46 Beiträge in diesem Thema

Hi,

kurz zu mir:

Alter: 41
Wohnort: Süd-Niedersachsen
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FI-SI  2009
Berufserfahrung: 20 Jahre (10 Jahre öfftl. Dienst, 10 Jahre IT)
Vorbildung: Sekundarabschluss I
Arbeitsort: Süd-Niedersachsen
Grösse der Firma: 500-1000 Mitarbeiter
Branche der Firma: Maschinenbau
Arbeitsstunden pro Woche: 40
Gesamtjahresbrutto: 60.000€
Anzahl der Monatsgehälter: 13
Anzahl der Urlaubstage: 30
Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Internationales IT-Projektmanagement (SAP, CRM, FSM)

 Habe aktuell eine Anfrage von einem Headhunter bekommen. Angebotene Stelle ist Leiter-IT im raum Süd-Niedersachsen / Nordhessen, in einem Industrieunternehmen mit 4 unterstellten MA.

Welches Gehalt würdet Ihr als angemessen sehen? Aktuell würde ich 75.000€ inkl. Firmenwagen als Einstieg sehen.

Beste Grüße

Ice

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auf die Unternehmensgrösse an. Bei 4 IT-MA wird das nicht soo gross sein, oder? Bist du Mitglied der Geschäftsführung in der Stelle ? Rapportierst du direkt an den Geschäftsführer/CEO?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde ebenfalls klären, was genau damit gemeint ist.
Bei Leiter IT kann alles zwischen 60 und 100 oder noch mehr K drin sein.
Immer abhängig von Branche, Größe, Verantwortung, usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4 MA? Hört sich sehr klein an.

Da wir nicht genau wissen, was noch so deine Bereiche sein könnten, könnte durchaus mehr drin sein.

Da du aktuell bei 60k bist, finde ich 75k aber angemessen. Solang es nur das ist was du schreibst. Wenn mehr dazu kommt, z.B. Mitglied der Geschäftsführung oder sonst was alles, dann kann es auch durchaus mehr sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 6.1.2017 um 21:17 schrieb ilaroz:

Da du aktuell bei 60k bist, finde ich 75k aber angemessen. 

Halte ich für eine sehr gute Argumentation. Zumindest wenn man der Arbeitgeber ist und dem Bewerber so wenig Gehalt wie möglich zahlen möchte ...

Wer hingegen bei einem Stellenwechsel darauf aus ist, mehr Geld zu verdienen als vorher, der sollte die Antwort auf "Wie viel verdienen Sie denn jetzt?" unbedingt höflich parieren. Sonst wirkt man entweder gierig oder wird mit einem Betrag einsteigen, der höchstwahrscheinlich nicht unbedingt dem entspricht was die Stelle hergegeben hätte.

bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst erst einmal solltest Du Dich fragen, was Du denn haben musst, um den bisherigen Arbeitsplatz ohne Bauchschmerzen aufzugeben.

@lilaroz

Wir Dunrichtig schreibst, ist die Informationslage mehr als dürftig. Wie kann man denn da eine Aussage treffen, 75k sei angemessen? An was ist denn das angemessen, wenn man so gar nichts weiß?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Moin,

danke erstmal für die Antworten.

Also es is ein Industrieunternehmen, ca. 100 Mio. € Umsatz, 450 MA.

Hier das Anorderungsprofil:

Übernahme der Gesamtverantwortung für diese Abteilung

Gestaltung und Umsetzung der strategischen IT-Ziele

 IT-Prozesse rechtssicher gestalten

Geschäftsprozesse abbilden (unterstützende Systeme auswählen und implementieren)

Beratung und Gestaltung von IT im Rahmen von Projekten in den jeweiligen Fachabteilungen

Budgetverantwortung

Firmenwagen wird es nicht geben. Mein Arbeitsweg erhöt sich von 10 auf 60km.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mahlzeit,

Ein Teil der Stelle beschreibt ja schon das, was du im Rahmen deiner aktuellen Tätigkeit im Projektmanagement tust. 

Ich gehe mal davon aus, dass du bislang noch nicht über IT Budget verfügt hast. Dazu noch kein Firmenwagen und 60 KM sind schon einiges. 

vor einer Stunde schrieb Iceman75:

[...] Gesamtverantwortung für diese Abteilung [...] 

 IT-Prozesse rechtssicher gestalten [...] 

Budgetverantwortung

Firmenwagen wird es nicht geben. Mein Arbeitsweg erhöt sich von 10 auf 60km.

Ich mache mal ein paar Szenarien dazu auf:

Wenn du 75 wirklich bekommst, sind das nach einfachem Muster defensiv gerechnet

~ 15 K mehr Brutto ~ 7 K Netto ~ 600 pro Monat.  * Anmerkung: ich gehe davon aus, dass du alles Fix ausgezahlt bekommst, ohne Jahresziele

Dem allein stehen schon 100 KM mehr Weg zur Arbeit gegenüber. >>> also 10 mal mehr Freizeitverlust, Sprittkosten , Autoverschleiß wie bislang. Dazu noch die Mehrverantwortung (wenn du nicht alleine danach strebst und dir das nicht noch versilbern lassen willst).

Mit Jahreszielen: 10% ~ 7500 € Bonuszahlung einmalig ausgezahlt, würdest du pro Jahr 7500€ mehr bekommen ~ 3750 Netto ~ 312,5 Euro pro Monat mehr in der Tasche - die Mehrkosten sind auch hier noch nicht berücksichtigt.

Entscheide selber ob dir das wirklich so wert ist.

Ich würde bei solchen Gehaltssteigerungen immer Summe X Fix + 20% Variabel rechnen und dann schauen, dass das Plus entsprechend auch monatlich spürbar ist. 

 

 

 

 

bearbeitet von kylt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

IT Leitung ohne Anspruch auf Firmenwagen?! Wo gibt's denn sowas?

Nunja, im Endeffekt rechnest Du den erhöhten Aufwand monetär um. Das ist deine Nulllinie - dann noch X EUR Gehalt oben drauf (fix!). Anschließend stellst Du Dir die Frage "Für wieviel mehr EUR würde ich den Arbeitsplatz wechseln, mehr Verantwortung übernehmen und den Verlust von Freizeit in Kauf nehmen?". Diesen Betrag dann als fix nehmen und den Bonus (Ziele, Wagen, etc.), der Dir beim Gespräch vorgeschlagen wird on top rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb Kwaiken:

IT Leitung ohne Anspruch auf Firmenwagen?! Wo gibt's denn sowas?

Ich kenne beides von früheren Kunden. Von daher finde ich es nicht ungewöhnlich. Was ich eher schon heftig finde,445 Leute  auf 4 IT Mitarbeiter. Das ist ja schonmal stress potential und mit ausfallsicherheit ist dann auch nicht mehr viel. ICh denke die tägliche Projektarbeit ist entweder zwangsläufig ausgelagert und man koodiniert nur noch externe und/oder die Kollegen sind hoffnungslos überlastet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oder es ist zum Beispiel ein Produktionsbetrieb in dem von 445MA nur 40MA einen direkten PC Arbeitsplatz haben.

Wir wissen es nicht.

PVoss gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es ist ein produzierendes Unternehmen. Die genauen Infos bekomme ich noch. Das mit dem Auto verstehe ich auch nicht und ist angesichts meiner aktuellen Situation schon ein großer negativer Punkt.


Sent from my iPhone using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 13.1.2017 um 13:52 schrieb Kwaiken:

IT Leitung ohne Anspruch auf Firmenwagen?! Wo gibt's denn sowas?

Ja das habe ich mich auch gefragt. Laut Aussage  Firmenwagen nur für GeFü und Bereichsleiter. IT ist für mich ein Bereich und daher kommt mir das auch seltsam vor. Habe mir eigentlich vorgenommen nur zu wechseln wenn es einen Wagen gibt. Schon deswegen da der Arbeitsweg deutlich länger ist als jetzt. 

Am 6.1.2017 um 15:37 schrieb bigvic:

Kommt auf die Unternehmensgrösse an. Bei 4 IT-MA wird das nicht soo gross sein, oder? Bist du Mitglied der Geschäftsführung in der Stelle ? Rapportierst du direkt an den Geschäftsführer/CEO?

Berichtet wird aktuell direkt an den CEO. In Zukunft soll wohl noch eine Stelle Kfm. Leiter geschaffen werden an den dann berichtet wird. Daher ist der dann wahrscheinlich der Bereichleiter und das würde wieder den nicht vorhandenen DIenstwagen rechtfertigen.

Aussage ebenso ist das mein Gehalt deutlich unter dem liegt was die anbieten (Habe beim Headhunter 65K angegeben). Daher werde ich es mir auf jeden Fall mal anhören.

War schon mal in einem Familienunternehmen angestellt und da war die Philosophie zwecks Firmenwagen etc. ähnlich bzw. die Einstellung zur IT (Verdienen nix sondern geben nur Geld aus). 

Morgen habe ich das Treffen mit dem Recruiter. Mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

IMHO sind ja 4 Männeken nix. Das wäre hier ein (kleiner) Gruppenleiter. Und wenn man dann Inhouse ist, wozu Firmenwagen? Höchstens als Bonbon.
Sehe ich jetzt also nicht als so kritisch an.
Bei meinem ehemaligen Job im öD hatte der IT Leiter auch 5 Leute unter sich und EG15 und keinen Firmenwagen.
Meine Meinung dazu ist, wenn man nur von daheim zum Job muss, das ist Privatsache und ob man dann 300 Meter zu Fuß läuft oder 200km jeden Tag mit dem ICE fährt brauch den AG nicht zu jucken.
Ob man dann das Angebot natürlich annimmt oder nicht ist natürlich eigene Sache und wenn man den Arbeitsweg halt hochschraubt kann das persönlich natürlich ein Grund sein den Job nicht zu nehmen, wenn man im Endeffekt minus macht.

btw du verdienst jetzt 60.000 und hast nur 65.000 angegeben? Seltsam wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bei dem 65K als aktuell angegeben.

Es ist aber kein Gruppenleiter sondern Leiter-IT laut Stellenbeschreibung. Daher wundert es mich auch, da ich es aus vielen Unternehmen anders kenne. Aber das kann ja jedes Unternehmen selber entscheiden.

Gibts im ÖD überhaupt Firmenwagen außer für den Bürgermeister? :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Iceman75:

Ich habe bei dem 65K als aktuell angegeben.

Dann Frag nach 105 K und schaue was passiert ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Iceman75:

Ich habe bei dem 65K als aktuell angegeben.

Es ist aber kein Gruppenleiter sondern Leiter-IT laut Stellenbeschreibung. Daher wundert es mich auch, da ich es aus vielen Unternehmen anders kenne. Aber das kann ja jedes Unternehmen selber entscheiden.

Gibts im ÖD überhaupt Firmenwagen außer für den Bürgermeister? :-)

Das aktuelle Gehalt würde ich nie angeben, wozu auch.

Nennen kann man die Stellen ja wie man will. Klar ist es IT Leiter. Steht einem dann der Firmenwagen direkt zu?
Wenn man 3 Standorte mit jeweils 4-5 Leuten hat und da hin und her fahren kann/muss, dann würde ich sagen, ja. Dienstwagen macht Sinn.
Für Inhouse macht ein Dienstwagen aber eben keinen Sinn, außer eben als Bonbon so als "Hier haste weil wir schätzen dich".
Ob jetzt nur der Titel IT-Leiter dazu führt...
ich würde mir eher so 85.000 Euro geben lassen und dann eben vom netto die paar Euro an Spritgeld und Verfall zahlen und mich über den Rest freuen. Hast du schon ein Auto?

Der Verwaltungsdirektor des öD-Ladens hatte einen Dienstwagen ;)
 

bearbeitet von Graustein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gehalt habe ich dem Personalvermittler genannt. Nicht dem potentiellen neuen AG.

Aktuell habe ich einen Wagen über Gehaltsverzicht von meiner jetzigen Firma. Sprich ich lease den zu Sonderkonditionen. Benutzen tut Ihn meine Frau. Ich selber fahren nen ollen Golf 4. Der Wagen von der Firma jetzt wäre dann weg und meine Frau + Kinder benötigen eine Neues und ich dann auch da der Golf echt runter ist. Aktuell reicht er mir zum hin und her fahren bzw. bei gutem Wetter nutzte ich das Fahrrad. Daher auch meine Intention Firmenwagen bei Stellen die weiter weg liegen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag das so direkt.

Mein Nachbar hat grad gewechselt.

Er hat Altes Gehalt + Erhöhung + Kosten für weitere Autofahrt/Neues Auto als Gehalt angegeben. Die neue Firma hat dann auch gefragt warum soviel Gehalt. Hat er so erklärt. Das er ja weiter fahren muss etc.p.p. und das eben so x€ an Kosten macht. Die sind Netto. Also braucht er y€ Brutto mehr. Man hat sich angekuckt und gemeint. Ja Ok, verständlich. Und zahlt ihm nun das Gehalt das er wollte.

AlexS1980 gefällt das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es seltsam, auch wenn es wohl Standard ist, dass ich mich rechtfertigen muss bei meinen Gehaltsforderungen. Entweder man nimmt mich oder laesst es bleiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sag das so direkt.
Mein Nachbar hat grad gewechselt.
Er hat Altes Gehalt + Erhöhung + Kosten für weitere Autofahrt/Neues Auto als Gehalt angegeben. Die neue Firma hat dann auch gefragt warum soviel Gehalt. Hat er so erklärt. Das er ja weiter fahren muss etc.p.p. und das eben so x€ an Kosten macht. Die sind Netto. Also braucht er y€ Brutto mehr. Man hat sich angekuckt und gemeint. Ja Ok, verständlich. Und zahlt ihm nun das Gehalt das er wollte.

Genau deshalb höre ich mir Morgen auch die genauen Fakten vom Personalvermittler an bzw. werde meine Gehaltsvorstellung dem zu Grunde legen und auch argumentieren.

Gebe dann ein Feedback was bei herauskam. Danke schon mal für Euren Input.


Sent from my iPhone using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Gespräch fand heute statt. Aktuell sind es 3 MA komplett in der IT Abteilung. Sprich der Leiter + 2. In Zukunft sollen 1-2 MA dazu kommen. IT soll umstrukturiert bzw. modernisiert werden. Gehalts technisch liegt die Stelle bei Anfang bis Mitte 70K. Ob das fix ist oder ein variabler Anteil dabei ist bekomme ich noch mitgeteilt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja das stimmt. Leider ist der längere Arbeitsweg bzw. das nicht vorhanden eines PKW schon ein Grund das genau zu überlege, zumindest für mich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Iceman75:

Ja das stimmt. Leider ist der längere Arbeitsweg bzw. das nicht vorhanden eines PKW schon ein Grund das genau zu überlege, zumindest für mich.

Also, ich würde versuchen einen Tag Home-Office vorzuschlagen, da kein PKW angeboten wird.
Organisatorisches kann man auch sehr gut von zuhause erledigen.
Denke zwar nicht, dass so eine kleine Abteilung das machen wird, aber einen Versuche wäre es mir persönlich wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden