Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'routing'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

11 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Leute, aktuell bereite ich mich auf die Abschlussklausur Winter 2019 vor. Leider habe ich noch ein paar Schwierigkeiten was Routing angeht. Könnt ihr mir da weiterhelfen oder eine gute Literatur an die Hand geben? Bei den Abbildungen ist das Routing soweit verständlich, aber ich frage mich hierbei, wieso be Router Vertrieb der Startpunkt die 172.16.0.0 ist. Oder anders gefragt, wieso fängt das Routing bei der Netzadresse von "Produktion" an? Danke schon mal für eure Hilfe!
  2. Hallo allerseits. Ich schlage mich schon einige Tage und Wochen mit dem Thema Routing zwischen zwei unterschiedlichen Firewalls herum, da wir unsere "alte" Kerio Control Box loswerden möchten. Leider komme ich nicht wirklich weiter. Ich vermute, dass ich da etwas zwischen den beiden Firewalls nicht richtig anwende, daher wäre es super wenn ihr mal drüber schauen könnt. Physikalisches Setup: Mehrere HPE-Switches mit VLAN's und Trunking Kerio Control Box (altes IP-Netz) Netgate XG-7100 1U HA (neues 10er-Netz für LAN und kommendes VOIP getrennt) Logisches Setup: VLANs mit Trunking über die verschiedenen Switches - funktioniert auch alles, kein Problem. 1 - Default LAN (192.168.2.0/24) 5 - VOIP (10.22.0.0/24) 10 - LAN_NEU (10.20.0.0/8) Ziel: Softe Migration in ein 10er-Netz (LAN_NEU) Bereitstellung eines VOIP VLAN, da wir demnächst umstellen müssen... Die beiden Firewalls sollen im Optimalfall in beide Richtungen routen, sodass ich manuell Server für Server und die ganzen Clients in das VLAN umziehen kann. Problemstellung: Derzeit habe ich zwar ein Setup, welches mir die problemlose Verbindung von "LAN_ALT" in "VOIP" ermöglicht, jedoch nicht in die andere Richtung. Ich habe die Vermutung dass es etwas mit der Kerio Control Box zutun hat, da die auch eher "eigenwillig" einzurichten ist, finde ich. Vielleicht kennt sich jemand ja mit beiden Produkten aus? Ping von LAN_ALT nach Host in VOIP ist möglich Ping von VOIP nach LAN_ALT ist nur bis zur Kerio Box möglich (192.168.2.1/24), nicht zu den Servern oder Clients. Kerio: Eigene IP: 192.168.2.1/24 Statische Route für 10.22.0.0/24 nach 192.168.2.4/24(CARP IP der pfSense) pfSense: Schnittstelle LAN_ALT mit jeweils IP 192.168.2.2/24(pfSense01) und 192.168.2.3/24(pfSense02) Darüber dann CARP auf 192.168.2.4/24 Eine statische Route kann ich hier nicht mehr hinterlegen, da die mit dem Netzwerk auf dem Interface kollidiert. Wäre das vielleicht die Lösung? Das Interface zu löschen und die statische Route anzulegen? Bei der Kerio war das ja auch nicht notwendig, dort kann man auch fröhlich Netzwerk-Loops erzeugen. Hier noch Screenshots der Konfiguration: Kerio Schnittstellen: (sind deaktiviert, da es mit diesen nicht geklappt hat) Kerio Regel: Kerio Routen: pfSense: LAN_ALT auf VLAN 4091 (lagg0) Kein Gateway, nur Interface. Regeln: (Nicht wundern, das ist so offen bis ich das Problem eingrenzen/lösen kann) ^ LAN net bei der DNS Regel ist in diesem Falle LANALT net, der Fehler ist mir gerade aufgefallen, tut aber nichts zur sache 🙂 Jemand ideen?
  3. Hallo, ich brauche etwas Hilfe. Unsere Aussenstandorte sind per VPN jeweils mit zentralen Router verbunden. Für ein Projekt muss ich etwas am Routing ändern. Dafür muss der Zugriff auf eine bestimmte externe IP gesteuert werden: 1) entweder direkte Verbindung a la "Aussenstandort <-> externe IP" (das klappt jetztr schon, ohne dass ich etwas ändern muss!) 2) oder übe Umweg "Aussenstandort <-> zentraler VPN Router <-> externe IP" (daran scheitere ich gerade) Wie kann ich es am einfachsten bewerkstelligen? Firewall? Routing Einträge? Beides? :G)
  4. Hallo zusammen, wir haben in unserem internen LAN eine Serveranwendung laufen, die auf einen bestimmten Port hört. Aus externen Netzen erreichen wir die Serveranwendung auch über die öffentliche IP + Port (z.B. http://XX.XXX.XXX.XX:1234). Hierzu wurde ein Portforwarding eingerichtet. Nun möchten wir aber auch aus dem internen Netz über die öffentliche IP diese Anwendung erreichen. Leider funktioniert das mit dem Routing nicht, da bei Eingabe der öffentlichen Adresse ja zunächst aus dem internen Netz über den Router nach raußen gehe und dann wieder ins selbe Netz connecten will. Wie bekomme ich so einen Fall gelöst? Muss ich im router (eine Gateprotect) Einträge ändern oder funktioniert das nur über DNS? Eine Domainadresse habe ich für die IP bisher nicht. Vielen Dank für Euren Input. Mfg TK
  5. Hallo liebe Community, ich experimentiere wieder einmal mit dem Cisco Packet Tracer herum und siehe da, irgendwas läuft wieder nicht. Aber damit das Problem auch behoben wird, hoffe ich auf Hilfe. Das Szenario ist simpel: Der Rechner aus dem 100er Netz, soll mit dem Webserver aus dem 200er Netz kommunizieren. Dabei hängt der Webserver direkt an einem Router. Interface des Routers Richtung Webserver: GigabitEthernet0/0............ 192.168.200.20/24 IP des Webservers: 192.168.200.35 Der Router hängt an einem anderen Router und ist via Serial angebunden. Router Webserver: S0/0/0.............20.20.20.20/24 Router PC: S0/0/0.................10.10.10.10/24 Und wie man schon vermutet, hängt der Rechner an dem zweiten Router: Interface des Routers Richtung Rechner: GigabitEthernet0/0.................192.168.100.10/24 Was trage ich nun in die Routing Tabellen ein, damit die Anfrage rüber geroutet wird? Kann das Szenario auch mit einem Router abgebildet werden? Anmerkung: Ja, die Adressen sind aus Privat und öffentlich gemischt und ja, die Simulation im Tracer ist auch nicht die Schönste. Danke im Voraus! Mit freundlichen Grüßen Kazuma
  6. Hallo, ich bin auf folgende Frage in einer alten Abschlussprüfung gestoßen. Es soll in einem Netzwerk dynamische Routing umgesetzt werden. Bei einem Ausfall des dynamischen Routings soll auf statisches Routing umgeschalten werden. Frage: Welche Konfigurationen sind nötig, damit sich beide Routingmethoden nicht stören? Danke im Voraus
  7. Hi ne Frage zu einer Aufgaben. Warum muss ich keine Route nach Köln eintragen also 10.0.0.0 255.255.0.0 172.16.1.2 und warum ist der Next Hop bei 0.0.0.0 172.16.1.1 und nicht 172.168.1.2 was ja logischer wäre.
  8. Hallo Leute, Ich hatte vor kurzem Aufgabe bei der ich Router R2 konfigurieren musste.(siehe Bild) Warum das Zielnetz in der Zeile: Zielnetz: 10.0.10.1 Subnetz: 255.0.0.0 Gateway: 10.0.0.254 falsch? VG
  9. Hallo liebe Leute, ich mache derzeit meine FISI-Ausbildung in Hannover und meine Abschlussprüfung steht vor der Tür. Zum Lernen gehe ich u.A. alte Abschlussprüfungen durch. Das Thema Routing macht mir noch einges zu schaffen und daher hatte ich gehofft, dass mir jemand vielleicht als Beispiel die Aufgabe ba) des 1. Handlungsschritt von der Abschlussprüfung FISI GA1 Sommer 2015 erklären kann. Mir ist nicht ganz klar, wieso ich im Router Köln die beiden anderen internen Netze (192.168.1.0 und 192.168.2.0) eintragen muss, beim Router hamburg hingegen nur das Netz Frankfurt ( 192.168.2.0 )? Zusätzlich verstehe ich nicht, wieso das interne Netzwerk Köln hingegen in keinem der anderen Router eingetragen werden muss? _____________________________________________________________________________________________________________________________ Lösung: Ich hoffe ich habe meine Frage ausreichend deutlich formuliert ansonsten gerne nachfragen. Vielen Dank und viele Grüße
  10. Hallo liebe Community, ich weiß nicht, ob ich das richtige Unterforum erwischt habe - falls nicht, bitte verschieben. Kann mir jemand eine ordentliche Seite nennen, wo ich Aufgaben zu Routing-Tabellen und / oder Firewall-Regeln finden kann? Ich habe da noch ein paar Schwächen und würde gerne etwas mehr üben. Selbstständiges googeln hat keine für mich guten Ergebnisse geliefert Vielen Dank vorab.
  11. Hallo, ich habe folgende Aufgabe gestellt gekriegt: In VMware sollen 4 Rechner virtualisiert und vernetzt werden, je 2 in einem Netz (soll einer Firma mit Hauptsitz und Zweigstelle entsprechen). Folgendermaßen soll das Netzwerk aufgebaut sein: Hauptsitz Zweigstelle VM1 ---- VM2 ---- <Internet> ---- VM3 ---- VM4 (Die Striche stellen Verbindungen dar) Ziel ist es, dass VM4 von VM1 anpingbar ist und andersherum. Momentan habe ich die VMs (Windows Server 2003) wie folgt vernetzt: VM1: VMnet2 (host-only) VM2: VMnet2 + VMnet3 (host-only) VM3: wie VM2 VM4: VMnet3 Auf VM2 und VM3 ist je der RAS-Dienst installiert, der die Anfragen in das jeweils andere Netz routed. Soweit, sogut: Alles ist so ersteinmal anpingbar Jetzt kommt noch als Erweiterung, dass die beiden Standorte mit VPN statt direktem Routing verbunden werden sollen. Ich habe schon etwas herumexperimentiert, konnte auch eine VPN Verbindung von VM3 auf VM2 aufbauen, aber nicht überprüfen ob das VPN auch wirklich funktioniert, da tracert immer die genau gleiche Route liefert. Kann mir jemand sagen, wie ich das am geschicktesten lösen kann? Hierbei sollen auch nur VM2 und VM3 mit VPN verbunden werden und die Anfragen jeweils im eigenen Netz an die anderen Rechner (VM1 / VM4) weiterleiten. Vielen Dank schonmal im Voraus! ChryZis

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung