal verstehen, dass FiSi eine IHK Ausbildung ist und fast nie eine Stelle/Job. Mit dieser Ausbildung kannst du viele Berufe ausüben. 

  • Helpdesk
  • Windows-Sysadmin
  • Linux-Sysadmin
  • Cloud Engineer
  • Product-Owner/Projekt-Leiter
  • DevOps Engineer
  • Entwickler
  • Security
  • Tester
  • Scrum-Master
  • Teamlead, etc.
  • (Pre-)Sales
  • .....

Am Ende hängt es an jedem selber :) Helpdesk wird eben schlechter bezahlt als (Pre-)Sales oder Cloud.

Ich würde lieber gute Spezialisierungen machen als die ganzen IHK Weiterbildungen. Die sind nur selten anerkannt und wenn dann direkt studieren. B.Sc. und M.Sc. sind international. Mit einer guten Spezialisierung im Bereich Cloud, DevOps oder Security, kann man sehr gut verdienen. 

 

Bearbeitet von Flammkuchen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Squall:

Danke zusammen für Eure Antworten :) also ich habe den Bachelor Professionel in Technik mit Schwerpunkten in Computersystem- & Netzwerktechnik (das war ein Vollzeit Studium auf 2 Jahre) und den gleichen Abschluss nochmal mit Schwerpunkt in Technische Betriebswirtschaft (war ein Ergänzungsangebot zu meiner Weiterbildung davor, daher auch die Annerkennung der Jahre und Verkürzung auf 1/2 Jahr)

EDIT: Ja die Lerninhalte sind identisch mit dem klassichem Studium an einer Hochschule und bei Netzwerktechnik sind wir sogar noch viel tiefer in die Materie eingegangen als wie es im Studium der fall ist...

Damit wäre ich vorsichtig, sonst machst du Dich vor Leuten mit Ahnung lächerlich. Bachelor Professional ist kein akad. Abschluss (Studium) sondern eine Weiterbildung. Ich habe selbst beides (!) gemacht. Ein Techniker kommt nicht an die theoretischen Inhalte eines Studiums ran. Dafür ist das Curriculum viel praktischer aufgebaut. Den DQR auf gleicher Stufe wie ein Bachelor halte ich für valide, aber es sind zwei komplett andere Schuhe. Nur um Dich etwas zu sensibilisieren.

Einstiegsgehalt wie schon gesagt abhängig von Region, Größe des AG, Verantwortung und Tätigkeitsbereich. Universalangaben leider unmöglich. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung