Zum Inhalt springen

Themenvermittlung in der Berufsschule


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Bei uns an der Berufsschule werden zur Zeit die Lerninhalte im Lernfeld 9 (Öffentliche Netze, Dienste) vermittelt. Dies geschieht auf eine derart staubtrockene Art und Weise, daß ich mich frage, wie das an anderen Berufsschulen vermittelt wird.

Bei uns sieht es so aus, daß wir ca. 25 Seiten Text bekommen (aus Werbebroschüren der DTAG zusammengestellt), der die einzelnen Dienste und deren Leistungsmerkmale aufzählt. Dieser Text wird durchgelesen und soll dann anschließend von uns zusammengefaßt werden. Praktisch passiert gar nichts (vielleicht kommt ja mal was - dann dürfen 22 Schüler eine ISDN-Anlage konfigurieren). Zum Glück muß ich mir das nicht mehr lange mit ansehen.

Wie sieht es bei Euch an den Berufsschulen mit diesem Thema aus?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Rohde,

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Rohde:

Dies geschieht auf eine derart staubtrockene Art und Weise, daß ich mich frage, wie das an anderen Berufsschulen vermittelt wird.

Bei uns sieht es so aus, daß wir ca. 25 Seiten Text bekommen (aus Werbebroschüren der DTAG zusammengestellt), der die einzelnen Dienste und deren Leistungsmerkmale aufzählt. Dieser Text wird durchgelesen und soll dann anschließend von uns zusammengefaßt werden. Praktisch passiert gar nichts (vielleicht kommt ja mal was - dann dürfen 22 Schüler eine ISDN-Anlage konfigurieren). Zum Glück muß ich mir das nicht mehr lange mit ansehen.

Wie sieht es bei Euch an den Berufsschulen mit diesem Thema aus?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rohde!

Bei uns ist es genauso! Wir nehmen im Moment das Thema Netzwerke durch! Das Thema ISDN, usw. haben wir bisher noch nicht angeschlagen, da der Unterricht immer ausgefallen ist, ausser einmal und da hat der uns zugelabert, dass uns bald der Kopf geplatzt ist! Soviele Infos hatte bisher noch keiner aufeinmal erzählt gekriegt! wink.gif

------------------

Bis dann, Ciao!

TG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

leider hab ich die Erfahrung auch machen müssen. Im 1. Lehrjahr (bin jetzt im 2.) war es auch so in fast allen technischen Fächern, es wurden Zettel ausgeteilt und dann gings an die Zusammenfassung. Seltsamerweise gabs diese Form des Unterrichts in den kaufmännischen Fächern nicht, da wurde viel in Gruppenarbeit erarbeitet ...

Naja, so ist es halt, man gewöhnt sich daran in Eigeninitive die Sachen nochmal nachzuarbeiten oder sie im Betrieb praktisch zu testen ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Komplett richtig. Hervorzuheben ist aber die Anzahl der Stunden von eher unwichtigen Fächern, bezogen auf alle Fächer.

Ich frage mich wozu man 10 oder 13 Jahre zu Schule gegangen ist und danach noch eventuell zum Bund :-) um dann in dieser Moralapostelanstalt zum hundertsten male über die Drogenproblematik, das Rauchen, Heiraten, Erbe, Scheiden, Verlobung, Testament, was ist eine Partei, Deutschland ein föderalistischer Staat, manche schreiben auch noch Diktate in Deutsch oder besser noch sie haben das Fach Deutsch; WIESO!?!?!?!?!!? muss man das nach der langen Schulzeit immer noch lernen???!!!??? Wenn das jemand noch immer nicht in seiner Schulkarriere begriffen hat, dann ist es in der BS sowieso vergebens und zu spät!

Anstatt bei Anwendungsentwicklung verstärkt auf Programmiertechniken, Programmierkonzepte, Problemlösungstrategien eingegangen wird, macht man hauptsächlich nur Gülle! Und dann muss man sich noch von irgenwelchen "netten" Leuten anhören, dass man sich das per Selbststudium selbst beibringen soll. Ich habe nichts gegen Selbststudium, bin sogar dafür, aber das als Ausrede für das Versagen der BS zu nehmen ist mehr als pervers!

Noch ein nettes eher unfreiwillig lustiges Beispiel. Wir hatten mal einen Lehrer, der teilte Zettel in einem Systemintegrationsfach aus. Er wusste selbst nicht was da drinne stand. Er hat einfach das Unterrichtsthema bei AltaVista eingegeben und dann alles ausgedruckt und uns gegeben. Wir sollten lesen und fragen dazu beantworten. Eine Frage hiess: "Erklären Sie die Ihnen unbekannten Begriffe!" Das ist ja dann wohl der Lacher des 2. Ausbildungsjahres gewesen. Alle bekamen eine 0,5 Stunden anhaltenden Lachkrampf. Ich fragte ihn wie man als Lehrer solche Fragen stellen kann. Er sagte, ich stell die nun mal so. Wenn sie etwas nicht wissen solle ich ins Buch schauen, wenn ichs da nicht finde, solle ich einen Mitschueler fragen, wenn dies nicht wissen solle ich in Internet schauen und wenns dann da nicht drinne steht, sagte er, solle man dann ihn fragen. Fazit: Man könnte, wenn jeder Lehrer so wie der ist, jeden Penner von der Strasse als Lehrer einstellen. Das war wirklich ein Leerer!

Berufsschule CONSTANT NUMBER := NULL;

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Wolle:

Ich bin ebefalls AE und muß leider sagen, daß an unserer Schule für diesen Bereich fast gar nichts getan wird. Erschwerend kommt hinzu, daß wir nach über zwei Jahren immer noch mit fünf Berufen in einer Klasse sitzen. Wenn sich bis nach den Herbstferien nichts geändert hat, werde ich mir mal die Mühe machen, und an das Kultusministerium schreiben (Tip eines Lehrers). Ein Beschwerdeschreiben an die IHK und die Schulleitung meinerseits hatte leider nur kurzfristigen Erfolg. Ich glaube, die brauchen von höherer Stelle einen Tritt in den ...!

@Picard1:

"Erklären Sie die Ihnen unbekannten Begriffe!". Auf so etwas warte ich bei unseren Lehrern auch noch.

Auf eine leistungsbezogene Bezahlung für Lehrer warte ich auch noch. Da würden aber einige ganz schön dumm aus der Wäsche gucken ("Wie, wieder kein Geld?!"). Besser wäre es, eine Komponente des Gehaltes leistungsbezogen zu gestalten (Weihnachts-/Urlaubsgeld). Darüber zu entscheiden, hätten zu 75% der Vorgesetzte und zu 25% die Schüler (schöne Traumwelt). Im Gespräch ist eine leistungsbezogene Bezahlung für Beamte übrigens bereits.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

nen Bekannter studiert an ner FH Informatik, die bekommen alle 3 Monate nen Fragebogen wie sie mit den Dozenten zufrieden sind, etc. der dann Anonym abgegeben wird.

Einen "freien" Dozenten haben die schon abgeschossen.

------------------

Beste Grüße von Rügen...

...de Oliver Braun

Die IT-Site aus dem Nordosten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

[bAch ja, diese Lachnummer im Fach IT. Ich denke mal, der zustaendige Lehrer kannte sich nicht mit dem Thema aus und hat sich doch zumindest etwas einfallen lassen. Sorry, aber hier wird immer wieder so getan, als muessten alle Lehrer Experten sein. Sind sind sie auch, jeder auf seinem Gebiet, aber die Inhalte im Fach IT werden auf keiner Uni und an keiner Fachhochschule so gelehrt, wie sie in der Ausbildung benoetigt werden. Was ich damit sagen will: Die Lehrer baden eigentlich nur aus, was andere ihnen eingebrockt haben und sie verdienen dafuer mehr Verstaendnis und weniger Kritik.

[Dieser Beitrag wurde von Uli Luethen am 29. September 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von PICARD1:

ps: Ich bin auch dafür, dass JEDER Lehrer in den Ferien (2-3 Monate im Jahr!!!!!!) mal wenigstens ein Seminar besucht zum Fortbilden! Oder wenigstens die Zeit nutzt, um sich selbst fortzubilden!

Sorry, aber ich bin ziemlich gefrustet, wenn ich diesen zähen Beamtenapparat ständig sehen muss.

Was denkt ihr wie schnell jeder Lehrer anfangen würde, sich uhrplötzlich selbst Wissen anzueignen und sich um Seminare zu bemühen, wenn ein Teil des Gehaltes von der Kompetenz abhängen würde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Uli Luethen:

Ich hätte noch einige Anmerkungen zu Deinen o.g. Punkten (Zeig mir einen Arbeitnehmer ...):

Es gibt viele AN, die die Kosten für Bücher etc. von Ihrem Nettogehalt aufbringen. Diese Kosten holt man sich aber mit dem Lohnsteuerjahresausgleich wieder.

Fotokopien selbst bezahlen? Bei uns werden pro Kopie 10 Pfennig eingesammelt. Nix Quittung! Und vorher wird man auch nur in den seltensten Fällen gefragt, ob man diese Kopien überhaupt haben möchte. Den Schülern wird zugemutet, sich Bücher zu kaufen, die dann vor sich hingammeln, da sie nicht benutzt werden. Dafür werden dann zig Seiten Werbebroschüren der Telekom kopiert und im Unterricht eingesetzt. Dabei würde die Telekom diese mit Sicherheit gerne zur Verfügung stellen.

Ehrenamtliche Prüfungstätigkeit bei der IHK? Nach Angaben unserer Lehrer bekommen diese eine Aufwandentschädigung dafür. Zugegeben, der genannte Betrag war etwas mickrig.

Die Lehrer, die bisher den DV-Kaufmann unterrichten mußten, mußten mitnichten die Inhalte von 5 neuen Berufen lernen. Die Inhalte haben sich im großen und ganzen nicht verändert. Nur die Gewichtung der Inhalte auf die einzelnen Berufe ist dazugekommen. Und in einem Monat hätte das sowieso niemand lernen müssen.

Das mit dem Arbeitnehmer, der abends um 23 Uhr wg. Unterzuckerung ohnmächtig wird, ist dessen eigene Schuld. Er hätte halt etwas essen sollen. Zeit dafür müßte genung vorhanden sein, denn schließlich stehen ihm nach dem Arbeitszeitgesetz §4 (Ruhepausen) nach mehr als 6 Stunden Arbeit 30 Minuten und nach 9 Stunden 45 Minuten Pause zu (nachzulesen unter http://www.bma.de/download/gesetze/Arbeitszeit.htm). Man muß halt nur auf sein Recht bestehen.

Was die Beschimpfungen weiblicher AN bzw. das Arbeiten mit Drogen konsumierenden Waffenträgern angeht, fällt mir eigentlich mal so ganz spontan die Polizei ein.

Bei den jetzt nicht kommentierten Punkten stimme ich Dir mehr oder weniger zu. Dazu muß man aber sagen, daß nicht alle (bzw. nicht einmal ein Großteil) der von Dir genannten Punkte auf einen einzelnen Lehrer entfallen. Vielmehr trifft mal dieser oder jener Punkte einen einzelnen Lehrer.

"Die Lehrer baden eigentlich nur aus, was andere ihnen eingebrockt haben ..."! Tja, da muß ich Dir auch voll zustimmen. Bei der Holterdipolter-Einführung der IT-Berufe ist wirklich einiges schiefgelaufen, was man besser im Vorfeld mit allen Beteiligten hätte abklären müssen. Auch fehlen natürlich Gelder, um Lehrer auf entsprechende Fortbildungsmaßnahmen zu schicken. Aber wenn ich mir die jährlichen Anprangerungen des Bundes der Steuerzahler ansehe, wüßte ich schon, wo dieses Geld herkommen könnte. Es müßten für derartige Steuerverschwendungen nur mal Köpfe rollen (nicht nur Versetzungen an andere Standorte). Aber das ist halt ein Problem in Deutschland, das sich nur schwer ändern läßt, denn schließlich hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.

Dumm ist nur, daß viele Schulen (unter anderem die, an der ich den Unterricht ertragen muß) sich einfach überschätzt haben und im Nachhinein nicht genug tun bzw. tun können, um diesen Zustand zu ändern. In unserem Landkreis gab es mehrere Schulen, die sich für die Durchführung der IT-Ausbildung beworben haben. Seitens der vorgesetzten Dienststelle, wurde dann die Entscheidung zugunsten meiner derzeitigen BS gefällt. Fakt ist demnach, daß die Schule ein Angebot abgegeben hat. Dieses kann sie aber nicht einhalten. Das sollte mal jemand in der freien Wirtschaft machen.

Mal davon ausgehend, daß das stimmt, was Picard1 in seinem letzten Posting geschrieben hat, muß ich dies leider als große Sauerei Deinerseits anprangern. Das riecht verdammt stark nach Zensur, Beleidigung und Nötigung. Meiner Meinung nach wäre hier eine Entschuldigung angebracht. Schließlich handelt es sich hierbei um ein öffentliches Forum, in dem jeder seine Meinung zu bestimmten Themen abgeben kann, ohne dabei andere zu beleidigen. Und das hat Picard1 meiner Meinung nach nicht getan. Vielmehr hat er hier seine Erfahrungen kundgetan und diese bewertet.

Übrigens darf ich nochmal an das Thema erinnern: Wie werden die Lerninhalte im Lernfeld 9 (Öffentliche Netze, Dienste) an anderen Berufsschulen vermittelt? Wenn es interessante Ansätze dafür gibt, würde ich diese nämlich gerne unseren Lehrern vorschlagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Picard1

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von PICARD1:

So hiermit zensiere ich mein Posting auf Grund einer weiteren Mail. Nur Ulli wenn du schon mit dem Thema Recht kommst, dann weise ich dich gerne darauf hin, dass jemanden, mit dem Wort "Argumentationsvakuum" zu betiteln, wie du es bei mir in der Mail getan hast, auch nicht ganz rechtens ist.

tschuess!

Wenn es neben der öffentlich geführten Forendiskussion einen privaten Mailverkehr zu dieser Diskussion gibt, stellt es eine schwere Verfehlung dar, aus dieser Mail im Forum zu zitieren und damit unweigerlich Dinge aus dem Zusammenhang zu reißen.

Picard1, ich spreche Dir hiermit eine Verwarnung aus und möchte Dich bitten in Zunkunft die Regeln der Netiquette zu beachten!

Siehe dazu auch http://www.fachinformatiker-berufe.de/ubb/Forum1/HTML/000190.html

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Eling

[Dieser Beitrag wurde von StefanE am 01. Oktober 2000 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... irgenwie kriege ich langsam einen dicken Hals!

@Picard1

Es ist ja menschlich, wenn man Fragen hat und Antworten sucht, dazu ist ein Forum ja da. Zu diesem Behufe will ich Dir auch gerne ein paar Fragen beantworten:

Ich frage mich wozu man 10 oder 13 Jahre zu Schule gegangen ist und danach noch eventuell zum Bund :-) um dann in dieser Moralapostelanstalt zum hundertsten male über die Drogenproblematik, das Rauchen, Heiraten, Erbe, Scheiden, Verlobung, Testament, was ist eine Partei, Deutschland ein föderalistischer Staat, manche schreiben auch noch Diktate in Deutsch oder besser noch sie haben das Fach Deutsch; WIESO!?!?!?!?!!?

Ganz einfach: Zum Einen, um den technischen Umgang damit zu lernen, die vielen Buchstaben in die richtige Reihenfolge zu bringen, damit jeder andere, der es denn auch kann, lesen kann , was der Verfasser will. Zum Anderen ist eine Sprache auch ein Werkzeug, mit dem man sehr filigran umgehen kann, man kann damit Stimmungen und Gefühle ausdrücken und/oder anderen dieselben auf diesem Wege mitteilen. Das man das eben am besten lernt, wenn man, über welches Thema auch immer, sich mit anderen austauscht, ist bewiesener Fakt.

- Das diese "Ausbildungszeit" bei manchen Menschen eben zu kurz ist, schade eigentlich, sieht man deutlich (man kann es auch lesen). Hier.

Anstatt bei Anwendungsentwicklung verstärkt auf Programmiertechniken, Programmierkonzepte, Problemlösungstrategien eingegangen wird, macht man hauptsächlich nur Gülle!

Ja, es ist oft Gülle was da herauskommt, aber leider wollen die Leute eben nicht Bauern werden und es auf ihre Felder kippen, sondern sie wollen einen Beruf ohne grossen Aufwand bekommen, ich vermeide hier mit Absicht das Wort "LERNEN", denn es setzt so etwas wie Bereitschaft voraus, und das ist ein zusätzliches, anderes Problem. Deins.

Absolute Frechheit das hier! Was glaubst du wieviele normale Arbeitnehmer es gibt, die ehrenamtlich tätig sind!!!!!!!!!!!!!

Es ist wirklich eine Frechheit sondergleichen, so viele normale Arbeitnehmer. Unter normale Arbeitnehmer verstehe ich Menschen, die einen Beruf erlernt haben, die dazu nötige Ausbildung geschafft haben und dann noch einen Job haben, in dem sie mit vielen anderen normalen Arbeitnehmern zusammen arbeiten und leben müsssen. Echt eine Frechheit, das es soviele davon gibt. Und dann noch ehrenamtlich, also für die Ehre. Komisches Wort. Muss ich mal im Duden nachlesen.

Also das ist jetzt hier wirklich der Oberhammer! Ich denk mal jeder der das hier liest wird sich jetzt denken, steht das wirklich da oder ist das nur ein grosser Fake? Was glaubst du eigentlich wieviele Arbeitnehmer nicht nur unterzuckerungen haben, sondern sogar wegen Erschöpfung zusammenbrechen und nicht mehr aufwachen? Da sterben Leute wegen Erschöpfung an Herzinfakten, Bauerbeiter werden von Gegenständen erschlagen oder es bekommen Arbeitnehmer Magengeschwüre wegen Mobbing oder der Angst vor Arbeitsplatzverlust!!!!!!!!!!!! Also stell hier nicht die unverschämte Frage "Zeig mir einen Arbeitnehmer...".

Ja, absolut. Ich denke. Es steht da. So Leute gibts. In meinem Büro sass einer. Echt. Jetzt nicht mehr. Und da hat's damit angefangen, das eines Tages die Kontrolle weg war. Über das was man sagt. Oder denkt. Zu spät. Jetzt denkt er nicht mehr. Garnichts.

Buerokram hat jeder von uns genug!

Richtig. Aber auch zusätzlich den von Anderen? Ja. Jetzt. Oder?

Es wäre übrigens mal ein Phänomen, wenn du in irgendeinem Posting nicht gleich alles sofort, was sich gegen einen Lehrer richtet, als grung zum totalen Rückschlag nehmen würdest, sondern versuchen würdest Pro und Contras zu finden.

Da. Da ist es wieder. Es geht schon los. Der Unterschied zwischen Fiktion und Realität. Da isser wech. Vorhin gab's ihn noch. Jetzt nicht mehr. So fängt's an.

So hiermit zensiere ich mein Posting auf Grund einer weiteren Mail. Nur Ulli wenn du schon mit dem Thema Recht kommst, dann weise ich dich gerne darauf hin, dass jemanden, mit dem Wort "Argumentationsvakuum, Selbstgefaelligkeit, Phantasiearmut und Denkfaulheit " zu betiteln, wie du es bei mir in der Mail getan hast, auch nicht ganz rechtens ist.

Nanu. Da fehlt was. Leider nicht genug. Die Begriffe in den Anführungszeichen kann ich immer noch zuordnen. Einfach und sicher.

tschuess!

Schade. Eigentlich ein schönes Wort. Vielleicht hätte es besser das erste und einzige Wort in den Antworten sein sollen. Dann hätte ich mich um meinen Bürokram kümmern können. Oder ehrenamtlich über den einen oder anderen Projektantrag entscheiden können. Oder mich ein bißchen weiterbilden können. Oder vielleicht Leuten, die Hilfe brauchen, ein wenig helfen können. Oder in den Wald rufen, damit es rausschallt. Oder ein paar Klausuren korregieren. Jetzt sitzt ich aber hier. Ehrenamtlich. Und ärger mich. Über Leute, die zu gut sind. Zu gut für diese Welt.

Such Dir doch eine. Eine Andere. Am besten weit weg. Oder lerne. Das, was nicht in Büchern steht. Das, was zwischen Worten und Zeilen vorkommt. Das, was zwischen Menschen vorkommt. Oder kennst Du keine?

Ich habe mich jetzt genug geärgert. Die Sonne ist gerade in meinem Fenster aufgetaucht. Ich geh jetzt. Spazieren. Denken. Frustloswerden. Draussen. In der Sonne.

NICHT HIER!.

Denk auch mal!

Tschüss!

peterb

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@PICARD1

Kannst Du mir mal erklären, was Du hier tust? Du liest, blaffst dazu, entschuldigst Dich dann wieder...was soll das? Warum schreibst Du überhaupt etwas zu einem Beitrag, wenn Du Dir laufend selbst widersprichst?

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>..... Wenn der letzte Satz eine Provokation sein sollte, werde ich nicht darauf eingehen, weil das sowieso eine endlose Geschichte werden würde. Im Internet wird sowieso z.B. bei Rechtschreibung, Groß-und Kleinschreibung weniger auf Fehler geachtet. Bei dir hab ich auch schon welche gefunden :-) scherzchen

Wieso gehst Du denn doch darauf ein? Aha, ich verstehe, Du meinst, es ist keine Provokation. Gut.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>-->Ok. Das Wort Guelle ist nicht ganz glücklich gewählt. Schuldigung.

Entschuldigung und tataa Angriff...

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Frage her Moderator!!! Gehe ich davon ricjtig aus, dass du mir hier unterstellen moechtest, keine Bereitschaft zum Lernen zu haben?? Dann kennst du mich aber falsch.

1. Wäre diese Unterstellung gegen die "Nettiquette" (denn das war ein persönlicher Angriff),

2. Studiere ich noch neben der Ausbildung, weil meine Bereitschaft, noch mehr lernen zu wollen da war/ist. Das war also wirklich nicht nett von dir! Und ich bleibe der Meinung, das in vielen BS (man kann es hier doch im Forum lesen) die Themen völlig falsch angesetzt werden.

Schön, da wissen wir es nun alle, Du bist fleißig und studierst nebenbei. Obwohl Du Dir scheinbar nicht ganz sicher bist, ob Deine Bereitschaft lernen zu wollen vorhanden ist.

Darf ich Dir an dieser Stelle den Rat geben, Dich lieber erstmal auf eine Ausbildung zu konzentrieren, wenn Du Dir nicht ganz sicher bist?

Und am Rande erwähnt: Rechtfertigung ist der Anfang von Schuldeingeständnis.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>--> ja und was willst du jetzt hier mit deinem Beitrag gesagt haben? Ich antwortete doch nur auf Ulis Frage, ihm einen Arbeitnehmer zu zeigen, der ehrenamtlich neben der Arbeit tätig ist. Ich verstehe hier jetzt echt nicht was du sagen wolltest.

Ich habe auch nicht gesagt, dass es eine Frechheit ist, dass es viele normale Arbeitnehmer gibt! Ich bin der Meinung (keine Unterstellung) dass du dir hier die gesamten Beiträge nicht gründlich genug durchgelesen hast, aber dennoch jetzt hier ein schnelles Statement ohne viel "Sinn" abzulassen. Ich richte mich jetzt hier nicht gegen deine Person, sondern gegen deinen Beitrag.

Nee, nee, nee, das hast Du wirklich nicht richtig verstanden, oder? Aber gut, daß Du uns nochmal mitteilst, daß Du nur auf Ulis Frage geantwortet hast. War es denn eine Frage?

Da kommt er wieder, der bimei-Rat: Vielleicht solltest Du Dir die Beiträge nochmal durchlesen und ein wenig drüber nachdenken, statt Dich auf das erstbeste Wort zu stürzen, was Du in einem Satz entdeckst.

Nett von Dir, daß Du deutlich machst, daß dieser Absatz keine Unterstellung ist und sich nicht gegen peterb als Person richtet. Hast Dich also gleich dafür entschuldigt, braucht man also nicht weiter darüber zu reden.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>-> Ja auch den von anderen. Lass nur mal schnell ein paar Leute krank werden oder in den Urlaub fahren :-) Abgesehen, finde ich den Punkt in dieser ganzen Diskussion eher untergeordnet.

Du hast auch Arbeit davon, daß manche Leute posten ohne recht nachzudenken? Ich auch. Da haben wir ja etwas gemeinsam.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>--> Den Punkt brauchst du nicht aufzugreifen, dass hab ich mit Uli persönlich ausgesprochen. Aber ich finde, du haettest auch Dichter von kleinen Geschichten werden koennen. Irgendwie schreibst du (freiwillig oder unfreiwillig) total komisch :-) gefällt mir teilweise ;-) scherzchen

Wie nett von Dir. Da hat peterb ja schon eine Anregung, was er machen kann, wenn er keine Lust mehr hat seiner jetzigen Tätigkeit nachzugehen.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>--> Ich fasse das jetzt als einen Angriff auf meine Person auf!!! Eine Entschuldigung wird von dir aber sicher nicht kommen!

--> Uli hat sich dafuer auch bei mir entschuldigt, aber du baust dir jetzt auch noch ein Eigentor und nimmst diese in Anführungsstrichen genannten Begriffe mit auf deine Kappe. Toll sag ich nur. Damit disqualifizierst du dich aber ganz schoen. Besonders als Moderator. Ich koennte zu dir jetzt auch Begriffe wie Argumentationsvakuum sagen, aber das tue ich nicht. Ich bin der Meinung, dass du dir nochmal stark überlegen solltest, dich bei mir mit dem Titel eines Moderators zu melden! Das eben von dir geschriebene sagt mir doch, dass es ein Fehler ist Leute wie dich in eine Prüfungskommision zu setzen.

Ääh? Das mußt Du aber mal erklären. Was hat denn nun auf einmal die Prüfungskommission damit zu tun? Gehören Moderatoren nicht in Prüfungsausschüsse oder Leute, die Begriffe zuordnen können?

Und sorry, daß auch ich hier den Titel Moderator stehen hab, ich bin mir nicht sicher ob Stefan das für diesen Beitrag entfernen kann. Wäre nett, wenn Du das einfach übersehen könntest.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>--> Oder doch eher von dir, denn deine Argumentationen geben nur Anlass zum streiten und nicht zum Diskutieren, da du keine Gegenargumente gebracht hast. Schade eigentlich.

Argumentation? Hat peterb nicht eher nur seine Gedanken hier niedergeschrieben? Oder hab ich die Überschrift "Gegenargumente von peterb" überlesen?

Aber an dieser Stelle ist wieder ein Lob angebracht: Du gibst zu, daß Du streiten willst und nicht diskutieren.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>-->Ich hoffe die Schueler muessen jetzt nicht zu lange auf ihre Klausuren warten! Ich finde es aber gut das du was ehrenamtlich machst. Respekt. Ehrlich!

Mitfühlend von Dir an die Schüler von peterb zu denken. Und so ein dickes Lob!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>--> Nee Irrtum ich kenne mehr Leute als dich, also kenne ich Menschen. Ich kenne auch Lehrer, oder bist du der Meinung, das sind keine menschen? Tut mir Leid aber das war einfach jetzt nur eine Reaktion auf deine Provokation! Der Textabschnitt hierüber ist doch jetzt wirklich nicht das Werk eines erwachsenen, ehrenamtlichen, berufstätigen und intelligenten Menschen? Jeder einzelne Satz birgt einen Angriff auf meine Person in sich. Tolle Leistung!

Puhh, da bin ich aber echt beruhigt, daß Du noch andere Menschen kennst. Fühlst Du Dich von denen auch so leicht provoziert? Wäre schlimm, wenn jeder nur darauf aus ist Dich anzugreifen. Aber Du kannst Dich ja wehren, oder? Vorsichtshalber auch schon mal auf Sätze, die gar nicht provozierend gemeint sind, man weiß ja nie.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>-> Das hast du aber hier getan! Oder was sollte das jetzt hier sein? Bestimmt NICHT der Anfang oder die Fortsetzung einer teilweisen sachlichen Diskussion.

Ich habe es schon bei Uli getan und tue es jetzt auch nochmal hier im Forum: Ich entschuldige mich für einzelne Entgleisungen in den obigen Postings. Aber die Meinung meiner Postings teile ich nach wie vor! Und ich erwarte daraufhin Gegenmeinungen und nicht sowas hier!

Gut, daß Du nochmal klar machst, daß Deine Meinung nach wie vor die gleiche ist. Nicht, daß wir da etwas übersehen.

Und die General-Entschuldigung ist auch sehr schön, da wissen wir schon mal, daß Du ein Mensch bist, der gelegentlich verbale Entgleisungen hat.

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>ps: Lerne Reimen ohne zu schleimen :-)

Ist das Dein Motto? Putzig!

bimei

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung