Jump to content

Musterung anders vorgestellt

Empfohlene Beiträge

Ich bräuchte mal euren Rat in einem schon oft besprochenen Thema hier im Forum:

Vor 1 Monat wurde ich gemustert,habe aber an diesem Tag noch kein Ergebniss bekommen da die lieben Leute mich noch zu einem Arzt geschickt haben.Grund dafür ist das ich, wenn ich länger als eine halbe Stunde stehe starke Rückenschmerzen bekomme. Dies merke ich immer,wenn ich Beispielsweise gezwungen werde mit ner Freundin shoppen zu gehen :D . Die Schmerzen liegen vielleicht daran das mein Bein 1cm zu kurz ist. Ich finde das dennen ******* egal ist ob man Scherzen hat oder nicht.

Ausserdem habe ich im nachhinein mal gemerkt das meine Augen überhaupt nicht gemessen worden sind, wovon ich eigentlich von ausgegangen bin. Ich habe Rechts -5,25 und links -5,0 Dioptrien. Die wollten von mir einen Brillenpass haben, wovon ich aber noch nie gehört habe. Da ich sowas nun nicht besitze, wollten die nur meine Brille haben. Die Brille ist aber nicht auf den neusten Stand(mindestens 5 Jahre alt). Machen die nicht für gewöhnlich einen Sehtest bei der Musterung?

So nun mein Problem: Ich möchte ja nicht als Drückeberger rüberkommen, aber ich beende im Mai meine Ausbildung und werde danach übernommen. Muss dann zum Kunden und möchte mir diese Chance wirklich nicht entgehen lassen.

Was soll ich machen? Widerspruch einlegen?

Ganz vergessen: DIe haben mich T2 gemustert.... habe gestern das Einschreiben bekommen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du schreibst, du hättest noch kein Musterungsergebnis. Gegen was willst du dann eigentlich Widerspruch einlegen :confused:

Warte doch erstmal das Ergebnis ab. Und nein, es wird kein Sehtest durchgeführt - bei mir damals jedenfalls auch nicht. Und wegen -5 Dioptrien ist man vermutlich genauso T2 wie mit einer Dioptrie. Wenn deine Brille nach fünf Jahren nicht mehr gut genug ist, solltest du zum Augenarzt gehen. - Einen Brillenpass bekommt man normalerweise vom Optiker zusammen mit der Brille...

Das Rückenproblem ist wohl deutlich drastischer und eher ein Grund für eine evtl. Untauglicherklärung.

mfg

Monarch

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachmusterung beantragen, aktuellen Sehtest und Attest über die ungleiche Beinlänge mitbringen.

Hast du die Höhe der Fehlsichtigkeit genannt? Oder gesagt, dass die Brille so alt ist? Oder hast du einen Musterungsarzt alter Schule erwischt, wo jeder, der sich selbstständig vorwärts bewegen kann, wehrverwendungsfähig ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hast du die Höhe der Fehlsichtigkeit genannt? Oder gesagt, dass die Brille so alt ist? Oder hast du einen Musterungsarzt alter Schule erwischt, wo jeder, der sich selbstständig vorwärts bewegen kann, wehrverwendungsfähig ist?

Das die Brille so alt ist ? Nein hab ich nicht gesagt, da ich ja dachte das die noch einen Sehtest machen.

Das war eine ältere Dame, die man wahrscheinlich irgendwo aus einem alten Schrank herausgeholt hat damit sie mich begutachtet .... Also ja!:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brillenpass gibbet doch eigentlich bei jedem Optiker dazu. Und wenn nicht, dann wenigstens irgend einen anderen Wisch wo die Stärken draufstehen.

Ich bin damals (is auch schonwieder knapp 4 Jahre her) hin, hab alle Tests gemacht und denn abschliessend noch zum Dok :-) Der hat mich dann gefragt ob ich irgendwelche Zipperlein hab. Das einzige Nennenswerte ist meine Sehschwäche, also Kontaktlinsen-/Brillenpass gezückt und gut war. Ich wurde dann aufgrund der -7,0 Dioptrin direkt T5 gemustert und fetig war's...Ab -6,5 is man glaub ich raus ^^

Gehe doch einfach mal zum Augenarzt oder Optiker deines Vertrauens, lass ne neue Messung machen und denn roll einfach nochmal bei der Zuständigen Stelle ein um den Sachverhalt zu klären

MfG Dere....

P.s.: Hrmpf...ich wollte damals sogar dahin. Gemütlich Studium schieben und so *g* Aber was soll man machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

muss dir leider sagen das dich dein Rückenproblem nicht retten wird. Hab das gleiche und damals alles versucht. Leider gibts so tolle Einlagen für die Schuhe die den 1cm wieder ausgleichen und deine Rückenprobleme damit verschwunden sind! Wurde auch T2 gemustert, sonst wär ich T1. Also versuchs mit der Sehschwäche oder mit beiden zusammen. Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war heute bei der Musterung und hab sofort T5 bekommen aufgrund meiner Sehstärke. (Hab glaub ich -5 und -6,25 Dioptrin)

War gleich der erste Test bei mir und durfte mich dann gleich wieder anziehen. Muss dazu sagen, dass ich beim Sehtest arge Schwierigkeiten hatte überhaupt etwas zu erkennen und den Hinweis bekam, dass ich eine neue Brille bräuchte.

Vielleicht können deine schwachen Augen dich retten, haben Sie bei mir auf jeden Fall. Einfach zum Augenarzt und deine Augen dort testet lassen und dann zur Nachmusterung....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wurde letztes jahr gemuster brillen pass hatte ich auch nicht aber die ham auch die brille durchgemessen und son plöden seh test hamse auch gemacht wobei ich mir nicht vorstelln kann das die anhand dieses tests etwas messen können... war nur von einer tafel 3 sachen ablesen mehr nich

Hab mein ergebnis noch am selben tag bekommen (T2)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich meine Musterung hatte, war ein Sehtest dabei, wenn ich mich nicht irre. Ich war aber einen von denen die gleich gesagt haben dass sie verweigern werden und war damit nicht nach 3 Stunden fertig wie die anderen sondern nach einer halben Stunde oder so. Ohne jegliche Gesundheitseinschränkungen wurde ich als T2 eingestuft. Naja.

Also wenn du nicht drum herum kommst ist es kein Weltuntergang, und du bist nicht der einzige dem es treffen wird. Ich selber habe ohne Anfechtversuche Zivildienst geleistet und war/bin froh drum.

Dazu muss ich auch sagen dass es bei einem Vorstellungsgespräch ein bisschen (vielleicht nicht viel) negativer ankommt wenn man ausgemustert wurde, denn auch wenn es nichts katastrophales ist, ist trotzdem irgendwas bei dir (bzw. dem Bewerber) nicht ganz optimal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab da ja nichts gegen Zivildienst zu machen, es geht mir ja darum das dann mein Job flöten geht. Ich könnte ja THW machen, 6 Jahre und nur 1 im Monat, am Wochenende dahin gehen.... Wo kann man noch sein Zivildienst leisten, neben seinem Beruf?

Wie sehen die Aufnahmechancen aus ?

Nächste Einberufungsmöglichkeit ist der 1.7.08

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei dem normalen Zivildienst kann man eine angemeldete Nebenbeschäftigung haben, aber nebenbei eine Vollzeitbeschäftigung kannst du vergessen.

THW ist in der Tat eine realistische Möglichkeit für dich. Ein Bekannter von mir hat zum Anfang seines Studiums damit angenfangen und musste deshalb nicht 9 Monate warten sondern konnte gleich anfangen und beides gleichzeitig machen. Mir persönlich wäre es zu stressig 6 Jahre lang meinen Ersatzdienst zu leisten, aber da du sonst eine sichere Arbeitstelle verlierst ist es vielleicht sinnvoll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So ein Teufelskreis:

Soviel ich weiss musst du dich dann auch beim THW angemeldet haben bevor du deinen Einberufungsbescheid bekommst. Danach dürfen die dich nicht mehr aufnehmen. Also kümmere dich möglichst schnell darum.

denn damit verliere ich die Möglichkeit, überhaupt nicht gezogen zu werden.... denn nur ein bestimmter Teil der gemusterten müssen auch wirklich Dienst leisten....

Gibt es so einen "6 Jahre am Wochenende Dienst" nicht auch bei irgendeinem anderen Verein? Z.b Feuerwehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also du kannst gegen die musterung widerspruch einlegen und deine krankenakte von denen anfordern.

mein bekannter wurde auch tauglich gemustert.

Dann hat er wiederspruch eingelegt, Akten angeforder usw.

Dann kam ein Anruf vom zuständigen Kerl dort und er hat gemeint, wenn er alles fallen lässt und auf die Akten verzichtet, wird er ausgemustert und ein paar tage später kam ein brief, dass er ausgemustert ist.

Und nein, das ist nicht erfunden, es stimmt ganz sicher, da ich alles persönlich mitbekommen habe.

Versuch isses wert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke ich werd das versuchen! Ansonsten werde ich wenn die mich einziehen die Möglichkeit eines "nicht Verfügbarkeits" Antrages meines Chefs in betracht ziehen damit ich wenigstens nicht in der Zeit eingezogen werde wo ich beim Kunden arbeiten soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein bekannter wurde auch tauglich gemustert.

Dann hat er wiederspruch eingelegt, Akten angeforder usw.

Dann kam ein Anruf vom zuständigen Kerl dort und er hat gemeint, wenn er alles fallen lässt und auf die Akten verzichtet, wird er ausgemustert und ein paar tage später kam ein brief, dass er ausgemustert ist.

Ist ja merkwerdig, und von suspekter Legalität. Was soll in der Krankenakte so geheim sein, dass die Regierung einem ausmustert damit er die Akte blos nicht sieht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Soviel ich weiss musst du dich dann auch beim THW angemeldet haben bevor du deinen Einberufungsbescheid bekommst. Danach dürfen die dich nicht mehr aufnehmen. Also kümmere dich möglichst schnell darum.
Man kann durchaus auch noch danach zum THW gehen. Das Problem dabei ist nur, dass wenn man "im Nachhinein verweigert", man eine Zeit lang dennoch beim Bund verweilen muss, bis der Antrag durch ist.

[...]Wo kann man noch sein Zivildienst leisten, neben seinem Beruf?[...]
Seinen Zivildienst neben dem normalen Beruf leisten kannst du nirgendwo.

Was du meinst, ist Ersatzdienst zu leisten. Das geht z.B. beim THW, Feuerwehr, anderem Zivil- oder Katastrophenschutz, DRK, Johaniter und noch anderen Organisationen. Sie müssen gemeinnütziger Natur sein und als Ersatzdienst anerkannt sein.

Ein freiwilliges soziales Jahr, Dienst im Ausland oder Entwicklungshelfer wird ja auch nicht für dich in Betracht kommen, da dies Vollzeit ist.

Falls du bei der Polizei anfangen solltest, fällt die Wehrpflicht für dich auch komplett weg, bzw. wird durch die Polizeiarbeit ersetzt. Gehe ich aber jetzt mal nicht von aus, dass das auf dich zutrifft.

[...]Ansonsten werde ich wenn die mich einziehen die Möglichkeit eines "nicht Verfügbarkeits" Antrages meines Chefs in betracht ziehen damit ich wenigstens nicht in der Zeit eingezogen werde wo ich beim Kunden arbeiten soll.
Falls es nur um eine bestimmte Zeit geht, lass dich doch einfach für diese Zeit zurückstellen. Das sollte normal kein Problem sein, solange du in der Zeit nicht das Höchstalter für die Einberufung überschreiten solltest.

Chancen mit einem "Nichtverfügbarkeitsantrag" durchzukommen sehe ich bei dir keine.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was soll in der Krankenakte so geheim sein, dass die Regierung einem ausmustert damit er die Akte blos nicht sieht?

Das war sicher nicht der Grund.

Die hatten wohl anscheinend nur keine Lust, verklagt zu werden.

Desshalb haben sie ihm angeboten, das so zu regeln.

Hintergrund war, dass mein Bekannter über Weh Wehchen berichtet hat und der Arzt überhaupt nicht drauf eingegangen ist und gemeint hat, das passt schon.

Er hat dann auch gleich dem Arzt gesagt, dass er das Ergebnis nicht akzeptiert und klagen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falls es nur um eine bestimmte Zeit geht, lass dich doch einfach für diese Zeit zurückstellen. Das sollte normal kein Problem sein, solange du in der Zeit nicht das Höchstalter für die Einberufung überschreiten solltest.

Chancen mit einem "Nichtverfügbarkeitsantrag" durchzukommen sehe ich bei dir keine.

Ein "Nichtverfügbarkeitsantrag" ist doch sowas wie eine Zurückstellung, oder irre ich mich jetzt da? Also soll ich jetzt die Musterung anfechten und meine Akte mitanfordern?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Dingens heißt "Unabkömmlichkeitsstellung", bekannt auch als UK-Stellung, UK-Gesuch, etc. ;)

[spekulation]

So viel ich weiß, darf man nicht zum Wehrdienst herangezogen werden, wenn man direkt nach der Ausbildung ein Arbeitsverhältnis beginnt. Dies darf IMHO nicht länger als 12 Monate dauern (sprich muss befristet sein) und dient zum Ausbauen der in der Ausbildung angeeigneten Kenntnisse bzw. zur Chancenverbesserung, wenn man nach dem Jahr Bundeswehr im Arbeitsmarkt wieder einsteigt. Sinnvoll wäre es wahrscheinlich, wenn du, sobald du deinen befristeten Arbeits-Vertrag hast, damit zu deinem Wehrdienstberater gehst und ihn fragst, ob du dich damit nochmals ein Jahr zurückstellen kannst. Allerdings wird diese Zurückstellung auf die Altersgrenze draufgerechnet...

Ansonsten hört man meistens, dass solche Unabkömmlichkeitsstellungen nur sehr selten stattgegeben werden und das die Bearbeitungszeiten enorm lang sein sollen (wen wundert's). Wenn du Pech hast, hast du den Antrag schon eingereicht, kannst aber trotzdem zum Dienst antanzen, weil darüber noch nicht entschieden wurde. Außerdem werden die Anträge nur in absoluten Ausnahmefällen genehmigt. Kleines Beispiel aus unserer Region: Sohn hat ein eigenes Gewerbe, um sich damit sein und das Leben seiner Mutter zu finanzieren. Grundwehrdienst würde die Lebengrundlage beider Personen stark einschränken, das Gewerbe müsste geschlossen werden. Richterlicher Beschluss war, dass der Sohn trotzdem zum Grundwehrdienst musste, nachdem der Antrag vom zuständigen Amt abgewiesen wurde. Demnach stehen die Chancen sehr schlecht - Versuch macht klug. Aber mach dir nicht all zu viele Hoffnungen ;)

[/spekulation]

Einzige sinnvolle Alternative wäre wohl der Ersatzdienst beim Katastrophenschutz. Wenn du den Dienst bei der Bundeswehr nicht meldest und bis zu deinem 23. Lebensjahr nichts von der Bundeswehr hörst, könntest du im Prinzip den Dienst beim Katastrophenschutz abbrechen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob das so möglich ist. Gehört also eher auch in die Spekulations-Tags...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einzige sinnvolle Alternative wäre wohl der Ersatzdienst beim Katastrophenschutz. Wenn du den Dienst bei der Bundeswehr nicht meldest und bis zu deinem 23. Lebensjahr nichts von der Bundeswehr hörst, könntest du im Prinzip den Dienst beim Katastrophenschutz abbrechen.

Kleiner Haken bei der Sache: die Organisation (THW, Rotes Kreuz etc.), bei der du Dienst machst, meldet das natürlich dem KWE und dann mußt du sechs Jahre lang deinen Dienst leisten.

Dann bleibt nur noch heiraten oder Kind zeugen als Weg aus dem Ersatzdienst. ;)

Quelle: Zivildienst .:. Lexikon von Juraforum.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich stehe vor einem ähnlichen Problem. Meine Musterung ist lange her und nun zum ende meiner Ausbildung ruft der Zivildienst. Aber mir winkt eine unbefristete Übernahme und wer will darauf schon verzichten?

Ich habe im Internet jemanden gefunden der es sich zum Beruf gemacht hat Leute aus Zivildienst und Wehrdienst rauszuholen. Ich weis, urls werden nicht gern gesehen, daher sucht in google einfach mal nach "zickenrott".

Liest sich gut und er kann referenzen aufweisen. Vielleicht hilfts den einen oder anderen ja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung