Zum Inhalt springen

Kwaiken

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    2.905
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    80

Reputationsaktivitäten

  1. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Krank sein und trotzdem arbeiten   
    Was ich persönlich als hochgradig fahrlässig einstufen würde, sofern es wirklich um Abwesenheit geht.
    In diesem Fall billigt es der Arbeitgeber nicht nur, nein, er honoriert es sogar noch, wenn Mitarbeiter schniefend und hustend ("Ich kann noch arbeiten!!!") zur Arbeit kommen und ihre Kollegen anstecken.
    Für mich grenzen diese Modelle an Körperverletzung.
  2. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Krank sein und trotzdem arbeiten   
    Was ich persönlich als hochgradig fahrlässig einstufen würde, sofern es wirklich um Abwesenheit geht.
    In diesem Fall billigt es der Arbeitgeber nicht nur, nein, er honoriert es sogar noch, wenn Mitarbeiter schniefend und hustend ("Ich kann noch arbeiten!!!") zur Arbeit kommen und ihre Kollegen anstecken.
    Für mich grenzen diese Modelle an Körperverletzung.
  3. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Krank sein und trotzdem arbeiten   
    Würde ich nicht machen.
    Grippe, Schnupfen und gebrochenes Bein kennt jeder und kann einordnen, ob man damit noch arbeiten kann oder nicht. Diese schlecht greifbaren und zum Glück doch eher selteneren Krankheiten haben jedoch den Nebeneffekt, dass die Einordnung für die Normalsterblichen mangels Kontakt mit den Krankheitsbildern eher schwierig ist. Im Hinterkopf schwirrt dann bei dem ein oder anderen der subjektive und unberechtigte Gedanke der HO-Erschleichung mit.
    Krank ist krank.
    Wenn etwas "brennt" wird der Chef dich schon von alleine Fragen, ob Du das nicht im HO erledigen könntest. Wenn Du dann im HO daran arbeitest, denkst keiner mehr "Der hat sich wieder HO erschlichen!", sondern freut sich über Deine Hilfsbereitschaft.
  4. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Krank sein und trotzdem arbeiten   
    Würde ich nicht machen.
    Grippe, Schnupfen und gebrochenes Bein kennt jeder und kann einordnen, ob man damit noch arbeiten kann oder nicht. Diese schlecht greifbaren und zum Glück doch eher selteneren Krankheiten haben jedoch den Nebeneffekt, dass die Einordnung für die Normalsterblichen mangels Kontakt mit den Krankheitsbildern eher schwierig ist. Im Hinterkopf schwirrt dann bei dem ein oder anderen der subjektive und unberechtigte Gedanke der HO-Erschleichung mit.
    Krank ist krank.
    Wenn etwas "brennt" wird der Chef dich schon von alleine Fragen, ob Du das nicht im HO erledigen könntest. Wenn Du dann im HO daran arbeitest, denkst keiner mehr "Der hat sich wieder HO erschlichen!", sondern freut sich über Deine Hilfsbereitschaft.
  5. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Whitehammer03 erhalten in Erste Gespräche für Job nach Ausbildung.   
    Da musste ich gerade tatsächlich lachen. Bei einer meiner Consulting-Stellen hatte ich nach den Zielen gefragt und ob sie realistisch sind. Antwort der Cheffin damals: "Man muss schon ein wenig strecken. Aber sonst wäre es ja langweilig". Zielvereinbarung: 200 Tage mussten abrechenbar sein. Reisezeit wird dem Kunden in Rechnung gestellt, aber zählt nicht in die Util vom MA.
    Dito. Trägt massiv zum Wohlbefinden bei.
  6. Danke
    Kwaiken hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Habe ich auch gedacht. Aber nein.
    Quelle: https://www.kupka-stillfried.de/aktuell/gilt-reisezeit-als-arbeitszeit
    Quelle: https://www.afa-anwalt.de/arbeitsrecht-ratgeber/arbeitszeit/dienstreise-als-arbeitszeit/
    Quelle: https://rheinischearbeitsrechtstage.de/wp-content/uploads/2019/09/190830-012-neues-zum-arbeitszeitrecht.pdf (Richter AG Köln, 2019)
    Quelle: https://www.karriere.de/mein-recht/urteil-des-bundesarbeitsgerichts-dienstreisezeit-arbeitszeit-/23218162.html (geht auch auf das zitierte Urteil ein)
  7. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ich muss sagen, dass mich das hier am meisten stört:
    Mittlerweile wird ja nicht gesagt, dass Reisezeit pauschal Arbeitszeit ist. Sondern es gilt tatsächlich als Ruhezeit, sofern öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden (und nicht gearbeitet wird oder ohne Weisung freiwillig gearbeitet wird; aber wie man sich auf einem 12h Flug in der Eco "ausruhen" soll, muss mir mal einer zeigen). Mit einigen Ausnahmen:
    Bei Außendienstmitarbeitern ohne fest zugewiesenen Arbeitsort. Hier zählt die Fahrzeit als Arbeitszeit. Erfolgt die Dienstreise während der Arbeitszeit, zählen Fahrten (Auto, Flug- oder Zugfahrt) als Arbeitszeit – auch dann, wenn der Arbeitnehmer nicht arbeitet. Wenn das Gehalt deutlich oberhalb der allgemeinen durchschnittlichen Bezahlung der übrigen Beschäftigten liegt, kann der Vergütungsanspruch ausscheiden. Nach vielen Jahren in der Beratung war das eine der Klauseln, nach denen ich mich zuerst erkundigt habe, wenn ein AG-Wechsel anstand. U. a. hieran sieht man wirklich gut, wie eine Firma ihre MA wertgeschätzt.
  8. Like
    Kwaiken reagierte auf TooMuchCoffeeMan in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Sehe ich auch so. 
    Anhand der Daten im Gehaltsthread kann man ja relativ leicht erraten welches Unternehmen das ist. Eine ehemalige Kollegin ist dorthin gewechselt. Ich hatte ebenfalls ein Angebot vorliegen. Der wenig wertschätzende Umgang mit der Zeit der Mitarbeiter hat dort Methode. Und das Gehalt hat ehrlich gesagt auch nicht gepasst.
  9. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ich muss sagen, dass mich das hier am meisten stört:
    Mittlerweile wird ja nicht gesagt, dass Reisezeit pauschal Arbeitszeit ist. Sondern es gilt tatsächlich als Ruhezeit, sofern öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden (und nicht gearbeitet wird oder ohne Weisung freiwillig gearbeitet wird; aber wie man sich auf einem 12h Flug in der Eco "ausruhen" soll, muss mir mal einer zeigen). Mit einigen Ausnahmen:
    Bei Außendienstmitarbeitern ohne fest zugewiesenen Arbeitsort. Hier zählt die Fahrzeit als Arbeitszeit. Erfolgt die Dienstreise während der Arbeitszeit, zählen Fahrten (Auto, Flug- oder Zugfahrt) als Arbeitszeit – auch dann, wenn der Arbeitnehmer nicht arbeitet. Wenn das Gehalt deutlich oberhalb der allgemeinen durchschnittlichen Bezahlung der übrigen Beschäftigten liegt, kann der Vergütungsanspruch ausscheiden. Nach vielen Jahren in der Beratung war das eine der Klauseln, nach denen ich mich zuerst erkundigt habe, wenn ein AG-Wechsel anstand. U. a. hieran sieht man wirklich gut, wie eine Firma ihre MA wertgeschätzt.
  10. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ich muss sagen, dass mich das hier am meisten stört:
    Mittlerweile wird ja nicht gesagt, dass Reisezeit pauschal Arbeitszeit ist. Sondern es gilt tatsächlich als Ruhezeit, sofern öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden (und nicht gearbeitet wird oder ohne Weisung freiwillig gearbeitet wird; aber wie man sich auf einem 12h Flug in der Eco "ausruhen" soll, muss mir mal einer zeigen). Mit einigen Ausnahmen:
    Bei Außendienstmitarbeitern ohne fest zugewiesenen Arbeitsort. Hier zählt die Fahrzeit als Arbeitszeit. Erfolgt die Dienstreise während der Arbeitszeit, zählen Fahrten (Auto, Flug- oder Zugfahrt) als Arbeitszeit – auch dann, wenn der Arbeitnehmer nicht arbeitet. Wenn das Gehalt deutlich oberhalb der allgemeinen durchschnittlichen Bezahlung der übrigen Beschäftigten liegt, kann der Vergütungsanspruch ausscheiden. Nach vielen Jahren in der Beratung war das eine der Klauseln, nach denen ich mich zuerst erkundigt habe, wenn ein AG-Wechsel anstand. U. a. hieran sieht man wirklich gut, wie eine Firma ihre MA wertgeschätzt.
  11. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Th0mKa erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ich muss sagen, dass mich das hier am meisten stört:
    Mittlerweile wird ja nicht gesagt, dass Reisezeit pauschal Arbeitszeit ist. Sondern es gilt tatsächlich als Ruhezeit, sofern öffentliche Verkehrsmittel genutzt werden (und nicht gearbeitet wird oder ohne Weisung freiwillig gearbeitet wird; aber wie man sich auf einem 12h Flug in der Eco "ausruhen" soll, muss mir mal einer zeigen). Mit einigen Ausnahmen:
    Bei Außendienstmitarbeitern ohne fest zugewiesenen Arbeitsort. Hier zählt die Fahrzeit als Arbeitszeit. Erfolgt die Dienstreise während der Arbeitszeit, zählen Fahrten (Auto, Flug- oder Zugfahrt) als Arbeitszeit – auch dann, wenn der Arbeitnehmer nicht arbeitet. Wenn das Gehalt deutlich oberhalb der allgemeinen durchschnittlichen Bezahlung der übrigen Beschäftigten liegt, kann der Vergütungsanspruch ausscheiden. Nach vielen Jahren in der Beratung war das eine der Klauseln, nach denen ich mich zuerst erkundigt habe, wenn ein AG-Wechsel anstand. U. a. hieran sieht man wirklich gut, wie eine Firma ihre MA wertgeschätzt.
  12. Positiv
    Kwaiken hat eine Reaktion von allesweg erhalten in Notwendiger "Skill-Fit" für Bewerbung   
    Meiner Meinung ist nicht das "Skillset" das wichtigste Asset, sondern das Wollen und die Auffassungsgabe. In der Reihenfolge.
    Ich nehme lieber jemanden mit einem halben Jahr Erfahrung, der für ein Thema "brennt" und sich darin auch selbstständig und proaktiv (innerhalb der Arbeitszeit!) einarbeiten möchte, als einen mit 5 Jahren Erfahrung, der für jedes neue Feature erst einmal Frontaluntericht beantragt und davor keinen Finger rührt.
  13. Positiv
    Kwaiken hat eine Reaktion von allesweg erhalten in Notwendiger "Skill-Fit" für Bewerbung   
    Meiner Meinung ist nicht das "Skillset" das wichtigste Asset, sondern das Wollen und die Auffassungsgabe. In der Reihenfolge.
    Ich nehme lieber jemanden mit einem halben Jahr Erfahrung, der für ein Thema "brennt" und sich darin auch selbstständig und proaktiv (innerhalb der Arbeitszeit!) einarbeiten möchte, als einen mit 5 Jahren Erfahrung, der für jedes neue Feature erst einmal Frontaluntericht beantragt und davor keinen Finger rührt.
  14. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Benbolon erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Würde ich unterschreiben. Dieses "inoffiziell" ist nur solange gut, wie es für den AG gut ist. Problem ist deinen Unmut zu kommunizieren, ohne als Querulant dazustehen.
    Da würde ich die passive Herangehensweise des "zufälligen" Nicht-erreichbar-seins empfehlen. Wenn man Gemecker kommt: "Sorry, habe nicht auf's Handy geguckt" und vorschlagen, dass man das doch auf ein solides Fundament mit festgelegter Rufbereitschaft und Zeiten stellen möge. Hier erledigen sich die meisten Rufbereitschaften ganz schnell. Oder werden entsprechend vergütet/ausgeglichen. 
  15. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Benbolon erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Würde ich unterschreiben. Dieses "inoffiziell" ist nur solange gut, wie es für den AG gut ist. Problem ist deinen Unmut zu kommunizieren, ohne als Querulant dazustehen.
    Da würde ich die passive Herangehensweise des "zufälligen" Nicht-erreichbar-seins empfehlen. Wenn man Gemecker kommt: "Sorry, habe nicht auf's Handy geguckt" und vorschlagen, dass man das doch auf ein solides Fundament mit festgelegter Rufbereitschaft und Zeiten stellen möge. Hier erledigen sich die meisten Rufbereitschaften ganz schnell. Oder werden entsprechend vergütet/ausgeglichen. 
  16. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Cyber3105 erhalten in Welche Skills zusätzlich zum Rahmenlehrplan sinnvoll?   
    Wenn Du deine Erfüllung im "Papier schwarz machen" findest, who am I to judge? Das ist z. B. ein Katalog für den IT Grundschutz-Berater.
  17. Haha
    Kwaiken hat eine Reaktion von Showtime86 erhalten in Home Office jetzt und nach Corona   
    In meinem Bekanntenkreis fanden die meisten HO auch immer ganz toll und sahen in der körperlichen Präsenz im Office keinen Mehrwert. Die Einstellung hat sich jedoch schlagartig geändert, als Kinder ins Spiel kamen. Und jetzt streiten sich die frischgebackenen Eltern, wer das Auto bekommt und auf dem Weg ins Büro 2 Stunden im Stau stehen darf 😉 
  18. Positiv
    Kwaiken hat eine Reaktion von Cyber3105 erhalten in Welche Skills zusätzlich zum Rahmenlehrplan sinnvoll?   
    Das was dich interessiert.
    Ich weiß, dass sich mit ~40 Lenzen die Prioritäten etwas verschieben und man nicht mehr so rosig auf das Arbeitsleben guckt, wie direkt nach der Ausbildung und dem Studium. Aber Du hast noch 27 Jahre vor Dir. Willst Du wirklich jedem Trend hinterher rennen, der gerade als "sinnvoll" durch das Dorf getrieben wird und 8h/Tag etwas tun, worauf Du evtl. gar keine Lust hast?
    Wenn Du (noch) nicht weißt, was Du spannend findest: schnupper einfach mal in alles rein und entscheide dann, ob es etwas ist, was Du langfristig machen möchtest.
    Für gute Arbeit bekommt man am Ende auch gutes Geld. Und persönlich bin ich der Meinung, dass man nur dann wirklich gute Arbeit leisten kann, wenn man sie auch wirklich gerne macht.
  19. Like
    Kwaiken reagierte auf allesweg in Häufiger Jobwechsel, wie seht ihr das?   
    ich fürchte er meint diese freundliche Dienstleister, welche eine Provision fürs Vergebene an Suchende vermitteln wollen
    Aber bitte vorher von drölf Leuten die steuerrechtliche Zulässigkeit prüfen lassen! Oh dann wird's zu teuer. Nee, dann doch nicht!
    So was wie individuell auf den Gehaltssklaven eingehen?
    Aberaber die Gleichbehandlung körperlich Beeinträchtigter!
    Den Widerspruch zwischen den Worten Arbeitszeit und Team-Event merkst du selbst?
     
    Nur zur Sicherheit: Wer die Ironie nicht findet, hat den Sarkasmus übersehen!
  20. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Home Office jetzt und nach Corona   
    Mag sein. Aber der Grund für das Hybridmodell ist, meiner Meinung nach, nicht das was Du zu implizieren versuchst (Produktivitätseinbruch durch HO). Sondern einfach der Wunsch vieler der Kollegen nach Gesellschaft (social connections). Wie es auch in der Studie genannt wird. Menschen sind eben größtenteils soziale Wesen.
    Unter diesem Gesichtspunkt wäre die Aussage "Google führt hybrid ein, weil Produktivitätseinbruch im HO!" mindestens irreführend, denn sie lässt einen wichtigen Nebensatz weg. Genauso falsch wäre es zu sagen "Google hat Produktivitäts-gains im HO!", denn dieser Satz lässt nämlich auch einen relevanten Teil unter den Tisch fallen. Richtiger, und ehrlicher wäre es zu sagen: "Google führt hybrid-Modell ein, weil die Mitarbeiter sich mehr soziale Kontakte wünschen, obwohl mittlerweile Produktivitätssteigerungen zu verzeichnen sind, nachdem die Produktivität im HO erst eingebrochen und sich nach einem Jahr wieder erholt hat".
    Aber wenn es der eigenen Argumentation dienlich ist, ist es einfacher zu sagen, "dass die Produktivität "abgemschiert" ist bei 100% HO" und Dinge zu verschweigen, als ehrlicherweise alle Fakten direkt auf den Tisch zu legen und Ross und Reiter zu nennen: "... dass die Produktivität zu Beginn der Pandemie und der Remotearbeit "abgemschiert" ist bei 100% HO. Bis sie sich nach einem Jahr wieder auf vor-Pandemie Niveau befand und sogar letztendlich zugenommen hat"
    Mittlerweile sollten den meisten diese Art der Argumentationsführung von Politikern bekannt sein.
    Aber ja, jeder darf, wie er mag. Und zum Glück sind wir alle des Lesens mächtig und können nach Quellenlektüre unsere eigenen Schlüsse ziehen 😉
  21. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Home Office jetzt und nach Corona   
    Indem man Teilsätze aus vermeintlichen Quellen zusammenkopiert, wird versucht ein neues Mosaikgemälde zu kreieren, dass zu dem eigenen Weltbild passt. Und wenn man drauf hingewiesen wird, kommt man mit "wörtlichen Zitaten" mit "Quellen zum selbst lesen". Dass die Zitate aus dem Zusammenhang gerissen und unvollständig sind, wird geflissentlich unterschlagen. Geschenkt.
    Deine Bemühungen in allen Ehren, Graustein. Aber ich glaube hier ist sie leider vergebens.
  22. Positiv
    Kwaiken reagierte auf Graustein in Home Office jetzt und nach Corona   
    Ich würde auch noch folgendes ins Spiel werfen:
    Da kommt ne Pandemie daher, hunderttausend Menschen sterben, viele mehr sind krank, man hat massive Einschnitte im privaten Leben, darf kaum jemanden treffen, fast alles dicht, Urlaub kann man quasi auch vergessen. Kinder müssen daheim betreut werden weil Schule und Kindergarten zu hat und dann nimmt die Produktivität ab? Hmmmmm wer hätte das gedacht, ich würde mal behaupten, die Produktivität hätte auch ohne HO abgenommen, weil viele Menschen einfach mit anderen Dingen beschäftigt waren bzw. der Kopf halt nicht richtig frei war für Arbeit.
  23. Danke
    Kwaiken reagierte auf Graustein in Home Office jetzt und nach Corona   
    Kannst oder willst nicht?
    und jetzt 6-16 jährige mit Erwachsenen vergleichen?
  24. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Home Office jetzt und nach Corona   
    Und das führst du alleine auf den Umstand HO zurück, und nicht auf die Pandemie selbst und die zunächst notwendige Umstellung auf Full Remote, was die Dauer von einem Jahr für die Umstellung impliziert, bis sich das eingepegelt und sogar in gains gemündet ist?
    Okay.
    Ich persönlich lese das anders.
  25. Like
    Kwaiken hat eine Reaktion von Bitschnipser erhalten in Home Office jetzt und nach Corona   
    Wo liest Du raus, dass sie "abgeschmiert" ist?
    Selbst die Headline ist "... Despite Productivity Gains at Home"
    Und im Artikel steht: "Google software engineers reported something in a recent survey that surprised higher-ups: they felt as productive working from home as they did before the pandemic.".
    Für mich heißt das, Google will die Leute im Office obwohl Produktivität zugenommen hat. Und in einem Survey fühlen sie sich genauso produktiv im HO wie vor der Pandemie. Sie wollen ins Office, weil sie sich mehr "collaboration and social connections" wünschen.
    Oder ist mein Englisch jetzt komplett off track hier?!

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung