Zum Inhalt springen

Werksvertrag oder Ausschreibung für Betreuung von Server/Dienste


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi,

ich arbeite als Fisi im öD. Ich betreue die IT und zusätzlich einige Dienste. Die Tätigkeiten sind immer weiter gestiegen auch fachlich. Deswegen habe ich letztes Jahr eine Höhergruppierung zusammen mit meiner Chefin beantragt. Zusätzlich habe ich um einen weiteren Mitarbeiter gebeten. Tja die Höhergruppierung dauert jetzt ne weile und einen weiteren Mitarbeiter bekomme ich nicht. Es kommen aber immer noch Anfragen für weitere Dienste die ich betreuuen soll. Meine Chefin hat vorgeschlagen dafür einen Werksvertrag zu vereinbaren. Ich habe folgende Fragen:
 

  • Wie viel würdert Ihr verlangen für die Wartung und Installation eines Servers samt Betriebssystems, Software mit Webfrontent, Datenbank im Monat?
  • Ist vielleicht die Gründung eines Unternehmens lukrativer mit Vergabe der Aufgaben?
  • Sollte ich lieber generell die Finger davon lassen?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur damit ich das richtig verstehe, du spielst mit dem Gedanken deine Festanstellung gegen einen Werksvertrag einzutauschen oder alternativ ein Unternehmen zu gründen mit der innovativen Idee dann in öffentlichen Ausschreibungen gegen 20 andere Firmen anzutreten? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So wie ich das verstehe, willst du neben der Arbeit noch zusätzlich als selbstständige Tätigkeit für deinen Arbeitgeber arbeiten? Da sind erst mal andere Fragen zu beantworten, als die Frage über den Dienst- bzw. Werkvertrag:

  • Wenn du nur einen Kunden hast, hast du immer die Gefahr der Scheinselbständigkeit
  • Rechtsform (was du mit "Unternehmen gründen" meinst): Kleinunternehmer? Freiberufler? Je nach Tätigkeit unterschiedlich. UG oder GmbH (um Haftung einzuschränken)? Letzteres rate ich davon ab, da es doch einen hohen bürokratischen und Buchhalterischen Overhead hat. Gewerbesteuer, IHK-Beitrag, Versicherungen, Steuerberater, ... Hier unterschätzen viele den Aufwand.
  • Auch Kundenaquise, Buchhaltung, etc. kann nervig sein/werden.

Letztendlcih noch zwei Sätze zum Dienst- bzw. Werkvertrag: hier gibt es kein besser oder schlechter, es kommt immer ganz drauf an. Wenn du den Workload nicht absehen kannst ist ein Dienstvertrag in der Regel besser. Wenn du aber genau weißt, dass du eher wenig Zeit brauchst und der Kunde viel braucht, kann auch ein Werkvertrag besser sein. Musst dir halt auch erst mal deinen Stunden- und/oder Tagessatz ausrechnen.

Einfacher wären z. B. andere Regelungen wie Überstunden ausbezahlen oder so wenn es wirklich nur bei dem einen "Auftragnehmer" bleibt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@pr0gg3r danke für deinen Hinweis. Darüber habe ich auch schon nachgedacht. Überstunden werden bei uns nicht ausgezahlt. Ich denke mal es wird sich nicht lohnen. Ohne zweiten Mitarbeiter werden keine weiteren Dienste betreut. Keine Kapazität.

Wollte auch schon einiges verbessern aber es kommen die wildesten Kommentare:

Nach mir die Sintflut

Soll sich mal der neue Chef um die Probleme kümmern. Der bisherige Chef hat darauf keine Lust und ist in nen halben Jahr weg

Für eine befristete Stelle macht die Person doch nicht mehr Arbeit.

 

Deswegen habe ich auch so langsam das Handtuch geworfen. Ich bin jung und motiviert aber das Umfeld ist sehr träge und teils sogar toxisch. Meine Chefin wird sich zwar nicht freuen aber ich habe halt nur zwei Hände und 40h pro Woche. Auf meine Vorschläge bezüglich verbesserte Arbeitsvorgänge oder mehr Mitarbeiter möchte auch keiner eingehen.

Danke für eure Ratschläge. Ich werde erst mal die Füße stillhalten.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb SireneKatze5872:

Überstunden werden bei uns nicht ausgezahlt

Dann werden sie entweder in Freizeit umgewandelt oder man macht einfach keine.

vor 12 Stunden schrieb pr0gg3r:

Letztendlcih noch zwei Sätze zum Dienst- bzw. Werkvertrag [...] Wenn du aber genau weißt, dass du eher wenig Zeit brauchst und der Kunde viel braucht, kann auch ein Werkvertrag besser sein

Welches klar umrissene Werkstück (Sache) soll denn per Werkvertrag erzeugt/verändert werden?

Ob nach Erfolg oder Stunden abgerechnet wird liegt nicht an der Vertragsform Werk- oder Dienstvertrag.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Stunden schrieb allesweg:

Dann werden sie entweder in Freizeit umgewandelt oder man macht einfach keine.

Werde ich versuchen in Zukunft umzusetzen.

vor 7 Stunden schrieb allesweg:

Welches klar umrissene Werkstück (Sache) soll denn per Werkvertrag erzeugt/verändert werden?

Es soll ein Server aufgesetzt werden auf dem verschiedene Dienste laufen werden. Danach soll ich den Server betreuen und warten.

Bestehend aus drei Datenbanken mit Docker, zwei Tools der Firma. Das eine Tool habe ich noch als Docker Container gebaut und ein Webdienst zum verwalten von Daten und dessen Archivierung.  Der Webdienst benötigt noch verschiedene kleinere Dienste um die Suche zu ermöglichen etc. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Stunden schrieb SireneKatze5872:

Danach soll ich den Server betreuen und warten.

Ich sehe hier kein Werkstück, welches in einen unveränderlichen Zustand gebracht werden soll.

Als Beispiel nehme ich einmal eine Hecke, welche als Einfriedung dienen soll. Per Werkvertrag kann die Pflanzung definierter Setzlinge alle x Meter erfolgen. Wenn jemand einen Werkvertrag über "Einfriedung per Hecke über 5 Jahre" anbietet, verpflichtet er sich, dass diese Pflanzen weder erfrieren noch vertrocknen, keinen Fraßschädlingen zum Opfer fallen, keine Vandalen Pflanzen ausreißen, ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dringendst dazu raten sich Wissen über den Unterschied zwischen Werkvertrag und Dienstleistungsvertrag anzueignen.

vor 16 Stunden schrieb SireneKatze5872:

Es soll ein Server aufgesetzt werden auf dem verschiedene Dienste laufen werden. Danach soll ich den Server betreuen und warten.

Das ist kein Werkstück, du erbringst eine Dienstleistung!

Ein Werkstück ist ein Tisch, ein Kleid, ein Blumenstrauß oder ein Essen im Restaurant. Betreuung von irgendwas ist eine Dienstleistung, Staging einer Wohnung durch den Innenarchitekten ist eine DL, dem Server Kunden einen funktionierenden Server hinstellen ist eine DL...

Edit: Vor dem ersten Post eine Kaffee holen ist offensichtlich notwendig

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Selbst wenn man das pure Hinstellen des Servers als Werkvertrag heraus lösen würde: welcher Sachkundige ist für die Abnahme des Produkts zuständig und unterschreibt, dass du im Rahmen des Werkvertrags sauber geliefert hast? Du darfst dir das ja nicht selbst bestätigen, aber sonst gibt es keinen ITler...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 24.1.2022 um 21:17 schrieb SireneKatze5872:

Hi,

ich arbeite als Fisi im öD. 

  • Sollte ich lieber generell die Finger davon lassen?

Letzteres - damit sollten eigentlich alle Punkte umfassend abgehandelt sein. Wieso sollte es überhaupt Deine Aufgabe sein, sich den Kopf Deines Dienstherren zu zerbrechen ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Betriebsunterstützung ist eine Dienstleistung, ein Werkvertrag ist da inhaltlich nicht drin. 
zusätzlich könnt ihr selbst  vergaberechtlich keine Verträge mit euch selbst schließen, dafür gibt es hoffentlich ein eigenes Referat oder Team bei euch.

Wenn ihr es trotzdem umsetzen wollt, könnte das als Korruption gewertet werden.

Das sollte vorab lieber mal ein Jurist prüfen, ob die Compliance der Behördenleitung eingehalten wird, sofern es eine gibt.
 

Klingt irgendwie nach einer Schnapsidee. Verwerflich, dass sowas noch von der Vorgesetzten kommt.  

Eindeutig: Finger Weg!

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung