Jump to content

Empfohlene Beiträge

Gerade eben schrieb tarantula12:

OK also wenn ich das richtig verstehe, war das also mehr oder weniger eine der üblichen AE-IHK-Prüfungen, nur halt mitunter merkwürdig formuliert, so dass man als Prüfling in zeitliche Notlagen geriet - korrekt?

Würde ich so sagen. Auch die Pseudocodeaufgabe war für viele vermutlich erst etwas verwirrend. Ich habe mich da aber reingehangen weil ich aus Erfahrung wusste, dass es da irgendwann klick macht, und solche Aufgaben gut gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GA1 FIAE grob formulierte Themen bitte korrigieren falls falsch:

1. Handlungsschritt:

• Projektplan "Maschinensteuerung" - Zuordnung von Planung, Bedarfsermittlung, Bestellvorgang, Bestellung, Angebotsvergleich, etc. im "Diagramm" (genauso in früher Prüfung dran gekommen)

• Sequenzdiagramm zwischen 3 Akteuren (waren keine Klassen, sondern reale Personen) , Selbstaufruf etc ganz normal - Aufgabenstellung war mit 5 Sätzen relativ kurz für 20 Punkte (?)

 

2. Handlungsschritt:

• Algorithmus in Pseudocode/PAP/Struktogramm für eine LOG-Datei - Array "Messung" durchgehen, Datensätze bei denen die Absolutwert-Abweichung (Ist-Messung - Soll-Messung * 100 / SollWert) größer ist als der MaxToleranz-Wert (Parameter) -> Schreiben in Array und dann Methode druckeReport ausführen für jeden Tag (Array Messung ist tagesweise Daten)

 

3. Handlunsgsschritt:

• Klassendiagramm Aufgabe mit Interfaces , Ergänzung von Beziehungen und Methoden im Klassendiagramm, Methode und Konstruktor bzw. Initialisierung (mit Wrapperklasse) formulieren. Wie oben erwähnt gab's ein Interface Filter (und 2 Realisierungen davon) und noch ein Interface glaube ich (hab den HS gestrichen, deswegen bin ich mir hier ungenau mit der Formulierung)

 

4. Handlungsschritt:

• Relationales Datenbankmodell ergänzen (leere n:m Tabelle beschriften, fehlende Attribute, PK/FK und Beziehungen ergänzen) , Begründen warum eine Tabelle laut relationales Modell nicht in der 3. Normalform ist

 

5. Handlungsschritt:

• Sämtliche SQL Aufgaben (UPDATE, GROUP BY - und HAVING, WHERE Einschränkungen ganz normal) bzw. Maschinen / Laufzeiten / Kunde / Maschinen

 

Bitte vervollständigen, sollte ich etwas nicht mehr genau im Kopf haben oder fehlerhaft wiedergegeben haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb tarantula12:

OK also wenn ich das richtig verstehe, war das also mehr oder weniger eine der üblichen AE-IHK-Prüfungen, nur halt mitunter merkwürdig formuliert, so dass man als Prüfling in zeitliche Notlagen geriet - korrekt?

Ist ja eigentlich immer so, dass die Aufgaben merkwürdig gestellt werden bzw. im 80er Jahre-Stil umgesetzt werden soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast laschar
vor 4 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Stimmt in der Prüfung hast du keinen Chef hinter dir stehen der dich ständig erinnert, dass die Deadline näher rückt bzw. klingelt nicht alle 10 Minuten das Telefon...

ich bin schon seit paar Jahren als Softwareentwickler tätig. Es ist so wenn man Keine Ahnung von der Realität der Softwareentwicklung hat, dann wird nur gepappelt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, hört sich gut an - hätte schlimmer können! Danke an alle, die konkreteres genannt/aufgelistet haben! Das wird schon. Direkt nach einer Prüfung hat man fast immer das Gefühl, dass die Welt sich gegen einen verschworen hat...

Aber IHK-Prüfer sind auch nur Menschen - und die können im Nachinein auch sehr gut mit in die Bewertung einfliessen lassen, was von Prüflingen ganz offensichtlich kaum bis garnicht verstanden wurde ;)

 

Ich würde mir keine Sorgen machen - außerdem: Es ist eh gelaufen. Endlich habt ihr jetzt diesen Teil hinter euch! Gratuliere.

bearbeitet von tarantula12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb laschar:

ich bin schon seit paar Jahren als Softwareentwickler tätig. Es ist so wenn man Keine Ahnung von der Realität der Softwareentwicklung hat, dann wird nur gepappelt!

Dann solltest du auch keine Probleme mit besch... formulierten Anforderungen haben und die Prüfung bestehen, bist ja schon seit paar Jahren Softwareentwickler🙂

bearbeitet von Patrick1995

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb laschar:

ich bin schon seit paar Jahren als Softwareentwickler tätig. Es ist so wenn man Keine Ahnung von der Realität der Softwareentwicklung hat, dann wird nur gepappelt!

Es gibt in der Informatik mehr als nur Software-Entwicklung und mit Design Pattern um sich werfen. Das sollte man als FIAE-Azubi vielleicht auch verstehen. Die grundlegendste Anforderung ist strukturiertes Denken. Leider fehlt die Fähigkeit dazu vielen Leuten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb laschar:

ich bin schon seit paar Jahren als Softwareentwickler tätig. Es ist so wenn man Keine Ahnung von der Realität der Softwareentwicklung hat, dann wird nur gepappelt!

🤔 wenn du gerade deine Prüfung gemacht hast und bis jetzt Azubi warst, dann hast du noch absolut keine Ahnung von der echten Welt als Software Entwickler würde ich behaupten und noch weniger wen du dann über die Prüfung weinst 😅

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die OOP Aufgabe war verwirrend wenn man das Design Partnern nicht kannte. Eigentlich war aber alles erklärt und man musste es gar nicht kennen. War nur so ein erster "häh?" Moment.

1, 2 und 4 fand ich eigentlich mit etwas Abstand recht einfach. Für Pseudocode gab es schon ganz andere Klopper in früheren Prüfungen - aber während der Prüfung vielen mir die auch unglaublich schwer.

Zu 5 kann ich nicht viel sagen, die hatte ich ziemlich schnell gestrichen weil ich das Datenmodell nicht geblickt habe (aber auch das ohne Prüfungspanik eigentlich klar).

Die letzten 2 Prüfungen waren sehr einfach. Im Vergleich zu früheren denke ich aber auch Sommer 19 war eher durchschnittlich. 

Erwarte persönlich trotzdem keine tolles GA1 Ergebnis. Aber nu kann man eh nur noch abwarten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast laschar
vor 2 Minuten schrieb Albi:

🤔 wenn du gerade deine Prüfung gemacht hast und bis jetzt Azubi warst, dann hast du noch absolut keine Ahnung von der echten Welt als Software Entwickler würde ich behaupten und noch weniger wen du dann über die Prüfung weinst 😅

Master in Physik hat bisschen gedauert deshalb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb laschar:

Master in Physik hat bisschen gedauert deshalb

Wenn das wahr ist sollte die Prüfung ja ein Kinderspiel für dich gewesen sein und du solltest wissen wie man richtig lernt und sich auf sowas vorbereitet 🤔

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Hohlkopf:

Die OOP Aufgabe war verwirrend wenn man das Design Partnern nicht kannte. Eigentlich war aber alles erklärt und man musste es gar nicht kennen. War nur so ein erster "häh?" Moment.

Um welches Pattern ging es denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Albi:

Wenn das wahr ist sollte die Prüfung ja ein Kinderspiel für dich gewesen sein

Bzw. das schnelle Ermitteln der Kernaussage eines vage formulierten Textes und dessen Umsetzung, sollte doch im Handumdrehen gelingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Tackras:

Darf GA1 schlechter als 50 Punkte ausfallen wenn GA2 mehr als 75Punkte hat  und wiso ca. 90? 

Bundesland: Niedersachsen 

45/45/70 reicht angeblich für exakt 50 Punkte durchschnitt und bestehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Um welches Pattern ging es denn?

Ich meine es war ein Decorator Pattern. Grade ergoogelt- bin jetzt etwas verwirrt weil ich dachte dass mir der Name in der Prüfung völlig unbekannt war. Decorator kenne ich eigentlich. Also entweder IHK-Murks oder (wahrscheinlicher) kleiner Prüfungsblackout meinerseits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Hohlkopf:

Ich meine es war ein Decorator Pattern. Grade ergoogelt- bin jetzt etwas verwirrt weil ich dachte dass mir der Name in der Prüfung völlig unbekannt war. Decorator kenne ich eigentlich. Also entweder IHK-Murks oder (wahrscheinlicher) kleiner Prüfungsblackout meinerseits.

Sollten Design-Patterns denn schon Bestandteil der Prüfung sein? Ich kenne einige, aber sie waren nie ein Bestandteil des Unterrichts während der Ausbildung. Es gibt ausreichend allgemeinen Stoff den man zu OOP abfragen kann ohne das Wissen zu bestimmten Patterns vorauszusetzen.

bearbeitet von x|or

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

War das Pattern denn wirklich wichtig, um die Aufgabe lösen zu können? Die IHK wirft gerne mal mit fancy Begriffen und Themen um sich, um ein wenig Verwirrung zu stiften. Aber letzten Endes sind es oft irrelevante Informationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, die Funktionsweise des Patterns wurde erklärt und man musste nur das entsprechende Klassendiagramm vervollständigen und etwas sehr simplen Pseudocode schreiben (Konstruktoren und noch irgendwas) - die Aufgabe war nur unglaublich kompliziert gestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, also ich fand sie eigentlich nicht so tragisch wie erwartet:

Der Projektstrukturplan kam so ähnlich schon in einer letzten Prüfung dran. Sequenzdiagramm war eigentlich einfach im Gegensatz zu dem von der Winter 18/19. Ich weiß bloß nicht, ob die noch eine Verzweigung drin haben wollten, falls der Test fehlschlägt. Aber im Text stand es nicht mit dabei.

Der Algorithmus mit der Log-Datei war erstmal etwas verwirrend was die Druckfunktion angeht und viel Text zu lesen, aber verschachtelte for-Schleife und while-Schleife plus einige Funktionsaufrufe hab ich da. Da sollte man also doch wenigstens die Hälfte der Punkte rausholen können.

Ok der 3.HS Objektorientierung sah komplizierter aus. Hab ich gestrichen.

Datenbankmodell war eines der einfacheren mit Bestellungen, Bestellposition, Lieferer etc.

SQL war auch vergleichsweise einfach, da keine seltenen Funktionen benutzt werden mussten. Eigentlich fast nur Joins, einmal ein Where und einmal Group by.

Also ich fand sie alles in allem gut machbar. Wenn man natürlich den Algorithmus und den Objektorientierungs Handlungsschritt gemacht hat, dann kann ich verstehen, dass ihr sie doof fandet. Die waren beide doch recht komplex und hätte ich von der Zeit her auch nicht geschafft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung