Zum Inhalt springen

Ich weiß nicht mehr weiter....HILFE!


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo das ist mein erster Beitrag in diesem Forum ich hoffe hier wird mir geholfen und das mein traum in erfüllung gehen wird und ich Fachinformatiker werde^^ aber genug geträumt ich erzähl euch meine Lage:

Ich heiße Alexander bin 16 jahre alt und gehe in die 9 Klasse Realschule, werde realschulabschluss machen und wohne in Pirna das ist in Sachsen und liegt in der nähe von Dresden (Hauptstadt von Sachsen). Mein Zeugniss ist em wie sagt mans?....standart also ich hab immer 3 auf dem zeugniss gehabt nur dieses jahr irgendwie nach unten gerutscht . :( aber nichts desto trotz bin ich im nächsten

jahr wieder besser das weiß ich 100 % also wie gesagt hab in jedem fach eine 3 und in english sogar ne 2 ^^ hihi. Mein vorteil ist vllt. das ich 4 sprachen beherrsche oder erlerne : Russisch(perfekt), English(perfekt/geht so) , Deutsch(perfekt), Französisch (am erlernen^^).

Informatik hab ich eine 1. Ich hab schon mehrmals mein Informatik Lehrer angesprochen denn mein wissen übersteigt im weiten den Schulstoff in Informatik. ich bin sehr sehr zielstrebig, flexibel, bin gerne bereit was neues zu erlernen ect. Ich bin sehr oft am Computer habe mein eingenen Blog und chatte oft mit Leuten, Baue Homepages, spiele Computerspiele ...also ganz normal blos halt das ich mich mehr mit computer bescheftige als normale leute die ich kenne. Ich hab z.B mein Computer selber zusammengehabut das heißt kenne das innenleben eines PC's in und auswenig^^

schwächen sind von mir das ich keien Programmierspachen beherschee das ist mein großer nachteil ich kann HTML so grundsachen aber mehr auch nicht und das ist bestimtm ein anz großer MINUS in diesem Beruf aber ich hab mal gelesen das man es in der Ausbildung erlernt stimmt das?

So jetzt zu meinen Problem ich hab nämlich kA wie ich das machen soll das ich überhaupt an ein Ausbildung als fachinformatiker kommen kann ....

Hba mir schon ziemlich viele gedanken drüber gemacht weil dieser beruf ist mein Traum vllt. für andere nicht aber für mich absolut das wissen was ich in der ausbildung erlernen könnte ist mir goldwert. vllt. könnten mir Leute die schon älter sind als ich :D mal sagen was die in meiner lage tun würden oder mir Ratschläge geben würden was ich machen könnte oder wie ich es machen könnte^^ ich würde mich total riesig freuen wenn ich mit euren tipps oder mit euren ratschlägen ein schritt näher zu meinen traum kommen würde. Wenn es später mit ausbildung klappt werdet ihr es als erstes erfahren ^^ versprochen :)

Also los leute bitte helft mir das ist mir sehr wichtig ...

PS: Es tut mir wirklich sehr leid wegn den Rechtschreibfehlern aber ich habe übelst gerasst mit schreiben^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

"habe mein eingenen Blog und chatte oft mit Leuten, Baue Homepages, spiele Computerspiele .."

All diese tolle Sachen brauchst du bei der Bewerbung nicht zu erwähnen.

Beim Fachinformatiker gehst du entweder in Richtung Hardware/Netzwerke oder in Richtung Programmierung.

So wie es aussieht also zur Zeit Systemintegration, da du dich ja anscheinend ein bisschen mit dem innenleben eines Computers auskennst.

Aber selbst das Wissen wirst du nur sehr wenig im Beruf brauchen.

Deine Fremdsprachen wirst du vermutlich nicht brauchen, es sei denn du arbeitest in einem Unternehmen das russische Kontakte hat ;)

Englisch ist standard, das hat man zu können, genauso wie man lesen und schreiben kann, ist also kein + sondern eher kein -.

Ich würde in deinem Fall mal versuchen ein Praktikum zu machen, dann wirst du einen besseren Einblick haben und eventuell gleich eine Ausbildung wenn du dich gut anstellst und die Firma ausbildet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Programmiersprachen lernt man während der Ausbildung und Vorwissen ist natürlich nicht schlecht. Wenn man einmal das Grundkonzept von Programmierung verstanden hat, dann ist das erlernen einer neuen Sprache so ähnlich wie Vokabeln lernen. Klar gibt es hier und da ein paar Besonderheiten aber in der Regel lernt man dann nur noch die neuen Vokabeln.

Es stimmt, dass ob in den Voraussetzungen Abitur steht. Es gibt aber auch Firmen die Leute ohne Abitur ausbilden. Frag doch einfach mal bei deiner IHK nach. Die haben in der Regel Listen mit Ausbildungsfirmen.

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

noch eine frage welche zeiugnisskopien muss ich vorweisen?

normalerweise eigentlich die letzten beiden Zeugnisse (Abschluss und Halbjahreszeugnis). Oft reicht auch das Abschlusszeugnis. Du solltest aber Deine Bewerbung vorher einmal Korrektur lesen lassen und das Anschreiben entsprechend der Ausbildungsstelle (FIAE & FISI) verfassen.

Wenn Du Dir nicht sicher bist, dann würde ich Dir zu einem Praktikum raten. Evtl machst Du einmal eins als FISI und einmal als FIAE, damit Du die Richtung weißt. Evtl übernimmt Dich Firma dann auch als Azubi.

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meist werden die zwei letzten oder nur das letzte Zeugnis gefordert. Wenn es das Abschlusszeugnis ist, reicht das letzte meist aus.

Ich würde dir dazu raten, zu versuchen, dein Wissen schon vor Beginn der Ausbildung auszubauen.

Dann hast du mehr an Vorwissen, das du vorweisen kann bei deiner Bewerbung und es zeigt den Firmen, dass du dich mit dem Thema PC beschäftigst und nicht nur gerne einen PC zusammenbaust und damit auf LANs spielen gehst. ;) html kann heutzutage fast jeder zweite ein bisschen, ist also als Qualifikation nicht wirklich viel wert, solange du es nicht wirklich gut beherrschst.

Falls du überlegen solltest, in den Bereich für Webanwendungen zu gehen, dann könntest du dir z.B. mal die Serverkonfiguration (Apache und/oder IIS) und Programmiersprachen wie z.B. PHP, ASP, .NET und Java anschauen. Damit dann erst einmal ganz simple Funktionen programmieren und sich langsam steigern.

Falls du eher in den Netzwerk- oder systemintegrationsbereich gehen willst, dann bilde dich in der Richtung schon mal vor. Einfach mal ein Netzwerk aufbauen und vernetzen, was mit Routing herumspielen und einen Server aufsetzen. Linux installieren und sich darunter mal was umsehen und Programme einrichten wie z.B. einen apache aufsetzen, mit Windows-PCs vernetzen o.ä.

Falls du eher in die Richtung Programmieren (also FIAE) gehen willst, schau dir einfach mal ein oder zwei Programmiersprachen an und versuch einfache Programme zu schreiben. Für eigentlich jede Programmiersprache gibt es howtos im Internet, um sie zu lernen.

Russisch kann bei manchen Firmen von Vorteil sein. Hauptsächlich wirst du es wenn jedoch mit Englisch als Fremdsprache zu tun haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

schwächen sind von mir das ich keien Programmierspachen beherschee das ist mein großer nachteil ich kann HTML so grundsachen aber mehr auch nicht und das ist bestimtm ein anz großer MINUS in diesem Beruf aber ich hab mal gelesen das man es in der Ausbildung erlernt stimmt das?

Nein ist es nicht, du machst doch eine Ausbildung um was zu lernen! Wenn du schon alles kannst brauchst du ja keine Ausbildung mehr. Und das ist garantiert kein Minus!

das problem ist hab schon mehrmals gesehen das die Abitur verlangen...

Das ist alles nur Firmenabhängig, bei mir gab es genug Angebote mit Mittlerer Reife, manchmal reichte auch ein Hauptschulabschluß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dir dazu raten, zu versuchen, dein Wissen schon vor Beginn der Ausbildung auszubauen.
Crash: Ausbildung heisst Ausbildung, weil man in der Ausbildungszeit ausgebildet werden soll. Ausbildung heisst nicht, dass man bereits ausgebildet zur Ausbildung erscheint.

Sprich: das was du an empfehlenswerten Vorkenntnissen nennst, erachte ich sogar als grossen Fehler.

Siehe unter anderem hier: http://forum.fachinformatiker.de/ausbildung-im-it-bereich/115412-vorbereitung-ausbildung-fisi.html

Ganz besonders möchte ich auf Akkus Beitrag hinweisen (der vorletzte in dem genannten Thread)

Ja. Ich habe einen Azubi während der Probezeit wegen seines enormen Vorwissens kündigen müssen. Er war nicht in der Lage dieses Wissen für sich zu nutzen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ausbildung heisst nicht, dass man bereits ausgebildet zur Ausbildung erscheint.

Es bedeutet aber auch nicht, dass man sich nicht schon darauf vorbereiten soll. Wenn ich einen Azubi bekomme, der schon Erfahrungen mit Oracle, Java etc hat: wunderbar jetzt kann er es in einem Projekt auch lernen einzusetzen und das eine oder andere wird er auch noch dazulernen. Was soll daran falsch sein?

Ich denke eher, dass ist der Unterschied zwischen einem Fachinformatiker der als besserer Verkäufer sein Dasein fristet oder jemanden der die interessanten Stellen bekommt weil er sich auch außerhalb seiner Tätigkeit für das interessiert was er macht.

Zitat von Akku

Ja. Ich habe einen Azubi während der Probezeit wegen seines enormen Vorwissens kündigen müssen. Er war nicht in der Lage dieses Wissen für sich zu nutzen

Das hat aber auch gar nichts mit dem "Vorlernen" zu tun. Der Typ war einfach nicht fähig gelerntes in die Tat umzusetzen. Ob er das jetzt in der Berufsschule, im Betrieb oder daheim lernt dürfte ziemlich egal sein.

ich hab mir mit 16 C selbst beigebracht und mit 18 hab ich Bildverarbeitungsprogramme für ein recht großes Chemieunternehmen hier in Ostbayern geschrieben. Vermutlich ist es nur einem Zufall zu verdanken, dass ich später während der Ausbildung (bei einer anderen Firma) nicht rausgeworfen wurde.

Meine Meinung: Man kann nie genug wissen. Und je mehr man weiß desto besser. Die Praxis dazu holt man sich in der Ausbildung und dann im Beruf. Hat man kein Interesse sich selbst etwas anzueignen und einfach besser zu werden - hmm naja vielleicht ist es doch der falsche Beruf?

Dim

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sach ma habt ihr in der schule nicht gelernt wie man sich bewirbt?? wir hatten da quasi nen extra fach für und waren fast 1x im Monat beim arbeitsamt im BIZ etc... haben berufseignungstests im arbeitsamt gemacht und haben von bewerbungsschreiben über lebenslauf bis hin zum vorstellungsgespräch geübt.

@Schrotti.f

Der TE besucht die neunte Klasse einer Realschule. Nun, es kann natürlich sein, dass evtl. das Schreiben von Bewerbungen geübt wird, muss aber nicht. Ich denke nicht, dass das standardmäßig so gemacht wird und wüsste auch nicht, in welchem Lehrplan bzw. in welchem Fach das auftauchen sollte. Ein eigenes Fach dafür gibt es - zumindest in Bayern - nicht, wie die Situation in anderen Bundesländern aussieht, kann ich nicht beurteilen.

(nur nebenbei: früher, vor dem (Fach-) Abitur, war ich auch mal an einer Realschule, aber es ist natürlich schon längere Zeit her.)

Nun könnte man natürlich denken, dass so etwas vielleicht im Deutschunterricht geübt wird. Dem ist (bzw. war) allerdings nicht so.

Bei euch mag das so gewesen sein, mit dem eigenen Fach, wenn es beim TE aber nicht so war, kann man ihm dies zumindest nicht zum Vorwurf machen ... ;)

(Daneben habe ich mal gehört, dass es an Haupt(!)schulen angeblich ein eigenes Fach zur Vorbereitung auf das Berufsleben gibt. Genaueres ist mir da aber nicht bekannt, abgesehen davon, dass es in diesem Fall ja auch um eine Realschule geht.)

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn deine Sprachen so perfekt sind - wieso bist du dann nicht auf einem Sprachgymnasium ;) .... ? Dein Deutsch ist zumindest alles andere als perfekt *auf den Haufen Rechtscheibfehler zeig*. Wie du an eine Stelle als Fachinformatiker kommst ? Bewerben !

so ähnlich wollte ich es auch grad schreiben ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du könntest auch bei verschiedenen firmen anfragen, ob du in den ferien dort arbeiten könntest(Praktikum oder ferienjob). So etwas kann die suche bei einer Ausbildungsstelle vereinfachen, evt. bekommst du auch bei der firma dann ein angebot. Einfach mal nachfragen und nach den ferienjob lass dir n "Zeugniss" geben

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Realschulabschlusszeugnis war auch nicht unbedingt rosig.

4 in Mathe und 4 in Physik. Nur ganz wenige 2 in unbedeutenden Fächern.

Allerdings habe ich danach BKTM weiter gemacht und dort erheblich bessere Noten gehabt. Außerdem habe ich, wie Darkeldar beschrieben auch ein Praktikum gemacht.

Wenn du so glück hast wie ich, wirst du zu einem Eignungstest eingeladen, wo deine IT-Skills abgefragt werden.

Bei mir haben Sie da über die schlechten Noten hinweg gesehen.

Allerdings solltest du ernsthaft deine Bewerbung auf Formulierung, Rechtschreibung und Grammatik prüfen lassen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Crash: Ausbildung heisst Ausbildung, weil man in der Ausbildungszeit ausgebildet werden soll. Ausbildung heisst nicht, dass man bereits ausgebildet zur Ausbildung erscheint.[...]
Das kam wohl was falsch rüber. Sorry.

Ich meinte damit auch eher, dass er für sich selber erst einmal schauen soll, was ihm am ehesten liegt und ob ihm die Arbeit mit dem PC überhaupt Spass macht und sich dann in dem entsprechenden Bereich bewerben soll. Mit Vorwissen waren hier keine Top-Programmierer-Kenntnisse gemeint oder so, sondern eher so Grundlagen wie z.B. im Windowsbereich wissen, wie man ein Netzwerk einrichtet o.ä.

Klar, durch dieses austesten lernt man auch etwas (und ja, man eignet sich beim programmieren z.B. evtl einen schlechten Programmierstil an, der nachher dann nicht unbedingt ganz einfach wieder abgelegt werden kann). Vorwissen wurde bei den Stellen, wo ich mich damals beworben hatte jedoch nirgends negativ ausgelegt, sondern eher als ein nice-to-have.

Kommt aber auch immer ganz drauf an, wo man sich bewirbt. Manche Firmen wollen ihre Azubis direkt produktiv einsetzen und suchen sich dementsprechend Leute mit Vorwissen, andere wollen am liebsten bei Null anfangen und den Azubis ihre Arbeitsweise "aufdrücken".

Zum Thema BEwerbungen:

Das ist afaik Stoff der Klasse 9 oder 10. Wir haben das auf dem Gymnasium zumindest irgendwann um den Dreh rum gemacht und ich kenne persönlich keinen, der das nicht auch gemacht hat.

Bearbeitet von Crash2001
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das wichtigste ist lass dich nicht unterkriegen.

Dein Plan für die Woche und den nächsten Monat

1 Woche

a. Bringe in Erfahrung was ein Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung macht.

b. Informiere dich bei der Arbeitsagentur wie viele freie Ausbildungsstellen es in deiner Umgebung gibt.

2 Woche

a. Sammele deine Bewerbungsunterlagen zusammen.

b. Las dich beraten wie du dich bewerben sollst lass deine Bewerbungen Korrekturlesen wenn es sein auch hier im Forum.

3 Woche

a. Übe Vorstellungsgespräche

4 Woche

a. Schreibe mindestens 50 Bewerbungen an verschiedene Firmen (Kein Scherz)

b. Nach der ersten Absage schreibst du noch 5 Bewerbungen. (Tipp: Du kannst beim Arbeitsamt einen Antrag stellen wo dir die Bewerbungskosten zurückerstattet werden! ABER Zuerst den Antrag dann das Bewerbungsmaterial kaufen und die Quittungen sammeln)

Alternative: Du informierst dich über den TAI (Technischer Assistent für Informatik)

Und nach dieser zweijährigen schulischen Ausbildung zum TAI machst du eine zweite, dreijährige betriebliche Ausbildung zum FIAE (Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung) wie ich das damals gemacht habe. In 5 Jahren bist du da wo du hin wolltest und hast durch deine ATI Ausbildung bessere Chancen eine Ausbildung zu finden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey =) ,

Ich habe selbst die Erfahrung gemacht, dass es verdammt schwer und niederschlagend ist mit einem Realschulabschluss eine Ausbildungsstelle als FI. zu bekommen.

Habe nicht eine Firma im Raum Aachen gefunden, die als Bewerbungskriterium kein Abitur fordert.

Habe Mein Realschulabschluss mit 1,2 gemacht und danach eine BK-Ausbilidung als ITA (Informationstechnicher Assistent ) angefangen, wo ich dann auf den Schnitt von 1,6 abgesackt bin ^^..

Wollte diese Ausbildung dann nach 1 Jahr abbrechen, da diese mich nicht erfüllt.

Habe etliche Bewerbungen geschrieben, im Einstellungstest immer als bester abgeschnitten und keine Stelle bekommen, da mit halt das Abi fehlt.

Habe im Endeffekt doch einen sehr guten und schönen Ausbildungsplatz gefunden, da ich in der Firma ein 3 Wöchiges , freiwilliges Praktikum gemacht habe und mich dort sehr engagiert hab.

Denke trozdem dass die ITA Ausbildung dennnoch nicht schlecht ist , da man sehr viel lernt.

Programmieren, Netzwerktechnik, Systemtechnik, Datenbanken usw..

Auch sicheres Auftreten bei Präsentationen usw. wird trainiert.

Für dich könnte eine solche Ausbildung quasi als Startrampe in die Welt der Fachinformatiker genutzt werden, da du noch relativ jung bist, was bei mir leider nicht der Fall ist/war, da ich mit 16 vom Gymnasium geflogen bin und erst mit 18 meinen Realschulabschluss hatte.

Denke auch dass es auf KEINEN Fall schaden kann wenn du dir ein bisschen Vorwissen aneignest.

Bau dir einfach mit VirtalPC oder VirtalBox 2 Clients auf, und schau dir mal an wie das mit der Rechte Verwaltung im Netzwerk ; Endian-Firewall usw. funktioniert.

Der Vorteil an VitualPC ist, dass du nichts kaputt machen kannst;-)

Und zum Thema Programmieren gibts von Galileo sehr schöne open-Books, die kostenlos und recht verständlich geschrieben sind.

Lass dich nicht unterkriegen... Bewerb dich.. Mach Praktika.. Sammel Erfahrungen und bleib am Ball..

Klappt schon ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung