Zum Inhalt springen
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Wie arbeitet man sich "richtig" in neue Technologien ein?

Empfohlene Beiträge

Trotz meiner Ausbildung zum FIAE habe ich wohl nie wirklich gelernt, wie man sich optimal in neue Technologien einarbeitet. Ich habe das Gefühl, das dieser Prozess bei mir sehr lange dauert und auch nicht immer mit Erfolg gekrönt ist. Deswegen möchte ich euch mal fragen, wie ihr das so macht.

Beispielsweise weiß ich, das in meiner neuen Position im Februar Technologien wie UWP benötigt werden. Am Probearbeitstag habe ich gemerkt, das es mir extrem schwer fällt ein gutes UI in UWP und XAML zu entwicklen, weil ich einfach keine Erfahrung im Bereich von adaptiven und responsiven Designs oder UWP habe.

Beim einlesen über Microsoft Docs hab ich festgestellt das für ein adaptives Design das RelativePanel als Layoutpanel genutzt wird. Ich finde die weitere Beschreibung von VisualState.Setters und AdaptiveTriggers, gar nicht so einfach zu verstehen.

Wie geht man jetzt erfolgreich an dieses Thema ran?

Bearbeitet von InTheVoid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor allem am Anfang ist es nicht so einfach offizielle Dokumentationen nachzuvollziehen.. ich hatte am Anfang auch Probleme irgendetwas aus den MSDN Einträgen zu verstehen. Deswegen habe ich mir viel von Kollegen erklären lassen oder denen mal über die Schulter geschaut. Zum Glück hatten wir eine sehr angenehme Kultur was sowas anging in meinem ersten Betrieb.. da kam der Kollege schon mal in mein Büro "treffnix, schau mal was ich hier cooles gebastelt habe, das könnte interessant für dich sein!" oder "Kennst du Mechanik xy schon? Dann komm mal rum!". Aber dafür muss man natürlich überhaupt die Zeit haben und die Kollegen müssen auch Spaß daran haben, ihr Wissen zu vermitteln. Als ich dann in Fahrt war, habe ich dann auch irgendwann die offiziellen Dokumentationen und StackOverflow Beiträge verstanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

“Ever tried. Ever failed. No matter. Try again. Fail again. Fail better.”

Wie schon oft gesagt: Entwicklung spielt sich ein, wenn man entwickelt. Und Entwicklung verändert sich

2-23d36da198784b55.jpeg

weswegen wir immer lernen bzw. manche Dinge gar ganz neu lernen müssen.

Geh nicht davon aus gleich alles zu verstehen. Lies dich ein. Probier Zeug aus. Durchforste Docs, Foren, Blogs usw.

Evlt. würde ich dir raten dir die XAML Controls Gallery herunterzuladen (Microsoft Store), um mal einen Überblick zu bekommen (das Teil ist wie eine Schnellsuche für die Dokumentation). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb InTheVoid:

Trotz meiner Ausbildung zum FIAE habe ich wohl nie wirklich gelernt, wie man sich optimal in neue Technologien einarbeitet. Ich habe das Gefühl, das dieser Prozess bei mir sehr lange dauert und auch nicht immer mit Erfolg gekrönt ist. Deswegen möchte ich euch mal fragen, wie ihr das so macht.

Das ist wohl etwas sehr, sehr Individuelles. Einige lernen besser mit Büchern, andere mit Tutorials auf Blogs, die etwas lockerer geschrieben sind, andere mit Videos. Andere brauchen eine funktionierende Version von etwas, wo sie ein wenig an den Parametern rumspielen oder durch debuggen können usw. Anderen reicht eine API.

Ich nutze ziemlich oft Youtube am Anfang und wenn ich etwas generell verstanden habe kommt eben die API hinzu. Wenn es dazu eben kein Material gibt, dann heißt es für mich rein debuggen und mal anschauen was passiert bei Beispielen.

Je mehr du lernst, desto einfacher wird es. Die meisten Systeme erfinden das Rad neu und setzen sich nur ein wenig anders zusammen. Viel ist dann intuitiv.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb InTheVoid:

Beispielsweise weiß ich, das in meiner neuen Position im Februar Technologien wie UWP benötigt werden. Am Probearbeitstag habe ich gemerkt, das es mir extrem schwer fällt ein gutes UI in UWP und XAML zu entwicklen, weil ich einfach keine Erfahrung im Bereich von adaptiven und responsiven Designs oder UWP habe.

XAML ist sowieso ein sehr schwieriges Thema. Das solltest du nicht als Referenz nehmen. Meiner Meinung ist XAML sowieso viel zu überladen mit Funktionen. Microsoft ist es mal wieder nicht geschafft, ein Grundgerüst bereitzustellen, da dem man sich langhangeln kann. Aus der WinForms-Katastrophe haben sie nichts gelernt.

Im Grunde gibt es nur eine Möglichkeit, sich in Technologien einzuarbeiten: Ausprobieren, ausprobieren und noch mal ausprobieren. Die Softwareentwicklung ist stetig im Wandel. Heutige Lösungsansätze können Morgen schon wieder als überholt gelten, weil man wieder neue Erkenntnisse gewonnen hat. Es ist klar, dass was man heute Entwickelt, morgen so nicht mehr machen würde. Darum ist es auch wichtig, dass das Management dies anerkennt und dem Entwickler auch die Möglichkeiten geben, die sog. "technischen Schulden" abzuarbeiten, damit der Code sich stetig verbessert.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin grad dabei im VS einfach mal mit einem frischen UWP Projekt und RelativPanels rumzuspielen. Funktioniert im simplen Bereich auch ganz gut und die UI ist soweit schonmal adaptiv 😁. Wenn man im Unternehmen von Beginn an DEN UI Guru haben möchte, verweise ich auf eine UWP UI/UX Schulung, die nicht umsonst für einen Tag 2K Euro kostet ☺️

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gerade XAML ist etwas, bei dem ich kein "learning by doing" empfehlen würde. Auch Stack Overflow und Co. mögen Dir zwar helfen ein konkretes Problem zu lösen, vermitteln Dir aber selten das nötige Wissen, um anschließend eine passende Transferleistung zu erbringen.

Ich würde in diesem Fall definitiv dazu raten, einen passenden Kurs zu buchen oder mit jemanden in Verbindung zu treten, der das kann. Also wirklich kann. Bei XAML gibt es so viele Wege, das Ziel zu erreichen, man tritt sehr schnell in falsche Pfade, die einem erst sehr viel später auffallen und dann kaum noch zu korrigieren sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

learning by doing, oder explorativ, wie manche es nennen, ist denke ich auch die beste Vorgehensweise. Ich komme zwar nicht aus der Programmmierung, muss/darf/kann aber auch regelmäßig neue Dinge lernen.

Eine Schulung in einem Bereich dient für mich eigentlich nur dazu, einen groben Überblick zu bekommen, alle Dinge mal angesprochen zu haben und die Möglichkeiten grob kennenzulernen. Entweder hat man sich vorher schon intensiv mit dem Thema beschäftigt, dann hat man i.d.R. auch konkrete Frage und Ziele, oder das Thema ist komplett neu, dann nimmt eh nur einen Bruchteil mit. Der eine mehr, der andere weniger, aber grundsätzlich bleibt selten alles hängen.

Immer wenn ich etwas neues mache, egal ob es das Schreiben eines neuen Skriptes ist, ein neues Programm benutze oder eine neue Datenbanktechnologie einsetze, ist das IMMER mehr oder weniger amateurhaft.

Wir wollen jetzt beispielsweise Ansible einsetzen, da waren die ersten Skripe echt suboptimal. Funktionieren zwar, aber waren weder leicht zu lesen noch und zu warten. Aber mit der Zeit ersetzt man schlechte Konstrukte durch weniger schlechte und irgendwann wirds dann sogar gut. ;)

Das dauert eben, daher sind Grundlagen wichtig, Interesse und Durchhaltevermögen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Gerade direkt wegen XAML, oder weil das MVVM Prinzip vielen Probleme bereitet? 

Vor allem wegen MVVM, Bindings, Templates, Styles und Co.. Das XAML selbst ist ja eher trivial, da wie XML. Die Art, wie man es richtig anwendet hingegen bietet schon massig Fallstricke und Probleme, wenn man es nicht von Beginn an richtig macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja gut, dann bin ich bei dir ... ich habe ewig gebraucht bis ich mal das mit dem Implementieren einer Dependencyroperty hinbekommen habe.

Ich finde aber, dass der XAML Editor einem schon sehr gut unterstützt was Styles, Trigger, Templates und Ressourses angeht. 

Worauf man vermutlich nicht selbst kommt, ist mit Convertern und Behaviors zu arbeiten. Ein Kurs ist sicherlich nicht schlecht, am Ende landet man aber wieder bei Learning By Doing.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also zu vielen Themen gibt es etwas zu dem Stichwort "Best Practice". Vielleicht wäre auch eine lokale User- Gruppe ein Anlaufpunkt zum Erfahrungsaustausch.

Ich kann schon verstehen, dass man bei Technologien generell auch mal den Faden verlieren kann. Hier könnte aber ein ergänzendes Fachbuch helfen. Grob gibt es natürlich so etwas wie die Timeline, die KeeperOfCoffee gezeigt hat auch zu dem Technologie-Stack von Microsoft.

Grade bei Microsoft gibt es doch auch einiges, was mal interessant war, später aber völlig verworfen wurde. (Ich erinnere mal an J++) - ja, gab es wirklich. J nicht C

Hier ist doch eine Einstiegsseite zu dem Thema von Microsoft:

https://docs.microsoft.com/de-de/windows/uwp/get-started/universal-application-platform-guide?redirectedfrom=MSDN

Sicher gibt es dazu auch noch den ein oder anderen Screencast. Die Entwickler bekommen die Infos eigentlich alle über ihr MSDN Abo.

Darüber hinaus gibt es ja eine Menge an frei zugänglichen Informationen.

https://dotnet.microsoft.com/learn

Professionelle Schulungsmaterialien erfordern aber wenigstens ein Standard-Abo der Entwicklungsumgebung. Das sollten doch die Entwickler des Unternehmens bekommen, wenn sie eingestellt werden.

https://visualstudio.microsoft.com/de/vs/pricing/

Bearbeitet von tkreutz2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung