Zum Inhalt springen

Macht keinen Fehler!


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi Leute!

Cool bleiben bei der Berufswahl!!!

Macht bloß keinen Fehler und laßt Euch nichts vorschreiben.

Ich habe letztes Jahr verbittert nach einer Ausbildungsstelle als IT-Systemelektroniker gesucht und leider nichts bekommen. Ich wollte unbedingt in den Bereich IT, sprich Computertechnik.

Ich wusste damals garnicht das es sowas wie den Fachinformatiker gibt. Vor allem nicht das es ihn in 2 versch. Varianten gibt.

Ich hatte letztes Jahr, nachdem ich als ITler nix gekriegt hatte, eine Ausbildung als Energieelektroniker begonnen. Das hats aber wirklich nicht gebracht. Ich brach die Lehre dann nach einem halben Jahr ab mit der Erkenntniss das es keinen Sinn hat einen Beruf auszuführen für den man sich nicht wirklich interessiert.

Ich möchte Euch bloß sagen, informiert Euch und macht wirklich nur den Beruf den Ihr wollt. Viele wollen heute den Fachinformatiker lernen, aber leider sind es für die paar Lehrstellen zu viele! wink.gif

Wenn man schon hört das über 200 Bewerbungen durchschnittlich auf 1 Lehrstelle fallen, dann ist das wirklich nicht motivierend, allerdings dürft Ihr Euch auch net abschrecken lassen.

Jetzt, nach dem Abbruch meiner Lehre, mache ich (um Infos zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und damit die Zeit vorbei geht wink.gif) ein Praktikum bei einer großen EDV Firma. Ich arbeite hier quasi als voller Systemadministrator Assistent und die Arbeit macht wirklich großem Spaß! Natürlich habe ich mich auch nebenbei noch beworben, allerdings immer mit den gleichen Absagen! wink.gif

Ich habe mittlere Reife und auch nicht die besten Noten, allerdings haben halt die Noten mit dem Interesse und dem Können wirklich nix zu tun.

Zum Schluß...

Wozu brauche ich Abitur wenn ich Fachinformatiker werden will? Wenn ich Abitur hab, dann gehe ich zum Studieren!!! Außerdem heißt es ja nicht um sonst Ausbildung, schließlich möchte ich den Beruf lernen und nicht schon vorher beherrschen! smile.gif Außerdem programiere ich in meiner Freizeit HTML Seiten und habs im Administratrions-Bereich wirklich schon drauf!!!

Egal, laßt Euch nicht unterkriegen, sondern beharrt auf diese Stellen. Keine großen Kompromisse!!!! Sonst wird es euch noch leid tun!!

Viel Spaß

Florum.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Florum,

eigentlich hast Du ja recht, aber Du sagst ja selber, daß Du viele Bewerbungen schreibst und Absagen kriegst. Bei jedem ist das anders, denn wenn einige wirklich keine Chance auf die Ausbildung haben, die sie haben wollen nehmen sie das was sie kriegen!! Ich bin der meinung, daß man sich eben durchzwingen muß und nach der Ausbidung dann eben eine Umschulung oder was in der Art macht! Es ist eben schwer heutzutage eine gute Ausbildung zu bekommen!!!

Im Punkt Abitur bin ich absolut der gleichen Meinung wie Du! Wer Abi macht sollte auch dann studieren gehen!! Wozu mach ich denn sonst das Abi!

Gruß

Zoka

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Florum:

Wozu brauche ich Abitur wenn ich Fachinformatiker werden will? Wenn ich Abitur hab, dann gehe ich zum Studieren!!! Außerdem heißt es ja nicht um sonst Ausbildung, schließlich möchte ich den Beruf lernen und nicht schon vorher beherrschen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Florum,

Willkommen auf dem Board!

Tja, das was Du schreibst ist wirklich nicht schön.

Aber hier sehe ich den Sinn des Boards und speziell der beiden Ausbildungsforen: Informationen zu erhalten und zu geben.

Deine Schilderung entspricht dem negativen Ergebnis einer nicht geglückten Berufswahl aufgrund von Desinformation. Dem wollen wir hier entgegen wirken.

Ich wünsch dir auf dem weiteren Weg viel Glück.

Wenn Du fragen zur Bewerbung o.ä. hast, kannst Du sie auch hier los werden!

Gruss

------------------

Beagol

smile.gif

poeffel.de

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist schon richtig, daß man mit Abi bessere Chancen hat, is ja klar!

Aber ist es das Ganze wert???

Ich hab kein Abi und nutze die Zeit um mich anders weiterzubilden!

@ Beagol:

Option zum Studium??!!

Wenn ich meine Ausbildung beendet habe kann ich immer noch mein Fachabi machen und studieren, das mach ich aber erst wenn ich denke, daß ich das brauche.

Ich finde einfach nur, daß wenn ICH mein Abi mache, will ich auch studieren!!!

Aber vielleicht bin ich auch nur der Meinung, weil ich meine Ausbildung als FI/AE auch ohne Abi bekommen habe, das wie ich höre eher selten ist??!!!!?!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zoka und Florum

Schonmal drüber nachgedacht, dass es diese Berufe erst ein paar Jahre gibt? Ich hatte schon zwei Jahre Abi, als diese Berufe geschaffen werden. Soll ich jetzt mein Abi verbrennen und mich auf mittlere Reife runterstufen lassen, um meine Ausbildung mit gutem Gewissen gegenüber nicht-Abiturienten weitermachen zu können?

Ferris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Ferris

Ich hab ja nicht gesagt, daß jemand besser ist als der andere!...

Warum hast denn das Abi gemacht??

Entweder wolltest Du bessere Chancen im Berufsleben haben (d.h. es gab ja auch Berufe, die in diese Richtung gehen vorher!!),

oder

Du wolltest studieren!!

Nein, eins fehlt noch:

oder hattest nichts besseres zu tun!

Aber nichts desto trotz: Nachträglich, Glückwunsch zum ABI!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Florum.

Du hast Recht, wenn Du sagst, daß man einen Beruf ausüben sollte, für den man sich auch interessiert. Allerdings sollte das Spektrum nicht allzu schmal gehalten werden, da man eventuell in seinem Traum-Beruf nicht unterkommt.

Das mit dem Abi sehe ich anders, da man mit Abi viel mehr Möglichkeiten für die (höhere) Berufswahl zur Verfügung hat. Was man hat, hat man. Früher hatte ich vor zu studieren, doch da es jetzt die praxisnahe Ausbildung als Fachinformatiker gibt, habe ich das nicht eingesehen.

Es gibt jedoch auch viele, die machen erst Abi und studieren dann, weil sie noch nicht genau wissen, was sie machen wollen und die Studienzeit quasi als "verlängerte Jugend" ansehen. (Originalton eines ehem. Klassenkameraden, der das so macht und nicht der einzige ist)

Tja, so far...

Tachyoon

P.S. @beagol : <schmollmode>Warum wurde ich nicht so nett begrüßt, als ich das erste Mal aufm Board war? </schmollmode> wink.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Beagol:

also an einer FH hast du normal die Auswahl zwischen technischer und wirtschafts Informatik. es ist ein ganz normales Studium ueber 8 Semester und danach hast du den Titel dipl. Inf (FH).

Eigentlich nehmen die meisten Firmen lieber FH Absolventen weil sie eine praxisnaehere Ausbildung haben.

Bei einem Info Studium an der Uni hast du wesentlich trockenere Lehrinhalte und von einer verschaerften Mathevorlesung ganz abgesehen biggrin.gifbiggrin.gifbiggrin.gifbiggrin.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Beagol & Dagegen:

Als ein grauer Panther, der sowohl Uni als auch FH (in den verschiedensten Fachbereichen) ueberlebt hat, muss ich mal meinen Senf dazugeben. :-)

Fie FH hatte im Vergleich zur TH die schwierigeren Matheklausuren, zumindest hatte ich diverse Anlaeufe gebraucht und selbst Mathescheine, die an der TH im ersten Anlauf klappten, und die ich einfach nur mit ner besseren Note (Damals dachte ich auch, die waeren weniger krass) haben wollte, gingen schief. Ich hab sie mir dann doch anerkennen lassen ;-)

Die Kommunikation zwischen Prof und Studi war an der FH (Fachbereich Informatik) weit besser, als an der TH, die von anonymen Massenveranstaltungen gepraegt war. Das Lernklima hat mir da einfach besser gefallen. Der Stoff war mehr oder weniger der selbe, die Unterschiede lagen darin, dass an der FH nicht alles bis zum Erbrechen bewiesen wurde, sondern halt mal _ein_ Satz bewiesen wurde und den Rest hat man einfach "geglaubt". (Bzw. Angewandt)

Das (FH) hinter dem Dipl.Inform. hat bei keiner Bewerbung irgendeinen Vor- oder Nachteil gehabt. Es hat schlicht und ergreifend niemanden wirklich interessiert. Die 22 Semester Gesamtstudium haben schon eher interessiert, aber durch meinen breiten Faecherkanon und die Notwendigkeit, nebenbei zu arbeiten, war selbst das kein wirkliches Problem. ;-)

Ob Uni oder FH ist imho eine sehr persoenliche Entscheidung, die sich daran orientiert, wie man lieber lernen will. Will ich grosse, unpersoenliche Massen im Grundstudium, dann ist Uni angesagt, will ich kleine Lerngruppen und persoenlichen Kontakt zum Prof, dann eher die FH. So zumindest in Darmstadt. Andere Unis koennen wieder ganz anders sein, selbst an der TH gibt es andere Fachbereiche, in denen man wie an einer FH in Gruppen lernt, die 10 Mann gross sind. (Das sind aber eher die Orchideenfaecher)

Von daher hilft nur eines: "Versuch macht kluch". Ran an die Hochschulen der engeren Wahl und nachgesehen, was abgeht. Pauschalisierungen sind in der heterogenen Hochschullandschaft nicht moeglich.

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Florum,

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Florum:

Wozu brauche ich Abitur wenn ich Fachinformatiker werden will? Wenn ich Abitur hab, dann gehe ich zum Studieren!!! Außerdem heißt es ja nicht um sonst Ausbildung, schließlich möchte ich den Beruf lernen und nicht schon vorher beherrschen! smile.gif Außerdem programiere ich in meiner Freizeit HTML Seiten und habs im Administratrions-Bereich wirklich schon drauf!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also !: Ich hab ein sehr sehr gutes ABI.

Im entdefekt brignt es wirklich nicht viel, solange man nicht studieren möchte.

Wenn ich die Zeit zurückschieben könnte, dann würde ich nach der 10. Klasse gehen und meine Ausbildung als Fisi machen.

Vorteile bei einem Abi sind trotzdem:

- bessere Chance genommen zu werden und....

- man wird schneller (meist) höhergestuft.

Euer Beginner

------------------

_*_

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was den Punkt Abitur angeht bin ich anderer Meinung. Ich hab nämlich "nur" einen Werkrealschulabschluss und mach eine Ausbildung als Fi/Si. Und neben mir gibt es in meiner Klasse genug andere Schuler auch mal die Realschule besucht hatten, bevor sie sich bei der SAP oder anderen Firmen beworben haben. Es kommt ganz auf den Betrieb an, ob er nur Abiturienten oder auch Realschüler nimmt.

Bis denn ;-)

Dave

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist immer eine Frage des Einsatzgebiets ob eine Firma bevorzugt Abiturienten oder Realschueler oder Hauptschueler einstellt.

Meine Firma nimmt nur sehr sehr gute Realschueler oder eben Abiturienten als Azubis.

Unser Einsatzgebiet liegt in der Anwendungsentwicklung fuer ATE-Systeme (d.h. im Klartext unendlich viele Pointer).

Nachdem unsere Firma weltweit fuehrend ist und seit Jahren nur Staatspreis Lehrlinge ausbildet (KEs) denk ich mir halt mal das dass bei den FIs genau so sein soll und nehmen deshalb nur smile.gif"qualifiziertere" smile.gifSchulabgaenger.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Leute,

ich finds klasse das ihr euch hier über Schulbildungen unterhaltet. Ich selbst habe Real und bin dazu noch weilbich. Derzeit bin ich im 2. Lehrjahr zur Fi/Ae und soll ich euch was sagen ich habe man gerade drei Bewerbungen geschrieben. vor meiner Ausbildung hatte ich keine Ahnung von PC und mir macht der Beruf irre viel Spaß. Ich ziehe bereits in Betracht nach meiner Ausbidung vielleicht eine FH zu besuchen oder Abi nachmachen und dann studieren.

Ist es nicht egal welchen Abschluß man hat? Wichtig ist das fachliche. Zugelassen bei der IHK ist der ausbidungszweig soweit ich weiß mit Hauptschule. Und wer sich bemüht bekommt auch einen Ausbidungsplatz. Es gibt genug. Und bedarf haben wir in der Branche auch. Ich wünsch dir weiterhin alles gute, und auch den anderen die noch suchen.

Bis danni

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man sollte im Bezug auf Voraussetzungen nicht alle Firmen über einen Kamm scheren. Ich beispielsweise habe Fachabi (schulisch) und sitze trotz einer 5 in Mathe und einer 4 in Informatik in einem Betrieb und mache meine Ausbildung zum FI/AWE. Die Firma ist zwar nicht groß (ca. 15 Mitarbeiter), hat aber einen ziemlich großen Kundenkreis (ca. 300 deutschlandweit).

Von daher......

Ich kann mir höchstens vorstellen, dass große, international tätige Firmen auf eine sehr gute Schulbildung achten, aber nicht zuletzt auch, weil diese Firmen bekannter sind und dementsprechend mehr Bewerbungen bekommen. Und irgendwie muss man ja aussortieren......

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung