Jump to content

Heute per Post... Projektdoku unter 30 Punkte... Prüfung durchgefallen.. Bitte um Eure Hilfe

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich bräuchte bitte mal Eure Hilfe.

Habe am Freitag meine Prüfungsergebnisse von GA1/GA2/WISO (69/89/79 Punkte) erhalten.

Gesamt 79 Punkte, also fast eine Note 2.

Gefreut wie Bolle... Doch heute morgen im Briefkasten kam der Schlag mit dem Knüppel, Projektdoku unter 30 Punkte somit durchgefallen.

Ich lade Sie hier mal hoch und würde mich freuen wenn Ihr mir Eure Meinung dazu sagt. 

Ist eine Note 6 dafür gerechtfertigt?

Ich danke schon mal allen und wünsche schöne Feiertage und ein frohes Fest, sowie nen guten Rutsch.

Für mich ist die Feiertagsstimmung erstmal dahin... Wenigstens kann das neue Jahr nur besser werden...

 

Zur Info: schwarze Balken ersetzen das Firmenlogo, ebenso habe ich den Firmennamen aus den Texten geschwärzt.

 

Projektdoku_Small.pdf

bearbeitet von Chief Wiggum
Anhang auf Wunsch des Fragestellers entfernt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe deine Doku jetzt nur übeflogen daher sind meine Ausführungen wahrscheinlich etwas oberflächlich, was mir aber direkt auffällt ist: Sie ist sehr Kurz. Auch die Gestaltung -Die meines Wissens von der IHK mitbewertet wird- ist sehr minimalistisch gehalten. aber das ist natürlich eine subjektive Wahrnehmung. Was mir aber auffällt ist, das du kaum wirkliche Arbeitsschritte beschreibst. Die IHK will wissen, was du gemacht hast und warum. Zu schreiben, "Ein Server wurde eingerichtet", ist schlichtweg zu wenig. Was hast du eingerichtet, welche Rollen wurden installiert und warum.
Ich habe auch nirgends etwas gesehen, dass du irgendwelche Probleme hattest. Das ist unrealistisch und für die IHK potenziell inakzeptabel. Irgendwas geht immer schief. Schreib darüber!!!

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas helfen. Ich kann deinen Ärger und deine Enttäuschung allerdings verstehen.
Ich wünsche dir dennoch frohe Feiertage.

LG Buzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb BuzzTyca:

Also ich habe deine Doku jetzt nur übeflogen daher sind meine Ausführungen wahrscheinlich etwas oberflächlich, was mir aber direkt auffällt ist: Sie ist sehr Kurz. Auch die Gestaltung -Die meines Wissens von der IHK mitbewertet wird- ist sehr minimalistisch gehalten. aber das ist natürlich eine subjektive Wahrnehmung. Was mir aber auffällt ist, das du kaum wirkliche Arbeitsschritte beschreibst. Die IHK will wissen, was du gemacht hast und warum. Zu schreiben, "Ein Server wurde eingerichtet", ist schlichtweg zu wenig. Was hast du eingerichtet, welche Rollen wurden installiert und warum.
Ich habe auch nirgends etwas gesehen, dass du irgendwelche Probleme hattest. Das ist unrealistisch und für die IHK potenziell inakzeptabel. Irgendwas geht immer schief. Schreib darüber!!!

Ich hoffe, ich konnte dir damit etwas helfen. Ich kann deinen Ärger und deine Enttäuschung allerdings verstehen.
Ich wünsche dir dennoch frohe Feiertage.

LG Buzz

 

Ok. Vielen Dank.

Falls noch jemand was dazu sagen möchte... nur zu...

Schlimmer kann es ja nicht mehr werden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es sieht so aus, alsob Du selbst so gut wie nichts selbst durchgeführt hast. Du hast hier vieles Datenbankadministratoren gegeben oder Netzwerktechnikern, die für Dich etwas umgesetzt haben. Deine Tätigkeit besteht laut Doku aus ca. 5 Schritten. Es muss klar hervorgehen, was und warum Du es so gemacht hast.

Damit zeigst Du niegends die Kompetenz eines Fachinformatikers. Du musst ein Projekt selbstständig durchführen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 14 Minuten schrieb SaJu:

Es sieht so aus, alsob Du selbst so gut wie nichts selbst durchgeführt hast. Du hast hier vieles Datenbankadministratoren gegeben oder Netzwerktechnikern, die für Dich etwas umgesetzt haben. Deine Tätigkeit besteht laut Doku aus ca. 5 Schritten. Es muss klar hervorgehen, was und warum Du es so gemacht hast.

Damit zeigst Du niegends die Kompetenz eines Fachinformatikers. Du musst ein Projekt selbstständig durchführen können.

Die meisten Punkte wurden auch delegiert und durch andere Abteilungen erledigt... 

 

Also war es einfach falsch, dies als Projektarbeit zu nehmen... 

Wegen den von Euch genannten Punkten, würde es also nicht zur 5 reichen?

 

bearbeitet von LogDoc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde nicht für eine 5 reichen. Du sollst selbstständig ein komplettes Projekt durchführen und jeden notwendigen Schritt begründen können. Du willst Fachinformatiker sein und kein delegierender Manager.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

habe deine Doku jetzt auch nur überflogen. Wenn deine IHK mit ihren Vorgaben nicht sehr weit vom "Standard" abweicht, erscheint mir die Doku recht kurz. Wenn man die Grafiken rausrechnet hast du ca. 7 Seiten Fließtext, also schonmal nur die Hälfte der 15 Seiten Vorgabe.

Du hast in deiner Zeitplanung angegeben, dass du 16,5 Stunden benötigst. Das alleine wäre schon die Begründung für 0 Punkte, denn die Vorgabe beläuft sich auf ein 35 Stunden Projekte für Systemintegratoren.

Viele Überschriften haben keinen Fließtext sondern beinhalten direkt Unterabschnitte. Das raubt dir kostbaren Platz. Ebenfalls sind die Leerzeilen zwischen einzelnen Textpassagen sehr groß, dafür könnte man ruhig noch ein wenig mehr Text einfügen und die Abstände kleiner machen. Abbildungen würde ich komplett in den Anhang auslagern.

Im Glossar wird mal groß, mal klein begonnen. Einrückungen sind nicht einheitlich. Linkverweise sind enthalten (geschmackssache, empfinde persönlich blaue und unterstrichene Verweise als nicht sehr elegant, da sie in der gedruckten Version nichts bewirken können).

 

Grüße,

lost1994

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Präsi und Fachgespräch:

Wie ist die Aufteilung bei deiner IHK? Bei meiner IHK ist es glaube ich je ein Drittel.

 

(Doku + Präsi + FG) / 3 = TeilA

(0 + Präsi + FG) / 3 = 50 | Mindestergebnis, welches du erreichen musst.

Präsi + FG = 150

 

Wenn es jetzt keine Ausnahmeregelung gibt, dass man mit 0 Punkten in der Doku direkt durchgefallen ist, gäbe es denke ich eine Chance. Du müsstest nur 75 Punkte in der Präsi und ebensoviele im Fachgespräch bekommen. Die Frage dürfte aber sein, ob eine Präsi zu einem 16,5 Stunden Projekt 75 Punkte erhalten kann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unsere IHK will 10 Seiten...

Also wird mir die Std Angabe das Genick gebrochen haben.

Wenn ich 30 Punkte auf die Doku hätte, könnte ich mit 70 Punkten in Präsi/Fachgespräch noch bestehen.

Aber da ich die nicht habe... Is es verwirkt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb LogDoc:

Also wird mir die Std Angabe das Genick gebrochen haben.

Wenn ich 30 Punkte auf die Doku hätte, könnte ich mit 70 Punkten in Präsi/Fachgespräch noch bestehen.

1) Glaube ich nicht. Zu wenig Stunden sind nicht so toll, aber meiner Erfahrung nach fällt man damit nicht durch. Und vor allem nicht mit einer 6. Dafür muss schon etwas Krasseres gewesen sein, z.B. eine triviale Aufgabe, keine erkennbare Eigentleistung, Plagiat usw.

2) Ja. Bis zu zwei 5en kann man mit Nachprüfung ausgleichen, wenn insg. eine 4 rauskommt. Eine 6 kann man aber nicht ausgleichen. Vgl. §15, Abs. 8 http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/itktausbv/gesamt.pdf

Zitat

Die Prüfung ist bestanden, wenn jeweils in den Prüfungsteilen A und B mindestens ausreichende Leistungen
erbracht wurden. Werden die Prüfungsleistungen in der Projektarbeit einschließlich Dokumentation, in der
Projektpräsentation einschließlich Fachgespräch oder in einem der drei Prüfungsbereiche mit "ungenügend"
bewertet, so ist die Prüfung nicht bestanden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb stefan.macke:

1) Glaube ich nicht. Zu wenig Stunden sind nicht so toll, aber meiner Erfahrung nach fällt man damit nicht durch. Und vor allem nicht mit einer 6. Dafür muss schon etwas Krasseres gewesen sein, z.B. eine triviale Aufgabe, keine erkennbare Eigentleistung, Plagiat usw.

16,5 Stunden statt geforderter 35 Stunden sollen ein Nichtdurchfallen nicht rechtfertigen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb LogDoc:

muss ich denn jetzt eigentlich die ganze Prüfung neu machen ?

Oder nur die Doku, die Präsi und das Fachgespräch ?

Grüße

kann mir einer diese Frage beantworten ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vorgabe 35h nicht erfüllt - kann je nach Kammer deutlicher Punktabzug bis hin zu Nichtbestehen aufgrund Formfehler sein.

Außerdem sind in den 16,5h Leistungen, welche von Dritten erbracht wurden aufgeführt! Kurze Summierung dieser Zeiten:

  • 2h Aufbau physikalische Server
  • 3h Installation Win2008 (Fachabteilung Local Services)
  • 3h Anbindung an IBM ITM (MA der Monitoring Abteilung)

Bleiben 8,5h Eigenleistung.

Dann kommen unrealistische Angaben, wenn man sie im Zusammenhang mit Angaben in der Doku  quervergleicht:

  • 0,5h Netzwerkkonfiguration (eine vorgegebene Konfiguration abtippen)
  • 1h DB-Konfiguration (eine vorgegebene Konfiguration abtippen)
  • 2h Fortschrittsbalken der Installationsroutine beobachten
  • 2h Konfiguration gewählter Software (übernimmt sie laut Doku größtenteils automatisch)
  • 1h Einrichtung Gruppen/User (wird laut Doku aus vorhandener XML-Datei importiert)

Weitere 6,5h wackelig.

Seiten 3-10 beinhalten die eigentliche Dokumentation. Abzüglich der Grafiken und weißen Abschnitte bleiben von diesen sieben Seiten maximal 6 übrig. Gefordert waren 10.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deswegen bevorzuge ich es, Projekte alleine zu machen, ohne rumgepfusche anderer Mitarbeiter. Weil genau das, dir dann auf die Füße fällt, wie du ja jetzt selber mitbekommen hast.

Eine Projektvorgabe und Einbringung von Ideen & Vorschlägen vom Projektbetreuer... das reicht... alles andere selbst machen. Das was andere Kollegen machen, gehört nicht in die Dokumentation oder zum Projekt. Dann schreib lieber du arbeitest denen zu oder sie arbeiten dir zu, gut ist. Wenn dein Projekt nur mit Arbeitschritten von anderen Mitarbeitern durchführbar ist, musst du ein Kompromiss finden und das so gut es geht auslagern. In die Präsentation z.B.

Ist meine Meinung dazu...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.12.2015 at 07:47 schrieb Crash2001:

...wobei ich mich dann doch frage, wieso dieses Projekt überhaupt so genehmigt wurde. Da wäre der Antrag dazu mal interessant...

Mich würde auch mal der Projektantrag interessieren, bzw in wie weit die Durchführung dem Antrag entspricht. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass dein Projekt unter diesen Voraussetzungen genehmigt wurde.
Das wäre sicherlich noch einmal ein Kritikpunkt der IHK, wenn das durchgeführte Projekt nicht dem Beantragten entspräche.

Weiß denn einer, ob man generell die Benotung bzw die Entscheidung für die Note bei der IHK erfragen kann...
Man will ja wissen, warum man hier oder da schlecht zensiert wurde.

LG Buzz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einfach bei der zuständigen IHK nachfragen... auf Nachfrage werden die Gründe dann vermutlich auch angegeben, denn es ist ja nicht reine Willkür, sondern muss schon nachvollziehbare Gründe dafür geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb Crash2001:

denn es ist ja nicht reine Willkür, sondern muss schon nachvollziehbare Gründe dafür geben.

...und gerade bei Ergebnissen unter dem Strich sollte die Argumentation hieb- und stichfest sein. Allein schon, um sich als Prüfungsausschuss abzusichern. Da wird dann eher einmal zuviel als zuwenig protokolliert und begründet.

Eine zweite Frage ist natürlich, inwieweit die IHK dir eine Auskunft erteilen wird/muss. Um beim nächsten Mal nicht die gleichen Fehler zu machen, wäre die Info für dich natürlich klasse. Aber der Ausschuss macht sich potentiell natürlich angreifbar, sobald Gründe genannt werden (egal für welche Note). Undl etztlich ist ja auch immer noch ein gewisser Ermessensspielraum dabei.

Ich würde trotzdem erstmal bei der IHK nachfragen. Das ist vielleicht auch ein Tipp, den sich einige andere Prüflinge mal zu Herzen nehmen sollten. Anstatt "das Internet" zu fragen, ruft doch einfach mal in dem Laden an. Die helfen euch sicher weiter. Und die Aussagen sind dann auch gleich noch verbindlich und keine Mutmaßungen auf Basis persönlicher Erfahrungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung