Jump to content

Bruttolohn nach eurer Ausbildung?!?!

Empfohlene Beiträge

20 Jahre, Raum Rheinland Pfalz, erste Ausbildung, vorher Realschulabschluss, Firma ca 30 Mitarbeiter, EDV Dienstleistungen, 42,5h/Woche, 12 Gehälter pro Jahr kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Sonderleistung in 6 Monaten 1 Firmenwagen (Versicherung, Steuern und Benzin übernimmt Firma, dafür 80€ pro Monat weniger.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern die Zusage für eine Stelle in Mannheim bekommen. Die Firma hat bisher 2 Mitarbeiter, die zwei Geschäftsführer eben. In der Probezeit (6 Monate) bekomme ich 1950 Euro, danach 2100 Euro, Weihnachts- und Urlaubsgeld stehen noch aus. 24 Tage Urlaub, 40Std-Woche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kann durchaus der Fall sein. Aber wenn ich die 1000 EUR brutto bei Dir nehme, bekommst Du nicht einfach nur wenig Gehalt, sondern Du bekommst schlussendlich nicht viel mehr oder gar weniger raus, als Du als Azubi an Verguetung bekommen hast.

"Weniger" zu bekommen, weil man gerade aus der Ausbildung kommt, bedeutet nicht extrem wenig zu bekommen.

Als Beispiel seien die hier genannten 1950 EUR zu Anfang und dann spaeter 2100 EUR (beides brutto) mal erwaehnt. Das ist eher der Normalfall. Aber nicht 1000 EUR brutto. Was bekommt man dann nach 2 Jahren Berufserfahrung? 1200 Brutto?

Ich bin ja nicht der Verfechter von hohen Gehaltsforderungen, sondern neige eher dazu, zu sagen, dass es wichtig ist einen Job zu haben. Aber der Spagat sich nicht unter Wert zu verkaufen und ueberhaupt einen Job zu haben ist bei Dir nur dann moeglich, wenn sich die Fuesse schon wieder am Kopf treffen - zumindest ohne Verhandlung. Ich wuerde wirklich hingehen und mehr verlangen. Bekommst Du das nicht, solltest Du weitersuchen.

Als kleiner Hinweis von mir sei noch erwaehnt, dass Dein Arbeitslosengeld, wenn Du jetzt arbeitslos werden wuerdest, von einem Durchschnittslohn als fertiger FI errechnet wird. Wenn Du diesen Job jetzt annimmst und danach arbeitslos wirst, wird von dem letzten Lohn ausgegangen. Dass dabei nicht wirklich viel rauskommt, muss wohl nicht erwaehnt werden, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute sogar, dass du mehr Arbeitslosengeld bekommst, als dir von deinen 1000 brutto übrigblieben.

In diesem Fall:

Zuhause bleiben und fleissig Bewerbungen schreiben.

So um die 2000 brutto Anfang sollten drin sein.

Gruss und viel Erfolg

D_Z

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Als kleiner Hinweis von mir sei noch erwaehnt, dass Dein Arbeitslosengeld, wenn Du jetzt arbeitslos werden wuerdest, von einem Durchschnittslohn als fertiger FI errechnet wird.

Kleine Korrektur: Das ist keine zwingende Regelung, sondern eine Kann-Regelung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich vermute sogar, dass du mehr Arbeitslosengeld bekommst, als dir von deinen 1000 brutto übrigblieben.

In diesem Fall:

Zuhause bleiben und fleissig Bewerbungen schreiben.

Ich weiss nicht, ob das ein guter Rat ist. Ich habe immer wieder die Erfahrung machen dürfen, dass ein guter Mann (/Frau) einfacher aus einer festen Anstellung wechseln kann als aus der Arbeitslosigkeit heraus. Selbst wenn Firmen ein paar Monate auf einen neuen MA warten müssen (Kündigungsfrist), so tun sie das komischerweise immer noch lieber, als einen Arbeitslosen einzustellen.

Das wurde mir von mehreren Personalern über viele Jahre hinweg immer wieder bestätigt. Aber eine Begründung dafür habe ich nie dazu gekriegt. Das scheint ein psychologisches Problem zu sein.

Daher würde ich JEDES Angebot annehmen - und mich gleichzeitig weiter bewerben.

gruss, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eben genau diese Fragen stelle ich mir auch... Ich weiß nicht was ich machen soll. Einerseitz ist das Gehalt wirklich eine Zumutung aber andererseitz besser als nichts.

Was hätte ich denn noch für möglichkeiten mein Gehalt ein wenig zu erhöhen. Ich habe ein eigenes Auto und wollte mir eigentlich nach der Ausbildung eine Wohnung suchen, aber mit dem Gehalt wird wohl beides nicht funktionieren... Alles schei*e

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eben genau diese Fragen stelle ich mir auch... Ich weiß nicht was ich machen soll. Einerseitz ist das Gehalt wirklich eine Zumutung aber andererseitz besser als nichts.
Ich würde die Stelle annehmen - und gleichzeitig auf eine sehr kurze Kündigungszeit in Verbindung mit einer ausreichend langen Probezeit pochen. Dadurch kannst Du bereits zu Beginn zu erkennen geben, dass Du dich (zu den genannten Bedingungen) nicht an diese Firma binden willst.

Vielleicht imponiert denen Dein Können ja nach kürzester Zeit bereits derart, dass sie Dir dann entgegenkommen.

Möglichst wenig Arbeitslosigkeit in Deinem Lebenslauf hebt Deinen Wert für künftige Bewerbungen.

gruss, timmi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sage mal so... es ist nicht die Firma wo man am besten verdienen kann...

Du solltest schon konkrete Zahlen nennen, sonst ist Hilfe immer schwer...aber wenn Du schon sowas sagst, dann nimm die Stelle, versuch einmal zu handeln und such Dir in der Zwischenzeit etwas Neues!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann es nicht genau sagen, da mir keiner genaue Zahlen nennt. Ein fertig gelernter Kaufmann verdient 2000 netto das weiß ich...

na das wäre ja schon mal OK

edit: hab gerade das wörtchen netto gelesen....das is nich nur OK...das ist ziemlich gut IMHO

mit welcher Begründung wirst Du dann mit 1000 Brutto abgespeist...Du bist doch "fertig gelernt"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kann es nicht genau sagen, da mir keiner genaue Zahlen nennt. Ein fertig gelernter Kaufmann verdient 2000 netto das weiß ich...
Das lässt sich aber auch nicht verallgemeinern. Das ist nicht nur von Region zu Region völlig unterschiedlich; das kann im selben Ort deutlich differieren.

gruss, timmi

PS: Ich weiss, dass es oben "brutto" heissen sollte. Aber ich wollte den Quote nicht fälschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß nicht warum er meinen Eintrag nicht editiert hat, ich habe ausversehen netto anstatt brutto geschrieben. Also er verdient 2000 brutto.

Ich hatte meine Ausbildung zum FIAE Ende Juni abgeschlossen und hab mich dann direkt auf Stellensuche begeben, dass ich so schnell was finde hätte ich nicht gedacht.

In dem Fall von dir würde ich die Stelle trotzdem annehmen und schauen, dass ich schnell was lohnenderes finde. Für 1000 Euro brutto kommt man nicht wirklich weit. Und wenn die Firma was an dir hält, dann zahlt sie auch mehr wenn du das Bemerkbar machst. Ansonsten wie gesagt den Job annehmen, auf lange Probezeit und kurze Kündigungsfrist pochen und dann was anderes suchen. Viel Glück :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mmmhhh...

Ein FI unter 1500 Brutto ist schon derb. Das sind dann 18.000 pro Jahr, meine persönliche Regel-Untergrenze. Die 1045 kommen auf "alt gerechnete" 25.000 DM pro Jahr, das ist schon seeeehr wenig. Da schlagen bei mir zwei Herzen in meiner Brust, und ich wage nicht eine Empfehlung abzugeben.

1. Nehmen und sofort bewerben, sieht im Lebenslauf besser aus und es nennt sich "Berufserfahrung" - aber es grenzt an Ausbeutung...

2. Nicht annehmen, aber dann ggf. arbeitssuchend sein - sieht auch nicht viel besser aus; zwar keine Ausbeutung, aber auch keine Beute...

Du tust mir Leid. Ehrlich. Ohren steif halten und ggf. durch Würfeln eine Entscheidung treffen - und in jedem Fall ab sofort fleissig bewerben!!!

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich dachte schon, dass ich mit meinem Verdienst arm drann bin. Aber in deinem Fall kann ich nur sagen erstmal annehmen und versuchen so schnell wie möglich einen anderen Arbeitgeber zu suchen. Aus der Arbeitslosigkeit herraus bewerben ist immer schwieriger als wenn man ein Job hat (komisch, ist aber so).

Tust mir wirklich leid. Ich habe nahezu Netto, was du Brutto hast und ich arbeite in einer kleinen Firma (5 Mitarbeiter) im Osten und auch nicht weit weg von der polnischen Grenze.

In welcher Region arbeitest du eigentlich?

PS: Bin übrigens nicht Fachinformatiker, sondern IT-Systemelektroniker. Mach aber eigentlich hauptsächlich Arbeiten eines Fi/Systemintegration.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe 2200 € pro Monat + Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld.

ca. 29.500 € im Jahr. Bei 37,5 Std/Woche.

Würde aber auf 200 € liebendgern verzichten und dafür ein angenehmeres Betriebsklima haben.

Hier wo ich arbeite braucht man unbedingt eine BU, denn nach ein paar Jahren ist man aufgrund psychischer Probleme Arbeitsunfähig.

Echt schlimm hier :(

Naja vielleicht findet sich was.

Ort Nrw mittelgroße Stadt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

nachdem ich mir fast alle Beiträge zum Thema hier durchgelesen habe, muss ich feststellen, dass ich entweder einen absoluten Glücksgriff gemacht habe oder irgendwas auf der Welt falsch läuft.

Ich (22, m) habe meine Ausbildung Sommer 2002 abgeschlossen, danach Zivi gemacht und war bis vor einem Monat arbeitslos. Nun habe ich eine Stelle (nähe Heilbronn) als leitender Software-Entwickler mit 3.100 EUR Brutto im Monat, 13 Gehälter + Jahresprämie, Firmenwagen, Notebook und freien Getränken und Snacks bei einer 40 Stunden Woche und 30 Tagen Urlaub. Dabei habe ich keinen aussergewöhnlichen Job, also keinen Kundenkontakt oder Schulungen, dort bin ich nur für das neue Software-Projekt zuständig. Kenntnisse in C/C++, Assembler, Win32, MFC und verschiedenen GUI-Toolkits wie Qt, WxWidgets und GTK werden eingesetzt. Das ganze ist kein Scherz wohlgemerkt :-)

Grüße

jiinx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung