Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Berufsschule Hamburg

Empfohlene Beiträge

Jaa, krasse Sache, das! Und darauf soll man im zweiten Block kommen??? Ich meine, bist Du auch im ersten Ausbildungsjahr? Dann wäre das der Oberhammer, nach insgesamt 6 Wochen schon so´ne Aufgaben zu stellen. Obwohl, wenn ich´s mir recht überlege, meine zweite Klausur war auch der Oberhammer.

Was denken die eigentlich, wer wir sind und was wir vorher gemacht haben? Also ich für meinen Teil versuche zwar, daraus das Beste zu machen, aber da muß man doch eigentlich langsam anfangen, damit man als Schüler wenigstens die Chance hat, irgendwie mitzukommen.

Heftig heftig heftig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht auch einfacher...

if ((Rest4 == 0) && (Rest100 == 0) && (Rest400 == 0))

Tage = 29;

-->

if (Rest400 == 0)

Tage = 29;

Denn: Wenn eine Zahl durch 400 teilbar ist, ist sie auch immer durch 4 und 100 teilbar. Daher ist dieser Teil der Bedingung immer true und kann weggelassen werden.

Außerdem würde ich keine extra Variablen für sowas machen, aber das ist Geschmackssache.

Thrawn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

huch das hätte einem Ex-Mathe-LKler doch auffallen müssen...nunja es funzt ja trotzdem....

das mit den variablen find ich meist besser, den wenn fehler in der formel sind muss man nur an einer stelle ausbessern (auch wenn das proggie sehr klein ist)

ich persönlcih fand die aufgabe nicht schwer, kann mir aber vorstellen,daß es einige gibt die damit gar nichts anfangen konnten.

alles eine frage des unterrichtenden !!!! also ****

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @ all Schulkameraden

hätte ja nicht gedacht das mein Posting soviel Antworten bring.Was mich sehr freut.

Meiner meinung nach sollte man vielleicht in diesem Forum

noch einen Menüpunkt Berufschule hinzufügen und dort die möglichkeit anbieten einen eigen Bereich für jede Schule zueröffnen.

Gruß McFly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mensch! hier hat sich ja einiges getan, seit ich mein letztes mal gepostet habe.

ich habe zum ende des 2. blocks versucht kritik an den katastrophalen zuständen zu üben. das hat mir nur leider keiner gedankt, sondern ich habe mir eher feinde gemacht.

über weihnachten und sylvester hatte ich viel zeit nachzudenken und mittlerweile tun mir die lehrer nur leid. sie müssen erkennen das es ihnen an praxis und wissen mangelt. sie haben sich einfach überschätzt mit dem auftrag des unterrichtens. und daran ist die handelskammer und schulbehörde nicht unschuldig. die einen durchdenken einen ausbildungsberuf nicht ordnungsgemäß und die anderen erlauben den neuen lehrer sich an dinge ranzuwagen, die sie nicht beherrschen können, da sie selber nicht gut genug ausgebildet sind.

ich würde mir als unfähiger lehrer sehr in die enge getrieben vorkommen: von ihk, schulbehörde und den wissensdurstigen schülern.

in einer fernsehsendung im wdr hatte ein zuschauer die meinung geäußert, dass die schüler immer weniger alleine lernen und zuviel vom unterricht erwarten.

ich habe darüber nachgedacht und hätte ihm fast recht gegeben. aber ich habe auf einem niedersächsischen gymnasium gesehen, dass es lehrer gibt, die den unterricht souverän leiten können. die sind dann zwar nicht immer die umgänglichsten menschen, aber als schüler muß man auch auf seinen meister treffen. und wenn ich ganz auf mich gestellt lernen will, dann studiere ich eben. da bietet die g18 keine alternative. aber das hätte ich vorher wissen müssen! das kann nicht angehen, dass man das erst im 2. block vom lehrer erklärt bekommt, das der unterricht keinen sinn macht und keinen rational erklärbaren bezug zur prüfung erlaubt. da frage ich mich nur, warum andere ausbildungsberufe prüfungen kriegen, die das abfragen, was gelehrt würde.

WIR BRAUCHEN DEN WANDEL JETZT!!!

Jetzt werden die Niedersachsen [bin eigentlich einer] wohl sagen, das Bürokratien schon gezeigt hat, das eine Autobahn 26 auch 30 Jahre Planung benötigt hat, um langsam gebaut zu werden, aber:

WIR KÖNNEN NICHT IMMER 30 JAHRE WARTEN!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für den Link :)

Mein persönlicher Favorit ist das Dokument "Teamarbeit", insbesondere der Absatz "Lehrerrolle und Transparenz der Ausbildung" mit der Feststellung "eine darüber hinaus wünschenswerte Beteiligung der SchülerInnen an den Planungsprozessen stößt im dualen System an erhebliche Grenzen" - ach neeee - *rofl*

Naja, Montag gehts wieder los... Wenn man das ganze als unfreiwilligen Urlaub betrachtet und über die nötige Portion Galgenhumor verfügt (spätestens im zweiten Lehrjahr tut man das, glaubt mir...), dann kann man sogar in der Zeit zwischen den Pausen viel Spaß haben.

Die Jungs aus der Parallelklasse beginnen den Block übrigens immer, indem sie drüben beim Getränkemarkt einen heben. Ich persönlich halte es noch in nüchternem Zustand aus, aber mal sehen, was das neue Projekt so bringt.

Inzwischen soll in der Schule ja auf Windows 2000 umgestellt worden sein wenn man den Gerüchten glauben darf. Pünktlich zur Einführung von Windows XP haben unsere Lehrer ja Ende letzten Jahres auch eine Windows 2000 Fortbildung erhalten, Jedenfalls erwähnte einer während des letzden Blocks sogar, daß er gehört habe, daß das Active Directory gewisse Vorteile haben soll *g*.

Hach, das waren noch Zeiten, als vor drei (!) Jahren auf der normalen Staatlichen Schule mein Informatiklehrer die ersten NT5 Server Betas in den Unterricht mitbrachte und wir damit Rumgebastelt haben...

Wenn ich so überlege, dann ist es glaube ich eines der Hauptprobleme der G18, daß kaum jemand ein Lehrer es akzeptieren kann, wenn ein Schüler bei einem Thema mal mehr drauf hat als er selber. Es ist ja nicht so, daß damit die Autorität des Lehrers untergraben wird. In den meisten Fällen können die Lehrer auch wenig dafür, weil ihnen einfach nicht die nötige Ausbildung zur Verfügung gestellt wird (Man bedenke den von der Behörde angesetzten Zeitpunkt für die Windows 2000 Fortbildung - über die Notwendigkeitet einer gewissen Eigeninitiative bei der Pflege des eigenen Kenntnisstandes lässt sich sicherlich trotzdem diskutieren). Was aber sicher ist, das ist die Tatsache, daß die Lehrer mit dieser Situation nicht umgehen können. Viele fühlen sich persönlich angegriffen und wissen sich nicht besser zu helfen, als auch auf der persönlichen Ebene (und ziemlich niedrigem Nivea) zu reagieren. Besser wäre es, die Fähigkeiten solcher Schüler für den Unterricht zu nutzen, oder ihnen - falls dies aufgrund einer hohen Anfängerquote nicht möglich ist - eine Möglichkeit zu geben, sich zu entfalten/beschäftigen, ohne den Zähfliessenden Unterricht ertragen zu müssen und die anderen dabei durch ihre genervtheit zu stören.

Meistens kann man 2 Verhaltensweisen von Lehrern beobachten: A - Je höher das Vorwissen eines Schülers, desto persönlicher wird er vom Lehrer angegriffen und desto dümmer wird er dargestellt ( Schema "Sie entwickeln MFC Anwendungen und meinen Programmieren zu können - Programme malen kann jeder, lernen sie erstmal bei mir wie man DOS Konsolenanwendungen schreibt, vorher können sie garnix")

B - Von je besser der Schüler, desto höher die Erwartungshaltung an ihn, eine Lehrerrolle zu übernehmen und anderen Mitschülern von der Sorte "ich kann im Internet surfen, also werd ich Programmierer" oder alternativ "ich will Programmierer werden weil man da viel Geld verdient" etwas zu erklären was sie entweder nicht interessiert oder was sie innerhalb einer Doppelstunde nicht in der Lage sind zu begreifen. Das ist Aufgabe des Lehrers und nicht die des Schülers. Man kann doch nicht dafür bestraft werden wenn man mehr weiß. Da kann man seine Zeit echt sinnvoller verbringen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von ThrawnMDK

Die Schule hat auf Win2000 umgestellt??

Jetzt ist mir klar, wofür wir im letzten Block eine Installationsanleitung für Win2000 schreiben sollten! :D

Thrawn

muahaha - wir hatten als Projekt das peer to peer Netzwerk, wo NAT und Quotas unter NT4 eingebaut werden sollten. Die Frage, ob wir denn nicht Win2k verwenden dürfen, weil die Funktionen da bereits integriert wären, beantwortete ein Lehrer sinngemäss mit "dürfen sie gerne, aber dabei kann ich ihnen dann leider nicht helfen, denn die Schulung haben wir erst nächste Woche" ;-)

Mal sehen, wie der Inetzugang jetzt eingerichtet ist wenns tatsächlich n Win2k Server sein sollte - bestimmt über Internetverbindungsfreigabe =) - Vom Sicherheitsaspekt her natürlich astrein ;-)

Bisher wars n Microsoft Proxy Server v2. Wenn man sich mit nem Notebook mit installiertem Microsoft Winsock Proxy Client drangehängt hat, hatte man vollen Inetzugriff auf allen Ports - Web, Mail, ICQ, Morpheus... hehe, da bringt Projektunterricht doch wieder Spass!

Warum lässt man denn nicht die Schüler eine kleine AG gründen um das Schulnetz umzustrukturieren und die Win2k Migration durchzuführen? Hat bei uns in der Schule früher prima geklappt (damals allerdings noch NT4) und viele würden sich sicherlich über so eine Gelegenheit freuen, weil sie im Betrieb nicht so oft die Gelegenheit haben selbsständig im Team ein Konzept zu entwickeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin....

Also ich hatte grad Block.... so vor einer woche.... aber hab nix entdeckt von W2K.....

da laufen immernoch die NT kisten..... zumindest in den räumen 206... 202.... und 147....

ansonsten iss ja schon einiges zur schule gesagt worden.....

ich selbst bin jetzt im 2. AJ und hatte nun 3 blöcke auf der schule...

mein 1. AJ verbrachte ich in Aachen... und die berufsschule da iss auch nicht wesentlich besser.... (lehrer die sich c++ in nem volkshochschulkurs bebringen und es dann uns verklickern wollen... *ggg* grüsse an frau sch**** ROFL)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessant ist übrigens auch die Sache mit dem Asbest.

An der G18 sind die Ritzen zwischen den Deckenplatten streckenweise mit Panzertape abgeklebt, damits nicht durchrieselt...

An der Nachbarschule G17, wo einige der Unterichtsstunden stattfinden, wird gerade eine sogenannte Asbestsanierung vorgenommen. Lustig bis schockierend, wie das in der Praxis aussieht: Im dritten Stockwerk sind die Deckenplatten teilweise aufgerissen, am Boden liegt Staub. Der Flur zu den Räumen, wohin normalerweise der G18 Unterricht "ausgelagert" wird, ist zugekettet und mit nem schicken Warnplakat versehen.

Die Lehrer der G18 scheints nicht zu stören, die Räume sind ja durch ein zweites Treppenhaus "hintenrum" erreichbar, Unterricht wird dort troztdem gegeben. (Warum zum Geier hat eigentlich niemand was gesagt - *grrr*, ich ärger mich schon wieder über mich selber...) Jedenfalls ist laut Hausmeister die dritte Etage komplett gesperrt und darf nicht betreten werden.

Ein Fall für Bauaufsichtsamt/HKH/Schulbehörde/Gesundheitsamt (Wer ist zuständig?) oder sogar die Presse?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:D , aber aber Stevbo freust Du dich denn garnicht mich dann endlich wieder zu sehen!?:WD

Das wird schon alles nicht so schlimm, es gibt wirklich schlimmeres, ausserdem bist Du ja nicht alleine:rolleyes:

Ich finde es doch sehr interessant, weil ich mindestens noch 2 weitere aus meiner Klasse erkannt habe! Also wir sehn uns dann am Montag! Immer dran denke :

JEDER TAG IST EIN TAG WENIGER !!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*nach oben schieb* :D

der neue Block hat begonnen - und es hat sich einiges getan !

nicht nur, daß die Lehrer ein wenig geknickt sind, nachdem sie (unverständlicherweise) in diesem Forum gelesen haben.

nein sie haben die Masse der Kritik aufgegriffen ! (auch wenn alles ja gar nicht sooo ernst gemeint war! :()

aber die wichtigsten Ärgernisse (im Projekt) wurden durch eine gemeinsame Projekteinführung sinnvoll gelöst.

Und da die Lehrer nun ja hier mitlesen - wird so manche Übertreibung (leider :D ) nicht mehr möglich sein.

so long

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hehe, dritte Seite...

Ja, es wird fleissig mitgelesen, und einiges hat sich tatsächlich geändert. Finde ich echt anständig teilweise.

Das mit den freien Ports des Winsock-Proxys haben sie wohl leider auch entdeckt und geändert. *grummel* Win2k gibts zwar nicht, aber der Proxy gibt jetzt nur noch http port 80 frei. Sehr traurig. Um icq und Morpheus isses ja nicht wirklich schade, aber pop3 und smtp hätte man ja mal offen lassen können, so daß man seinen Mailclient benutzen kann... Und https/ssl Seiten kann man auch vergessen soweit ich das gesehen habe.

Ein besser koordiniertes Projekt (Die eine Hand weiss was die andere tut) wäre in der Tat mal fein. Dieses mal war es schon ganz ok und was wir über den nächsten Block gehört haben, klang sehr vielversprechend. Harren wir der Dinge welche da kommen mögen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nordfisch:

LOL.. der proxy is ja auch nur für http/https gedacht!

alles andere würde dann über masquerading funktionieren.

nur leider hat das an der g18 wohl noch kein admin geschafft *g*

ich habe bereits versucht ein ssh-over-http tunnel aufzusetzen, jedoch funktioniert das mit dem blöden microsoft proxy server nicht :(

und von linux haben die admins da leider noch nichts gehört :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich vermute mal eure absichten sind laut schulordnung gar nicht erlaubt.

soweit ich mich entsinnen kann, darf man sich doch gar nicht mit not(e)book ans netz hängen.

und wenn ich ehrlich bin möchte ich nicht wegen eurer dummheit aufs internet verzichten :(

aber du hast recht, wenn du sagst der dritte block sei gut angelaufen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fjendel:

Ich bin ja ungern der Klugscheisser, aber wenn der Microsoft Proxy kann durchaus mehr als nur HTTP/HTTPS: Es gibt neben dem "normalen" HTTP Proxy nämlich auch noch das Winsock Proxy Modul. Auf dem Server installiert und aktiviert, stellt es seinem Client-Modul eine ähnliche funktionalität wie NAT/Masquerading zur Verfügung. Auf dem Client wird der Winsock Proxyclient installiert, welcher sich vom Server eine lokale Adresstabelle zieht und jegliche Winsock basierte Kommunikation mit Adressen, welche nicht in dieser Tabelle sind, über den Winsock-Proxyserver auf Web umleitet. Dies funktionierte vor einigen Wochen noch prima, war also installiert.

@BurdRe:

Also bei uns hat noch niemand etwas dazu gesagt, wenn man das Notebook ans Netz geklemmt hat. Es ist ja auch garnichts dabei, die normalen NT-Freigaben zu nutzen um auf Drucker und Tauschordner und meinetwegen auch das Internet zuzugreifen. Der Zugriff auf den Proxyserver lässt sich über NT-Sicherheit einschränken. Und genau das scheint nun auch gemacht worden zu sein: Der HTTP-Proxy ist weiterhin für Schüler freigegeben, während der Winsock Proxy in den letzten Wochen entweder ganz deaktiviert wurde oder halt nur noch den Zugriff auf HTTP erlaubt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung