Jump to content

Bruttolohn nach eurer Ausbildung?!?!

Empfohlene Beiträge

Bin gelernter FI-AE....hatte meine Prüfungen am 08.07.2004(Magdeburg/Sachsen-Anhalt)....bestanden...

In Papieren steht... 1500€ Brutto...hab aber nur 168€/Monat Ausbildungsgeld bekommen...Bin jetzt Arbeitslos und bekommen v. Arbeitsamt nur noch lächeleche...hehe 388€/Monat Arbeitslosengeld...ca.11€/Tag....und davon soll man leben?! Die berechnen das irgendwie nach der Ausbildungsvergütung...also je mehr man bekommen hat...desto mehr wird es auch sein als Arbeitslosengeld....sauerei....bin enttäsch....die ******* 388€....ist ja nichts...damit kann man ja A**** abwischen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn mir jemand 2000,- Euro Brutto anbietet würde ich fragen:Halbtags ????

Bekomme zur Zeit knapp 1000,- Euro Arbeitslosengeld Netto ...

2000,- Netto Anfangsgehalt könnte man sich drüber unterhalten.

Das ist traurig, dass Du so denkst. Anstatt arbeitslos Zuhause zu sitzen solltest Du lieber Berufserfahrung sammeln. Sonst kommst Du nie auf Deine gewünschten 2000EUR Brutto. Sowas macht sich nicht gut im Lebenslauf, aber das wirst Du wohl auch selber wissen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist leider so, das man als ausgelernter Fachinformatiker ein Anfangsgehalt wie ein Hilfsarbeiter am Band hat.

Nur ich sehe es nicht ein mich unter Wert zu verkaufen.

Was soll man erwarten, wenn man gerade mal 2000,- als Anfangsgehalt hat ?

Nach 5 Jahren 2800,- ???

Lachhaft ...

Daher bewerbe ich mich nun auch wieder in meinem zuerst erlernten Beruf ...

Da bekomme ich als Anfangsgehalt auch meine 2000,- Netto.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In Papieren steht... 1500€ Brutto...

bekommen v. Arbeitsamt nur noch lächeleche...hehe 388€/Monat

Die berechnen das irgendwie nach der Ausbildungsvergütung...also je mehr man bekommen hat...

Die Berechnung nach den 1500 Eur ist ca. :

1500 Eur /2 = 750 Eur = 175 Eur/wö = 138,26 Eur Leitungsentgelt = 82,95 Eur/wö Arbeitslosengeld = 359,45 Eur Arbeitslosengeld/Mo.

Ergo haben sie nicht die schlechtere Variante zur Berechnung zugrunde gelegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ist leider so, das man als ausgelernter Fachinformatiker ein Anfangsgehalt wie ein Hilfsarbeiter am Band hat.

Nur ich sehe es nicht ein mich unter Wert zu verkaufen.

Was soll man erwarten, wenn man gerade mal 2000,- als Anfangsgehalt hat ?

Nach 5 Jahren 2800,- ???

Lachhaft ...

Daher bewerbe ich mich nun auch wieder in meinem zuerst erlernten Beruf ...

Da bekomme ich als Anfangsgehalt auch meine 2000,- Netto.

Die IT-Boom Zeit ist nunmal vorbei. Du kannst keine 2000EUR NETTO! als Fachinformatiker im ersten oder zweiten Gesellenjahr verlangen. Zumindenst nicht ohne ausreichende Weiterbildungen. Und "Hilfsarbeiter am Band" müssen deutlich mehr Stunden drücken um auf das selbe Gehalt zu kommen.

Ich weiß zwar nicht woran es liegt, dass Du keine Stelle findest, aber ich würde mich an Deiner Stelle weiterbilden. Du kannst Dich nur mit genügend Zertifikaten von den anderen abheben.

Oder vielleicht solltest Du Dich einfach mal bundesweit bewerben. Arbeitslosigkeit ist jedenfalls keine Lösung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

shoeber :

arbeitest Du auch Samstags? Wenn nicht hättest Du ja nen 11 h Tag

§3 ArbZG:

Die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer darf acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden.

Bei meinem letzten Arbeitgeber vor Zusammenbruch der IT-Branche und vor meinem Studium war ein 12-Stunden-Tag in der Firma in etwa die untere Schranke. 6:00 morgens ging es in die Firma und vor 18:00 hat niemand die Büros verlassen, meistens auch Samstag bis mittags in der Firma und ab Sonntag Abend, mal im Büro zu übernachten war auch keine Seltenheit. Aber dafür gab es auch die entsprechende Bezahlung (mehr als das 3-fache der Beträge, von denen ihr hier sprecht), ein unschlagbares Arbeitsklima mit und reichlich Spesen, wenn es denn mal zwecks Präsentationen, Messen, Seminaren, etc. quer durch Europa ging.

Jaja, damals hat Arbeit in der Branche noch Spaß gemacht. Und jetzt bin ich froh, dass ich studiere und hoffe, dass es bis zu meinem Diplom wieder ein bißchen bergauf geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Osten mag das so sein ...

Ein guter Bekannter von mir bekommt als ungelernter Packer (3 Schicht/5 Tage Woche=40Stunden) 1500,- Netto.Er arbeitet erst ein Jahr dort.

Sorry Stevie,

das sind keine Argumente. Kohle habe ich in meinen "Jobs" auch oft genial verdient; Rekordgagen gab es z.B. als DJ. Übrigens verdienen "Müllmänner" und "Leichenwäscher" überdurchschnittlich. Ich bewundere die Menschen, die diese Arbeit machen. Ganz ehrlich bewundere ich Krankenschwestern/Pfleger usw. noch mehr. Trotzdem habe ich mich für die IT und einen dauerhaften Job entschieden, der mir Spaß macht.

Was ich immer nicht verstehe - warum machst du dann nicht Packer, und bist zufrieden damit? Sondern jammerst uns die Ohren voll, dass wir dir im Anschluss an deine Ausbildung (ich rate Umschulung) umgehend mind. 2.000 netto zahlen müssen? Wo sind wir denn? Als Berater beim Arbeitsamt gehörst genau du für mich zu den Kandidaten, die für 1000 Euro netto (ein Wahnsinnsgeld - bezahlt von meinen Steuern) wirklich was tun sollten. Und da halte ich "allgemeine Straßenreiningungsarbeiten" noch für harmlos.

LiGrü

Michael (auch um die späte Uhrzeit noch zu entsetzen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja Leute wie du mit deiner Einstellung sind unter anderem Schuld daran, das die Gehälter so gefallen sind.

Du scheinst es absolut ok zu finden das ein FI nicht entsprechend seiner Leistung bezahlt wird (wirf mal einen Blick in ein Anforderungsprofil eines beliebigen FIAE Stellenangebotes), sondern nach Stundenlohn der Putzfrau bezahlt wird.Irgendwie scheint da deine Brille der Verhältnissmässigkeit etwas verrutscht zu sein, tschuldigung.

Ps.: Für meine 1000,- Arbeitslosengeld habe ich davor auch 10-12 Stunden täglich gearbeitet und das jahrelang.

Bevor du so Anfängst und große Töne spuckst und meinst mir Ratschläge geben zu können welche Arbeit zu mir passen könnte solltest du erstmal deine Kinderschuhe ausziehen und ein paar Jahre arbeiten.

Du brauchst keine Angst um dein Kleingeld zu haben, ich bin bisher noch immer auf den Füßen gelandet und habe nicht vor deiner Vorstellung vom Arbeitslosen zu entsprechen.

Übrigens nutze ich meine "Freizeit" auch zur Weiterbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steviegonzales :

Du scheinst es absolut ok zu finden das ein FI nicht entsprechend seiner Leistung bezahlt wird (wirf mal einen Blick in ein Anforderungsprofil eines beliebigen FIAE Stellenangebotes), sondern nach Stundenlohn der Putzfrau bezahlt wird.Irgendwie scheint da deine Brille der Verhältnissmässigkeit etwas verrutscht zu sein, tschuldigung.

Zum einen glaube ich, dass du eine etwas falsche Einstellung zu anderen Ausbildungsberufen hast. Denn ein FIAE ist nicht irgendwie der Guru unter der Azubis oder die Bildungselite im deutschen Ausbildungssystem, sondern man ist schlichtweg ein angelernter Arbeitnehmer. Man tut seinen Job, trägt keine Personalverantwortung und keine Risiken.

Und zum anderen hast du einen Denkfehler in deiner Leistungsargumentation. Leute werden so bezahlt, wie sie der Firma Nutzen und Geld bringen. Wenn sie unter dem Strich nicht gerade viel zum Betriebserfolg beitragen, dann haben sie auch keine Top-Gehälter verdient. Es ist nur leider so, dass viele noch komplett falsche Vorstellungen haben, was sie ihrem Betrieb denn für einen Nutzen bringen, weil man irgendwie noch die Erinnerungen an den IT-Boom im Hinterkopf hat, wo fernab jedes Nutzens blind drauf los gezahlt wurde. Inzwischen haben wir realistische Gehälter, nicht nur bei FIAEs sondern in der gesamten Branche (vom Management mal abgesehen), also auch bei Diplom-Informatikern von den Hochschulen.

Viele hier sprachen von Einstiegsgehältern nach der Ausbildung von 2.000 - 2.500 EUR. Mach mal 13 oder 14 Gehälter draus jährlich, dann bist du bei knapp 30.000 EUR. Und dann schau dich mal um, überall hört man von den sehr gefragten Ingenieuren, die in der Regel mit 25-27 Jahren ins Berufsleben einsteigen. Aber selbst die verdienen im Schnitt als Einsteiger kaum mehr als 35.000 EUR.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tja Leute wie du mit deiner Einstellung sind unter anderem Schuld daran, das die Gehälter so gefallen sind.

Du scheinst es absolut ok zu finden das ein FI nicht entsprechend seiner Leistung bezahlt wird (wirf mal einen Blick in ein Anforderungsprofil eines beliebigen FIAE Stellenangebotes), sondern nach Stundenlohn der Putzfrau bezahlt wird.Irgendwie scheint da deine Brille der Verhältnissmässigkeit etwas verrutscht zu sein, tschuldigung.

Ps.: Für meine 1000,- Arbeitslosengeld habe ich davor auch 10-12 Stunden täglich gearbeitet und das jahrelang.

Bevor du so Anfängst und große Töne spuckst und meinst mir Ratschläge geben zu können welche Arbeit zu mir passen könnte solltest du erstmal deine Kinderschuhe ausziehen und ein paar Jahre arbeiten.

Du brauchst keine Angst um dein Kleingeld zu haben, ich bin bisher noch immer auf den Füßen gelandet und habe nicht vor deiner Vorstellung vom Arbeitslosen zu entsprechen.

Übrigens nutze ich meine "Freizeit" auch zur Weiterbildung.

:WD :WD :WD

Wenn du dir mal die Mühe gemacht hättest, meine Homepage zu betrachten (in der Sig), dann könntest du mein Alter besser einschätzen. Ich bin sicher älter als du, und arbeite möglicherweise auch schon länger (wobei das aufgrund meines multiplen Vorlebens vs. deiner 10-12 Std nicht wirklich der Fall sein muss :floet: )

Da ich u.a in der Erwachsenenbildung tätig bin und erfolgreich Menschen beim (Wieder-) Einstieg in den Beruf unterstütze habe ich bei dir schon ein Auge darauf gehabt, was ich dir empfehle. Und bei dir ist die "Gier" nach Geld deutlich vor dem Interesse an Arbeit, geschweige denn der von dir aktuell gelernten Arbeit. Zumindest steht das bisher in deinen Postings in diesem Thread. Mag sein, dass du privat ein ganz netter, schüchterner Mensch bist, der für einen Job auch mal Strapazen auf sich nimmt - aber das konnte ich bisher nicht rauslesen :(

Fazit: Die in vielen Threads in diesem Forum beschriebenen Einstiegsgehälter zwischen 18.000 und 25.000 brutto pa sind derzeit wirklich ok. Spezialisten und Glückpilze bekommen mehr, aber das sind deutlich unter 3 %, also wesentlich weniger als die ca. 10-20 %, die nach der Ausbildung annähernd arbeitslos sind obwohl sie arbeiten wollen und denen ich empfehle, ggf. auch mal auf 3 Euro zu verzichten, aber Berufserfahrung (das A und O unserer Tätigkeiten) zu sammeln.

Du kannst ja mal weiter darüber nachdenken, wirklich kritische Töne sollten wir aber per PN machen.

LiGrü

Michael (älteres Baujahr)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zum einen glaube ich, dass du eine etwas falsche Einstellung zu anderen Ausbildungsberufen hast. Denn ein FIAE ist nicht irgendwie der Guru unter der Azubis oder die Bildungselite im deutschen Ausbildungssystem, sondern man ist schlichtweg ein angelernter Arbeitnehmer. Man tut seinen Job, trägt keine Personalverantwortung und keine Risiken.

Natürlich ist man als FIAE nicht die Elite im System ... :rolleyes:

Vielleicht gibt es den einen oder anderen Betrieb der solche taubstumme Arbeitstiere beschäftigt.

In der Regel ist der Job aber mit kaum einem anderen IHK Ausbildungsjob zu vergleichen.

Ohne Fortbildung/Seminare bist du raus.

Als LZArbeitsloser bist du wegen fehlender Praxis auch draussen.

Über 30 gehörst du auch bei den meisten Firmen auf die Ersatzbank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Da ich u.a in der Erwachsenenbildung tätig bin und erfolgreich Menschen beim (Wieder-) Einstieg in den Beruf unterstütze habe ich bei dir schon ein Auge darauf gehabt, was ich dir empfehle. Und bei dir ist die "Gier" nach Geld deutlich vor dem Interesse an Arbeit, geschweige denn der von dir aktuell gelernten Arbeit. Zumindest steht das bisher in deinen Postings in diesem Thread. Mag sein, dass du privat ein ganz netter, schüchterner Mensch bist, der für einen Job auch mal Strapazen auf sich nimmt - aber das konnte ich bisher nicht rauslesen

Ahja, meine "Gier" nach Geld.

Lasse mich nur nicht gerne unter Wert verheizen.

Nur weil du einen A-Schein hast kannst du meine Arbeitsmoral nun wirklich kaum beurteilen. Vielleich ein Fall von Selbstüberschätzung ????

Mag sein das du Älter an Jahren bist.

Deine Äußerungen lassen hier allerdings auf eine nicht altersgemäße Reife schliessen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steviegonzales:

Na, nun werd mal nicht beleidigend. Das bringt Dich auch nicht weiter.

IJK hat es eigentlich schon richtig beschrieben. Um als Fachinformatiker heute noch eine feste Stelle zu bekommen musst Du schon gute Leistungen haben. Ich weiß jetzt zwar nicht wie Dein Ausbildungszeugnis aussieht und wo Du lebst, aber ich kann Dir in Deiner Situation nur empfehlen Dich weiterzubilden.

Was für Weiterbildungen machst Du denn zurzeit bzw. welche hast Du schon abgeschlossen? Und worauf willst Du Dich spezialisieren?

Vielleicht können wir Dir noch ein paar Tipps geben wenn wir das wissen.

MfG,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Steviegonzales

Mal sehen, was deine 1000 € netto dann noch bringen, wenn du AH kriegst. Mitunter biste dann schon 1 Jahr aus dem IT-Bereich draussen und da nimmt dich sowieso fast keiner mehr. du hast wirklich die falsche Einstellung und in der IT-Branche wirste so auch sicherlich nix finden. IJK und die anderen haben da schon recht.

Ich habe auch fast 1100 € netto AG bekommen. Deswegen lege ich meine Füße auch ned auf den Tisch und lass es mir ein Jahr gut gehen. Ich will arbeiten und da ich auf diverse Bewerbungen nichts bekam, hab ich nach zwei Monaten den Sprung in die Selbständigkeit gewagt. Es läuft zwar gut an, aber ich kann nicht sagen, ob es ewig so weitergeht. Aber ich hab den Vorteil. Ich hab dadurch meine Praxis erweitert, was bei dir dann wohl ned so sein wird und werde mich bei künftigen Bewerbungen sicherlich leichter tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mal sehen, was deine 1000 € netto dann noch bringen, wenn du AH kriegst. Mitunter biste dann schon 1 Jahr aus dem IT-Bereich draussen und da nimmt dich sowieso fast keiner mehr. du hast wirklich die falsche Einstellung und in der IT-Branche wirste so auch sicherlich nix finden. IJK und die anderen haben da schon recht.

Ich habe auch fast 1100 € netto AG bekommen. Deswegen lege ich meine Füße auch ned auf den Tisch und lass es mir ein Jahr gut gehen.

Echt lustig, wie ihr hier rumspinnen tut und mir Sachen unterschiebt, die ich niemals nicht auch nur annähernd geäussert habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

auf der einen Seite ist es sicher deprimierend, wenn man nach so vielen Jahren Schule und Ausbildung, die Kraft und Nerven gekostet haben erstmal so "wenig" Gehalt bekommt, aber auf der anderen Seite bekommen die meisten recht bald mehr und in Zeiten wo so viele arbeitslos sind sollte man sich vllt ein kleines bisschen zurücknehmen.

Davon sich hier mit Pfleger/Krankenschwestern oder Fliesbandarbeitern zu vergleichen und zu behaupten, das man mehr verdient ist wirkich eine Frechheit, wer das glaubt soll doch umschulen und sich deren Arbeit mal ansehen. Ich würde mit keinem dieser Berufe tauschen wollen, selbst wenn die das doppelte bekommen würden von dem was ich bekomme. Ein Beruf muss auch Spass machen, denn bei ner 40 h Woche verbinge ich ca. 2/3 der zeit, die ich wach bin mit meiner Arbeit und meinen Kollegen und wenn ich daran keinen Spass und Interesse hab kann ich das durch nichts ausgleichen, das man mit Geld kaufen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Echt lustig, wie ihr hier rumspinnen tut ...

Wenn das Deine Meinung ist, schlage ich vor, Du hebst Dir noch ein bisschen von dem Lustigen ganz allein für Dich für den Rest des Wochenendes auf und verschonst uns mit Beleidigungen, denn mehr von den "Spinnereien" wird es hier nicht geben. Danach kannst Du dann ganz für Dich allein ein bisschen Realität tanken oder was auch immer machen.

Auch für alle anderen gilt ab hier bitte, etwas zum Eingangsthema zu äussern oder es zu lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn mir jemand 2000,- Euro Brutto anbietet würde ich fragen:Halbtags ????

Bekomme zur Zeit knapp 1000,- Euro Arbeitslosengeld Netto ...

2000,- Netto Anfangsgehalt könnte man sich drüber unterhalten.

So eine Arroganz stinkt zum Himmel...in welcher Welt lebst Du? Träume sind schön, aber find ich schon lustig, in welcher Situation Du solche "Forderungen" stellst -> arbeitslos :floet:

Ist doch klar, dass Du keine Stelle hast (zumindest, wenn man nur diese Aussage betrachtet)! Schade nur, dass Du unsere Steuergelder mit rumsitzen verschwendest...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schade das selbst ein Admin&Mod hier nicht mehr durchblickt und sieht wer hier mit Beleidigungen zuerst geworfen hat... :(

Auf diese Stammtischparolen wie:

"Ich bezahle dich von meinen Steuergeldern und würde dich in den Straßenbau (oder wars Straßenreinigung ???) setzen"

reagiere ich nunmal etwas sehr genervt, da ich so ziemlich alles erdenkliche tue, um meine AL zu beenden.

Aber lassen wir es lieber ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber lassen wir es lieber ....

Das ist seit langem das Vernünftigste, was ich von dir zu lesen bekommen habe, wenn du den Mods/Admins nochmal ungerechtfertigt an den Karren fährst oder sonstwem ans Bein pinkelst, bist du weg.

Lies mal ein paar Stellenanzeigen, freu dich über die 1000€, die du bekommst und kühl ein wenig ab.

Nochmal zur Verdeutlichung:

Zuckst du erneut in die verkehrte Richtung, bist du Vergangenheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Steviegonzales - absolut Unrecht hast Du auch nicht mit allem, aber ein paar Punkte sind auf mich bezogen jedenfalls mal nicht so ganz korrekt:

Natürlich ist man als FIAE nicht die Elite im System

Elite bin ich bestimmt nicht, aber meinen Ruf als Spezialist für meinen Bereich habe ich mir längst schon geholt - das reicht mir als Anerkennung auch aus und Referenzen sind auch zukünftig bestimmt von Nutzen.

Über 30 gehörst du auch bei den meisten Firmen auf die Ersatzbank.

Ich bin schon über 30 gewesen, als ich (FIAE) meinen Job bekommen habe.

Ohne Fortbildung/Seminare bist du raus

Ich hab noch nicht ein Seminar gemacht und auch keine Fortbildung - wenn, dann hab ich mich in meiner Freizeit noch mit Dingen beschäftigt, die mir von Nutzen sind. Bisher bin ich auf der Schiene am besten gefahren.

Als LZArbeitsloser bist du wegen fehlender Praxis auch draussen.

Dann beweise doch einfach, daß Du als Langzeitarbeitsloser nicht nur gammelst und mach ein paar releasefähige Vorzeigeprojekte - sowas beeindruckt mehr als ein Wisch Papier von der Abendschule.

Ahja, meine "Gier" nach Geld. Lasse mich nur nicht gerne unter Wert verheizen.

Hängt ja nur von Dir ab, ob Du Dich "verheizen" läßt - schließlich hast Du Dich dann beworben und kannst auch selber die Notbremse ziehen. Pech kann man bei der Firmenwahl - wie auch der Ehe - immer haben, was aber nicht bedeutet, daß es zu spät ist Korrekturen vorzunehmen.

Zum Trost: Die niedrigen Einstiegsgehälter, wie sie derzeit anscheinend üblich sind, find ich auch nicht ok, aber sieh das mal aus der Sicht der Firmen: Die haben schon oft ziemlich schlechte Erfahrung mit (unfähigen) FIs gemacht (ja, die gibt´s auch - und auch nicht zu knapp!). Einige Firmenchefs (die ich kennengelernt habe) sind jedenfalls auf "FIs" nicht mehr gut anzusprechen.

Deshalb: Beweise, wie sehr Du Dich vom Rest abhebst und wie ideal die Firma von Deinen Kenntnissen finanziell profitieren kann, dann sollte das Gehalt auch ordentlich verhandelt werden können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

nur eins noch, so sehr wir uns auch mehr Gehalt oder Lohn einbilden, ändern wir die Situation nicht. Man kann nur selbst ein bißchen an seinem Glück basteln. Die einen warten auf Hartz IV und die anderen machen was aus ihrem Leben. So sehr man sich auch über bewertet und nicht einsehen möchte, dass der Markt nicht mehr her gibt und man nur "wertvoller" für eine Firma wird, durch Berufserfahrungen, die man im Laufe der Zeit sammelt, wenn man dies dann auch tut, der wundert sich mit 50 immer noch, dass er keinen Job hat und schimpft auf die anderen.

Wir müssen uns unserer Zeit anpassen... :eek:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab mir mal die letzten paar Posts durchgelesen und bin teilweise doch schockiert.

Ich bin jetzt mit meiner Ausbildung fertig und bekomme 1700 Euro im Monat, was abzüglich Steuer und Sozialversicherung grade mal knapp 1000 Euro sind. Und das für 38,5 Stunden in der Woche (macht 154 Stunden im Monat) und muss sagen das das schon sehr wenig zum Leben ist, aber es reicht und ich bin sehr froh einen Job zu haben und für mein Geld zu arbeiten.

Ich denke jammern bringt in keiner Situation etwas. Und vorallem regen mich Menschen auf, die meinen sie seien was besseres und wollen nur arbeiten zu ihren Bedingungen!

LEUTE seht euch doch mal um!! Wollen wir wirklich so wie Amerika enden?

Wo jeder 70 jährige im Supermarkt jobben muss um sein Geld zu kriegen und wo jeder ohne Schulabschluss in Fast-Food Buden die Tische für 5 Cent putzt?

Also mal halblang mit Vorstellungen und Wunschträumen!!!!

Mehr sag ich dazu jetzt nicht.

Leela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung