Zum Inhalt springen
  • 0

ab Herbst heisst es bei uns "Cloud First", sagt der neue Eigentümer. Was sind eure Erfahrungen?


 Teilen

Frage

Hallo

ab Herbst heisst es bei uns "Cloud First", sagt der neue Eigentümer. Was sind eure Erfahrungen?

Branche bei mir: Handel, Umsatz ca. 100mio.

Es soll (vermutlich) auch das vorhandene Rechenzentrum dann minimiert werden, vielleicht bleibt da nur eine schwarze Kiste von IBM, sonst nicht viel.

Kosten? Funktionen? Abläufe?

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

12 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0
vor 48 Minuten schrieb olmah:

Kosten

immer drei Mal so hoch wie geplant. Wirklich ;)

vor 48 Minuten schrieb olmah:

Funktionen

Ohne Internetverbindung keine mehr. Hochrisikant bei dem Umsatz. Als Sekundärer Produktionspfad oder zur Auslagerung eher denkbar.

vor 49 Minuten schrieb olmah:

Abläufe

Ein Fest für den Datenschützer, sofern das RZ nicht in Europa liegt. Ablauf weiterhin : einmal drin, nie wieder raus.

Sich mal eben X.Y Petabyte Betriebsdaten ohne Stop wieder woanders hin legen zu lassen ist praktisch unmöglich.

Insgesamt komisch. Die meisten der von mir betreuten Kunden gehen wegen der Kostenfalle und der hohen Abhängigkeit grade wieder zurück in eine eigene Cloud bzw setzen auf eine Hybride Cloud.

vor 35 Minuten schrieb SR2021:

RS6000

Diese Serie gibt es schon seit 10 Jahren nicht mehr ... heisst nun p-Series. Nach der Beschreibung wirds wohl auch eher eine z-Serie sein ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

IaaS, PaaS oder SaaS?

Multicloud oder alles bei einem Anbieter?

Ist die bislang eingesetzte Software überhaupt cloudtauglich? Wenn ja, in der eingesetzten Form, oder muss in die Herstellercloud migriert werden?

Sind alle voneinander abhängigen Softwarekomponenten in der cloudvariante kompatibel?

Wer macht wann wie(oft) ein Backup wohin? (Wie) Können definierte RTOs und RPOs eingehalten werden?

Wie wird sichergestellt dass nur berechtigte Personen zugriff auf die Clouddaten haben und was passiert wenn der Authentifizierungsdienst ausfällt? Soll bei Azure z.B. schon einige Male passiert sein. Was kostet es, wenn 10 Minuten nichts mehr geht, was bei 10 Stunden? Kann man sich einen ganzen Tag Ausfall leisten? Was passiert wenn niemand sagen kann wo gerade wie viel Ware ist?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 15 Stunden schrieb olmah:

Hallo

Es soll (vermutlich) ......

schwarze Kiste von IBM, sonst nicht viel.

Kosten? Funktionen? Abläufe?

Ciao

Meine Erfahrung ist die, dass neue Eigentümer auch neue Mitarbeiter mitbringen (muss nicht sein, kann aber). Von daher würde ich mich erst mal vergewissern, ob Du überhaupt Bestandteil einer wie auch immer neu gestrickten Lösung bist - falls nicht, brauchst Du Dir ja auch keinen Kopf machen.

Ja, schwarze Kiste klingt erst mal nach Mainframe. Die wurden ja schon länger "totgesagt", aber auch Leute, mit Migrationserfahrung wissen mittlerweile, dass so etwas eher selten von heute auf morgen ersetzt werden kann.

Nee - ehrlich - die Schlüsselfrage ist doch, wenn schon ein ganzes RZ ausgelagert wird, ob nicht noch mehr ausgelagert wird.

Cloud ist ja auch ein sehr vielfältiges Thema. Wie sieht es denn aus mit Deinem Wissen auf diesen Gebieten ? Aktuell ?

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Der neue Eigentümer hat noch nichts rausgelassen, was die IT-Strategie ist,

die ersten Leute (mit > 20 Jahren Betriebszugehörigkeit) sind jedenfalls schon abgehauen,

weil bei der Übernahme anderer Unternehmen die Mitarbeiterzufriedenheit komplett implodiert ist.

Der neue Eigentümer hat mehr Geld als IT-Verstand, da ist die Frage ob die bestehende Führungsmannschaft (rentennah) nicht einfach über Nacht ersetzt wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 19 Minuten schrieb olmah:

die ersten Leute (mit > 20 Jahren Betriebszugehörigkeit) sind jedenfalls schon abgehauen,

Warum? Frag die doch mal!

vor 20 Minuten schrieb olmah:

weil bei der Übernahme anderer Unternehmen

durch den neuen Eigentümer? Oder einfach weil man mal davon gehört hat, dass nach Übernahmen Schlimmes passiert ist?

vor 20 Minuten schrieb olmah:

da ist die Frage

Dann stelle sie doch jemandem, der sie beantworten kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 15 Minuten schrieb markusIT:

Wir haben im Unternehmen auch Cloud Service und sind sehr zufrieden, weil es einfach viel effizienter ist. 

Auch wenn ich jetzt den Werbetroll füttere...

In welchem Universum und in welcher Konfiguration ist Cloud so pauschal wie du es hier darstellt bitte effizienter? Und vor allem unter welchen Gesichtspunkten? Kosten können es ja schon mal nicht sein...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung