Jump to content

Patrick1995

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    72
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Patrick1995 hat zuletzt am 7. Juni gewonnen

Patrick1995 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hab die Prüfung nicht geschrieben und kenne die Aufgabe nicht, aber ja die Zeit als eigene Tabelle ist zu viel, die Zeit kann in die Zuordnung FahrzeugOrt mit FK FahrzeugID OrtID und eigenem Schlüssel FahrzeugOrtID (oder was auch immer man für einen Namen wählt) Wenn da Beispiel Daten waren wie zum Beispiel BMW X1, Kennzeichen HH-HH-1234, Kilometerstand 9000 dann müsste die Tabelle Fahrzeug in mind. 3 Tabellen Fahrzeug, Fahrzeugtyp und Hersteller aufgeteilt werden. Hersteller mit HerstellerID, Fahrzeugtyp mit FahrzeugtypID und FK HerstellerID und feste Daten wie Modellbezeichnung, Leistung etc., Fahrzeug mit FahrzeugID und spezifische Daten wie Kennzeichen, Farbe usw FK FahrzeugtypID
  2. Also die Kunden deines Arbeitgebers noch mal selbstständig beraten, das wird schwierig. Weiß jetzt auch ehrlich gesagt nicht wie umfangreich deine Aufgaben dann wären ein oder mehrere Unternehmen als IT-Sicherheitsbeauftragten zu beraten, aber denk daran, dass du das ganze in deiner freien Zeit (also vor oder nach deinem Feierabend) machen musst und deinen Kunden während deiner hauptberuflichen Tätigkeit bei Fragen nicht zur Verfügung stehst! Wenn das dein Chef mitbekommen würde, würde es richtig Probleme geben. Mal abgesehen davon, dass dein Arbeitgeber das eigentlich zu 100% nicht genehmigen wird. Nebengewerbe an sich ist kein Problem, habe ich auch. Ich habe aber eine sehr entspannte Tätigkeit gewählt, ich baue kleine Anwendungen und Webseiten für kleine Läden, Restaurants etc. Das mache ich aber auch nur dann, wenn ich gerade wirklich die Lust dazu habe, hab da kein Druck und auch kein Stress sondern teile mir das ganze so ein wie ich gerade will. Wenn du da noch mal Kunden nebenberuflich berätst, könnte das Ganze auch noch mal zusätzlichen Stress bedeuten, immerhin erwarten die von dir auch Beratung wenn die Probleme haben und das kannst du dir schlecht selber einteilen, das wäre mir zu stressig für einen Nebenjob
  3. Geh einfach zur Schulleitung und sag dass du in die 13. Klasse willst, dann geben die dir Stundenplan, sagen dir wann du in die neue Klasse kannst und fertig. So war das bei mir
  4. Bist du dir sicher, dass du überhaupt in die 11. gehen könntest? Wie würde denn dann dein Abschlusszeugnis der Berufsschule aussehen? Ich mag mich täuschen, aber ich glaube nicht, dass du bei Verkürzung in die 11. Klasse gehen kannst sondern in die 12. Klasse musst Aber selbst wenn du könntest, ich bin damals auch von der 10 in die 12 gegangen mit der Begründung, dass man in der 12. Klasse noch mal besser auf die Abschlussprüfung vorbereitet wird. Wir haben in der 12. Klasse mehrere Abschlussprüfungen durchgearbeitet, wir haben offene Fragen dazu beantwortet, wir haben problematische Themen wiederholt, wir haben mehrfach Präsentationen vor der Klasse gehalten um die Präsentation der Dokumentation zu simulieren und um ein Gefühl für die Zeit etc. zu bekommen.. In der 11. Klasse würdest du etwas mehr Stoff haben aber keine Vorbereitung für die Abschlussprüfung. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass du einfach in die 11. Klasse gehen kannst. Ich wurde damals auch nicht gefragt. Mach für mich auch irgendwie keinen Sinn.
  5. Als ich meine Ausbildung um 12 Monate verkürzt habe, das war Ende des 1. Lehrjahres, wurde ich aus meiner Klasse entfernt und kam in eine neue Klasse, die dann im 3. Lehrjahr war. Da gab es auch nichts zu entscheiden, man kommt halt einfach in eine Klasse die sich dann in dem entsprechenden Lehrjahr befindet. (Verkürzt man von Anfang an, kommt man in dem Fall einfach direkt in eine Klasse des 2. Lehrjahres) Gab auch jemanden bei uns der hat nach wenigen Monaten im 1. Lehrjahr den Antrag auf Verkürzung um 12 Monate gestellt, der wurde dann mitten im Schuljahr aus der Klasse genommen und in eine neue Klasse des 2. Lehrjahres gesteckt
  6. Egal wo, 28.000 sind zu wenig. In Hamburg kannst du in dem Bereich bei 40.000 einsteigen, was woanders gezahlt wird kann ich dir aber nicht sagen
  7. Nebenjob hat aber nicht immer was mit finanziellen Engpässen zu tun. Ich verdiene gut und könnte damit problemlos über die Runden kommen, habe aber auch ab und zu mal Lust kleinere Projekte in meiner Freizeit umzusetzen. Und ich wäre ganz schön blöd, wenn ich das kostenlos machen würde. Das Hobby programmieren kann man gut mit einem kleinen Gewerbe kombinieren und wenn man dann im Bekanntenkreis Leute hat die für ihr Restaurant oder Ähnliches kleine Webseiten haben wollen, dann kann man da da auch nebenbei gutes Geld dazuverdienen. Und wenn die dann zufrieden sind, dann wird das weitergegeben und man hat immer mal wieder kleinere Projekte die man ohne Zeitdruck von zuhause erledigen kann. Und wenn man gerade keine Lust hat, dann lehnt man ein Projekt halt eben ab. Von so einem Nebenjob bin ich halt nicht abhängig, für das regelmäßige Einkommen habe ich ja meinen Hauptberuf. Aber noch mal zum Thema: Wenn man sich die anderen Themen anschaut, dann solltest du dich wirklich erstmal auf dein Hauptberuf konzentrieren. Mach da erstmal deinen Job zufriedenstellend, baue Vertrauen auf und stehe sicher im Berufsleben, dann kannst du dich auch um solche Spielereien kümmern
  8. Die 30.000 werden durch 13 geteilt, also 2307€ im Monat und das 13. Gehalt kommt dann je nach Unternehmen unterschiedlich. Bei uns zum Beispiel jeweils im März und November 1,5 Gehälter statt 1 Gehalt, also wären das in dem Beispiel im März und November dann 3460€
  9. Wenn das eine Junior Stelle ist, dann werden die dir keine schwierigen Fragen stellen. Ich hatte auch mal solch ein Gespräch per Telefon vorab bei CHECK24, dort wird mit PHP entwickelt und ich habe noch nie vorher mit PHP entwickelt. Dann wurden mir erstmal allgemeine Fragen gestellt (Was sind Klassen, Was sind Objekte, Wie funktioniert Vererbung usw) und dann für Web noch mal etwas JavaScript / CSS / HTML etc. (Da sollte man dann z.B. die Größe von einem <div> berechnen wenn margin / padding Wert y besitzt, border Wert x usw) Und dann kam irgendwann der Bereich PHP und ich war erst etwas nervös, weil ich PHP nicht kenne, aber auch da sind nur Fragen gestellt worden, die man auch ohne PHP Erfahrung beantworten kann, wenn man die Ausbildung erfolgreich absolviert hat.. (Wie kann man SQL Injection verhindern, Was ist Adapter Pattern, GET/POST/PUT/DELETE HTTP beschreiben (grob)..) Also selbst da waren das alles einfach nur Basics und keine Fragen zu Framework X Version Y wo man der absolute Profi sein muss (ist ja immerhin auch nur eine Junior Stelle gewesen) Und selbst beim Probearbeiten wurde darauf eingegangen, dass ich noch nie PHP gemacht habe. Ich habe das Frontend entwickelt und nach einem halben Tag wurde ich dann durch den PHP Teil begleitet (da wurde dann eher geprüft, wie gut ich googlen kann) Da braucht man also wirklich keine Angst haben und selbst wenn man mal mehrere Fragen nicht beantworten kann (ich konnte auch nicht alles beantworten) wird dich da keiner Auslachen ! Solange du sympatisch rüberkommst und einige Fragen solide beantwortest sollte das für die nächsten Schritte ausreichen
  10. Zu Bremen und schlechter Bezahlung: nach meiner Ausbildung habe ich dort ein Angebot von 25.200 € erhalten mit 26 Tagen Urlaub. Der Azubi vor mir hat sogar noch etwas weniger geboten bekommen. Mit der selben Tätigkeit und wenigen Monaten BE habe ich in Hamburg in einem ähnlichen Unternehmen (beide Beratung, beide in etwa die gleiche Größe usw) zum Anfang 75% mehr Gehalt bekommen und 1-2 Jahre später über 100% mehr als in Bremen.. Ich kenne Leute die jetzt noch in Bremen nach der Ausbildung beschäftigt sind aus der Ausbildung, die bekommen nach 2 Jahren BE 32.400€ und machen exakt das Gleiche wie ich, einige davon suchen jetzt aktiv in Hamburg Edit: Alles im Bereich Entwicklung
  11. Ist das überhaupt bei jeder IHK so ? Bei meiner damaligen IHK Bremen war das meiner Meinung nach nämlich nicht möglich zu kombinieren. Ich habe die Ausbildung auch um 1 Jahr verkürzen können, die vorzeitige Zulassung zur Abschlussprüfung war aber glaube ich nicht mehr möglich.. Auf der Seite der IHK Bremen steht nämlich Quelle: IHK Bremen Das Zauberwort ist hier natürlich "empfohlen" aber ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich nicht kombinieren durfte (vielleicht wurde ich da auch einfach nur falsch beraten und es ist irgendwo gesetzlich geregelt 😕 )
  12. Das ist bei dir so gewesen, es gibt aber auch heute noch genügend Code Monkeys die den ganzen Tag nichts anderes machen als das zu coden was denen vorgelegt wird und keine Sekunde in der Konzeption etc. beschäftigt sind Und zum Thema: Bei uns hatte die Berufsschule zum Beispiel in einem 3. Lehrjahr sogar speziell Web Entwicklung mit Angular als Thema im Wahlpflichtfach, weiß nicht ob es sowas an anderen Schulen auch gibt aber da wechselt das Thema auch immer von Jahr zu Jahr Und jeder Lehrer interpretierte das Fach Softwareentwicklung anders, da gibt es keine Variante die jeder Lehrer unterrichtet.. manche besprechen Them A intensiver und der nächste findet Thema A nicht so wichtig aber dafür wird Thema B intensiver besprochen oder es wird mal etwas ganz ausgelassen usw
  13. Also ich hab jetzt 3 Angebote hier liegen und die bewegen sich alle zwischen 57k pa und 62k pa mit 2,5 Jahren BE in der Webentwicklung, ähnlicher Stack wie der TE (Angular, .NET Core..) Hab mich nach den 3 Angeboten jetzt nicht weiter umgeschaut, aber bei 3 in der Gehaltsregion würde ich mal davon ausgehen, dass es schon nicht unrealistisch ist Habe aber die Erfahrung gemacht, dass diese Unternehmen dann doch eher Leute mit ein paar Jahren BE und etwas Projekterfahrung suchen. Als ich in Hamburg mit 0 Jahren BE angefangen habe, habe ich auch eher Angebote in der Region 40k erhalten, deswegen würde ich hier auch erstmal von 40k ausgehen, wenn der Arbeitgeber aber gut drauf ist und in die IT investiert, dann können die 45k natürlich auch drin sein
  14. Also 45k für den Einstieg ist schon eine Hausnummer. Da würde ich die 40k als eher realistisch ansehen. Mit 2-3 Jahren BE und dem Stack gibt es in Hamburg dann zum Beispiel Vergleichsportale die dir um die 57k anbieten würden
  15. In Hamburg zum Beispiel kannst du in der Webentwicklung nach 2-3 Jahren aber auch bei guter Leistung bei 60k p.a. landen und 2.5k brutto im Monat wäre je nach Lage maximal Einstiegsgehalt und selbst zum Einstieg gibt es hier einige, die >=3k im Monat bekommen Kannst auch hier in den Gehaltsthread gucken, wie viel andere hier so in welcher Region mit wie viel BE verdienen

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung