Zum Inhalt springen

themen der Prüsung FISI GHA1 Sommer 2006


DJZander

Empfohlene Beiträge

  • Antworten 217
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich halte das für eine Frage der Höflichkeit - des Miteinander-Umgehens.

Ich frage ich mich manchmal, warum ich (und andere Freiwillige hier im Forum) mir eigentlich Tag für Tag soviel Zeit dafür nehme, um hier Hilfestellungen zu geben, wenn ich dafür solche Reaktionen wie die Deine ernte.

Es ist durchaus nicht so, dass ich in der "richtigen Welt" nicht Angenehmeres zu tun wüsste und hier nur aktiv bin, weil ich Langeweile habe.

Denke doch mal drüber nach!

gruss timmi

Ich weiss Deine Beiträge und Hilfestellungen durchaus zu schätzen, genau wie die der anderen regelmäßigen Beitragenden.

Ich verstehe aber nicht, wo ich Dir auf den Schlips getreten bin. Ich verstehe auch nicht, warum es die Höflichkeit gebietet den Wohnort einem öffentlichen Forum preiszugeben, ohne dass Notwendigkeit besteht.

Nichts für ungut,

emerge

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Voip und Internettelefonie sind auch das selbe! Es handelt sich hierbei um den Transport von Audiopaketen. Man verwendet dafür verschiedene Begriffe, wie Internet Telefonie, IP Telefonie, Packet Voice und auch Voive over IP.

Ich zitiere mal aus dem VoIP-Magazin:

"Internet-Telefonie bezieht sich auf die Sprachübertragung über das öffentliche Internet. Dabei ist die Sprachqualität aber nicht konsistent genug, um in Geschäftsumgebungen eingesetzt zu werden. VoIP beschreibt die Vernetzung von traditionellen TK-Systemen über IP-Gateways. Die Technologie ist die Basis für die Zusammenführung des Sprach- und Datennetzes. IP-Telefonie bezeichnet die reine Telefonie im- und zwischen Unternehmen, ohne dass klassische PBX-Ausrüstung (Private Branch Exchange) involviert ist. Bei IP-Telefonie werden Telefonie-Applikationen aufgrund von Quality of Service (QoS) in geschäftstauglicher Qualität zur Verfügung gestellt."

Wenn Du diese Unterschiede klar herausstellst, dann ist die Benamsung allerdings wirklich uninteressant. Man muss sich diesen Unterschied lediglich erklären können.

gruss timmi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zu pipapo müsste ichmir noch was durchlesen glaube ich :D

also ich denke auch VoIP ist ein grosses Thema und VLAN auch.

Klassiker wie Datenberechnung und Netzwerke (Firewalling, Subnetting inkl. Berechnungen) sind klar.

Aber ich denke auch daß Raid und IPSEC L2TP und so wichtig sind. der rest ist etwas was unkalkulierbar ist, also quasi in den grundkenntnissen vorhanden sein muss. Auch wenns blöd klingt, aber sooo viele unterschiedliche sachen können doch eigentlich nicht in den GA`s vorkommen, weil die in sich doch aufeinander aufbauen.

Aber iSCSI und NAS ist vielleicht auch noch was, fällt mir dabei gerade ein.....

Mein Tip: das IT Kompendium von transtec (Amazon 6€) gibt zu vielen dieser oben (in den anderen threads ) aufgeführten Themen einen ausreichenden Einblick. Ich zumindest habe eben mal verglichen und viele sachen die ihr genannt habt stehen drin, eben NAS, iSCSI..... und nahezu alles an Netzwerkwissen außer Berechnung von Subnetting, also Protokolle Zugriffsverfahren etc...

Meiner Meinung nach lohnenswert.

gruß

thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ihr wollt doch keinem weißmachen, dass eine Technologie, zu der für 99,9% aller FiSis der einzige Bezug der ist, dass die Klingeltöne schneller auf den Prestigeknochen fliegen, Thema einer GH1 sein soll?

Dann hol dir mal die neue CT´, dann wirst du wohl merken das UMTS weit aus mehr Potenzial hat als Klingeltöne zu laden.

@Seroman: Wiki is echt super aber immer gegenprüfen weil da häufig Fehler drin sind.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also es ist ja so, dass die Lehrer der Berufsschule unsere Abschlussprüfung schon vorher zu sehen bekommen.

Nein, bekommen sie nicht.

Frage: Hat jemand eine Liste, welche Themen in den letzten 10 Monaten in der C't behandelt wurden? Danke.

PS: UMTS hat zwar potential, ist aber in _Deutschland_ vollkommen irrelevant. (im Vergleich zu anderen EU-Staaten wo UMTS mehr Verbreitung hat)

Ich glaube deshalb nicht, dass es in GH1 vorkommt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mal ganz ehrlich...glaubt ihr wirklich ein lehrer könnte sich zurück halten?! bei uns ist der sohn des admins mit in der klasse...und der hat so keinen peil... ich glaube da müsste der schon die lösunge der prüfung auswendig gelernt haben um zu bestehen...aber das wird sich raus stellen...kann ich mir aber nicht vorstellen...:cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt möchte ich mich hier auch mal zu Wort melden. Bis jetzt, habe ich hier nur mittgelesen.

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Prüfungen vorher schon großartig bekannt sind, außer den Leuten, die im PA sitzen und die Prüfung + Lösungen erstellen. Warum macht ihr euch so nen Stress? Ihr könnt eh nur spekulieren, welche Themen dran kommen könnten und welche nicht vorkommen könnten. Ich würde auch gerne wissen, was mich erwartet, ABER das ist schlichtweg unmöglich. Also was tun? Alle möglichen Themen irgendwie versuchen zu erfassen. Außerdem bietet das Internet doch du wunderbare Möglichkeit zu googlen. Schaut euch einfach mal die IT Trends von 2005 / 2006 an und man bekommt schon ne gute Themenübersicht, dann noch ein paar Grundlagen wie TCP/IP, Subnetting, Netzwerkverkabelung etc lernen, und das wars. Die Prüfungen an sich sind außerdem so gut wie immer gleich aufgebaut (Netzwerkplan, Struktugramm, SQL).

Bevor hier also einer auf die Idee kommen sollte, irgendwelche Quellen an jemanden weiterzugeben, der im PA sitzt (nichts gegen dich TB) oder hier im Forum irgendwer irgendwelche Inhalte postet, solltet ihr lieber mal anfangen zu lernen! Ich hab nämlich echt keinen Bock darauf, die Prüfung zu wiederholen oder aberkannt zu bekommen, so wie es schon einmal vorgekommen ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann da meinem Vorredner nur zustimmen. Wenn die Grundlagen sicher beherrscht werden ,dann ist das sicherlich nicht verkehrt. Desweiteren mal überlegen was so in den letzten Wochen in der BS dran kam ( so wird es bei uns gemacht ). Lernt man zusätzlich das Tabellenhandbuch zu beherrschen kann das auch nicht von Nachteil sein.

Gruß BB ( der es endlich hinter sich bringen will )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was subnetting angeht, wars in den letzten 2 Prüfungsjahren garnicht oder wenig vertreten. SQL ist auch spärlich.

Gut, die Winter 2005 fand ich schon sehr schwer (Gh1), weil viel unerwartetes dran kam.

und was sql angeht, ists doch eh meistens der select from.blabla. zeug das auch (ausnahmsweise) mal brauchbar im tabellenbuch steht.

http://rapidshare.de/files/18473314/lernen.doc.html

Bin nochc nicht ganz fertig. den wiso kram werd ich nicht ausführlich hinklatschen, da es ja eh nur im wiso-prüfungsbereich dran kommt.

noch 20 Tage. das klappt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was subnetting angeht, wars in den letzten 2 Prüfungsjahren garnicht oder wenig vertreten. SQL ist auch spärlich.

Gut, die Winter 2005 fand ich schon sehr schwer (Gh1), weil viel unerwartetes dran kam.

und was sql angeht, ists doch eh meistens der select from.blabla. zeug das auch (ausnahmsweise) mal brauchbar im tabellenbuch steht.

http://rapidshare.de/files/18473314/lernen.doc.html

Bin nochc nicht ganz fertig. den wiso kram werd ich nicht ausführlich hinklatschen, da es ja eh nur im wiso-prüfungsbereich dran kommt.

noch 20 Tage. das klappt.

Die Idee mit der Datei finde ich gut. Hätte ich auch machen sollen. Ich habe mir alle möglichen Themen ausgedruckt und in nen Ordner geheftet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ne, digital ist mir lieber. kopier ich mir wenn ich fertig bin auf mein symbian phone und les es aufm klo in ruhe.

übrigens: in manchen prüfungen war die rede von der parallelen schnittstelle.

die verschiedenen übertragungsarten wie ECR EPP und so weiter.

ich find nicht mal bei wiki die maximal-datentransferraten von dem ding. kann mir jemand helfen?

ich finds einfach dämlich, dass soo ein alter müll abgefragt wird. für was wird heut wirklich noch parllel ausser für alte drucker und scanner benutzt? ach so. ich vergas. für grafikplotter jenseits 1995. so einen haben wir auch noch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ne, digital ist mir lieber. kopier ich mir wenn ich fertig bin auf mein symbian phone und les es aufm klo in ruhe.

übrigens: in manchen prüfungen war die rede von der parallelen schnittstelle.

die verschiedenen übertragungsarten wie ECR EPP und so weiter.

ich find nicht mal bei wiki die maximal-datentransferraten von dem ding. kann mir jemand helfen?

ich finds einfach dämlich, dass soo ein alter müll abgefragt wird. für was wird heut wirklich noch parllel ausser für alte drucker und scanner benutzt? ach so. ich vergas. für grafikplotter jenseits 1995. so einen haben wir auch noch.

das einzige, was ich so auf die schnelle gefunden hab ist das:

http://www.rechenmeister.de/lexikon/lexi.htm#ECP

http://www.rechenmeister.de/lexikon/lexi.htm#EPP

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wird chief mal wieder happy sein, dass ich aus gestänker auch mal was sinnvolles beitrag.

bin aber noch nicht fertig damit.

ich lad mal die aktuelle version für euch hoch:

20.04.

http://rapidshare.de/files/18518719/Zeug_fuer_AP_zu_lernen.doc.html

aber leut. das ist extrem grob, stark zusammengefasst. und aus wiki raus kopiert. ich find aber, in wiki hats den richtigen umfang. nciht zu viel, nicht zu wenig.

was anderes bin ich hier grad am machen:

20.04.:

http://rapidshare.de/files/18518922/Wiso_Defizite_aus_APs.doc.html

hab kein bock, dass fragen, die man auswendig lernen kann, ich in wiso verhau. da sind schnell mal punkte weg. und von fehlern sollt man lernen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bin aber noch nicht fertig damit.
Kleiner Tip: Namensauflösung im Netz: da sollte auch noch der WINS stehen, ein Vergleich DNS zu WINS.

Verzeichnisdienste fehlen noch: LDAP und Co.

Die verschiedensten Authentifizierungsmethoden sollte man auch nicht übersehen.

Vergleich der verschiedenen WLAN-Standards wurde afair auch mal abgefragt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tip: Namensauflösung im Netz: da sollte auch noch der WINS stehen, ein Vergleich DNS zu WINS.

Verzeichnisdienste fehlen noch: LDAP und Co.

Die verschiedensten Authentifizierungsmethoden sollte man auch nicht übersehen.

Vergleich der verschiedenen WLAN-Standards wurde afair auch mal abgefragt.

wins? hab ich den jemals in nder AP drin gehabt?

ldap frag ich mich auch.

was meinst du mit auth. methoden? chap, pap?

WLAN ist doch drin. oder doch nicht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...