Zum Inhalt springen

Wie ist eure Ausbildung?


Jigga99

Empfohlene Beiträge

Na ihr freaks!

Ja ist nur ein Scherz, ich verstehe einfach einpaar leute in meiner Berufschulklasse nicht, die kennen nicht anderes ausser ihren Computer, das sind für mich freaks! Aber zu meinem Thema! Ich bin jetzt 1 jahr in meiner Firma und ich hab noch nichts gelernt! Gibt es da leute denn es genau so geht!

Wir sind 5 Azubis, 3 davon dürfen denn ganzen Tag Support machen und 2 dürfen das machen was sie wollen! Nach einer Zeit hat man aber auch kein Bock mehr! Ich fnde es auch eine pure Verschwendung 8 Stunden am Tag nur rumzusitzen!

Also gibt es Leute denn es auch so geht, bzw. ging!

Wenn ja was habt Ihr dann gemacht oder was soll ich am besten machen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was hälst du davon dich selber auszubilden, es gibt Bücher, Online Tutorials, Foren, etc. wo du dir das alles selbst beibringen kannst....

Mir bleibt in 99% der Fälle auch nix anderes als mich selber auszubilden, aber wenn man was erreichen WILL, dann schafft man das auch!!!!!!

Nicht meckern, sondern ANPACKEN!!!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Umschüler zum FISI. Meine "Ausbildung" ist grob gesagt für den AR...!!!!! Privater Bildungsträger[editiert mit dem Verweis auf die Boardregeln Punkte 1 & 3] , bringt keine anständigen Referenten bei und gibt eigentlich nur uns die Schuld wenn wir was sagen. Wir müssen uns so ziemlich alles selbst beibringen. Das scheint aber im überwiegenden Teil so zu sein.

Da müssen wir wohl durch.

Tschau

Und aus dem Chaos sprach eine Stimme: Lächle, denn es könnte schlimmer kommen und ich lächelte und es kam schlimmer!!!!

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 21. November 2001 23:14: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Beagol ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich stimme ich jedem in diesem Topic zu, aber ich kann auch Jigga verstehen.

Wir sind 5 Azubis in der Firma und bald (sprich: in 2 Wochen) zieht die Firma gasamt um.

Das in Kombination mit Euro und so Zeugs hat zur Folge, dass die Programmierer und Systemis in der Firma bis über beide Ohren in Arbeit stecken und einem Azubi im ersten Lehrjahr nicht wirklich etwas ausführlich erklären können.

Dann kam es bei manchen Abteilungsleitern vor, dass jegliche Bücher und Tutorials zu Themen, die nicht AUSDRÜCKLICH was mit der Arbeit in IHREN Abteilungen zu tun hatten, verboten waren. Fakto: Man kontne zwar tolle Handbücher über das Produkt, das die Abteilung programmiert, lesen, aber nicht 8 Wochen (Nachvollziehbar, oder?)

Demzufolge hat man Zeitweise halt dumm rumgesessen und auf den Feierabend gewartet.

Aber tar, HangMan und Co haben schon recht, der Regelfall soltle das auf KEINEN Fall sein, das ist immerhin nicht der Zweck einer Ausbildung.

Soviel dazu von mir, dem sir.

CU, tarris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jigga99:

<STRONG>Na ihr freaks!

Ja ist nur ein Scherz, ich verstehe einfach einpaar leute in meiner Berufschulklasse nicht, die kennen nicht anderes ausser ihren Computer, das sind für mich freaks!</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, da hab ich wohl Glück gehabt. CBM ist hier ja schon häufiger lobend erwähnt worden. Ich finde das Konzept unserer Umschulung auch irgendwie besser als Berufsschule und Betrieb im Wechsel: Wie sind ein Jahr Vollzeit zur Schule gegangen und machen jetzt neun Monate Praktikum in einem Betrieb, d.h. wir können da von Anfang schon was. Mein Ausbilder ist einer, der auch auf meiner Schule war und dessen Praktikum nicht so golden war. Er will es also besser machen: Ich kann ihn immer Fragen, er mir gute Aufgaben gibt und mich voll in die tägliche Arbeit integriert. Ich glaube, wenn das nicht so wäre, dann würde ich den Betrieb wechseln.

Auf jeden Fall sollte jeder, der zwar zeit hat, aber nicht gefördert wird, sich selbst beschäftigen. Einen rechner werdet ihr jawohl haben, Internetzugang auch. Also los! Nach einem Jahr zu sagen, "ich hab nichts gelernt" ist ein bißchen zu einfach.

Babe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hmm ja also ich bin jetzt 3 monate in meiner firma und vom lernen her naja ich kann sagen das ich echt viel gelernt habe. wenn man mal vergleicht ich habe hier in der zeit mehr über c++ gelernt als in meinem 1 jahr informatik an der schule in pascal. naja und ich glaube das mit dem selbst beibringen ist schicksal eines fi muss man durch. und die berufsschule hilft auch nicht weiter der unterricht da ist nicht wirklich anspruchsvoll. aber über zu wenig zu tun kann ich echt nicht klagen bekomme immer irgendwelche sachen die ich mal versuchen soll zu schreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns ist auch oft nix los. Zur Zeit setz' ich hauptsächlich altes Zeug aus der Firma ins eBay. Ob mir das dann wirklich was für die Ausbildung bringt, glaub' ich eigentlich auch nicht - naja, ich mach' ja zum Glück auch noch andere Sachen. Ich muß aber sagen, dass mir die meisten Fachinformatiker auch nicht ganz geheuer sind. :) Die scheinen teilweise wirklich nur Ihren Computer zu kennen und das Schlimmste: Da gibt's welche, die hören sich selber sooooo gerne reden und denken, sie wären die Besten und Klügsten auf der Welt. Auf den Computer-Bereich mag das ja zutreffen aber sonst... :D

PS: "The Dig" ist ein mega cooles Adventure, BostonLow. Super Nick! :D

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 30. Oktober 2001 12:14: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Guybrush ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Juhle:

<STRONG>Ich bin Umschüler zum FISI. Meine "Ausbildung" ist grob gesagt für den AR...!!!!! Privater Bildungsträger[editiert mit dem Verweis auf die Boardregeln Punkte 1 & 3] , bringt keine anständigen Referenten bei und gibt eigentlich nur uns die Schuld wenn wir was sagen. </STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Meine Ausbildung als Fachinformatiker SI bei [editiert mit dem Verweis auf die Boardregeln Punkte 1 & 3] is eine reine Kastastrophe! Unser Ausbilder betreut gleich 2 Gruppen und wenn man ihn mal was fragen will findet man ihn nicht!

Und dann immer wieder diese Sinnvollen Aufgaben! Und von den Arbeitsgeräten mal ganz abgesehen! Die ältesten Rechner und allgemein die Arbeitsmethoden! Eine Ausbildung im [siehe oben] ist einfach keine! Man verlangt was von uns und selbst der Ausbilder kann es nicht! Das is für mich einfach spitze! :mad:

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 21. November 2001 23:13: Beitrag 5 mal editiert, zuletzt von Beagol ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leutz,

ich sitze hier im Projekthaus Brennstoffzelle bei DC. Ich bin eigentlich ganz zufrieden mit meiner Ausbildung, natürlich darf man ab und zu die drecksarbeit machen ist doch klar, man ist ein Azubi!

Hab eigenen Arbeitsplatz mit einem 833 MHz Rechner und einen 17 " Monitor. Hab Soundkarte und kann mir damit in der Mittagspause die neusten Divx reinziehen.

Ich lerne hier auch viel, DOS programmierung und so. Ich kann nun eine eigene Bootdiskette schreiben mit Netz :)

Auch in Laptops wurde ich bereits eingelernt. ..hab eigentlich immer nen Laptop hier den ich nebenher richte.

viele Grüße

SeBBo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen... okay, es gibt firmen, die sooo riesig sind, das der kleine, einzelne azubi irgendwie untergeht.. wenn er sich kein gehör verschafft. bei mir war es auch nicht anders..habe fast 3 monate nur support gemacht, aber auch wirkliche "hardcore"-störungen beseitigt - der user dachte immer, ich sei ein studierter :) trotzdem, gelernt habe ich nix... ich bin zum ausbildungsleiter, hab meine faust auf seinen schreibtisch gehauen, und ihm gesteckt, dass ich mich total unterfordert fühle... hey, plötzlich dreht sich die ausbildung um mich und meine mitazubis.. die ganze welt wird in bewegung gesetzt.. wir bekommen supergeile projekte und alle sind happy.. fast wie im märchen, oder? *fg*

naja, ich will damit nur sagen, dass man nur den mut zusammennehmen und seine meinung sagen sollte... das wird einfach von einem erwartet - wir befinden uns schliesslich in der 3. sekundarstufe (erwachsenenbildung), oder?

gruss, herm :)

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 22. November 2001 11:35: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von NiKKNiTE ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leutz!!! Mache auch grad ne Umschulung zum Fachinformatiker Fachrichtung AE. Bin jetzt ca. nen halbes Jahr dabei, gelernt hab ich schon einiges kann mich also nicht so stark beschweren, außer halt das die IHK ne total komische Auffassung von diesen Beruf hat! Mit BWL Wird man ja da nur gequält und das davon gibt es ja satt!!! OH GOTT??!!! Aber weil viele auf prgrammierung ansprechen ! Hmm? hab auch gedacht das es damit gleich losgeht aber Irrtum bis jetzt nix !Außer HTML und JavaScript ganze zwei wochen!! Naja lerne jetzt einfach selber Programmieren zwar erstmal nur VB aber reicht ja erstmal fürn Anfang! Also leutz !!! Ran an die Bücher und selber versuchen zu lernen wenn dann mal Programmierung in der Schule kommt wisst ihr schon vieles um so besser !!!!

oder?

:cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hoi Leute!

Während der letzten zwei Stunden, als ich mir Beitrag um Beitrag hier und anderen Foren auf dieser Seite durchgelesen habe (eigentlich wollte ich nur sehen, was die Leute so von unserer Prüfung hielten), mußte ich zwei Dinge über meine Ausbildung feststellen:

1. Ich bin froh, kein Umschüler zu sein, sondern ein "richtiger" Azubi. Die Mehrheit der Umschüler scheint mir ja doch unzufrieden.

2. Ich bin richtig froh über die große Firma, bei der ich meine Ausbildung mache, und bei der wir ganz und gar nicht untergehen. Unser Unternehmen hat schon eine lange Tradition in der Ausbildung von (früher) EDV-Kaufleuten und jetzt eben Fachinformatikern und es ist wirklich gut, hier ausgebildet worden zu sein.

Die Vorbereitung auf die Präsentation läuft auch schon wieder "auf Hochtouren" und unser Ausbildungsleiter nimmt sich die Zeit, jeden der neun Azubis, die im Januar präsentieren müssen, dreimal mit seiner Projektpräsentation zu hören und zu schleifen.

Allerdings bin ich auch froh, daß hier nicht Schluß ist: http://www.verbundstudium.de gute sache! Da kann man neben dem Job studieren, kriegt ein richtiges Diplom und kann sogar schon während der Ausbildung anfangen! (Wenn man, wie ich, erst mit 23 die Ausbildung angefangen hat, ist das ganz praktisch)

Nun denn! Lernt noch alle schön und Freaksein muß auch mal sein, nur halt nich immer... Party machen is mindestens genauso wichtig!

logga

[editiert vom Moderator: URL korrigiert ;) Du hattest da ein Komma drin]

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 30. November 2001 08:17: Beitrag 4 mal editiert, zuletzt von Beagol ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Jigga99:

<STRONG>Na ihr freaks!

Ich bin jetzt 1 jahr in meiner Firma und ich hab noch nichts gelernt! ...

Also gibt es Leute denn es auch so geht, bzw. ging!

Wenn ja was habt Ihr dann gemacht oder was soll ich am besten machen!</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist übel und kenn ich auch. Hatte deswegen mal ne Ausbildung geschmissen. In der Ausbildung wo ich jetzt bin (Firma EDC)finde ich es sehr gut. Es ist eine Schulungsfirma. Also wir bieten seminare an etc.

Ich kann desöffteren Seminare besuchen. Bald mach ich die Prüfung zum MCP und am Ende nächsten Jahres werde ich mich zum MCSE hocharbeiten. Das bekomm ich alles kostenlos. Ausserdem werde ich zum Trainer ausgebildet :)

Es gibt allerdings einen NAchteil. Ich arbeite jeden Freitag bis ca. 0 Uhr und den ganzen Samstag durch. Manchmal auch Sonntags, da allerdings nicht lange. Höchstens 6 Stunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn bei uns der I-Net Proxy down ist dann ist PAUSE. Wir vertreiben unseren ganzan Tag mit i-net. Es gibt nämlich nichts zu tun. Wir hatten zwar auch ein paar Seminare aber dazu gar keine Praxis. Und wennn wir nach Aufgaben Fragen gibt es nur den Verweis nach Selbstschulung oder sinnlose Abtipparbeiten. Und das kann mit der Weile auch ganz schön demotivierend sein. Es gibt ja manche die sich über die viele Arbeit in der Ausbildung beschweren Ich sag da: Lieber viel Arbeit, als keine und VIEL LANGEWEILE. :eek: :eek: :eek:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2023 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...