Zum Inhalt springen

Betrieb ignoriert betrieblichen Ausbildungsplan

Empfohlene Beiträge

Ich befinde mich in der Ausbildung zum Fachinformatiker (AE) und komme jetzt im September ins 3. Lehrjar.

Dementsprechend habe ich mir jetzt mal den Ausbildungsplan angeschaut und musste feststellen, dass von den Themen fast nichts behandelt wurde.

Wir sind ein sehr kleiner Betrieb, auf unsere 2 Entwickler kommen 8 Azubis / duale Studenten. Der Alltag sieht im Betrieb (bzw. aktuell Home Office) so aus, dass wir uns jeden morgen in einem Meeting kurz austaschen und die restliche Zeit selbstständig und eigenverantwortlich an Kundenprojekten / -software entwickeln. Zeit für eigene Projekte, Übungsaufgaben, Schulungen, etc. gibt es nicht.

 

Natürlich macht das Arbeiten an Kundenprojekten Spaß. Wir haben dabei viele Freiheiten, hauptsache man kann am Ende etwas vorweisen. Allerdings sollten ja meine persönlichen Lernerfolge im Fokus der stehen, oder? Wie wichtig sind die theoretischen Tehmen aus dem betrieblichen Ausbildungsplan für einen Fachinformatiker?

In der Berufsschule komme ich zum Glück sehr gut zurecht (in jedem Fach die Note 1), meine Azubi Kollegen eher weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist schon etwas spät dran... schonmal mit d. Chef gesprochen?

3 Lösungen:

1. Falls dein Chef nach d. Gespräch dich ignoriert, kannst du die IHK um Hilfe bitten. Kann aber auch passieren ,dass sich nichts ändert und dein Chef es sich merkt. (keine Übernahme z. B )

2. Neue Ausbildungstelle finden. Da du aber im 3 Lehrjahr bist glaube ich nicht dass es sich noch rentiert.

3. Augen zu und durch (alles selber nachholen). Einige Monate vor deiner Prüfung dich bewerben. Wenn du bestanden hast kannst du beim neuen AG arbeiten.

Bearbeitet von Zaroc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb treffnix:

@FIAE032020 Du hast doch bestimmt, wie vom Chief hier empfohlen...

...deinen zuständigen IHK Ausbildungsbetreuer kontaktiert, oder? ;)

Du wirst ja nicht die letzten Monate untätig gewesen sein und nichts getan haben, wenn du dir deiner schlechten Situation seit März bewusst bist.

Tatsächlich gab es seitdem Gespräche mit unserem Ausbilder und diverse Versprechen. War vielleicht etwas naiv von uns darauf zu vertrauen.

Die Situation hat sich seit meinem letzten Beitrag eigentlich nur verschlechtert. Wir haben trotz Corona mehr Kunden, mehr Projekte und weniger Zeit.

Unser Chef ist leider sehr unempfänglich für Kritik und keiner von uns möchte weiteren Ärger riskieren, dadurch dass wie uns an die IHK wenden.

Bearbeitet von FIAE032020

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb Zaroc:

Bist schon etwas spät dran... schonmal mit d. Chef gesprochen?

3 Lösungen:

1. Falls dein Chef nach d. Gespräch dich ignoriert, kannst du die IHK um Hilfe bitten. Kann aber auch passieren ,dass sich nichts ändert und dein Chef es sich merkt. (keine Übernahme z. B )

2. Neue Ausbildungstelle finden. Da du aber im 3 Lehrjahr bist glaube ich nicht dass es sich noch rentiert.

3. Augen zu und durch (alles selber nachholen). Einige Monate vor deiner Prüfung dich bewerben. Wenn du bestanden hast kannst du beim neuen AG arbeiten.

Zu 2.: Für die paar Monate glaube ich auch nicht, dass sich ein Wechsel noch lohnt.

Zu 1.: Genau das ist so ein bisschen unsere Angst. Niemand will das Betriebsklima weiter schädigen.

Zu 3.: Keiner von uns Azubis will mach der Ausbildung in dem Betrieb bleiben, darin sind wir uns alle einig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb FIAE032020:

Zu 3.: Keiner von uns Azubis will mach der Ausbildung in dem Betrieb bleiben, darin sind wir uns alle einig.

Wenn du weiterhin mit der IHK in Kontakt bleibst und denen von der Geschichte erzählst, kann es sein das die IHK dem Betrieb verbietet auszubilden. Damit könntest du bestimmt einigen helfen, die genau wie du sonst in die Falle tappen würden.

vor 3 Minuten schrieb FIAE032020:

Genau das ist so ein bisschen unsere Angst. Niemand will das Betriebsklima weiter schädigen.

Dafür ist es augenscheinlich eh zu spät, lieber das sinkende Boot verlassen anstatt zu versuchen da noch etwas zu retten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb OkiDoki:

Wenn ihr eh nicht dableiben wollt ab zur IHK. Außer ein paar Monate dicke Luft habt ihr nichts zu verlieren ... Ihr hättet dann zumindest die Chance, dass sich inhaltlich doch noch etwas verbessert.

Hm, vermutlich hast du Recht.

 

vor 2 Minuten schrieb treffnix:

Wenn du weiterhin mit der IHK in Kontakt bleibst und denen von der Geschichte erzählst, kann es sein das die IHK dem Betrieb verbietet auszubilden. Damit könntest du bestimmt einigen helfen, die genau wie du sonst in die Falle tappen würden.

Dafür ist es augenscheinlich eh zu spät, lieber das sinkende Boot verlassen anstatt zu versuchen da noch etwas zu retten.

Die Atmosphäre unter uns Azubis und Studenten ist super. Allerdings graut es jedem von uns wenn wir mit unserem Chef/Ausbilder im Meeting sitzen.

 

Was wird denn nach der Ausbildung eigentlich erwartet? Das Wissen der Befufsschule kommt mir größtenteils unnötig vor. Auch kann ich mir bei manchen Themen aus dem Plan der betrieblichen Ausbildung, z.B. Umweltschutz, keine Relevanz für das spätere Berufsleben vorstellten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf 2 Entwickler 8 Azubis das ist eine Hausnummer laut IHK sollten doch für ein Betriebe mit 2 Fachkräften nur 1 Azubi beteiligt sein. Kein Wunder das bei dem Betrieb alles drum und rüber geht. Würde Mal die IHK kontaktieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb treffnix:

Das steht im Rahmenlehrplan, was von einem Ausgebildeten erwartet wird. Das sind die Dinge, die du zum Zeitpunkt der Prüfung können solltest.

Im Rahmenlehrplan stehen die Dinge der Berufsschule nicht die Ausbildungsinhalte des Betriebs diese stehen im individuellen Ausbildungsplan oder im Ausbildungsrahmenplan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Max112:

Auf 2 Entwickler 8 Azubis das ist eine Hausnummer laut IHK sollten doch für ein Betriebe mit 2 Fachkräften nur 1 Azubi beteiligt sein. Kein Wunder das bei dem Betrieb alles drum und rüber geht. Würde Mal die IHK kontaktieren

Das Verhältnis ist nicht wirklich ideal. Die Idee ist, dass in Zukunft die erfahreneren Azubis den "Neuen" die Inhalte beibringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Max112:

Im Rahmenlehrplan stehen die Dinge der Berufsschule nicht die Ausbildungsinhalte des Betriebs diese stehen im individuellen Ausbildungsplan oder im Ausbildungsrahmenplan

Was wir haben ist ein Dokument mit den "zu vermittelnden Fertigkeiten und Kenntnissen" inklusive sachlicher und zeitlicher Gliederung. Wie gesagt wurden davon leider kaum Themen behandelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb FIAE032020:

Das Verhältnis ist nicht wirklich ideal. Die Idee ist, dass in Zukunft die erfahreneren Azubis den "Neuen" die Inhalte beibringen.

also sollte der Azubi im 2 Lehrjahr den Ausbilder spielen und d. Azubi im 1 Lehrjahr anlernen?

Sry aber dass ist die Aufgabe vom Ausbilder....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb FIAE032020:

dass in Zukunft die erfahreneren Azubis den "Neuen" die Inhalte beibringen.

Klingt spaßig...vor allem, da auch die erfahrenen Azubis immernoch Azubis sind, denen auch noch Wissen vermittelt werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb FIAE032020:

Das Verhältnis ist nicht wirklich ideal. Die Idee ist, dass in Zukunft die erfahreneren Azubis den "Neuen" die Inhalte beibringen.

Die Idee der IHK ist, dass das ausgelernte Fachkräfte machen, nicht andere Azubis.

Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, sprich mit der IHK (evtl. auch erstmal vertraulich?)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Zaroc:

also sollte der Azubi im 2 Lehrjahr den Ausbilder spielen und d. Azubi im 1 Lehrjahr anlernen?

Sry aber dass ist die Aufgabe vom Ausbilder....

Genau das ist angedacht, ja. Unser Ausbilder/Chef ist ja selber in Vollzeit am Entwickeln der Kundenprojekte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb FIAE032020:

Was wir haben ist ein Dokument mit den "zu vermittelnden Fertigkeiten und Kenntnissen" inklusive sachlicher und zeitlicher Gliederung. Wie gesagt wurden davon leider kaum Themen behandelt.

Genau das ist der Plan, der deine Ausbildung gliedern sollte. Den mal durcharbeiten (was hast du schon gemacht), dann mal mit Cheffe reden und in jedem Fall ab zur IHK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb 0x00:

Genau das ist der Plan, der deine Ausbildung gliedern sollte. Den mal durcharbeiten (was hast du schon gemacht), dann mal mit Cheffe reden und in jedem Fall ab zur IHK.

Okay. Dann werde ich den Plan mal gründlich durcharbeiten und km die offenen Punkte mit meinem Chef besprechen.

Was genau kann die IHK für uns tun? Sie können ja schlecht zwangsweise einen neuen Ausbilder zu uns schicken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb FIAE032020:

Unser Ausbilder/Chef ist ja selber in Vollzeit am Entwickeln der Kundenprojekte

Wenn er Vollzeit entwickelt, wann verkauft er? Oder wer macht das? Sonstige administrative Aufgaben? Oder lebt er in der Firma, keine Familie und macht 24/7 365 Büro?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb allesweg:

Wenn er Vollzeit entwickelt, wann verkauft er? Oder wer macht das? Sonstige administrative Aufgaben? Oder lebt er in der Firma, keine Familie und macht 24/7 365 Büro?

Wir haben noch eine Personalerin in Teilzeit, die sich um das "Drumherum" kümmert und total überfordert ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung