Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Die schulische Vorbildung??

Empfohlene Beiträge

Tja! Das ist eine schwierige Frage welche Schule man denn wählen sollte!

Ich hab mich damals nach der Realschule für die Höhere Berufsfachschule entschieden und würde diese Entscheidung immer wieder machen! - Weil man dort mehr Spezialwissen erhält was später im Beruf sehr hilfreich sein kann! - Dafür spart man sich dann so Schwachsinnsfächer wie Kunst oder Philosophie!

Noch ein Tip: Verlasse dich nicht darauf, dass das Gymnasium unbedingt schwieriger ist als die Berufsfachschule! - Kommt drauf an an welche Schule man gerät!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von DocNeo

Der Realschüler ist im Schnitt 2-3 Jahre jünger als der Abiturient, und Alter ist nicht zu unterschätzen. Je jünger einer ist, um so besser ist er für eine Ausbildung geeignet (in der Regel).

Nein. Was glaubst du, warum viele Betriebe Abiturienten bevorzugen ? Nicht, weil diese den besseren Abschluss haben, sondern weil sie älter sind. Und was hat das für eine Bedeutung ? Ganz einfach, wenn sich jemand mit Abitur bewirbt, kann man davon ausgehen, dass er bis zum Anfang der Ausbildung seine Wehrpflicht abgeleistet hat, und dementsprechend nach der Ausbildung sofort übernommen werden kann. Ist ein nicht unwichtiges Auswahlkriterium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich glaube das du ziemlich naiv bist wenn du denkst im ABI oder Fachabi besser noten zu haben.

irgendwann hast du einfach keinen bock mehr auf schule. glaub mir, es ist so und dann werden deine noten sinken.

ausbildung is definitiv die bessere wahl. und warum sich immer soviel einacken wegen vom elternhaus wegziehen. mache meine ausbildung auch 100km von zuhause entfernt (mit 16 angetreten)

aber den eltern auf der tasche liegen ist natürlich besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

hm ich glaub du hast da was falsch verstanden

also:

a) ich denke NICHT das ich dort bessere Noten hab, schwachsinn... meine Noten werden erstmal schlechter , logische schlussfolgerung (eigentlich) wenn man von real auf gym geht. Trotzdem MACHBAR.

ich DENKE lediglich das ich mti abi bessere Chancen auf einen Ausbildungsplatz habe.

B) so nochmal für alle, ich KANN und WILL keine Ausbildung aus folgenden Gründen machen:

- in meiner Region sind KEINE IT-Aubildungsstellen mehr vorhanden (Abiturienten bzw. Fachabis wurden mir definitiv vorgezogen)

- Ich bin NICHT bereit schon mit 16 Jahren aus meinem Elternhaus auszuziehen ( bin zu abhänhig , vor allem beim essen , partys-fahren , finanziell *g*)

- eine HÖHERE Schulbildung ist laut Erfahrung (in verschiedenen Foren mehrere Posts gelsesn und beraten lassen) nach der Ausbildung sehr von Vorteil

- und eine persönliche ansicht: Schulzeit ist die geilste Zeit

Du hast recht wenn du sagst das ich irgendwann keinen bock mehr auf Schule habe.... is denk ich ma normal, und die phase hat und wird wohl fast jeder durchmachen, und die meisten sind trotzdem durchgekommen *g*

Desweiteren is eni höherer Abschluss und danach direkt zivi , auch von vorteil für die betriebe... desweiteren kommt es bei einigen betrieben auch aufs alter an usw.

das die ganze sache nich einfach wird, ist mir klar.... aber ich wills versuchen, und wenn ich es nich schaffe, kann ich dann nextes jahr (falls mich jemand nimmt) eine Ausbildungsstelle annehmen.

Ausserdem kann man schlechte noten durch persönliche interessen und entsprechenden Praktikas laut Erfahrung sehr gut ausgleichen.

naja :)

antwortet drauf :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von evil123

antwortet drauf :D

Das Thema ist langsam gegessen.

Du erzählst uns, dass du Partys toll findest, du zu Hause wohnen möchtest, dass Schulzeit geil ist und das irgendwelche Leute irgendwas über Fachabis oder ähnliches erzählen, usw. usw. Alles unwichtiger Kram.

Was du nicht erzählst ist, was du eigentlich willst. Was dein Ziel ist?

Du bist alt genug, diese Entscheidung selber zu treffen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ne ich muss diese Punkte heruasheben damit ich das thema Ausbildung abschliessen kan und das hauptthema auf der Schulrichtung liegt. abi oder fachabi is nämlich das Thema man :P

Ich möchte später den Beruf Fachinformatiker- Systemintegration lernen. - Das ist mein Ziel

Da ich in diesm Jahr keine Ausbildungsstelle bekommen habe, möchte ich eine weitere Schule besuchen.

Nun sagen mir manche: Fachabi würde reiche und manche sagen mach das Abi, den davon provitierst du immer und es ist das höchste zertifikat in der allgemeinbildung ....

da also für mich NUR das Gymnasium (abitur) oder die Höhere BErufsfachschule zum kaufmännischen Assistenten für Datnverarbeitung (dann Fachabi) in frage kommt, frage ich euch was ihr meint, was ich machen soll. um das nochmal zu konkretisieren.

Ich habe schon einige Meinung und Tipps gehört, bin aber dankbar für jeden weiteren tipp , Erfahrungen und Meinungen.

besonderer dank nochma an Woodstock und Link... habt mir sehr geholfen :)!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"da also für mich NUR das Gymnasium (abitur) oder die Höhere BErufsfachschule zum kaufmännischen Assistenten für Datnverarbeitung (dann Fachabi) in frage kommt, frage ich euch was ihr meint, was ich machen soll. um das nochmal zu konkretisieren. "

Ich habe auch das BK1&2 gemacht. Den Datentechnischen Wirtschaftsassistenten hatte man mit Abschluß des ersten Jahres - den staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten und eventuell FH mit Abschluß des Zweiten. Damit kann man schon recht viel anfangen und man wird meiner Erfahrung nach keineswegs niedriger als Abiturienten eingestuft - nein, eher gleichgestellt. Man hat nur den Vorteil schon etwas vom echten Leben zu wissen wie Buchhaltung, KLR, Wirtschaftsmathematik, Schreibmaschinenschreiben, etc.. Kann ich also nur empfehlen (aber es kann sich auch einiges bis heute geändert haben - ist schon lange her). Nebenbei spart man auch noch ein Jahr Schulzeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huhu!

an alle die sich für dieses Thread so interessiert haben ;>

Ich habe mich entschlossen mein Abitur auf einem Gymnasium oder berfulichem Gymnasium zu absolvieren.

Ich versuchs einfach und ziehs einfach , un versuch durchzuziehen.

nachm Abi werd ich dann versuchen ne Ausbildung als Fachinformatiker - Systemintegration zu bekommen.

so nu wisster es ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HihO!

hab da ma so nen altes thread hier gefunden.

Also:

Ich stehe genau vor demselben problem jetzt.

bin 10. Klasse Realschule.

Ich habe eine Zusage von 2 Schulen bekommen:

1) Gymnasiale Oberstufe (11-13) , also Abitur machen

2) Höhere BErufsfachschule für Datenverarbeitung (HBD)

das ist eine schulische Ausbildung zum "kaufmännischen Assistenten für Datenverarbeitung" + 1 Jahr Fachoberschule also das Fachabitur.

beides geht also 3 Jahre.

Ich möchte eine Ausbildung zum Fachinformatiker nach der Schule machen.

Ob studieren weiss ich noch nicht.

Könnt ihr mir Tips, Meinungen oder ähnliches geben? help! :)

greetz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von evil123

jo das is ne Sache der Einstellung das stimmt.

und ich hab sie dazu leider nicht. :(

neeee, jetz siehst du das falsch, es is ok das du mir versucht hast zu helfen, danke! auf jeden fall!

aber wir sind insgesamt vim thema abgewichen das immernoch lautet: mittleres abi oder gutes fachabi

Hi Evil,

ich würde an Deiner Stelle das Abitur machen. Damit hälst Du Dir alle Perspektiven offen, denn wenn Du Dir nach der FOS überlegst, hm, ich würde gern Informatik studieren, dann kannst Du das nämlich nicht ohne weiteres, da das ja nur ein Fachabi ist! Sollte die FOS wirtschaftlich ausgerichtet sein, wirst Du damit evtl. kein Informatik studieren können.

Wenn Du aber Abi hast, kannst Du machen, was Du willst.

So schwierig ist das Abi nicht! Setz Dich auf den Hintern und lern, dann klappt das schon.

Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir jetzt nicht alle Beiträge durchgelesen aber vielleicht kann ich dir ein wenig weiterhelfen.

Also Grundsätzlich würde ICH es nicht bei dem Realschulabschluss belassen. Denn ich weiss von mehreren Firmen, das sie zwar Realschüler nehmen, aber dass die sehr gut sein müssen. Auch hast du auch so weniger (leider!) Bildungsmöglichkeiten.

Ich selbst habe nach der Realschule ein berufliches Gymnasium besucht mit der Fachrichtung Wirtschaft. Diese sog. BG gibt es auch mit anderen Fachrichtungen wie Technik (Informatik). Diese Schulen sind speziell für Abgänger der Realschule gedacht und der Abschluss ist ein allgemein gültiges Abitur. Damit kannst du alles studieren (vorausgesetzt der Schnitt stimmt ;) ). Ich bin in der Realschule immer im Mittelbereich gewesen, mal schlechter, mal besser und der Wechsel in diese Schule hat mir keinen Notenabriss gebracht. Natürlich kommt es auch immer drauf an wie lernbereit du bist.

Auch kannst du, wenn du es nach zwei JAhren satt hast dein Fachabi bekommen. Bei unserer Schule musstest du da auch keine Prüfung für ablegen, sondern der Notenschnitt musste stimmen, aber der war auch nicht allzu hoch angesetzt.

Was ein weiterer Vorteil von drei Jahren länger Schule ist, das ist die Lebenserfahrung. Es werden jetzt bestimmt einige lachen, aber ich kenne viele Firmen, die nicht bereit sind Realschüler einzustellen (gerade im FI Bereich), da diese häufig erst 16 sind. DU sollst ja eigentlich im Abi auf ein STudium vorbereitet werden, so ist zumndest der Grundgedanke, deshalb lernst du auch selbständig zu lernen. Du bekommst in der Schule nicht alles vorgeschrieben, sondern du musst dir selbstständig Notizen machen. Das hilft bei der Ausbildung.

Ich hoffe dir ein wenig geholfen zu haben.

Greetz

Sweetie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HiHo sweeti!

danke für deinen Beitrage , und auch danke den andern.

hm jo also ist Abi eigentlich das beste da man einfach mehr Chancen hat und mehr PErpektiven, seh ich ein.

Einzige prob was ich hab: ich geh von der 10. Klasse Realschule in die 11. Klasse Oberstufe. Klar brauch man dafür nen bestimmten guten schnitt und ne empfehlung der Lehrer usw. Hab ich ja alles. Nur ob ich mit 10. Klässler des gyms mithalten kann?! ... ich weiss nich :/

Da liegt mein größtest prob , in den Untescheiden, das mir ZUVIEL Stoff fehlt... wobei es ja möglich sien muss , sonst würde unsere Schulssystem das ja nich ermöglicchen.

Ich meine ich steuer ja schon dagegen mit 2 stunden mathe differnetialunterricht zb.

Aber hm.

und sub7 hatte recht, wenn ich Fachabi mache, kann ich das hier bei uns nur im Wirtschaftsbereich, also nich sogut für IT und informatikstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst Dich ganz sicher anstrengen. Aber soooo schwer ist es auch nicht. Ich bin z.B. auf einem extra Aubaugymnasium gewesen. Die Leute die dort erst nach der 10. Klasse hin gekommen sind haben in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch je drei Unterreichtsstunden die Woche mehr gehabt als die die schon vorher dort waren. Aber soooo den Kopf brauchst Du Dir deswegen nicht machen. Man kann ja auch viel auf seine Stärken legen mit der Wahl der Kurse (Leistungskurse, 3.+4. Abifach und die anderen Grundkurse).

Ich sag allerdings auch immer wieder gerne das man auch beachten sollte wie sich der Markt entwickeln wird. Wenn Du jetzt eine Ausbildungsstelle bekommen kannst, dann würde ich das Abi nicht jetzt machen.

Bine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm na denn , danke für die antworten.

Also ich geh jetzt in die 11. Klasse Oberstufe.

Leistungsfächer: Deutsch, Englisch, Sozi

Grund: Mathe, Bio, INFORMATIK, Latein, Ethik, Sport

Englisch kann ich für den Fi super gebrauchen , in Mathe lerne ich auch mehr als genug , und hab ja noch den ganzen der stoff bis zur. 10 Klasse Realschule. und dann noch Oberstufe 11-13 , wenn auch nich leistung. ALso reicht das.

Aber ich habe Physik abgewählt, da ich da nich sogut bin. Mathe bin ich 2-3er kanidat. aber physik kack ich ab. deswegen hab ich es abgewählt.

Ob ich da später, wenn ich mich als Fi bewerbe probleme bekommen werde???? dumme fragen oda so? oder die sehe ich hab kein physik genommen dann ladens ie mich gar nich ein? - ic mein ich hab ja Informatik. Auch wnn wir da nur grundlagen in hardware lernen die he schon jeder kann und halt komplett Turbo Pascal.

bitte um antowrten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung