Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag liebe Community,

ich hatte letzte Woche meine Präsentation/Fachgespräch und bin leider durchgefallen. (Fisi)

Auf die Doku habe ich gerade so 30% bekommen um überhaupt mündlich zugelassen zu werden.

Die genauen Gründe würde ich gerne erst etwas später nennen, um nicht vorher schon eure Meinung zu beeinflussen.

Ich habe aus Datenschutzgründen ein paar firmenrelevante Objekte geschwärzt und die Rechnungen rausgenommen.

Wäre schön wenn ihr mir helfen könntet herauszufinden ob das ganze berechtigt ist oder nicht :) 

 

 

LG Peter

 

projektarbeit-nachfragen.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen,

sei mir nicht böse. Aber nicht jeder hier hat Zeit sich erstmal deine komplette Doku anzuschauen um sich eine Meinung zu bilden. Es wäre schon besser, wenn du deine Gründe nennst.

Und was erwartest du denn jetzt von uns?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@neinal Ok, ds kann ich verstehen.  Und zwar war die IHK der Meinung, dass mein eigener Anteil zu kurz gekommen ist bzw. nicht deutlich genug war. Und dass was von mir kam wäre Standard IT "Kram" und reicht nicht aus. 

 

Zumindest würde ich gerne wissen ob es Sinn macht, der ganzen Sache nochmal nachzugehen bzw. was ich für Möglichkeiten besitze in Einspruch zu gehen oder ob es am Ende einfach nur verschwendete Zeit ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab deine Doku nur grob überflogen. Aber für mich klingt es, als hättest du nur die Anleitung zur Installation von Software abgearbeitet. Und das war's. Das reicht so definitiv nicht für ein Projekt. Zumindest meiner Meinung nach.

 

Wenn du dabei bist dich um das neue Projekt zu kümmern, dann frag am besten hier vorher nach. Dann kann man sowas vermeiden.

Ich denke nicht, dass es Sinn macht da nochmal nachzugehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Thema klang echt cool...und mit dem Satz in 1.6: Ein passender Raum für die neuen sicherungskomponenten wurde gefunden und gemäß nach brandschutz und zugangsrichtlinien eingerichtet: klingt interessant, da würden mir zig stolpersteine einfallen bzw. fragen die du mir beantworten könntest...aber mit dem darauf folgenden sätzen dachte ich mir...nice...arbeit an jemanden anders abgetreten und fürs eigene projekt verwendet...dann 3 seiten kostenrechnung..so detailreich wäre das für nen kaufmann löblich gewesen, für nen SI hätte ne grobe kalkulation gereicht mit verweis auf den Anhang...der rest ist klickibunti bzw. durcharbeiten von Anleitungen, das schafft selbst nen Jahrespraktikant...

Hättest du den Fokus auf den Titel deines Projektes gelegt: Implementierung eines DatensicherungsRAUMES mit NEUER Server und NETZWERKtechnik... wäre das ein hochinteressantes Projekt geworden. Da aber der Raum (Verkabelung, Brandschutz, Kühlung etc.) von einer anderen Abteilung durchgeführt wurde kannst du froh sein das kein Prüfer dir den Spruch gedrückt hat: "Bitte nicht bei mir bewerben, ich mag Leute nicht die sich mit der Arbeit anderer schmücken..."

Klingt hart aber gib dir beim 2. Versuch mehr Mühe, poste evtl. den Kram hier vorher mal rein damit sich andere Prüfer/neutrale ITler das mal anschauen und bewerten können...wenn du UNS genug Zeit dafür gibst, kannst du nocht flott korrigieren und fällst nicht auf die Nase.

 

PS: 21 Seiten? Hattest du keine max. Anzahl (ohne Anlagen), wenn doch kann das auch ein Grund sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man sieht kaum warum du dich wofür entscheidest (Wirtschaftlicher Aspekt).

Insgesamt finde ich die Komplexität des Projekts auch ziemlich gering.

- Soll-Ist Vergleich ist deutlich zu kurz. etc.

Der Anhang mit dieser ganzen Masse an How-To-Klick-Installations-Scrennshots ist eher total über das schaut sich niemand an.

bearbeitet von vakon

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb t0pi:

PS: 21 Seiten? Hattest du keine max. Anzahl (ohne Anlagen), wenn doch kann das auch ein Grund sein?

Es sind nur 15. Projektantrag wurde mitgezählt.. Unschön formatiert würde ich sagen.

Mir fehlt im Projekt der Vergleich von Hardware und die Entscheidungsfindung. Es steht alles im vornherein fest und du installierst es einfach nur. Was mir auch direkt ins Auge gefallen ist, ist die Bezeichnung für den Switch - warum nicht der Produktname. Die Durchführung beschränkt sich auf einfachste Installationsroutinen. Es ist eigentlich schon so gut wie alles vorhanden, du bindest nur ein bzw. verteilst ein, zwei IP-Adressen. Ansonsten fällt mir auch der übergroße Anteil an Kostenberechnung auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb Rienne:

Kommt auf die IHK an. Wir sollten ihn im Anhang mitgeben.

Das zählt für mich nicht als IN der Doku. Der TE hat den Antrag als erstes in der Doku. Die Doku fängt also damit an. Das finde ich sinnlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann, das ist echt ärgerlich. Auch wenn es eventuell nicht so rüberkommt aber ich habe mir mit der Doku viel Mühe gegeben und hätte die Schwerpunkte auch verändert, wenn ich gewusst hätte dass es so nicht reicht. Aber mein Ausbilder + Betreuer fanden das Projekt in der Form gut. Und da fängt man als Azubi nicht ohne Grund "neu" an.

Es ging schon vorher viel Zeit ins Land, um nen Projekt , welches in dem Zeitraum durchführbar ist, zu finden. Ich hoffe das wird jetzt besser.

Leider wurde mein wirtschaftlicher Teil nicht positiv aufgenommen. Er war zu gering weil ich keine genauen Zeitwerte genannt hatte.  Und es wurde bemängelt das für die "geteamten" NICs keine passendes Protokoll auf dem Switch aktiviert wurde (meine Arbeitskollege meinte das würde bei unseren Switchen von Enterasys standardmäßig so sein). Das ganze wollte mir dort aber keiner glauben.

Dennoch danke schon mal für eure Antworten!

PS: Der Antrag muss bei uns am Anfang der Doku sein. Steht explizit in der Handreichung drinne und bei der Abgabe wurde es, bei jemand anderen, sofort bemängelt weil er es vergessen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb peterstein:

Leider wurde mein wirtschaftlicher Teil nicht positiv aufgenommen. Er war zu gering weil ich keine genauen Zeitwerte genannt hatte. 

Den Teil verstehe ich nicht ganz. Du hast doch Zeitwerte genannt? Außerdem fand ich den wirtschaftlichen Teil tatsächlich zu groß. Ich habe exakt eine Seite Kostenrechnung und genau eine Seite Amortisationsdauer in meiner Doku verwendet und empfand das schon für fas zu viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb neinal:

Das zählt für mich nicht als IN der Doku. Der TE hat den Antrag als erstes in der Doku. Die Doku fängt also damit an. Das finde ich sinnlos.

Bei der IHK Dresden ist das ebenfalls so, aber ich brauchte nur den bestätigten Antrag mit dazu geben. Sprich den Onlineausdruck wo halt drauf steht "bestätigt" oder "mit Auflagen bestätigt".

Ein Dozent hat uns in der Vorbereitung mitgeteilt, dass Wiederholungen innerhalb der Doku mit Abzug bestraft werden. Deswegen finde ich den Ausdruck von neinal durchaus berechtigt.

Mal eine andere Frage. Wieviel hast du denn auf die Präsi und Fachgespräch bekommen? Und was für Fragen hat der PA gestellt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Gottlike:

Den Teil verstehe ich nicht ganz. Du hast doch Zeitwerte genannt? Außerdem fand ich den wirtschaftlichen Teil tatsächlich zu groß. Ich habe exakt eine Seite Kostenrechnung und genau eine Seite Amortisationsdauer in meiner Doku verwendet und empfand das schon für fas zu viel.

Die Hardware konnte ich aus unseren Lager nutzen deswegen waren das die Kosten bei der Bestellung.

Ich hatte nur erwähnt dass die aktuellen Zeitwerte teilweise enorm darunter liegen.

 

@derEnny Zu den Fragen:

Welches Dateiformat erzeugt Veeam auf den Speichermedien? 

Wie werden die Client Backups und Server Backups gesichert?

In welchen Zustand muss sich der Hyper-V befinden, dass davon ein Replica erstellt werden kann?

Welches Protokoll muss auf den Switch aktiviert werden damit die gebündelten NICs auch dort funktionieren? (dann daraufhin) Warum steht davon nichts im Projekt?  Das muss manuell gemacht werden und geht nicht einfach so.

Wie genau wird auf dem NAS gespeichert?

Warum habe ich teilweise TeamViewer zur Einrichtung genutzt und nicht direkt das Windows interne Protokoll? (in Bezug auf RDP)

Was passiert bei einer Dif. und inkr Sicherung?

Und wie erkennt Veeam ob es was zu sichern gibt oder nicht?

 

Die 1. Frage und auf die Switch Protokoll Frage wusste ich keine sichere Antwort. Bei der Replica Frage bin ich mir immer noch nicht sicher was ich als Admin da genau beachten muss?

 Die anderen Fragen  konnte ich meines Erachtens beantworten. Leider hat man darauf keine Einsicht bzw. Feedback der Prüfer.

 

Meine Präsentation dagegen hat denen gut gefallen.

Es hat am Ende für knapp über 40% gereicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb peterstein:

Aber mein Ausbilder + Betreuer fanden das Projekt in der Form gut.

 

 

Und Planlos ging sein Plan los. Ich kenn die Leute ja nicht, aber du kannst hier sehr oft lesen, XY gefiel das recht gut.  Das Ergebnis ist dann das selbe wie bei dir.

Ein FI soll ein komplexes Projekt erarbeiten.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem sehe ich darin, dass du nicht das komplette Projekt alleine gemacht hast. Das ist schwierig. Mein damaliges Projekt war auch nur ein Teil, vom großen Ganzen. Aber es ist wichtig, wie man das rüber bringt. Sonst klingt es schnell nach "Ich hab die Arbeit da mal weiter gegeben".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb peterstein:

Meine Präsentation dagegen hat denen gut gefallen.

Es hat am Ende für knapp über 40% gereicht.

 

Spätestens jetzt sollte sich der Einspruch erledigt haben. Du bräuchtest noch mal 30 Pkt für die Doku, also das doppelte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt mal die Zeit genommen und die Doku durchgelesen.
Was, an projektrelevanten Teilen, hast du wirklich selber gemacht?
Ich lese da fast nur "wurde von MA xy erledigt", hat MA z übernommen wg. Zeit ..."
Dass das der IHK nicht reicht, wundert mich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@spix An wen hätte ich mich sonst halten/wenden sollen? Davon hat bei mir niemand groß Ahnung im Umfeld bzw. weiß nicht was die IHK am Ende sehen will. Und dafür ist am Ende doch auch ein Ausbilder da, um in solchen Fällen als Ansprechpartner zu agieren.  Ich kann ja schlecht der IHK meine komplette Projektarbeit zuschicken und die vorab überprüfen lassen.

@derEnny Nee, bei uns sind die Projektarbeit 50% / Präse 25% / Fachgespräch 25% wert. Dann gehen die 30% nicht auf. Dann wären es ca. 16% mehr wenn man davon ausgeht  insgesamt ca. 42% bekommen zu haben. (30% PD // 54% mündl) d.h. ich bräuchte in der Doku 46% um auf die 50% Marke zu knacken. Das würde am Ende für mich dennoch keinen Sinn ergeben. Ich hatte knapp 80% in der schriftl. und mit 50% wäre das am Ende eine 4 auf dem Facharbeiterzeugnis gewesen. Da hätte ich mich auch direkt gar nicht anstrengen brauchen für meine Prüfung. 55% sollte es mind. sein um am Ende eine 3 zu erreichen. Aber da die Bewertung wohl nicht Unrecht war, sollte ich nicht die Pferde scheu machen.

Ja ich hab ziemlich viele Schnittstellen angegeben. Mir wurde während der Arbeit bewusst das es zeitlich meiner Ansicht nach nicht logisch erscheinen würde, alles allein gemacht zu haben. Datensicherungsraum Einrichtung+W12 Server+Hyper-V+virtuelle Maschinen+NAS,Switch,Bandbibliothek Einrichtung+Veeam Konfiguration+Backups. Und dafür ca. 9 Stunden? Zusätzlich hätte ich dann über alles gefragt werden können. Das hätte noch schlimmer geendet.

Ich hätte mich vorher bewusster auf ein Bereich fokussieren müssen. Da wäre ich zwangsweise mehr in das Thema eingestiegen und hätte das wohl automatisch nicht so allgemein gehalten.

Leider hat es schon ewig gedauert bei uns überhaupt ein Thema für mich zu finden. Ich hoffe das klappt beim 2. Versuch besser.

Am Ende kann ich eventuell sogar froh sein nicht mit 50% bestanden zu haben. Ich vermute im Falle des Bestehens hätte man nicht sagen können "ich möchte eine neue Projektarbeit anfangen um noch ein wenig besser zu werden".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb peterstein:

An wen hätte ich mich sonst halten/wenden sollen?

Natürlich kannst du die IHK nicht fragen. Aber hier hast du eine Plattform, auf der du Fragen stellen kannst. Hier sind zum Teil auch IHK-Prüfer unterwegs. Die sich damit ja auskennen sollten ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann schon verstehen, dass er sich auf die Aussagen seines Betriebsumfelds verlassen und gar keinen Anlass gesehen hat, z.B. hier nachzufragen (es ist ja auch nicht so, als würde man hier nur gute Tipps bekommen...).

Zum Thema: Ich denke auch, dass die Beurteilung schon gerechtfertigt ist und dir wohl nichts anderes übrig bleiben wird, als den Prüfungsteil zu wiederholen.

bearbeitet von apehead

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 19.7.2017 um 09:14 schrieb peterstein:

Leider hat es schon ewig gedauert bei uns überhaupt ein Thema für mich zu finden. Ich hoffe das klappt beim 2. Versuch besser.

Hallo peterstein,

schön, dass diese Erkenntnis so schnell kommt. Ist hier im Forum die Ausnahme.

Falls du Fragen zu einem neuen Projekt hast, oder es, sobald es soweit fertig ist, gegengelesen haben möchtest, weisst du ja nun wo du Hilfe bekommst.

 

Viele Grüße z.B. Jens Mander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×