t0pi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    112
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    2

t0pi hat zuletzt am 12. Januar gewonnen

t0pi hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

1 Benutzer folgt diesem Benutzer

Über t0pi

Letzte Besucher des Profils

864 Profilaufrufe
  1. was spricht dagegen das modem rauszuwerfen und die einwahl über den Router einzuleiten?
  2. warum kann man nicht beides kombinieren und sogar noch für die Prüfung vorbereiten? 1. Du gibst dem Azubi ein Thema (z.B. Raid, welche Raids gibt es, wofür sind die gut, gibt es unterschiede in geschwindigkeit, sicherheit etc.) Mach einen Vortrag mit Präsi fertig. Zeiansatz: 1 Woche, Dauer der Präsi 15 min danach 15 min Fragerunde Natürlich hast du dann erstmal nur den Theorie Kram, aber irgendwo muss man mal anfangen....was bringt es dir wenn der Azubi nen Raid erstellen kann aber eigentlich nicht versteht was das überhaupt ist etc. (jetzt kommt das gute Beispiel mit dem Haus: Wer kein gutes Fundament (theoretische Wissen) hat dem fällt die Bude demnächst auf den Kopf. Wenn der Vortrag vorbei ist kannst du ihm zeigen wie das in der Praxis aussieht: Wie sieht ein Raidcontroller aus, was ist der Unterschied zu einem Software Raid, wie erstellt man einen Raid etc.... Natürlich kannst du nicht für jeden Mist einen Vortrag verlangen, aber um dem Azubi die Basics beizubringen wäre dies vorteilhaft. Er lernt sich selbst zu organisieren, Zeitplanung (wieviele Folien brauche ich um 15 min auszufüllen etc) Ruhe in Präsentationen (da wäre es von vorteil wenn evtl sogar der Chef dabei sitzt, als "Fremder" bzw. jemand vor dem ein Azubi noch "Angst" hat) und natürlich wie man google benutzt (das man nicht nur auf deutsch suchen sollte, bestimmte Begriffe etc.)
  3. Hallo Dasso94, wer zu Faul ist dem wird auch meistens nicht geholfen. Weder hier noch bei einem Ausbildungsplatz. Du musst dir halt vorstellen: Hier helfen wir freiwillig, kostenfrei etc. da darf man dann erwarten das derjenige der was von uns will sich auch ins Zeug legt damit wir es so einfach wie möglich haben. Wenn man dann als "Helfer" sich da durcharbeitet und am Ende liest: Sorry, war zu faul... denke ich mir persönlich: Ok, bin auch zu faul, dir zu helfen.
  4. Vielleicht noch ein kleiner Rat: Wenn du willst das hier ein paar Leute einfach mal über deine Bewerbungsunterlagen schauen dann anonymisier diese und wir schauen uns das mal mit dir an
  5. Fährst du noch lange Bus ? Auf der einen Seite kann es positiv rüberkommen: "Schau mal der Kerl gibt früh genug Bescheid..:" Auf der anderen Seite musst du dir die Frage gefallen lassen: "Passiert das öfter ? Muss ich als AG damit rechnen das diese Anrufe häufiger kommen? Hast du keine Alternative zum Bus?"
  6. Außerdem solltest du nicht sagen: "Hessen" Da hast du das Rhein Main Gebiet...wo ich dir z.b. abraten würde das Angebot anzunehmen...grund: Da fängst du mit 2500 brutto als Fisi (Systemhaus) nach der Lehre an. Auf dem Land kannst du wiederum froh sein wenn du 2000 brutto pro Monat bei 2 Jahren Berufserfahrung bekommst...bzw. bist du da schon teilweise der König bei so einem "hohen" Gehalt. Habe beides miterlebt d.h. ich hab die Zahlen auch nicht einfach zurechtgesponnen. Wenn du hier aber nicht die genaue Region nennen möchtest, schau doch mal in den Gehaltsthread..und such nach deiner Region, dann siehst du was so ungefähr das Gehalt in deiner Gegend sein sollte (das wäre im Übrigen für unsere Forenprogrammierer ein schönes Forenaddin: Eine Deutschlandkarte in der jeder User in seiner Arbeitsregion sein Gehalt eintragen kann damit andere schauen können was die Region so ungefähr verdient ).
  7. Den Job hött ich gern...stupide durch Deutschland fahren Ausbildungsberichte unterschreiben und das wars.... Was ich aber schlimmer finde: Nur weil der Ausbilder X auf dem Papier steht, heisst das doch nicht das er der einzige ist der euch ausbilden darf/kann/soll. Das dürfen doch auch Leute ohne Schein. Und wenn ich damit richtig liege, sollte die Firma sich ganz schnell mal Gedanken machen was für Egoisten bei euch in der Firma rumlungern. Wenn dem nicht so ist, und nur der Ausbilder darf euch was beibringen stellt sich die Frage: Wie kann es sein das der Stammsitz des Ausbilders (als Beispiel) München ist und er euch Hamburger ausbilden darf ? Müsste dann nicht dafür gesorgt werden das es einen Ausbilder in dem Standort gibt wo Azubis eingestellt werden.... und dann muss sich die IHK die Frage gefallen lassen wieso diese das bei einem so großen Unternehmen nicht geprüft hat (die bekommen ja die Ausbildungsverträge) Das sind jetzt Mutmaßungen die euch nicht weiterhelfen, wie der chief schon schrieb: IHK schnellstmöglich informieren, zusammen setzen und eine für euch optimale Lösung finden. Ggf. kann man auch mal mit der Jugend/Ausbildungsvertretung im Betriebsrat mal ein paar Worte wechseln.
  8. In diesem Beruf lernt man jeden Tag was neues dazu. Überall wird man mehr als nur ein paar Wochen eingearbeitet. Das liegt ggf. am Branchenwechsel den man durchführt (vom IT Systemhaus in der Ausbildung zum internen Admin eines Möbelhauses/Bank/Spedition/Großhändler whatever... in jedem dieser Betriebe wird mit anderer Software gearbeitet.. oder denkst du nen lokaler Telefonanbieter hat SAP? Beim Führerschein sagte mal ein Fahrlehrer: Du bist nun berechtigt ein Fahrzeug zu fahren, aber das heisst nicht das du schon Auto fahren kannst. Soll heißen: Mit der Erfahrung im Beruf kommt erst dein Können, jenachdem in welche Richtung du gehen willst ist es sogar sinnvoll mehr als nur 1-2 Arbeitgeber gehabt zu haben (allein um dir Grundwissen in verschiedene Richtungen ,an die du vielleicht noch nicht gedacht hast, anzueignen Viele Systemhäuser verlangen einen Führerschein das ist richtig, dann darfst du aber nicht explizit in Systemhäusern nach einer Stelle für dich schauen. Ansonsten haben die anderen schon das wichtigste gesagt: Nach der Ausbildung direkt was anderes anfangen zu erarbeiten klingt erstmal nach: "Der hat die Ausbildung durchgezogen, aber eigentlich keine Lust auf den Beruf." Außerdem kannst du dich auch auf Fisi Stellen bewerben würde ich behaupten. Ich wünsch dir viel Erfolg, für was auch immer du dich entscheidest.
  9. kurze Zwischenfrage an den Chief (oder jeden der es auch beantworten kann): Sie hat eine schulische Ausbildung gemacht, ist es dann nicht sowieso möglich eine neue Ausbildung zu verkürzen? @Nina2403 Such hier im Forum einfach mal nach dem Begriff Umschulung, zum einen gibt es dort noch einige Infos aber auch ein recht (ich empfinde es zumindest so) einstimmiges negatives Fazit zu dieser Art von Ausbildung. Bereitest du dich schon vor? Kleinere Projekte um ein Portfolio zu schaffen oder eine bestimmte Programmiersprache zu meistern? Denn du suchst ja nach Möglichkeiten deine Chancen zu erhöhen Wärst du ggf. bereit umzuziehen (erhöht ebenfalls die Chancen da die Suche dann "Deutschlandweit" wäre und nicht nur heimatnah (wie ich den Spruch bei der Bundeswehr gehasst habe: Heimatnah ist Deutschlandweit -.-) ? Viel Erfolg schonmal,
  10. und wieder ein paradebeispiel wieso schulische Umschulungen Geld und Zeitverschwendung sind. Bisher habe ich noch nicht einen positiven Post hier im Forum gesehen. Zu deinem Kumpel: Das IHK Zeugnis dient im Endeffekt nur dem Nachweis das du auch wirklich die Ausbildung gemacht hast. Spätestens nach 2-3 Jahren interessiert das niemanden mehr, da gelten nur noch die aktuellen Arbeitszeugnisse. Er darf aber auch nicht davon ausgehen jetzt als Hyper Mega Projektleiter mit 120k Einstiegsgehalt und nem Porsche als Firmenwagen und 2 Tagen Arbeitszeit die Woche loszulegen (was ganz bestimmt der ein oder andere Bildungsträger seinen "kunden" vermittelt).
  11. Wieso denn keinen 450 Eur Minijobber (ggf. sogar als Teilzeitkraft)? die Leute kriegen wahrscheinlich "mehr" zu sehen als ein simpler Praktikant.
  12. Ist das ein Schulpraktikum, ein Praktikum zur Berufsorientierung, ein Praktikum nach dem Motto: ich möchte in den Ferien was lernen, Umschulungspraktikum etc. ? In welcher Branche ist der Arbeitgeber tätig: ist er Dienstleister, ist es eine interne IT, Werbeagentur, Hoster..... Wir können dir schlecht helfen mit den paar Infos die du hier hinterlässt.... Und was ein AE oder ein SI macht...da spuckt Google genug Jobbeschreibungen aus, das du als Praktikant keine hochwertigen Projekte zu sehen bekommst sollte auch klar sein aber was du für arbeiten im einzelnen erhälst können wir dir nur grob prognostizieren da wir oben genannte Infos nicht haben.
  13. Ich pers. finde die Doku mit 7h ist leicht übertrieben. reichen da nicht 4 und die 3 teilst du in IST-/SOLL auf ? Ausserdem würde ich Realisierungs und Testphase anders nennen... Alles was in Realisierung drin steht ist quasi die Beschaffung... und in der Testphase installierst du und konfigurierst du....das wäre für mich eher die Realisierungsphase oder du lässt beides unter dem Punkt Realisierung laufen... So klingt es als würdest du erstmal eine Testinstallation und Konfiguration durchführen.
  14. pantrag_fisi

    Hallo, klingt allerdings nach 0815... wobei da ist die Frage wie der Schwerpunkt liegt. "Ich erstelle einen Terminalserver und stelle 20 thin clients hin klingt nicht so interessant wie: Stelle einen terminalserver hin und der lehrer kann jede einzelne Sitzung in echtzeit beobachten, die bildschirme mit einem klick sperren, den Internetzugriff bei einem Test blockieren etc." Oder: Ich baue im Schulungraum ein Schulungsnetz auf, abgeschottet vom behördennetz .......... Lass deiner Fantasie freien Lauf es gibt viele Möglichkeiten aus einer 0815 Aufgabe was interessantes herauszukitzeln.
  15. 1.) Du solltest anonymisieren. 2.) Was zur Hölle: „Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können.“ soll das ? 3.) Der Werdegang deiner Umschulung klingt nach Copy Paste der Werbeanzeige während der Text von Stuckateur selbst geschrieben erscheint. 4.) Zusätzliche EDV Kenntnisse: Windows...Linux...ich hoffe dir ist klar das es zig Versionen gibt wieso zählst du nicht die aktuellen auf...bzw. würde ich das ganz weg lassen und in die Umschulungsbeschreibung packen 5.) Führerschein vorhanden ? Sollte rein, vorallem wenn du dich bei Dienstleistern bewirbst. 6.) was bedeutet denn orientierung in die it ? klingt eher nach: ich weiß nicht was ich tun soll das amt hat gesagt ich soll das machen.... 7.) Es freut mich sehr, wenn ich einen positiven Eindruck hinterlassen konnte, und Sie eine Beschäftigungsmöglichkeit für mich sehen. <-- klingt nach: gib mir aaaarbeit... ein bisschen umformulieren: Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe würde ich mich sehr über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen um Ihnen meine Kompetenzen näher erläutern zu können... irgendwie so was. Sorry wenn ich so harsch klinge aber in meinen Augen ist die Bewerbung mit dem Anfang schon in ein schlechtes Licht gerückt worden...mich interessieren keine Zitate sondern: Wer bist du, und was willst du von mir im anschreiben sollte dann stehen wieso DU interessant für mein Unternehmen sein solltest und der Lebenslauf zeigt mir nochmal ein wenig von dir, ggf. sogar schon ein paar Kompetenzen wo ich dich unterbringen könnte.