Jump to content

Bruttolohn nach eurer Ausbildung?!?!

Empfohlene Beiträge

Mal was allgemeines wegen dem arbeitslosengeld:

Ihr habt per Post bescheid bekommen wieviel ihr bekommt, eben z.b. 50€ pro Woche.

Dies ist aber nicht der echte Satz den ihr kriegt.

Wie genau die das rechnen weiß keiner, ich weiß nur das es "so" nicht stimmt, das diese 50€ pro Woche oder wie bei mein Kumpel ( FIAW bestanden ) 35-40€ pro Woche. ( 290€netto im 3ten AzubiJahr > Osten Mecklenburg-Vorpommern )

Er sagte mir auch das nen Freund von ihm angeblich auch nur soviel bekommt.Am Ende rechnet er aber trotzdem mit 300-400€/Monat.

Ich bekomm demnächst auch diesen Zettel, mal gespannt was am ende dann wirklich da ist.

Aber die Rechnung mit den 35-50€/woche ist nur eine Art Zwischensumme die am Ende nicht so stimmt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe im letzten Ausbildungsjahr (4tes wegen Krankheit)

550 € Netto gehabt. Also im öffentlichen Dienst

in Niedersachsen.

Habe nach der Ausbildung als technischer

Angestellter im öffentlichen Dienst mit

6b als FIAE angefangen, also etwa 1790,- € brutto.

Habe dann geheiratet und hatte dann 1997,- € brutto.

Dann hatte ich nur noch 806,- € Arbeitslosengeld Netto,

jetzt nur noch 204,- € Arbeitslosenhilfe Netto.

Ab Januar 2005 hab ich dann gar nichts mehr. Meine Frau

geht dann auf Lohnsteuerklasse III und ich auf V. Da sie dann

300,- Euro mehr Netto hat und ich eine Gruppe tiefer berechnet

werde, bekomme ich dann gar nichts mehr.

Achja, von 1997,- Brutto auf 0,- binnen 15 Monaten, schon bitter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja also ich bekomme bis jetzt 687€ brutto. Das ist mein Azubigehalt fürs 3. Lehrjahr. Bin jetzt im Januar fertig mit Ausbildung. Und erwarte dann ein brutto Gehalt zwischen 1700,- und 2000,- Werde deswegen mal in den nächsten Tagen Gespräche mit meinem Chef führen. Denke das ich das dann wohl auch bekommen werde. Also wünscht mir Glück ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FIAE, fertig seit 02-02-04

Mittlere Reife (3,0)

Baden Württemberg,

Rems Murr Kreis, 50km weg von daheim, Pendeln

Branche: Versicherungen

ca 80 Mitarbeiter

1,8 brutto, Einstieg

kein Urlaubs/Weihnachts Geld,

keine Extras

30 Tage Urlaub.

Bin hier sehr zufrieden, gute Kollegen, gute Projekte. Mehr gibts nach Probezeit und 1 Jahr Berufserfahrung.

Hab auch n Angebot bekommen was eigentlich für Dipl. Inf gedacht war:

Linux Treiber Entwicklung, befristet 9 Monate, 1800 Brutto.

Also sooo toll ist es auch mit Uni Abschluss nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fachinformatiker / Anwendungsentwicklung:

2500,- € Brutto (unbefristeteter Arbeitsvertrag seid Feb. 04)

30 Tage Urlaub

40 Std. Woche (mit bezahlten Überstunden)

13 Monatsgehälter

Tätigkeit:

- Java Applikationsentwicklung (Struts)

- PLSQL / Oracle Datenbankentwicklung und Administration

bin zufrieden :) Bundesland Bayern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute, habe vor ca 4 Jahren eine Umschulung zum FIAW absolviert und wärend meines letzten Semesters ca 300 Bewerbung versendet ( die meisten per eMail als pdf) Habe in einer Berliner Softwareschmiede einen Job bekommen und heute ein Gehalt von 3450 € Brutto und 27 Tage Urlaub. :marine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo mitstreiter,

seit jahren komme ich mal wieder hier ins Forum und ich bin wirklich schockiert und sehr sauer darüber, wie man einige von Euch abzockt. Die Arbeitgeber machen es sich einfach. Immer schön mit der "schlechte Lage" Welle schwimmen, obwohl die in der IT seit mehr als einen halben Jahr endgültig abnimmt. Als ich damals 2001 nach meine Ausbildung zum Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (wurde aber auch zum Systemintegrator ausgebildet nur ohne Prüfung, war halt doppel Schicht angesagt) hatte ich zwei Angebote auf dem Tisch, beide Großraum Stuttgart:

Das eine von der SuSE Solution mit 2500 + Auto + Handy + Notebook und das andere von meinem jetzigen Arbeitgeber 3282 Euro Brutto waren das damals.

Dazu gibt es je nach Wirtschaftslage noch eine Gratifikation in Form einer Direktversicherung.

Bei mir sind allerdings alle Überstunden mit abgegolten und meine Arbeitswoche liegt im Durschnitt bei 55 - 60 Stunden. Es kann aber auch schon mal passieren das man 80 oder mehr die Stunden die Woche machen muss.

Dazu bin ich nicht als Developer hier sondern als Sysadmin, ist aber auch genau das was ich wollte. Regelmäßige Gehaltserhöhungen gibt es bei uns auch, wenn die Lage es zu läst. 3 Jahre lang gab es keine Gehaltserhöhung - meine Cheffe hat dann aber mit einer Gehaltserhöhung um fast 20% die verpassten Jahre wieder mit abgegolten.

Sicherlich sind bei uns die Anforderung an die Qualifikation auch recht hoch. Außer mir und ein Kollege arbeiten hier nur Diplom Informatiker, Physiker oder Mathematiker. Das Level muss man halten - geht bei einem FaFi aber nur über starken privaten Einsatz.

Fazit: Gerechterweise muss ein Fachinformatiker mind. 2300 - 2500 Euro Brutto als Einstiegsgehalt haben. Ansonten kann man auch an das Fließband beim Daimler gehen, verdient man mehr, bei sicherlich aber einer nicht so hohen Qualifikation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin jetzt 23 Jahre alt. Werde aber diesen Monat 24. Und das was Du verdienst, ist auch das was ein FaFi verdienen sollte. Wenn ich da lese 1800 Euro, das ist zu wenig. Das reicht nicht zum leben und nicht zum sterben. Bei solchen Angeboten machen wir uns aber den markt selber kaputt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fazit: Gerechterweise muss ein Fachinformatiker mind. 2300 - 2500 Euro Brutto als Einstiegsgehalt haben. Ansonten kann man auch an das Fließband beim Daimler gehen....

Und das würde Dich dann beruflich ausfüllen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Und das würde Dich dann beruflich ausfüllen?

Hmm? Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe... mal sehen...

Ausfüllen würde mich die Arbeit am FLießband nichgt, aber ich könnte meine Familie ernähren, das ist das was für mich zählt. Ich selber bin dann zweitrangig. Das kann man schon so lange machen bis man was anderes hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin jetzt 23 Jahre alt. Werde aber diesen Monat 24. Und das was Du verdienst, ist auch das was ein FaFi verdienen sollte. Wenn ich da lese 1800 Euro, das ist zu wenig. Das reicht nicht zum leben und nicht zum sterben. Bei solchen Angeboten machen wir uns aber den markt selber kaputt.

was ist ein fafi

ich bin Fachinformatiker Systemintegration

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du damit hinkommst ist das doch super. Ich finde es nur der Hammer wie sehr von den Unternehmen da an der Gehaltsschraube gedreht wird und was für Gehälter gezahlt werden. Ein Fachinformatiker hat meiner Meinung nach eine besser Bezahlung, da i.d.R. auch besser Qualifiziert, verdient. Ich habe ja 2001 meine Ausbildung beendet, da waren die Einstiegsgehälter noch anders und ich bin total überrascht und sauer, das die so gefallen sind - nur weil es gerade einfach ist auf der "schlechten Zeiten" Welle zu schwimmen. Dabei ist die IT Krise langsam wieder vorbei. Gerade in der aktuellen IX steht das die BitKom mit einen zuwachs von 2,5% (135 mrd.€) rechnet und da soll kein Geld sein um qualifizierte Fachinformatiker gerecht zu bezahlen? Aber auf der anderen Seite wird dann das Gehalt des Vorstandes um 30% Prozent erhöht? Da krieg ich soooooooooo nen Hals!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das uist heutzutage normal. Alles zum Wohle der AG kann man vielfach schreiben ;)

Und ich denke das ist auf lange Sicht der falsche Weg. So motiviert man nicht seine Leute. Bei uns ist das wirklich anderst. Die letzten 2-3 Jahre lief es bei uns nicht so gut und wir mußten sogar Leute entlassen. Damals sagte mir mein Cheffe das er keine Gehaltserhöhung zahlen kann und das wir nun alle ranklotzen müssen um die Firma zu halten. Gesagt - getan. Bei der letzten Gehaltsverhandlung (Mai diesen Jahres) bekam ich dann fast 20% mehr. Mein Cheffe hat sein Wort gehalten und dann macht da auch spaß und motiviert. Auch als wir hier ranklotzen mussten, mein Cheffe war auch Wochenende für Wochenende da und hat mitgezogen. Und ich denke das ist der richtige Weg - nicht das arrogante herabsehen auf die Mitarbeiter und denen den Gürtel enger schnallen während die Geschäftsführer sich einen Porsche nach dem anderen kaufen!

Ich finde es nur kraß wie die Gehälter gefallen sind auf den rücken der Familien!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant das hier alles zu lesen...

Ich habe meinen FiSi 5/2001 abgeschlossen, ein kurzer Bericht meiner bisherigen Achterbahnfahrt:

5/2001 bis 2/2002 bei meinem Ausbilder angestellt, Projektleitung, Dienstleistung und Produktmanagement. Es waren 40k€ Jahresfixum + Auto ausgemacht.

2/2002 bis 1/2003 starkes finanziellen Schlingern meines Arbeitgebers nur noch 50% des Gehaltes.

bis 6/2003 auseinanderdividieren der letzten Unstimmigkeiten, Abfeiern meiner 9,5 Wochen Überstunden.

6/2003 bis 12/2003 habe ich ne Halbtagsstelle im Support angefangen - für 1800 € im Monat.

2004 gab es einen Jahresvertrag für 43k€ p.A.

ab 2005 habe ich wieder ne unbef. Festanstellung für 50k€.

Ich bin mit der Entwicklung ganz zufrieden, ebenso das ich die zwischenzeitlich drohende Arbeitslosigkeit abwenden konnt.

so long

Hoschii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Erfahrungen die Hoschii gemacht hat sind auch die meinen. Ich bin zwar noch unter der 50000€ marke jedoch mit meinen 23 über dem was hier so beschrieben wurde. Und ich finde ein Einstieg von 2500 Euro ist schon ok...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte damit auch zum Ausdruck bringen, das man nicht immer die Gier im Nacken haben sollte. Ein unterbezahlter Job kann ein guter Türöffner sein - das gilt natürlich nur, wenn man genug auf dem Kasten hat um sich zu bewähren.

Durch sowas trennt sich Spreu von Weizen - das macht dann auch "ordentliche" Gehälter möglich.

da Hoschii

PS: Das oben genannte ist wertfrei zu sehen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung