Zum Inhalt springen

Kwaiken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.895
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    80

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Und nach der Arbeit gehst du dann an die Tankstellenkasse, um für den Lebensunterhalt zu sorgen? 
    Ich muss ehrlich sagen, ich verstehe diese Herangehensweise nie; jetzt unabhängig von Dir. "Ich hatte keine Zeit!" ist meist nur ein Euphemismus für "Ich hatte keine Lust"; eine Pille für den eigenen Seelenfrieden. Hörte ich oft Komillitonen bei den gemeinsamen Arbeiten. Zwei Sätze späer erzählen die davon, dass sie am Wochenende die letzte Staffel GoT durchgesuchtet haben.
    Niemand arbeitet 18 Stunden am Tag. Wenn deine echten Verpflichtungen tatsächlich (!) 18h des Tages ausmachen, gebe ich Dir "Ich habe keine Zeit!". Ansonsten ziehst Du es vor deine Freizeit mit etwas anderem zu verbringen. Dann heißt es aber nicht "Ich habe keine Zeit", sondern "Ich habe keine Lust". Punkt. Egal, um was es geht. Wenn es dann soweit ist, kommen die meisten mit "Aber ich muss mich ja auch erholen!" - dann ist die Diskussion eh für die Katz.
    Eine Kristallkugel hat niemand. Aber es könnte eben die Eintrittskarte für einen Job im ÖD sein, wo ein Studium die zwingende Voraussetzung für eine entsprechende Eingruppierung ist. Oder letztendlich auch keinerlei Wert haben. Wird Dir niemand sagen können. Auch ich nicht. 
    Aber ich halte es hier gerne mit "Besser haben statt brauchen". Ist aber nur meine Herangehensweise.
  2. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Showtime86 erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ich hatte mal irgendwo im Kontext gutbetuchten Gesellschaftsschichten den Begriff "Zahnwälte" gelesen. 😉
    Darf man nicht vergessen. Verlorenen Rentenpunkte in der Jugend kann man mit einem Gehalt über der Bemessungsgrenze nicht wieder aufholen. Das vergessen viele und sind dann am Ende überrascht.
    Persönlich würde ich so vorsorgen, als gäbe es die Rente gar nicht.
  3. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die Definition von "Luxus" ist etwas ganz persönliches. Sieht man auch an deinen Ausführungen sehr schön:
    Und dann definierst Du eine eigene Immobilie und einen Garten als Nutzgegenstand und nicht als Luxus. Da würden Dir so einige Mieter widersprechen ...
    In meiner Kindheit hatten meine Eltern keine eigene Immobilie und ich keine Garten zum herumtollen; für mich ist das Luxus. Und ich verdiene mittlerweile weit über dem Durchschnitt. Angelina Jolie hingegen würde Dir widerrum sagen, dass bei 9 Bädern der Nutzen (jedes Kind eines + Vater/Mutter/Gäste) im Vordergrund steht und es sicher kein Luxus gilt, während Du - und der Rest der Welt wahrscheinlich auch - das ganz anders sieht.
    Genau wie Du mit der eigenen Immobilie und dem Garten. Denn reich, das sind immer die anderen. 
  4. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die Definition von "Luxus" ist etwas ganz persönliches. Sieht man auch an deinen Ausführungen sehr schön:
    Und dann definierst Du eine eigene Immobilie und einen Garten als Nutzgegenstand und nicht als Luxus. Da würden Dir so einige Mieter widersprechen ...
    In meiner Kindheit hatten meine Eltern keine eigene Immobilie und ich keine Garten zum herumtollen; für mich ist das Luxus. Und ich verdiene mittlerweile weit über dem Durchschnitt. Angelina Jolie hingegen würde Dir widerrum sagen, dass bei 9 Bädern der Nutzen (jedes Kind eines + Vater/Mutter/Gäste) im Vordergrund steht und es sicher kein Luxus gilt, während Du - und der Rest der Welt wahrscheinlich auch - das ganz anders sieht.
    Genau wie Du mit der eigenen Immobilie und dem Garten. Denn reich, das sind immer die anderen. 
  5. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die Definition von "Luxus" ist etwas ganz persönliches. Sieht man auch an deinen Ausführungen sehr schön:
    Und dann definierst Du eine eigene Immobilie und einen Garten als Nutzgegenstand und nicht als Luxus. Da würden Dir so einige Mieter widersprechen ...
    In meiner Kindheit hatten meine Eltern keine eigene Immobilie und ich keine Garten zum herumtollen; für mich ist das Luxus. Und ich verdiene mittlerweile weit über dem Durchschnitt. Angelina Jolie hingegen würde Dir widerrum sagen, dass bei 9 Bädern der Nutzen (jedes Kind eines + Vater/Mutter/Gäste) im Vordergrund steht und es sicher kein Luxus gilt, während Du - und der Rest der Welt wahrscheinlich auch - das ganz anders sieht.
    Genau wie Du mit der eigenen Immobilie und dem Garten. Denn reich, das sind immer die anderen. 
  6. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die Definition von "Luxus" ist etwas ganz persönliches. Sieht man auch an deinen Ausführungen sehr schön:
    Und dann definierst Du eine eigene Immobilie und einen Garten als Nutzgegenstand und nicht als Luxus. Da würden Dir so einige Mieter widersprechen ...
    In meiner Kindheit hatten meine Eltern keine eigene Immobilie und ich keine Garten zum herumtollen; für mich ist das Luxus. Und ich verdiene mittlerweile weit über dem Durchschnitt. Angelina Jolie hingegen würde Dir widerrum sagen, dass bei 9 Bädern der Nutzen (jedes Kind eines + Vater/Mutter/Gäste) im Vordergrund steht und es sicher kein Luxus gilt, während Du - und der Rest der Welt wahrscheinlich auch - das ganz anders sieht.
    Genau wie Du mit der eigenen Immobilie und dem Garten. Denn reich, das sind immer die anderen. 
  7. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Die Definition von "Luxus" ist etwas ganz persönliches. Sieht man auch an deinen Ausführungen sehr schön:
    Und dann definierst Du eine eigene Immobilie und einen Garten als Nutzgegenstand und nicht als Luxus. Da würden Dir so einige Mieter widersprechen ...
    In meiner Kindheit hatten meine Eltern keine eigene Immobilie und ich keine Garten zum herumtollen; für mich ist das Luxus. Und ich verdiene mittlerweile weit über dem Durchschnitt. Angelina Jolie hingegen würde Dir widerrum sagen, dass bei 9 Bädern der Nutzen (jedes Kind eines + Vater/Mutter/Gäste) im Vordergrund steht und es sicher kein Luxus gilt, während Du - und der Rest der Welt wahrscheinlich auch - das ganz anders sieht.
    Genau wie Du mit der eigenen Immobilie und dem Garten. Denn reich, das sind immer die anderen. 
  8. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Mein Teamleiter macht mich immer runter   
    Da bin ich nicht ganz so bei Dir.
    Wenn Du unzufrieden bist mit der Art und Weise, wie jemand dich behandelt, dann sollte das keine Rechtfertigung für sein Verhalten sein, wenn er andere ebenfalls zur Sau macht. Da gilt es, meiner Meinung nach, Flagge zu zeigen und die Person höflich darum zu bitten (ich-Botschaften wären hier sinnvoll) Dir gegenüber andere Gepflogenheiten an den Tag zu legen.
    Victim-blaming halte ich für den falschen Weg an dieser Stelle.
  9. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Mein Teamleiter macht mich immer runter   
    Da bin ich nicht ganz so bei Dir.
    Wenn Du unzufrieden bist mit der Art und Weise, wie jemand dich behandelt, dann sollte das keine Rechtfertigung für sein Verhalten sein, wenn er andere ebenfalls zur Sau macht. Da gilt es, meiner Meinung nach, Flagge zu zeigen und die Person höflich darum zu bitten (ich-Botschaften wären hier sinnvoll) Dir gegenüber andere Gepflogenheiten an den Tag zu legen.
    Victim-blaming halte ich für den falschen Weg an dieser Stelle.
  10. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Mein Teamleiter macht mich immer runter   
    Da bin ich nicht ganz so bei Dir.
    Wenn Du unzufrieden bist mit der Art und Weise, wie jemand dich behandelt, dann sollte das keine Rechtfertigung für sein Verhalten sein, wenn er andere ebenfalls zur Sau macht. Da gilt es, meiner Meinung nach, Flagge zu zeigen und die Person höflich darum zu bitten (ich-Botschaften wären hier sinnvoll) Dir gegenüber andere Gepflogenheiten an den Tag zu legen.
    Victim-blaming halte ich für den falschen Weg an dieser Stelle.
  11. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von allesweg erhalten in Firma und Fachbereich wechseln oder nicht?   
    Ich wollte dem Junior keine Flausen in den Kopf setzen, noch bevor er angefangen hat. Er wird schon früh genug merken, dass man auch durchaus selbstbewusst über Dingen sprechen können muss, die man sich erst am Vorabend in den Kopf gehämmert hat. Ist eine Consultant-Spezialität. Und meiner Meinung nach der wichtigste Skill eines Beraters: die Auffassungsgabe. 
    Nur sollte man hierfür zunächst einmal das Schwimmen gut genug beherrschen, bevor man es vor Publikum in einem unbekannten Gewässer vorführt. Wenn man aber weder die selbstbewusste Tonspur, noch das fachliche drauf hat, geht's schief. Eins von beiden muss sitzen 😉
    Den dabei erzählten Unsinn biegt man dann im Nachhinein wieder gerade. 🤐
  12. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von allesweg erhalten in Firma und Fachbereich wechseln oder nicht?   
    Ich wollte dem Junior keine Flausen in den Kopf setzen, noch bevor er angefangen hat. Er wird schon früh genug merken, dass man auch durchaus selbstbewusst über Dingen sprechen können muss, die man sich erst am Vorabend in den Kopf gehämmert hat. Ist eine Consultant-Spezialität. Und meiner Meinung nach der wichtigste Skill eines Beraters: die Auffassungsgabe. 
    Nur sollte man hierfür zunächst einmal das Schwimmen gut genug beherrschen, bevor man es vor Publikum in einem unbekannten Gewässer vorführt. Wenn man aber weder die selbstbewusste Tonspur, noch das fachliche drauf hat, geht's schief. Eins von beiden muss sitzen 😉
    Den dabei erzählten Unsinn biegt man dann im Nachhinein wieder gerade. 🤐
  13. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Listener erhalten in Firma und Fachbereich wechseln oder nicht?   
    Meine persönliche Meinung: Ich kann nur zu etwas beraten, wo ich auch Ahnung von habe. Alles andere sind nur Luftnummern und Schaumschlägerei, was nicht gerade zum guten Ruf der Beratungsbranche beiträgt.
    Ein für mich sinnvoller Weg wäre erst einmal schauen, welches Themengebiet man beackern möchte. Dann sich dort Wissen anzueignen, gerne inhouse. Wenn man dann noch in die Beratung will: ab ins Consulting. Mit einer soliden Basis an Fachwissen. Dort lernt man dann dann das Beratungsgeschäft on top.
    Verstehe mich nicht falsch: klar, kannst Du als Junior Berater ohne Fach- und Beratungserfahrung einsteigen und sich alles gleichzeitig erarbeiten. Aber wenn Du vom Themengebiet keine Ahnung hast und auch noch nicht sicher in der Kommunikation mit Kunden bist, ist es ungleich schwerer, als wenn Du zumindest auf einem der Beine einen sicheren Stand hast. So wackelst Du vielleicht, fällst aber nicht gleich um, wenn der Wind rauer wird.
  14. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Listener erhalten in Firma und Fachbereich wechseln oder nicht?   
    Meine persönliche Meinung: Ich kann nur zu etwas beraten, wo ich auch Ahnung von habe. Alles andere sind nur Luftnummern und Schaumschlägerei, was nicht gerade zum guten Ruf der Beratungsbranche beiträgt.
    Ein für mich sinnvoller Weg wäre erst einmal schauen, welches Themengebiet man beackern möchte. Dann sich dort Wissen anzueignen, gerne inhouse. Wenn man dann noch in die Beratung will: ab ins Consulting. Mit einer soliden Basis an Fachwissen. Dort lernt man dann dann das Beratungsgeschäft on top.
    Verstehe mich nicht falsch: klar, kannst Du als Junior Berater ohne Fach- und Beratungserfahrung einsteigen und sich alles gleichzeitig erarbeiten. Aber wenn Du vom Themengebiet keine Ahnung hast und auch noch nicht sicher in der Kommunikation mit Kunden bist, ist es ungleich schwerer, als wenn Du zumindest auf einem der Beine einen sicheren Stand hast. So wackelst Du vielleicht, fällst aber nicht gleich um, wenn der Wind rauer wird.
  15. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Anonymous69 erhalten in Ausbildung oder Studium Wirtschaftsinformatik?   
    Mit einem Studium lässt Du Dir Türen offen, die mit einer Ausbildung evtl. verschlossen bleiben würden.
    Während Du dich auch mit einem Studium in der Systemadministration verwirklichen kannst, wenn Du darauf Lust hast, wird es schwerer z. B. in Research&Development oder in höhere Leitungspositionen (sie ÖD) rein zu kommen, wenn nur eine Ausbildung auf dem Papier steht.
    Ich bin den Weg der Ausbildung gegangen und habe im Nachhinein noch ein Studium drangehängt. Und es nicht bereut. Ob mein Werdegang anders verlaufen wäre, hätte ich nicht studiert, kann ich mangels Zeitmaschine nicht sagen. Ich denke aber nicht, dass es geschadet hat. Ob die Bildungsrendite die ~10 Jahre Verzicht jedoch aufwiegt, oder ein anderer Weg sinnvoller gewesen wäre, darüber kann man gerne diskutieren.
    Was aber wenig sinnvoll ist, ist es sich Semester für semester durch etwas zu schleppen, was einem so gar nicht zusagt. Vielleicht belegst Du mal die ein oder andere Grundlagenvorlesung zu Probe? Evtl. fällt die Entscheidung dann ganz, ganz schnell.
  16. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Anonymous69 erhalten in Ausbildung oder Studium Wirtschaftsinformatik?   
    Mit einem Studium lässt Du Dir Türen offen, die mit einer Ausbildung evtl. verschlossen bleiben würden.
    Während Du dich auch mit einem Studium in der Systemadministration verwirklichen kannst, wenn Du darauf Lust hast, wird es schwerer z. B. in Research&Development oder in höhere Leitungspositionen (sie ÖD) rein zu kommen, wenn nur eine Ausbildung auf dem Papier steht.
    Ich bin den Weg der Ausbildung gegangen und habe im Nachhinein noch ein Studium drangehängt. Und es nicht bereut. Ob mein Werdegang anders verlaufen wäre, hätte ich nicht studiert, kann ich mangels Zeitmaschine nicht sagen. Ich denke aber nicht, dass es geschadet hat. Ob die Bildungsrendite die ~10 Jahre Verzicht jedoch aufwiegt, oder ein anderer Weg sinnvoller gewesen wäre, darüber kann man gerne diskutieren.
    Was aber wenig sinnvoll ist, ist es sich Semester für semester durch etwas zu schleppen, was einem so gar nicht zusagt. Vielleicht belegst Du mal die ein oder andere Grundlagenvorlesung zu Probe? Evtl. fällt die Entscheidung dann ganz, ganz schnell.
  17. Like
    Kwaiken reagierte auf Enno in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ja habe ich.
    hmm. Mut. Glaube die größte Überwindung war überhaupt mal sich umzuschauen. Bei mir kamen viele Dinge zusammen.
     
    Ich war bei meinem alten Arbeitgeber grundsätzlich zufrieden.
    Aber!
    1. es sind in den letzten Monaten viele Kollegen gegangen, somit war auch dort erstmal ein neues Team da mit dem man sich erstmal zusammen finden muss.
    2. der Kunde den ich betreut habe, zu 100%, ist zum 1.1.2020 gegangen. Er hatte damals den Vertrag nicht verlängert. Damit kamen für mich neue Aufgaben. Das bedeutete aber für mich, entweder ich mache Aufgaben die mir Spaß machen aber meinen Job nicht bezahlen oder ich mache Aufgaben die mir nicht so viel Spaß machen die mich aber bezahlen würden. Weil mein alter AG keinen neuen Kunden in der Art wie den alten gewinnen konnte.
    Für mich war dann quasi die Entscheidung, mache ich was was mir spaß macht für das ich aber deutlich überbezahlt bin und weis das über kurz oder lang der Druck kommt dinge zu tun die meinen Job finanzieren, tue ich was was mir keinen Spaß macht aber meinen Job finanziert oder mache ich mal die Ohren auf und höre mich auf dem Markt um.
     
    Und just zu dem Zeitpunkt kam der HeadHunter um die Ecke der mir schon meinen alten Job vermittelt hatte. Er hatte dann zwar nicht den perfekten Job, aber sein Kollege. Und ja den hab ich dann auch direkt genommen. Waren noch 2-3 andere mit im Rennen zum Anfang. aber der jetzige war irgendwie von Anfang an klar das er der beste von allen ist.
    - etwas mehr Geld
    - weniger Verantowrtung
    - das was ich machen will
    - wieder beim Endkunden
    - und auch noch bei mir in der Gegend, also kein Umziehen oder lange Pendeleien
  18. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Vielleicht hat COVID19 neben den negativen Seiten hier wenigstens eine positive und die Arbeitgeber merken, dass ihre Angestellten doch von zu Hause arbeiten können und bieten das verstärkt an.
    Einige Firmen suchen derzeit auch ausschließlich remote. Weltweit. Die haben in einigen Ländern gar keine Büros, da geht nur remote zu suchen und sich auf seine Mitarbeiter zu verlassen, dass sie im HO keine Däumchen drehen.
    Aber aus meiner Erfahrung liegt es zu 99% nicht an den Mitarbeitern, wenn kein HO angeboten wird, sondern am Chef. Denn oft hat dieser selbst nicht genügend Disziplin, um von zu Hause aus zu arbeiten. Und wenn das schon der allmächtige Chef nicht kann, wie soll das ein normalsterblicher Mitarbeiter bewerkstelligen? Unvorstellbar!
  19. Haha
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Unterforderung im Beruf, auf dem Laufenden bleiben   
    Bitte was?! 😳
  20. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Vielleicht hat COVID19 neben den negativen Seiten hier wenigstens eine positive und die Arbeitgeber merken, dass ihre Angestellten doch von zu Hause arbeiten können und bieten das verstärkt an.
    Einige Firmen suchen derzeit auch ausschließlich remote. Weltweit. Die haben in einigen Ländern gar keine Büros, da geht nur remote zu suchen und sich auf seine Mitarbeiter zu verlassen, dass sie im HO keine Däumchen drehen.
    Aber aus meiner Erfahrung liegt es zu 99% nicht an den Mitarbeitern, wenn kein HO angeboten wird, sondern am Chef. Denn oft hat dieser selbst nicht genügend Disziplin, um von zu Hause aus zu arbeiten. Und wenn das schon der allmächtige Chef nicht kann, wie soll das ein normalsterblicher Mitarbeiter bewerkstelligen? Unvorstellbar!
  21. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Kellerbräune erhalten in Probezeit - Füße stillhalten oder konstruktive "Kritik" äußern?   
    Bin mir dieses Mal nicht sicher, ob ich dem allgemeinen Tenor zustimmen kann.
    Auf der einen Seite  ist es sicherlich vorteilhaft, wenn man jemanden hat, der aus einer frischen Perspektive Dinge anschauen und beurteilen kann. Sicher kann man hier die ein oder andere Sache mitnehmen. Auf der anderen Seite weiß jemand nach 4 Wochen noch nicht warum der Hase läuft wie er läuft und viele vermeintliche "Verbesserungsvorschläge" sind mit etwas mehr Hintergrundinformation dann am Ende dann doch keine oder vielleicht nicht durchführbar. 
    Evtl. wäre es sinnvoller hier zunächst einmal einen Schritt zurück zu gehen, zuzuhören und zuzusehen. Notiere Dir alle deine Verbesserungsvorschläge. Die Probleme laufen Dir schon nicht weg. Und in einigen Monaten hast Du mehr Hintergrundwissen, kannst vielleicht den ein oder anderen Punkt streichen und bist bei anderen Dingen noch sattelfester, die als Verbesserung vorzuschlagen.
    Und wenn Du explizit gefragt wirst, kannst Du ja antworten: "Ich möchte mir alles zunächst einmal ganz genau ansehen, um eine umfassende Informationsbasis haben und zu verstehen warum es ist wie es ist. Dann komme ich gerne auf Sie zu." - mir wäre so eine Antwort zumindest deutlich sympathischer als ein vorschneller Verbesserungsvorschlag.
  22. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Vielleicht hat COVID19 neben den negativen Seiten hier wenigstens eine positive und die Arbeitgeber merken, dass ihre Angestellten doch von zu Hause arbeiten können und bieten das verstärkt an.
    Einige Firmen suchen derzeit auch ausschließlich remote. Weltweit. Die haben in einigen Ländern gar keine Büros, da geht nur remote zu suchen und sich auf seine Mitarbeiter zu verlassen, dass sie im HO keine Däumchen drehen.
    Aber aus meiner Erfahrung liegt es zu 99% nicht an den Mitarbeitern, wenn kein HO angeboten wird, sondern am Chef. Denn oft hat dieser selbst nicht genügend Disziplin, um von zu Hause aus zu arbeiten. Und wenn das schon der allmächtige Chef nicht kann, wie soll das ein normalsterblicher Mitarbeiter bewerkstelligen? Unvorstellbar!
  23. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Vielleicht hat COVID19 neben den negativen Seiten hier wenigstens eine positive und die Arbeitgeber merken, dass ihre Angestellten doch von zu Hause arbeiten können und bieten das verstärkt an.
    Einige Firmen suchen derzeit auch ausschließlich remote. Weltweit. Die haben in einigen Ländern gar keine Büros, da geht nur remote zu suchen und sich auf seine Mitarbeiter zu verlassen, dass sie im HO keine Däumchen drehen.
    Aber aus meiner Erfahrung liegt es zu 99% nicht an den Mitarbeitern, wenn kein HO angeboten wird, sondern am Chef. Denn oft hat dieser selbst nicht genügend Disziplin, um von zu Hause aus zu arbeiten. Und wenn das schon der allmächtige Chef nicht kann, wie soll das ein normalsterblicher Mitarbeiter bewerkstelligen? Unvorstellbar!
  24. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Vielleicht hat COVID19 neben den negativen Seiten hier wenigstens eine positive und die Arbeitgeber merken, dass ihre Angestellten doch von zu Hause arbeiten können und bieten das verstärkt an.
    Einige Firmen suchen derzeit auch ausschließlich remote. Weltweit. Die haben in einigen Ländern gar keine Büros, da geht nur remote zu suchen und sich auf seine Mitarbeiter zu verlassen, dass sie im HO keine Däumchen drehen.
    Aber aus meiner Erfahrung liegt es zu 99% nicht an den Mitarbeitern, wenn kein HO angeboten wird, sondern am Chef. Denn oft hat dieser selbst nicht genügend Disziplin, um von zu Hause aus zu arbeiten. Und wenn das schon der allmächtige Chef nicht kann, wie soll das ein normalsterblicher Mitarbeiter bewerkstelligen? Unvorstellbar!
  25. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Kellerbräune erhalten in Probezeit - Füße stillhalten oder konstruktive "Kritik" äußern?   
    Bin mir dieses Mal nicht sicher, ob ich dem allgemeinen Tenor zustimmen kann.
    Auf der einen Seite  ist es sicherlich vorteilhaft, wenn man jemanden hat, der aus einer frischen Perspektive Dinge anschauen und beurteilen kann. Sicher kann man hier die ein oder andere Sache mitnehmen. Auf der anderen Seite weiß jemand nach 4 Wochen noch nicht warum der Hase läuft wie er läuft und viele vermeintliche "Verbesserungsvorschläge" sind mit etwas mehr Hintergrundinformation dann am Ende dann doch keine oder vielleicht nicht durchführbar. 
    Evtl. wäre es sinnvoller hier zunächst einmal einen Schritt zurück zu gehen, zuzuhören und zuzusehen. Notiere Dir alle deine Verbesserungsvorschläge. Die Probleme laufen Dir schon nicht weg. Und in einigen Monaten hast Du mehr Hintergrundwissen, kannst vielleicht den ein oder anderen Punkt streichen und bist bei anderen Dingen noch sattelfester, die als Verbesserung vorzuschlagen.
    Und wenn Du explizit gefragt wirst, kannst Du ja antworten: "Ich möchte mir alles zunächst einmal ganz genau ansehen, um eine umfassende Informationsbasis haben und zu verstehen warum es ist wie es ist. Dann komme ich gerne auf Sie zu." - mir wäre so eine Antwort zumindest deutlich sympathischer als ein vorschneller Verbesserungsvorschlag.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung