Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'vpn'".

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen

Kalender

  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Product Groups

  • Werben bei Fachinformatiker.de

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse


Finde Suchtreffer ...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

10 Ergebnisse gefunden

  1. Hey yo, ich wollte mal fragen ob und wozu ihr einen VPN-Service nutzt. Wenn ja: Welcher Anbieter ist eurer Meinung nach der Beste und warum? Beschäftige mich seit gestern mit verschiedenen Anbietern und möchte höchstwahrscheinlich einen VPN-Service abschließen. Grüße
  2. robotto7831a

    Alternative zu Fritz!Fernzugang

    Hallo, ich suche für Windows eine Alternative zu dem Programm Fritz!Fernzugang von AVM. Immer wieder stoße ich auf ShrewSoft aber die bieten anscheinend nur Trialversionen bzw. Kaufversionen. Ich suche, wenn möglich, ein kostenloses Programm für Windows 7 und am liebsten mit IPv6 Unterstützung.
  3. jk54h795es4

    VPN Anbieter Empfehlung

    Um einer VDS entgegenzuwirken suche ich einen geeigneten VPN Anbieter, welcher Server im Ausland unterstützt. Wer von euch nutzt VPN um Datenschutz und Eure Privatsphäre zu sichern? Welche Anbieter könnt ihr überhaupt empfehlen? Sollte die Bezahlung solcher Dienste auch anonym ablaufen?
  4. Hi, ich hab Fragen zu zwei Aufgaben der Prüfung vom Sommer 16. Nr1: VPN Adressen für die Netzwerke: Zentrale: 192.168.1.0/24 Filiale 1: 192.168.2.0/24 Filiale 2: 192.168.3.0/24 Was ist hier mit Präfixlänge gemeint? Präfixe kenne ich nur von IPv6, sehe aber nirgendwo, dass die Adresse als IPv6-Adresse angegeben werden soll. Wie sähe hier die Skizze aus? Ich habe mal mit Paint eingezeichnet, wie ich mir das ungefähr denke, aber irgendwie sieht das für mich falsch aus... Nr 2: Betriebsabrechnungsbogen 15.000 € + 6 % Materialgemeinkosten = 15.900 € + 6.200 € Fertigungslöhne + 48,7% Fertigungsgemeinkosten = 29.843,30 € Fertigungskosten + 5,4 % Verwaltungsgemeinkosten + 16,4 % Vertriebsgemeinkosten = 36.349,14 € Selbstkosten + 10% Gewinn = 39984,05 € Barverkaufspreis Gewinn = -5948,05 € ^= 17,6 % Ist das korrekt? Die nächste Aufgabe dazu lautet dann "Geben Sie eine Stellungnahme zu dem errechneten Gewinn ab". Vorausgesetzt, mein Ergebnis ist richtig: Was erwarten die hier? "Das Unternehmen verliert Geld, die Vorkalkulation war zu gering angesetzt." ?
  5. DocSpencer

    VPN gegen Vodafone LTE

    Moin da draußen Ich habe einen Kunden, der eine VPN Verbindung zu seinem "Heimserver" braucht und die einzige Internetanbindung die an dem Standort zu bekommen ist, ist ein Vodafone LTE. Hat von euch schon mal jemand versucht ein stabiles VPN gegen einen LTE \ No-IP oder dyndns Anschluss aufzubauen?? Hat jemand infos wie schnell / regelmäßig Vodafone bei LTE die IP ändert? Vielen Dank im Voraus! Doc
  6. Hallo Leute, ein kleines ärgerliches Problem mit VPN Connections am Notebook eines Kollegen. Positiv: - VPN verbindung (anmelden mit AD-User) klappt - Pingen auf ExchangeServer / DataServer klappt (IP wird auch richtig aufgelöst) - NetphoneClient meldet sich an TelefonAnlage erfolgreich mit AD-User an - mit RDP komme ich auf alle o.g Server ohne Probleme drauf (Exchange, Telefonanlage, DataServer) Negativ: - Outlook öffnet sich nicht (angeblich "keine" Verbindung zum Exchange) - Netzwerklaufwerke sind "verfügbar", verlangen aber immer Anmeldeinformationen (als wäre der User gesperrt) - Pingen auf zufällige Maschine im Netzwerk liefert keine Antwort bzw. löst auf falsche IP auf Diese Symptome treten auf: Ich bin mir nichtmehr ganz sicher, aber als ich den VPN Tunnel via iPhone Hotspot (simulieren dass das Gerät sich nicht im Firmennetzwerk befindet) hatte diese Symptome nicht. Dort konnte ich in windes Eile Outlook öffnen, und auf alle Netzwerklaufwerke zugreifen usw. An den Routereinstellungen kann das ja nicht liegen, weil das alte Notebook mit Win7 des selben Kollegen hat im Homeoffice mit der gleichen Internetanbindung keinerlei Probleme.... Außerdem läuft ja der gesamte Traffic über den VPN Zugang, das heißt für mich, dass entweder alles geht oder garnichts - oder Irre ich mich da? Läuft ja über das VPN Protokoll. Danke und liebe Grüße Julian
  7. darkjoda

    Eine Domain zwei Orte geht das???

    Hallo und schönen guten Abend, ich wurde gefragt, ob es möglich ist an zwei Orten je einen Domain Server (Linux Cent) aufzustellen und diese per VPN zu verbinden. >JA klar geht das...< Und dann ist es auch möglich die als Einen laufen zulassen? >hmm????< Also er will, dass er sich an Ort A anmelden kann. Benutzer anlegen kann usw. und wenn er sich dann an Ort B anmeldet die gleichen Dateien und die neu Angelegten Benutzer wieder findet... Die beiden Server sollen also Benutzer, (Drucker), User-Dateien, usw. gegenseitig Synchronisieren??? Ich habe jetzt mal vorsichtig ja gesagt, aber finde nichts im Netz. Jemand eine Idee was ich bei Google oder so eingeben muss? :confused: Danke im Voraus
  8. Filou

    Netzwerkproblem mit VMWare

    Hi liebe Community, ich habe ein seltsames Netzwerkverhalten und komme alleine irgendwie nicht weiter.... Ich hoffe Ihr habt Lust ein bisschen mit mir zu rätseln. Vielleicht finden wir gemeinsam raus woran es liegt. Ich beschreibe zuerst mal die Konfiguration: - PC "MEDIACENTER-PC" mit Windows 7 Pro x64, Intel Core i5, 12 GB RAM + VMWare Workstation + TV-Server (DVBLogic TV-Source + Network Pack) - Virtueller Server "SRV1" Windows Server 2008R2 in der VM auf MEDIACENTER-PC - TP-Link Router - Kabel Deutschland Internetanschluss mit 100 MB/s Down und 6 MB/s Up. - Notebook Windows 7 Pro + T-Mobile Surfstick mit 7,2 MP/s Down (Anmerkung zu dem Internet Speed-Angaben: Fallen unter speedtest.net sogar etwas besser aus.) Und jetzt zu meinen Probleme bzw. Merkwürdigkeiten: 1.) Remotedesktop Auf dem SRV1 ist Routing und RAS für VPN eingerichtet, weil es der Router nicht kann. Wenn ich mich von meinem Notebook aus via VPN einwähle, kann ich keine Remotedekstop-Verbindung zu dem MEDIACENTER-PC herstellen. Es verbindet sich zwar kurz, das bild bleibt aber schwarz und es trennt sich nach ein paar Min. Die Remotedesktop-Verbindung zum SRV1 hingegen funktioniert problemlos über VPN. Hingegen klappt OHNE VPN auch die Verbindung zum MEDIACENTER-PC (portforwarding). Und wiederum klappt direkt von SRV1 eine Remotedektop-Verbindung zum MEDIACENTER-PC auch nicht. Bild bleibt wieder schwarz wie mit VPN. 2. ) Kopieren von Dateien. Bei verbundener VPN Verbindung kann ich Dateien vom SRV1 mit ca. 500Kbit/s kopieren. Vom MEDIACENTER-PC nur mit 22Kbit/s. ??? Optional habe ich noch ein drittes Problem. Woebi das evtl. auch damit zusammen hängt. 3.) TV-Streaming Wenn ich mit VPN Verbunden bin, kann ich im MediaCenter Live TV übers Netzwerk schauen. Im LAN zuhause klappt das wunderbar und benötigt laut Ressourcenmonitor 4-5 MB/s. Die selbe Netzwerkauslastung bekomme ich auch bei einer Verbindung über den Telekom Stick angezeigt. Nur dass dann das Bild starke Artefakte hat. Wieso ist das so? Wo der Stick doch (auch an meinem Stadort) bis 7,2 MB/s bringt? Ohne VPN funktionier das seltsamerweise überhaupt nicht. Da bekomme ich dann "Kein TV-Signal" angezeigt. Trotz Portforwarding und auch obwohl das Client Tool die Senderliste von meinem TV Server läd und anzeigt. Farzit: Meine Vermutung ist, dass das Alles irgendwie an einem Problem zwischen SRV1 zum MEDIACENTER-PC liegt. Ich habe aber keine Idee was man einstellen könnte oder noch ausprobieren. In VMWARE ist die LAN Verbindung auf "Bridged" eingestellt. Habt Ihr eine Idee? LG Filou
  9. ChryZis

    Zwei Netzwerke mit VPN verbinden

    Hallo, ich habe folgende Aufgabe gestellt gekriegt: In VMware sollen 4 Rechner virtualisiert und vernetzt werden, je 2 in einem Netz (soll einer Firma mit Hauptsitz und Zweigstelle entsprechen). Folgendermaßen soll das Netzwerk aufgebaut sein: Hauptsitz Zweigstelle VM1 ---- VM2 ---- <Internet> ---- VM3 ---- VM4 (Die Striche stellen Verbindungen dar) Ziel ist es, dass VM4 von VM1 anpingbar ist und andersherum. Momentan habe ich die VMs (Windows Server 2003) wie folgt vernetzt: VM1: VMnet2 (host-only) VM2: VMnet2 + VMnet3 (host-only) VM3: wie VM2 VM4: VMnet3 Auf VM2 und VM3 ist je der RAS-Dienst installiert, der die Anfragen in das jeweils andere Netz routed. Soweit, sogut: Alles ist so ersteinmal anpingbar Jetzt kommt noch als Erweiterung, dass die beiden Standorte mit VPN statt direktem Routing verbunden werden sollen. Ich habe schon etwas herumexperimentiert, konnte auch eine VPN Verbindung von VM3 auf VM2 aufbauen, aber nicht überprüfen ob das VPN auch wirklich funktioniert, da tracert immer die genau gleiche Route liefert. Kann mir jemand sagen, wie ich das am geschicktesten lösen kann? Hierbei sollen auch nur VM2 und VM3 mit VPN verbunden werden und die Anfragen jeweils im eigenen Netz an die anderen Rechner (VM1 / VM4) weiterleiten. Vielen Dank schonmal im Voraus! ChryZis
  10. RMakoschey

    VPN-Verbindung testen

    Hallo zusammen, ihm Rahmen meiner Projektarbeit für die ABschlussprüfung muss ich die VPN-Verbindung testen auf Funktionalität, Sicherheit, verwendetes Protokoll etc.:beagolisc Diese VPN-Verbindung wird zwischen einem Cisco Router und einer Cisco ASA aufgebaut. Habt ihr eine Idee, wie ich das am besten testen kann?:upps Vielen dank schonmal im voraus!

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung