Zum Inhalt springen

Welche Programmiersprachen sind als Anwendungsentwickler am wichtigsten?

Empfohlene Beiträge

Hi Leute, was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Programmiersprachen in einer Ausbildung zum Anwendungsentwickler? Seht ihr JavaScript als Muss oder reicht auch Java? Müssen HTML & CSS Bestandteil der Ausbildung sein oder ist das nicht so wichtig und lässt sich für spätere Berufswege auch easy nebenbei lernen?

Ich habe eine Ausbildung in der hauptsächlich Java (nicht JavaScript) & PHP programmiert wird und CSS Style höchstens mal in Angular mit JavaScript/Typescript. Aber selten.

Was zeichnet eine gute Ausbildung aus, welche Sprachen müssen unbedingt Bestandteil sein für die spätere, unabhängige Berufslaufbahn? Muss Javascript, HTML und CSS fester Bestandteil sein oder reicht auch Java und PHP und den Rest könnte man sich sozusagen nebenher noch easy beibringen, um damit nach der Ausbildung auch arbeiten zu können?

Grüße

 

cyberpVnk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HyperText Markup Language. Da steht nix von programming.

Cascading Style Sheets. Formatvorlagen. Optik. Nix Programmierung.

Ich habe nie PHP gelernt und das wird vermutlich auch so bleiben. JavaScript habe ich mal gesehen. Java habe ich einige Jahre programmiert. Ich kann keines der verschiedensten Cs, dotnet, python, Scala, ... Ich programmiere in einer etwas älteren Sprache (VOR OOP!). Mein Gehaltszettel sagt, dass ich dennoch (oder gerade deshalb) eine gute Berufslaufbahn hingelegt habe.

 

Die wichtigste Programmiersprache ist die, welche der (potentielle) Arbeit-/Auftraggeber fordert.

Bearbeitet von allesweg
OOP ist kein MUSS!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Darauf kann dir niemand eine pauschale Antwort geben.

Wenn du Enterprise Software mit Java entwickelst, wird JavaScript keine Rolle spielen. Wenn du in einer Agentur ackerst, wirst du vermutlich noch lange auf PHP bauen müssen. Und irgendetwas mit Microsoft heißt sicher auch, sich mit C# bzw. C++ zu beschäftigen oder beschäftigen zu müssen. Es gibt einfach nicht DIE Programmiersprache, die ein Entwickler können muss oder die ein alleiniger Indikator dafür ist, dass eine Ausbildung gut war. Wichtiger ist, meines Erachtens, dass ein Entwickler etwas von elementaren Dingen wie OOP oder Tests versteht und das in der jeweiligen, benötigten Sprache anwenden kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Programmieren lernen != Programmiersprache lernen

Welche Programmiersprache du lernst ist gar nicht so entscheidend, da du diese vermutlich in 20 Jahren eh nicht mehr so verwendest (bzw. wenn doch, dann hat sich diese so stark verändert, dass sie wenig mit der heutigen zu tun hat).

Es kommen alle paar Jahre neue wichtige Technologien, keiner bleibt auf Status quo stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meint ihr man kann HTML & CSS neben der Ausbildung selbst noch so lernen, dass man danach auch als Full Stack oder Frontend Entwickler arbeiten kann oder ist das nicht zu vergleichen, mit dem was man in einer Ausbildung lernen würde, wo das eben gelehrt wird?

Oder meint ihr es ist so gering & einfach dass das sehr wohl auch so geht & man somit auch sowas als späteren Beruf nicht ausschließen muss, nur weil man es nicht auch genau in der Ausbildungsstätte hatte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb cyberpVnk:

Meint ihr man kann HTML & CSS neben der Ausbildung selbst noch so lernen, dass man danach auch als Full Stack oder Frontend Entwickler arbeiten kann oder ist das nicht zu vergleichen, mit dem was man in einer Ausbildung lernen würde, wo das eben gelehrt wird?

Oder meint ihr es ist so gering & einfach dass das sehr wohl auch so geht & man somit auch sowas als späteren Beruf nicht ausschließen muss, nur weil man es nicht auch genau in der Ausbildungsstätte hatte?

Natürlich, wenn du die Zeit reinsteckst, ich kann Codecademy (gibt es auch kostenlos) empfehlen um als Anfänger die Basics zu lernen, CSS und HTML ist hauptsächlich auswendig lernen, da gibt es keine Programmierung dementsprechend auch keine höhere "Logik".

 

Die Basics kennen zu lernen geht schnell, es zu beherrschen und gut anwenden zu können ist eine anderes Thema.

Bearbeitet von Cevrah

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb cyberpVnk:

Full Stack oder Frontend Entwickler arbeiten

Was wills du jetzt überhaupt machen. Sag einfach mal wo du hin willst.

vor 3 Minuten schrieb Cevrah:

CSS und HTML ist hauptsächlich auswendig lernen

Finde ich überhaupt nicht. Gerade bei diesem zwei Sachen gibt es Unmengen an Ressourcen online. Noch dazu wird heute meistens überhaupt nicht mehr einfach nur CSS verwendet, sondern fertige CSS-Frameworks.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb cyberpVnk:

Müssen bestimmte Themen Bestandteil der Ausbildung sein?

Schau in den Ausbildungsrahmenplan. Darin steht, was zwingender Bestandteil (d)einer Ausbildung sein muss. Dann noch in den zeitlichen Ausbildungsplan deines Betriebes, welcher dir mit deinem Ausbildungsvertrag ausgehändigt wurde.

Man muss keine Sprache zwingend in der Ausbildung lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb cyberpVnk:

was sind eurer Meinung nach die wichtigsten Programmiersprachen in einer Ausbildung zum Anwendungsentwickler?

Du wirst während deiner Ausbildung lernen Lösungen für Probleme zu finden. Am Anfang wirst du erst mal mit wenigen Werkzeugen starten, und während deines Berufslebens kommen weitere hinzu.

Die meisten Firmen bilden für den Eigenbedarf aus. Somit ist die Technologiewahl zunächst gesetzt. Wenn du dich für bestimmte Technologien interessierst, such dir eine Firma, die diese auch verwendet.

Wenn du neugierig bist, schau dir andere Sachen an, doch beachte, dass das regelmäßige Verwenden einer Technologie erst dafür sorgt, dass man sicher damit umgehen kann. Es ist einfacher, wenn du es auch täglich dein Erlerntes verwenden kannst.

 

Bearbeitet von Gooose

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Finde ich überhaupt nicht. Gerade bei diesem zwei Sachen gibt es Unmengen an Ressourcen online. Noch dazu wird heute meistens überhaupt nicht mehr einfach nur CSS verwendet, sondern fertige CSS-Frameworks.

Da hast du in einem gewissen Punkt recht, aber er möchte CSS und HTML lernen - SCSS, Frameworks und co. sind da erstmal zweiter Klasse, es bringt einem nicht viel wenn man ein Framework beherrscht aber das dahinterliegende nicht versteht. Um CSS grob nutzen zu können muss man einen großen Teil auswendig lernen und einen gewissen Teil auch verstehen (wie ist etwas miteinander verbunden, wie verbinde ich etwas)

 

"Ich kann mit Bootstrap und HTML Webseiten erstellen, aber ich weiß nicht was eine Klasse in CSS ist."

 

Wenn er CSS im groben gelernt hat kann er dann z. B. auf SCSS wechseln und lernen wie man mit z. B. Webpack eine CSS Datei aus SCSS kompiliert. Das braucht natürlich Zeit, ist aber neben der Ausbildung machbar, wie alles neben der Ausbildung ist es dann evtl. aber auch mehr Stress.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also was mir zu denken gibt, ist dass ich in jeglichen Jobangeboten sehe, dass fundierte Kenntnisse in JavaScript, HTML, CSS & PHP vorausgesetzt werden. Deswegen frage ich mich, wie sehr mich diese Stelle darauf ausbilden wird, denn ich will ja nicht für immer in dieser Firma bleiben, sondern mich danach weiterentwickeln. Habe ein wenig Angst, dass mir das Türen versperren wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb cyberpVnk:

sondern mich danach weiterentwickeln

Du lernst in der Ausbildung programmieren. Du hast keinen Anspruch die Sprache XY zu lernen die dir gefällt. Jeder hier investiert Zeit (viele vom Job aus durch Schulungen, andere wiederum private Zeit, weil es nichts mit dem aktuellen Job zu tun hat) um sich in neue Technologien weiterzubilden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb cyberpVnk:

Also was mir zu denken gibt, ist dass ich in jeglichen Jobangeboten sehe

Ein Beispiel von Stepstone:

Zitat

Abgeschlossene informationstechnische Ausbildung, Studium oder einschlägige Erfahrung im Bereich IT/Software mit Schwerpunkt Anwendungsentwicklung und Datenbanken
Sicherer Umgang mit IBM i, DB2
Erfahrung in der Programmierung: Rational Developer for i, ILE-RPG, CL, SQL
Analytisches Denkvermögen und die Fähigkeit, technische Zusammenhänge schnell zu erfassen

Kein Webgedöns, nicht mal ein bisschen. Bitte verallgemeinere das nicht so. :)

vor 2 Stunden schrieb cyberpVnk:

Habe ein wenig Angst, dass mir das Türen versperren wird.

Es steht dir frei, dich neben der Ausbildung mit einer anderen Programmiersprache wie C, Go oder was auch immer zu beschäftigen und dir auf diese Weise einen zusätzlichen Skill anzueignen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohin zielt die Frage?

vor 20 Stunden schrieb cyberpVnk:

Was zeichnet eine gute Ausbildung aus

Wenn man Vorgehensweisen und Methoden lernt. Nicht nur Coding in Sprache XY.

vor 20 Stunden schrieb cyberpVnk:

welche Sprachen müssen unbedingt Bestandteil sein

Die im Betrieb eingesetzte.

vor 20 Stunden schrieb cyberpVnk:

für die spätere, unabhängige Berufslaufbahn

Ein Betrieb bildet üblicherweise für seine Bedarfe aus, nicht für Wettbewerber/den Markt.

vor 20 Stunden schrieb cyberpVnk:

auch als Full Stack oder Frontend Entwickler arbeiten kann

Definiere FullStack, dann reden wir weiter.

Welches Frontend? WebDeveloper? Java-Richclient-Frontend? Dotnet?

vor 20 Stunden schrieb cyberpVnk:

um damit nach der Ausbildung auch arbeiten zu können?

Je nachdem, was du mit einem Arbeitgeber vereinbarst.

 

Die Sprache(n) sind zweitrangig. Wichtig ist die Herangehensweise, Problemanalyse, Vorschlag-Präsentation, Abstimmung mit den Beteiligten, ... - ganz am Ende kommt noch etwas Implementierung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Der TE fragt eigentlich im Bezug auf

 

Aber genau das hängt ja (auch) davon ab, welche Infrastrukturtechnik schwerpunktmäßig betrieben wird. In der Vergangenheit (z.B. vor 5-7 Jahren) sah man oft Ruby on Rails Lösungen, weil es im Frontend noch gar nicht so ausgeprägte Möglichkeiten gab wie heute (z.B. durch die Weiterentwicklung von Javascript). Außerdem ist der SEO und Social Media Marketing Bereich stark gewachsen. Die Frage ist dann, ob jemand, der sich in eine Richtung spezialisiert hat, überhaupt noch die Zeit hat, sich so umfangreich in den anderen Bereichen einzuarbeiten.

Natürlich ist es gut, wenn jeder von jedem Bereich einen Einblick hat und versteht, worum es geht. Daher ist das, was man als Grundausbildung bezeichnen kann, ja eher breit aufgelegt.

Wie haben bei uns in der Ausbildung einen Teil des Programms der Webmasters Europe Akademie durchlaufen (privater Verein, der versucht, die Ausbildung in diesen Bereichen zu strukturieren).

Aber danach sind die Leute in ganz unterschiedliche Unternehmen gewechselt. Einer musste sich in Typo 3 einarbeiten, ein anderer in Python und ich habe während meines Praktikums noch ein Plone System (Python) aufgesetzt als Intranet und meine Projektarbeit war mobile Zeiterfassung mit PHP/MySQL. Das Projekt ist leider nicht fertig geworden aus persönlichen Umständen. Aus heutiger Sicht würde ich möglicherweise noch weitere Techniken einsetzen (z.B. Firebase oder andere Cloud Anbindungen) sowie native Swift Entwicklung, sofern iOS Devices eine Rolle spielen und mehr Möglichkeiten bieten sollten, als reine Cross-Plattform Entwicklung.

Ich denke aber auch, dass von einem Entwickler immer erwartet wird, sich in bestehende Techniken einzuarbeiten und darauf ggf. neue Möglichkeiten aufzubauen oder zu suchen. Das ist eigentlich im Bereich "Wissen" eine ständige und beständige Weiterentwicklung. Und hier muss man auch ein wenig das Auge darauf werfen, was das Ziel sein soll. Ohne das Ziel im Auge zu behalten, kann man die Frage nicht pauschal beantworten.

Also wenn mein Ziel wäre, bei einem großen Portal "mitmachen" zu wollen, müsste ich schauen, welche Techniken dort eingesetzt werden - vermutlich ein "bunter" Strauß.

Wenn mein Ziel wäre, bei der nächsten Spielekonsole bei einem Publisher zu arbeiten, müsste ich schauen, was für Leute dort gesucht werden und welche Ausbildung und welches Fachwissen dort erwartet würde.

Und auch in diesem großen Thema gibt es tausend Unterpunkte mit entsprechenden Jobs und Spezialisierungen. Bei Steam gibt es Leute (ganze Teams), die sich nur mit Load Balancing beschäftigen, andere mit AI usw. Ein guter Ansatz, um Einstiegspunkte zu bekommen kann sein, sich mit den Leuten zu unterhalten, die in diesen Firmen arbeiten.

Wer Spaß an Prototypen im Bereich Gaming hat, kann sich z.B. Atari VCS anschließen. Hier wird gerade unter Hochdruck an der neuen Konsole gearbeitet, die erste Charge ist bereits in Frankreich und die Publisher sind u.a. Nintendo. In Frankreich wurde ein Industriepark gemietet, um die weitere Distribution und Entwicklung fortzusetzen, welche durch Corona ins Stocken geraten ist.

https://atarivcs.com

https://medium.com/@atarivcs

Ich persönlich finde es gut, wenn man im privaten oder Hobby Umfeld auch noch Zeit für einen Ausgleich hat (z.B. Sport).

Aber aus beruflicher Sicht würde ich vielleicht auch versuchen, das Thema mit Hardware-Bastelprojekten zu verknüpfen. Und vom Raspberry Pi bis zu diesem großen Crowd Funding Projekt oder Retro Flipper, gäbe es doch eine Menge Gebiete, auf denen man sich austoben könnte.

Zu dem Thema AI wäre vielleicht Jetson Nano ein interessantes Produkt (oder natürlich vergleichbare Hardware). Hierzu muss man ein wenig "Zukunfsfoschung" betreiben, also in Gruppen und Foren informieren über neue Technologien und versuchen mit kleinen Developer Kits eigene Lösungen zu entwickeln. Das kann der mit dem 3D Drucker selbst gebaute Radiowecker oder was anderes interessantes sein. Durch die Gruppen bekommt man auch eine Vernetzung mit anderen Leuten, die sich mit solchen Themen beschäftigen. Und hier können auch berufliche Anknüpfpunkte entstehen.

Bearbeitet von tkreutz2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für Frontend sind HTML / CSS und Javascript Pflicht was Grundkenntnisse angeht.
Darauf aufbauend gibt es dann immer die entsprechenden Frameworks oder Erweiterungen wie SASS/LESS für CSS oder Angular/Vue für JavaScript. Da kommt es natürlich drauf an, was das Unternehmen einsetzt.

Wenn du darüber hinaus noch Backend willst musst du dich natürlich noch in mehr Themen auskennen, vor allen Dingen einer Programmiersprache für das Backend. Im Gegensatz zum Frontend, das abgesehen von den Frameworks aber relativ übersichtlich ist, gibt es unzählige Möglichkeiten, weil mittlerweile sehr viele Programmiersprachen auch ein Framwork für Webentwicklung zur Verfügung stellen. Du kannst dich zum Beispiel auch mit Spring beschäftigen und mit dessen Hilfe mit Java ein anständiges Backend bauen. Hier setzt aber eben auch jede Firma ggf. etwas anderes ein.

Das hier hab ich von meinem Ausbilder mal bekommen, sind sehr viele Infos drauf, also erst mal die Legende lesen, dann den Pfeilen folgen:

https://github.com/kamranahmedse/developer-roadmap

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Chris-Info:

Für Frontend sind HTML / CSS und Javascript Pflicht was Grundkenntnisse angeht.

Ich kenne viele aktuelle Frontends, welche weder html, CSS noch JavaScript verwenden.

vor 11 Minuten schrieb Chris-Info:

Webentwicklung

Woher kommt diese Einschränkung?

 

Kurzer Hinweis: Der TE hat noch nicht einmal seine Ausbildung begonnen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb allesweg:

Kurzer Hinweis: Der TE hat noch nicht einmal seine Ausbildung begonnen!

 

Am 8.6.2020 um 11:35 schrieb cyberpVnk:

Ich habe eine Ausbildung in der hauptsächlich Java (nicht JavaScript) & PHP programmiert wird und CSS Style höchstens mal in Angular mit JavaScript/Typescript. Aber selten.

Das liest sich hier ganz anders. Wenn du Informationen über die vom TE hier gemachten hinaus hast, teile sie mit uns.

 

vor 5 Minuten schrieb allesweg:

Woher kommt diese Einschränkung?

TE fragte konkret nach Web-Technologien. Da liegt die Annahme nahe, dass er sich für WEb-Frontend interessiert. Fall du die Wünsche des TE besser kennst, teile sie mit uns.

vor 5 Minuten schrieb allesweg:

Ich kenne viele aktuelle Frontends, welche weder html, CSS noch JavaScript verwenden.


https://jobs.fachinformatiker.de/

Nur "Frontend" ohne EInschränkungen - die ersten 10 Ergebnisse:

  • Sehr gute Kenntnisse in der Frontend-Entwicklung mit HTML, CSS und JavaScript/TypeScript sowie mit aktuellen Frameworks (Vue.js, Angular o.Ä.).
  • Du hast sehr gute Kenntnisse in HTML und CSS. Außerdem sind JQuery, Smarty und LESS keine Fremdwörter für dich und du hast dich bereits ausgiebig mit responsive Webdesigns beschäftigt.
  • Erste praktische Erfahrung in der Web-Frontend-Programmierung mit HTML5, CSS3 und JavaScript
  • Entwicklung von Business Software überwiegend auf Basis von PHP und Javascript in Kombination mit MariaDB aber auch Flutter für die Entwicklung nativer Apps
  • Umsetzung von UX- und Design-Vorgaben mit HTML5 und CSS bzw. SASS
  • HTML,CSS, LESS, JavScript, Java, UI Frameworks (Bootstrap/SAP UI5; SAP FIORI), JS-Bibliotheken (jQuery/AngularJS/React/Emder), WebServices (SOAP-/REST-basiert)
  • sehr gute Kenntnisse in den folgenden Technologien: HTML, CSS, C#, ASP.NET, WebAPI-Services

Eines war für Unity3d und das andere als Berater. Mag sein, dass der TE in eine der Nieschen will, aber halte ich für unwahrscheinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb Chris-Info:

Das liest sich hier ganz anders. Wenn du Informationen über die vom TE hier gemachten hinaus hast, teile sie mit uns.

aus seinem anderen Thread:

 

vor 21 Minuten schrieb Chris-Info:

TE fragte konkret nach Web-Technologien.

Er nennt fast nur Webtechnologien. Ob er auch andere kennt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb allesweg:

Ich kenne viele aktuelle Frontends, welche weder html, CSS noch JavaScript verwenden.

Woher kommt diese Einschränkung?

 

Kurzer Hinweis: Der TE hat noch nicht einmal seine Ausbildung begonnen!

Ich weiß nicht, wieso du so herabwürdigend rüberkommst, aber ich habe durchaus bereits ein paar Jahre Informatik studiert und betreibe es privat auch seit Jahren und habe eine schulische Ausbildung in dem Bereich. Ich frage mich jetzt nur, in welcher Berufslaufbahn ich besser geformt werde für die spätere Karriere. Also von "noch nicht einmal seine Ausbildung begonnen" sollte man vielleicht erst reden, wenn man meinen Lebenslauf kennt. Zumal es ja darum geht, welcher Ausbildungsinhalt von meinen verschiedenen Firmen am besten, "allgemeinsten - weitverbreitesten" ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Chris-Info:

 

Das liest sich hier ganz anders. Wenn du Informationen über die vom TE hier gemachten hinaus hast, teile sie mit uns.

 

TE fragte konkret nach Web-Technologien. Da liegt die Annahme nahe, dass er sich für WEb-Frontend interessiert. Fall du die Wünsche des TE besser kennst, teile sie mit uns.


https://jobs.fachinformatiker.de/

Nur "Frontend" ohne EInschränkungen - die ersten 10 Ergebnisse:

  • Sehr gute Kenntnisse in der Frontend-Entwicklung mit HTML, CSS und JavaScript/TypeScript sowie mit aktuellen Frameworks (Vue.js, Angular o.Ä.).
  • Du hast sehr gute Kenntnisse in HTML und CSS. Außerdem sind JQuery, Smarty und LESS keine Fremdwörter für dich und du hast dich bereits ausgiebig mit responsive Webdesigns beschäftigt.
  • Erste praktische Erfahrung in der Web-Frontend-Programmierung mit HTML5, CSS3 und JavaScript
  • Entwicklung von Business Software überwiegend auf Basis von PHP und Javascript in Kombination mit MariaDB aber auch Flutter für die Entwicklung nativer Apps
  • Umsetzung von UX- und Design-Vorgaben mit HTML5 und CSS bzw. SASS
  • HTML,CSS, LESS, JavScript, Java, UI Frameworks (Bootstrap/SAP UI5; SAP FIORI), JS-Bibliotheken (jQuery/AngularJS/React/Emder), WebServices (SOAP-/REST-basiert)
  • sehr gute Kenntnisse in den folgenden Technologien: HTML, CSS, C#, ASP.NET, WebAPI-Services

Eines war für Unity3d und das andere als Berater. Mag sein, dass der TE in eine der Nieschen will, aber halte ich für unwahrscheinlich.

Danke dir. Finde es auch etwas merkwürdig, wie Anti sich @allesweg ständig mir gegenüber äußert oder meint Informationen und Werte zu haben, die sonst keiner hat. Besonders Informationen über mich anscheinend. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 46 Minuten schrieb cyberpVnk:

Ich weiß nicht, wieso du so herabwürdigend rüberkommst, aber ich habe durchaus bereits ein paar Jahre Informatik studiert und betreibe es privat auch seit Jahren und habe eine schulische Ausbildung in dem Bereich. Ich frage mich jetzt nur, in welcher Berufslaufbahn ich besser geformt werde für die spätere Karriere. Also von "noch nicht einmal seine Ausbildung begonnen" sollte man vielleicht erst reden, wenn man meinen Lebenslauf kennt. Zumal es ja darum geht, welcher Ausbildungsinhalt von meinen verschiedenen Firmen am besten, "allgemeinsten - weitverbreitesten" ist.

Ganz ehrlich du kommst mit deinem Post und dem danach auch nicht gerade gut rüber.

Wenn das der Wahrheit entspricht wie kann es dann sein das du so wenig Ahnung hast? Wenn du wirklich schon Studiert hast und ne Schulische Ausbildung im IT Bereich, wie kann es sein das du dann noch immer nicht weißt das es nicht auf die Sprache ankommt, sondern daran das du Programmieren kannst, dann ist es egal welche Sprache du kannst. Und genau das wollen dir hier einige auch klar machen. Es gibt nicht DIE Programmiersprache die jeder können muss, jede Ausbildung ist anders, die einen Lernen JAVA, die anderen C# und die anderen COBOL. Kommt halt auf deine Firma an. Welche von den Sprachen zukunftsträchtiger ist kann dir hier auch keiner sagen, gerade bei Programmiersprachen kann sich das schnell ändern bzw. wieder neue Sachen dazu kommen in Form von Frameworks etc. 

Also verabschiede dich von diesem "Welche Programmiersprache muss ich lernen?" und lerne was man in deinem Betrieb benutzt und konzentrier dich lieber auf das lernen wie man Programmiert unabhängig von der Sprache, das wird dich auf Dauer weiterbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 8.6.2020 um 11:35 schrieb cyberpVnk:

Was zeichnet eine gute Ausbildung aus, welche Sprachen müssen unbedingt Bestandteil sein für die spätere, unabhängige Berufslaufbahn? Muss Javascript, HTML und CSS fester Bestandteil sein oder reicht auch Java und PHP und den Rest könnte man sich sozusagen nebenher noch easy beibringen, um damit nach der Ausbildung auch arbeiten zu können?

ich habe eine Ausbildung  gemacht von der ich sagen würde, dass diese fachlich wirklich gut war und ich hatte weder Java noch PHP. TypeScript, HTML und CSS nur am Rande. Hauptsächlich hatte ich C und C++, also zwei Programmiersprachen die es seit mehr als drei Jahrzehnten gibt und die vermutlich immer gebraucht werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach kommt es nicht zwingend auf die konkrete Programmiersprache x oder y an. Wichtig ist, dass Du unterschiedliche Konzepte kennengelernt hast.

Heutzutage sollte man z. B. eine objektorientierte Programmierung gelernt haben, weil diese in weiten Teilen anzutreffen ist. Ob dies nun Java, C# oder etwas anderes ist, ist weniger wichtig. Auch sind C, SQL und Webtechnologien weitere Grundlagen, die jeder zumindest einmal gesehen haben sollte.

Alles, was darüber hinaus geht oder spezieller wird, ist optional und hängt vom Betrieb, Umfeld und Berufswunsch ab. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung