Zum Inhalt springen

KeeperOfCoffee

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.628
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    43

Beiträge erstellt von KeeperOfCoffee

  1. vor 8 Stunden schrieb Daniel0612:

    Mein Ausbilder, welcher gegenüber saß hat nur ganz erschreckt geschaut und in den Raum etwas wie "was sollte das denn jetzt" gesagt.

    Warum hast du mit deinem Ausbilder ( der ja Zeuge war ) nicht das Gespräch gesucht. Wenn es dir unangenehm war mit dem Kollegen zu reden, dann wäre er die erste Anlaufstelle gewesen.

    Im Nachhinein ... ganz ehrlich, vermutlich wird sich der Kollege gar nicht mehr erinnern. Gibt so "old-school" Kollegen die einem scherzhaft reinboxen und in der Richtung eher Spinner sind.

    Du kannst das natürlich ansprechen, aber verspreche dir nicht viel davon. Wird vermutlich wenig Verständnis geben, warum du sowas erst nach 2 Jahren ansprichst. Auch wird es vermutlich defensive Reaktionen auslösen, je nachdem wie du es angehst und was du bezwecken willst.

    Ist der Kollege beliebt? Wenn ja, würde wohl mehr auf dem Spiel stehen imo.

  2. vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

    Ich nehme mal an das die Professional Certificates tatsächlich einen Mehrwert haben, die normalen Kurse auf edX allerdings nicht.

    Warum? Der WC3 der 750€ kostet (was im vgl. zu anderen "Industrie" Zertifikaten immer noch billig ist) nimmt am Ende nur die Basics von JavaScript durch.

    vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

    Beide Stimmen und Personen sagen mir zu und die Bewertung, sowie die Anzahl an Käufen, sind beides spitze... Was meint ihr?

    Werd dir erstmal im Klaren, was du machen willst. Du willst ein Kurs in dem du die Basics + Javascript lernst und redest dann schon von PHP und von React. Es gibt Leute die nach Jahren immer noch nicht richtig JS können. Du nimmst Kurse die nichts halbes und nichts ganzes sind.

    Imo: Nimm dir nen Kurs in dem du erstmal richtig JS lernst. Dann einen Kurs für JS Framework XY. Sobald du eins kannst solltest  du selbst ein anderes lernen können (z.B. von React auf Vue umsteigen usw). Dann kannst du auch Node.js lernen und mit Datenbanken anfangen.

    Die Kurse die du verlinkt hast decken viel in wenig Zeit ab. 39 Minuten Node.js? Was soll das jetzt aussagen?

    Ich raten zu den Kursen von https://www.udemy.com/user/maximilian-schwarzmuller/

    Ein Thema, mehrere Stunden Content zum lernen.

     

      

    vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

    Dir ist aber schon klar, dass der Sinn solcher Kurse nicht ist, dass du 40€ ausgibst...oder den Wisch bekommst...sondern die IBM Cloud nutzt ;) 

  3. vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

    Wie sieht es aber mit anderen Kurs-Plattformen wie edX aus?

    edX ist auch nur ein MOOC. Kannst sogar vollkommen kostenlos machen. Wennst 50€+ bis ein paar hunderter zahlst, hast halt einen Wisch. Mehr Bedeutung hat das in Deutschland auch nicht wirklich. Du musst bei edX zwar meist ein Projekt machen, aber die werden von vielen Leuten öffentlich geteilt und man kann schon sehen was erwartet wird. Interessieren wird sich in DE dafür kaum jemand.

    vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

    Von Professoren erstellte Kurse mit teureren Zertifikaten...

    Inwiefern teuer? Ein richtiges Zertifikat, welches von der Industrie anerkannt wird kostet zum Teil mehrere hundert (meist Entry) bis mehrere tausend Euro (kommt auf Kurs an).

    vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

    Kann man solch einen vollendeten Kurs in der Bewerbung erwähnen? Wenn ja, wo?

    Du kannst es auf LinkedIn bzw. Xing angeben. Ob es am Ende jemand interessiert, ist eine andere Sache.

    Du machst das ganze aus den falschen Gründen. Du sollst einen Kurs machen um was zu lernen, nicht um einen Wisch in der Hand zu haben. Du kannst in jeder Bewerbung dann angeben, dass du "Skillz" in JavaScript und Framework XYZ hast...überprüfen können die es eh nicht.

     

    Wenn du was "richtiges" haben willst, dann musst du Zertifikate machen, die der Industrie was sagen. Was das genau bei "Web Development" wäre...keine Ahnung. Habe mal https://iwanet.org/ gefunden bwz. natürlich die https://www.w3.org/developers/. Der ist auch auf edX ... wenn also würde ich solche "größeren" Kurse dort machen. Allerdings ist die Hälfte des Kurses Basics imho (ich meine...letzter Kurs sind JS Basics? Come on...)

  4. freeCodeCamp hat einige Challenges für Interview Preperation. Mir ist das noch nicht so untergekommen, aber es schadet nicht, dass ein oder andere zu wissen. Ist kostenlos, aber ist alles JavaScript

    https://www.freecodecamp.org/learn/coding-interview-prep/

    gibt auch andere, aber sehr viele sind kostenpflichtig

    Ich denke aber nicht, dass man einem Junior Entwickler gewöhnlicherweise sowas fragt. Generell habe ich das Gefühl, dass solche Sachen im Ausland wesentlich üblicher sind bzw. wenn du bei den größten Unternehmen anfangen willst.

    In Deutschland geht es imo. erstmal darum welchen Zettel man hat (Zertifikate), welche Ausbildung man gemacht hat (Studium, Ausbildung), wie viel Erfahrung man hat, oder ob man gut im Netzwerken ist (letzteres ist vollkommen optional, kann aber Türen öffnen).

  5. vor 9 Stunden schrieb Petrus98:

    aber wie nützlich ist wirklich tiefgehendes Verständnis? Im Informatik-Teil meines Studiums kann ich natürlich nicht alles wählen und werde hin und wieder entscheiden müssen, ob ich jetzt eine etwas "allgemeinere" Vorlesung besuche oder eine Vorlesung in der es noch tiefer in die Kryptographie-Theorie geht.

    Ganz ehrlich...warum fragst du nur nach einem kleinen Teilbereich der IT-Security? Der Bereich ist so viel größer als das bisschen Kryptographie. Vor allem: Alles in Sachen Kryptographie wird doch sowieso schon von Tools die es seit X Jahren gibt nahezu voll abgenommen. Am Ende musst du nur wissen, was du wie anwendest.

     

    Das ist als ob du Spitzenkoch werden willst, aber eigentlich nur daran interessiert bist wie man ein Steak nicht vermasselt.

     

    vor 9 Stunden schrieb Petrus98:

    1."Der IT Sicherheitssektor bietet exzellente Aussichten. Die Digitalisierung schreitet voran und es werden in Zukunft noch viel mehr Leute in dem Bereich gesucht werden."

    Ja.

    vor 9 Stunden schrieb Petrus98:

    2."Geh nicht in den Bereich. Für die meisten Unternehmen ist IT Sicherheit nur ein Klotz am Bein, da es nicht aktiv Geld einspielt. Entsprechend sind auch die Aussichten"

    Ja.

     

    Warum sollen sich deine Punkte 1 und 2 denn gegeneitig ausschließen? Zur Info: Jeder Laden der nicht gerade mit IT sein Geld verdient sieht die IT oft als notwendiges Übel. Das ist egal in welchem Bereich zu bist. Wenn du IT Security machen willst, dann guck halt auch, dass du in Unternehmen landest die sich darauf spezialisieren, bzw. in Konzernen die dafür eine Abteilung haben.

  6. vor 4 Minuten schrieb Maniska:

    Ich unterstelle mal, du hast dir Gedanken gemacht.

    Ich habe verschiedene Websiten durchgelesen mit Vergleichen etc. Am Noble wird kaum gehadert, nur, dass er etwas hart ist. Ich persönlich mag das lieber. Ich habe schon einige DXRacer ausm Bekanntenkreis und Verwandschaft gesehen und ich hatte das gefühl ich würde versinken. Du kannst die Rückenlehne bei Noblechairs bis zu 135° nach hinten bringen...bei dem Dominator nur 65°. Auch ist er etwas höher. Wie gesagt...ich habe nur mal mehrere Videos gesehen und Artikel etc und finde den Noblechair nett.

    vor 3 Minuten schrieb TooMuchCoffeeMan:

    Auf der Couch sitze ich gerne, weil sie bequem ist. Ich finde es spricht nichts dagegen, dass auch der Bürostuhl bequem ist.

    Ich bevorzuge auch eher harte Sitzflächen. Meine Couch ist auch eher hart statt weich. Wenn man über Stunden in einer Polsterung sitzt in der mein fast einsinckt kannst du mir nichts for Ergonomie erzählen :D 

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung