Jump to content

Bruttolohn nach eurer Ausbildung?!?!

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Nehmen wir mal an, weezel4u akzeptiert das Angebot und tritt die Stelle an. Er bewirbt sich weiter fleißig woanders und erhält eine Einladung zu Vorstellungsgesprächen und Einstellungstest. Muss ihm der aktuelle Arbeitgeber dann Urlaub für die Termine gewähren?

MfG

Netzmeister

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leidensgenossen

also ich habe mir alle Beiträge durchgelesen und muss schon sagen das ich jetzt bemerke das ich total unterbezahlt werde. Ich habe meine Ausbildung als AE im Jahre 2003 gemacht und arbeite seit Sep 2003 bei der neuen Firma. Am Anfang wurde besprochen das ich Softwareanpassungen (HTML,PHP,JAVA) und auch Software für Linux (CRM) programmieren werde. Das Gehalt war am Anfang auf 1800 Brutto, was eigentlich ja für den Anfang ausreicht. Im ersten Monat habe ich die Firmeneigene Homepage komplett neu erstellt und auch andere Pages erstellt. Bei der ersten Lohnabrehnung stand da 1400 Brutto + 400 Prämie. Hä? Da bin ich zum chef und ihn drauf angesprochen und er sagte das die Prämie iregendwann rausfliegt und da machen wir dann % vom Gewinn. OK habe ich mir gedacht wird schon recht sein. Im Dez 03 war es dann so weit und die Prämie wurde gestrichen aber es kam nie wirdklich zu einer neuen verhandlung da der chef oft weg war und man nie zeit hatte dies zu machen. Ab Jan gab es dann nur 1400 Brutto und ich habe schon mal ein Gehaltsplan aufgestellt damit der chef was hat wie ich mir das vorstelle.

Ok er hat dann nach monaten eine eigene Idee gehabt die aber nicht sehr rosig war, aber egal. Da ich in der Zeit eigentlich sehr sehr wenig mit programmiern beschäftigt war, musste ich mich mit Systemintegration beschaffen da die Firma mehr mit LAN zu tun hat. Da es schwer ist ein AE zu einem SI machen gab es hier und da mal stress mit Chefe. Heute hat der Chefe die schnauze voll und unterbreitet mir ein neues Gehalt damit ich für die Firma besser arbeiten kann. (es gab nie Weihnachs oder urlaubsgeld, Kunden wurden mit PRIVATEN Auto besucht 0,30 pro Km)

420 Brutto + bei Umsatz von jeden 500€ bekomme ich 100€ auf mein Gehalt :confused:

z.B. Verkaufe ich ein PC im wert von 600€ bekomme ich am ende 520 Brutto raus :eek:

Leider wurde kein Arbeitsvertrag abgeschlossen da der Chef nie zeit hat obwohl ich ihm schon mehrmal drauf hingewiesen habe!!!!!

MEINE FRAGE AN ALLE DIE HIER SCHLECHT BEZAHLT WERDEN:

Ich glaube nicht das man dies noch überbieten kann. Ich bin verzweifelt und schliesse mich der Meinung der anderen an "besser ein job als keiner" aber wenn ich dieses Angebot annehme kann ich genausogut schuhe auf der strasse putzen.

Vielleicht habt ihr ja eine Ahnung wie ich mein chef verklickern kann das ich halt programmierer bin und kein ausgelehrnter Systemintegrator. Hab schon geschaut das ich eine andere Firma finde wo ich auch Aufstiegsmöglichekiten habe (diese Firma hat 3 Mitarbeiter, 1 chef, 1 sekr., 1 azubi).

Mein Profil

21, m

Ausgelehrnt seit 2003 AE

Kenntniss in DB (FOXPro,MS SQL), HTML,PHP,JAVA,C++,DELPHI

Wohnort Heilbronn

Vielen DANK

P.S.: Kennt jemand in der Umgebung Firmen die Softwareentwickler suchen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nein! Das ist wirklich nicht zu überbieten. Mir fehlen die Worte.

Danke das sehe ich genauso! Werde das Angebot nicht annehmen und heute gleich mal ein paar bewerbungen wegschicken (sicherheitshalber). Sollte er mich rausschmeissen werde ich halt bis dahin schon was haben. Zur zeit ist das Gehalt bei 1400 Brutto aber nicht mehr lange. ich soll im am Montag bescheid sagen und sozusagen am Weekend darüber schlafen.

Gibt es den kein Recht für FI damit sie nicht ausgebeutet werden. Vielleicht im Tarifvertrag wo ein´Mindestgehalt vereinbart ist?? kennt da jemand was?

Danke

Gruß

Alkatrasman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Leider wurde kein Arbeitsvertrag abgeschlossen da der Chef nie zeit hat obwohl ich ihm schon mehrmal drauf hingewiesen habe!!!!!

Warte, ich seh das richtig? Du hast nach der Ausbildung weitergearbeitet, obwohl kein Arbeitsvertrag existierte und bis heute nicht existiert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hawkeye

nach meiner ausbildung wurde keim azubi übernohmen und da hab ich ein neuen arbeitgeber gefunden. Ja bis heute gibt es kein arbeitsvertrag, aber dieser ist nur formalität denn deine lohnabrechnung ist viel mehr wert als ein arbeitsvertrag und mir war es langsam blöde in immer wieder drauf anzusprechen ob der arbeitsvertrag schon fertig sei.

Gruß

Alkatrasman

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@hawkeye

nach meiner ausbildung wurde keim azubi übernohmen und da hab ich ein neuen arbeitgeber gefunden. Ja bis heute gibt es kein arbeitsvertrag, aber dieser ist nur formalität denn deine lohnabrechnung ist viel mehr wert als ein arbeitsvertrag und mir war es langsam blöde in immer wieder drauf anzusprechen ob der arbeitsvertrag schon fertig sei.

Gruß

Alkatrasman

Hallo,

ähh steht auf deiner Lohnabrechnung drau wieviel Urlaub du hast und wieviel stunden du in der Woche zu arbeiten hast und und und ...

Aber gut, deine Sache.

cya

alligator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja auf der Lohnabrechnung steht drauf das ich 30 Tage Urlaub hab und schon x genommen, und das 40 Stunden woche abgeleistet sind. Das einzige was nicht drin steht sind sonderregelungen d.h. besonderes Gehaltsberechnung, Firmenwagen, Überstunden etc.

Wenn man einen Job in der Branche hat ist man froh darüber und haut nicht gleich auf den tisch wenn einem was nicht passt oder fehlt. ich bin vielleicht nicht einer der menschen die sich gegenüber dem chef aufstellen aber ich weis wann die grenze erreicht ist und bei 420 brutto + Umsatz ist bei mir die grenze überschritten. bei 1400 könnte man darüber reden und verhandeln aber nicht so!

Gruß

Alkatrasman

P.S.:Hoffe das ich keinen persönlich angegriffen habe, wenn ja dann tut mir das leid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich habe direkt nach Abi & Zivi als Programmierer gearbeitet. Damals fing ich mit 3000DM brutto an, nach 5 Monaten in denen sich zeigte, dass was dabei rumkam, wurde das dann auf 4000DM brutto erhöht. Daraus wurde dann irgendwann ein unsauberer Eurobetrag, weil zeitgleich noch unsere "soziale Mitarbeiterkasse" eingerichtet wurde, womit wir die Delphintherapie der kleinen Tochter einer Mitarbeiterin mit jew. 50€/Monat subventionierten - der konnte vom Brutto direkt abgezogen werden, wurde also nicht versteuert!

Dann gab es noch eine Erhöhung auf 2500€ brutto, wo mein Gehalt stehen blieb, bis Ende 2004 beide Softwareabteilungen in unserer Firma aufgelöst wurden, mangels neuer Aufträge...

Da ich nicht vom Arbeitsamt leben wollte, habe ich meine Pläne vorgezogen und bin nach Skandinavien gegangen, wo ich jetzt studiere.

Hier arbeite ich als Applikationsarchitekt, und habe umgerechnet 2800€ jetzt netto, das bei einer 40 Stunden-Woche und 35 Tagen Urlaub im Jahr. Prämien gibt es extra, z.B. wenn man für neue Aufträge sorgt, besonders schnell fertig wird, oder seine Arbeit durch besondere Kundenzufriedenheit auszeichnet, usw...

Im Prinzip mache ich die gleiche Arbeit wie vorher, ich entwickle Applikationen und programmiere sie dann selbst bzw. mit den Programmierern zusammen, je nach Umfang... Hin und wieder mache ich auch kaufmännische Angelegenheiten, weil ich natürlich von allen am besten deutsch und französisch spreche.

Die deutsche Branche leidet an der Schwarzmalerei, die in Deutschland vor allem durch die Medien für Hirnbefreite (Bild, RTL, etc...) geprägt wird! Es gibt genug Aufträge, Deutschland ist durchaus konkurrenzfähig, aber die Binnenaufträge werden wegen der schlechten Stimmung und künstlicher Unsicherheit zurückgehalten, bzw. ins Ausland vergeben... Wer leidet darunter? Kleine Firmen und Fachangestellte, wie z.B. -informatiker...

Anders kann ich mir nicht erklären, wieso wir haufenweise deutsche, österreichische, französische, [...] Aufträge an Land ziehen können, obwohl wir exorbitant teurere Arbeitskräfte haben, als die vor Ort...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Die deutsche Branche leidet an der Schwarzmalerei, die in Deutschland vor allem durch die Medien für Hirnbefreite (Bild, RTL, etc...) geprägt wird! Es gibt genug Aufträge, Deutschland ist durchaus konkurrenzfähig, aber die Binnenaufträge werden wegen der schlechten Stimmung und künstlicher Unsicherheit zurückgehalten, bzw. ins Ausland vergeben... Wer leidet darunter? Kleine Firmen und Fachangestellte, wie z.B. -informatiker...

...

Amen !

Dein Wort in Deutschlands Ohr.

cya

alligator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

vielleicht als kleiner Hoffnungsschimmer:

Habe vor 2 Jahren meine Ausbildung als FIAE abgeschlossen und dann eine unbefristete Anstellung im öffentlichen Dienst bekommen. Gehalt bei Einstellung nach BAT 5b. Danach Zusatzausbildung im organisatorischen Bereich genossen (vom Arbeitgeber finanziert) und seit einem halben Jahr auf BAT 4b mit Bewährungsaufstieg auf 4a. Bedeutet momentan ca. 2.700 € brutto bei 38,5 (echten) Wochenstunden + Urlaubs- und Weihnachtsgeld (zumindest bisher) + Laptop + Handy + Zusatzrente.

Das alles in NRW im recht kostengünstigen Münsterland.

Ich drücke allen hier die Daumen, auch eine vergleichbare Anstellung zu finden! Also, viel Glück und Kopf hoch ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde 1.400 Euro als Tagessatz auch brutto ganz ok ;)

Ansonsten fehlen mir die Angaben zu wie häufig, Prämien, Laptop, Schulungen, Urlaub, Stunden, Home Office und Einsatzgebiet...

LiGrü

Michael (Vollständigkeitsfanatiker)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Cro - DANKE.

Auch wenn du noch sagen solltest ob 12, 13 oder 14x - es ist sicher wenig. Auch dein Alter kann noch effektreich sein.

Aber es ist ein Job, Berufserfahrung und hört sich nicht an totaler Ausbeutung an. Mein Tipp: Bewerben, ok. Aber drück intern ein wenig auf die "ich will was werden welche Schulungen zahlt ihr?" Drüse... Dazu lohnt sich ggf. eigene Weiterbildung in beliebiger Richtung, von CCNA MCSE über Studibum oder was immer...

Nicht die Ohren hängen lassen. Es geht dir besser als vielen anderen Ausgelernten hier ;)

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

ich habe gerade angefangen und bekomme 2600Euro brutto, 13 gehälter, 30 tage urlaub, bei 38 stunden die woche. handy(hab ich schon), notebook (falls ich es irgendwann brauche).

größere stadt in nrw, bin fiae

ich finde dieses gehalt echt ok. für 1400 euro od. ähnliches würde ich echt überlegen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie wir sehen, sind die Gehälter immer noch sehr unterschiedlich angesiedelt. Aber man kann es sich nicht immer raus suchen, daher verdienen einen soviel Brutto wie der andere Netto bekommt. Ich bekomme zur Zeit knapp 2000 € Brutto und kann gut damit leben, da ich auch erst ein Jahr in meinem Job arbeite, finde ich es angemessen. Aber wie gesagt das ist der ÖD hier im Osten. In meiner Gegend bezahlt keine IT- Firma so viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hmmm ...

"wenigstens einen job haben" ...

jaja, schön und gut aber wo hört der spaß auf?

bekomme derzeit:

1600.- * 12

40h Woche (wenn's langt)

20 Tage Urlaub

(+Gehaltserhöhung oder Prämien sind hoffnungslos!)

Meine Tätigkeiten:

Entwicklung aller möglichen Projekte in C/C++ und VB

Administration der gesamten Server und des Netzwerks

Support

Schulungen

Einkauf

und noch etliche Dinge die mir gerade nicht einfallen :-)

hab dieses Jahr meinen Abschluss als FI-AE gemacht ...

und nebenbei noch CISCOs CCNA und CCNP sowie Microsofts MSCD...

komme aus der Region Nürnberg.

ciao,

s66

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nur 20 tage urlaub?? ist das erlaubt? ich dachte minimum wäre 25-26..

Nö, 25-26 sind es nicht.

BUrlG § 3 Dauer des Urlaubs

(1) Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage.

(2) Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.

Satz zwei heisst incl. Samstage. Arbeitet ein Betrieb regelmässig Montag bis Freitag, sind 20 Tage = 4 Wochen Urlaub und das fällt dann in den gesetzlichen Rahmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
hallo,

nicht lachen, aber ich bekomme nur 1.400 Euro brutto.

bin ausgebildeter fisi in nrw. ein witz, oder?

aber habe ich eine andere wahl, außer bewerbungen schreiben?

gruß

cromagnon

geht mir ähnlich, bekomme 1500 Brutto :P (haha 100 mehr :D ). Auch Firmennotebook aber locker über 40 Std. (ohne Pausen) in der Woche. Auch nur 12 Gehälter, aber immerhin gibt es ein Weihnachtsessen und einen USB-Stick (nen kleinen natürlich) zum Geburtstag :)

Naja würde ja auch gerne wechseln, mit finden ist vielleicht gar nicht mal so schwer. Abi und dieses Jahr MCSE und FISI abgeschlossen, aber noch etwas jung mit 22 (kein Zivildienst gehabt) und deshalb "nur" 3 jahre Erfahrung aus der Ausbildung. Werde hier so lange bleiben wie es geht, Klima ist ok und man sammelt Erfahrung. Wen die Probezeit rum ist werde ich nach ner Gehaltserhöhung fragen, wen es da nix gibt such ich mir fix was neues. Aber in 2-3 Jahren will ich eh in ne größere Firma oder in den öffentlichen Dienst, schlafen mit offenen Augen :rolleyes:

Hauptsache wir helfen unserem Land und zahlen Steuern ;)

Gruß

Marc

(der nun kein Azubi mehr ist und seine mickrigen 1500 EUR mit Steuerklasse 1 versteuert, die c't auch nicht mehr zum Azubitarif bekommt und sowieso zuviel Unkosten hat *jammer* *heul* :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also bei mir (BaWue) sind es 25.000 EUR brutto im Jahr bei 30 Urlaubstagen und 40 Stundenwoche. Macht ca. 1300 EUR netto/monatlich.

Ich habe als Zusatzqualifikation den MCSA.

Das ist meineserachtens zu wenig. Eine Krankenschwester hat in etwa das gleiche Einstiegsgehalt. Dafür hab ich nicht Abitur (ist ja bei vielen IT-Firmen Eingangsvoraussetzung), jede Menge Praktikas, Zusatzqualis und meinen geilen 95%-FiSi Abschluss gemacht. Zudem bekomme ich von meinem Arbeitgeber kein Abschlusszeugnis (weiss schon wieso). Vielleicht sollte ich es noch ein drittesmal verlangen.

Schau mich jetzt in der Schweiz um, da verdiene ich locker das Doppelte. Vielleicht schaff ich es ja in der Schweiz zu arbeiten, günstig im Elsass zu wohnen und bei Aldi & Lidl in Deutschland billig einzukaufen. Aber die solls ja auch bald in der Schweiz geben, dann sind die Lebenskosten dort auch nicht mehr höher als in De (sorry Offtopic)

Und übrigens, Schweizer :WD sind eh viel hübscher (hab ich gehört)

PocketPC rUleZ :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung