Zum Inhalt springen

Wie fandet ihr die Zwischenprüfung Frühjahr 2022 (Abschlussprüfung Teil 1)


Empfohlene Beiträge

Soweit ich informiert bin, ist die Zwischenprüfung (Abschlussprüfung Teil 1) ja bundesweit einheitlich.
Auch fachübergreifend gleich (also Informatiker, It-Systemelektroniker und IT-Kaufleute).

Ich hab eben als IT-Systemelektroniker die Zwischenprüfung geschrieben, und fand sie im Gegensatz zu der Herbst 20/21 Zwischenprüfung, welche die "Vorzieher" geschrieben haben deutlich schwerer.
Auch die Art, bzw. Themengebiete recht fraglich.
Als IT-Systemelektroniker muss ich zugeben, find ich Programmieren nicht sonderlich interessant, gerade diesbezüglich fand ich es ziemlich mies ein komplettes Struktogramm zu schreiben, wenn in der Prüfung zuvor (20/21) man nur den Fehler zweier Variablen finden musste (war eine 0 zuviel bei Prozent (1000 statt 100), und bei einer variable stand "gt", statt "lt" (was unterhalb erläutert wurde), wenn ich mich recht entsinne), der komplette Code aber schon da stand.

Auch dass so einfache Sachen wie ein Netzplan (der 14 Punkte gab) nicht vorkamen.

Gut, die Prüfung war diesbezüglich wohl mehr Hardware-bezogen, was ich da aber auch wieder kritisch fand, da ich die Fragen zwar (aus persönlichem Vorwissen/Interesse) beantworten konnte, aber wir viele Teile der Fragen gar nicht in der Schule, etc. behandelt hatten.

Mal davon abgesehen, dass es in der Schule das halbe Jahr über eh nur Chaos gab, weil die achso tollen Westermannbücher nicht pünktlich erschienen sind, fand ich es auch schwer spezifisch zu lernen, weil ja eh keiner wusste was dran kommt.
Vielleicht hatte aber auch nur ich selbst das Problem, weil ich vlt. falsch, bzw. die falschen Inhalte gebüffelt hab.

 

Deshalb meine Frage, fandet ihr die Prüfung eher leicht, oder eher schwer?

Bearbeitet von Der_Affenkoenig
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mich würde interessieren wie denn die Erfahrungen sind von weiteren Prüflingen ? 

Ich schreibe meine AP1 erst Nächsten mittwoch, da ich aus Baden-Württemberg komme und die mal wieder ihr eigenes Ding durchühren.

Wie waren die Aufgaben aufgebaut? Welche Themen wurden besonders stark gefragt? 

So wie ich es am Post des Erstellers herauslese, fiel sogar Projektmanagement, Datenschutz, SQL und kaufmännischer Kram komplett raus? krass..

Bearbeitet von OsamaIsstMaden
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Orangenlimonade:

Bin da ganz deiner Meinung. 
Die Prüfung war wesentlich umfangreicher, es gab auch viel zu lesen und durchaus viel zu schreiben, was insgesamt sehr viel Zeit gekostet hat. Den hohen Anteil an Netzwerkspezifischen Fragen fand ich auch nicht besonders fair. 

was wurde denn Netzwerkspezifisch gefragt? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb OsamaIsstMaden:

aben aufgebaut? Welche Themen wurden besonders stark gefragt? 

So wie ich es am Post des Erstellers herauslese, fiel sogar Projektmanagement, Datenschutz und kaufmännischer Kram komplett raus? krass..

ne, viel nicht komplett raus

Fragen waren z.B.

Info: Das Systemhaus XY ist seit 35 Jahren da, hat eine Krise überstanden, 720 Mitarbeiter, weltweite verbeitung

Aufgabe:
Wie sieht würde eine Folie dazu aussehen, nenne 3 Punkte...

----------------------------------------------------------

eine Datei hat XY MiByte, wie lange dauert der Download bei einer Geschwindigkeit von XX Mit/s, berechne die Zeit

----------------------------------------------------------

im Firmenportfolie findet sich:

  • BigData
  • Cloud
  • beratung bei DGSVU
  • Webserver
  • ..........

Wähle davon 3 aus und beschreibe genauer

----------------------------------------------------------

Dann war ein Bild von einem Sockel und einer CPU

beschreibe die korrekte vorgehensweise und worauf muss man besonders achten

----------------------------------------------------------

ein bild von einem Backpanel von einem Mainboard (wo ein bios-flash-button war)

wofür kann man diesen USB-Anschluß benutzen

----------------------------------------------------------

ein bild von einer Grafikkarte

benenne die Ausgänge

----------------------------------------------------------

berechne, wab wann sich eine Eigenentwicklung von einem Programm nutzt, wenn eine externe Firma 25€/lizenz verlangt, man 120.000h bei 75€/Mitarbeiter planen muss (oder so ähnliche)

----------------------------------------------------------

dann ein vorgabetext, mit codeschnipseln (also nicht der fertige code)

woraus man ein Struktogramm schreiben musste

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb OsamaIsstMaden:

was wurde denn Netzwerkspezifisch gefragt? 

es wurden z.B. 5 / 7 der OSI-Schichten abgefragt, dazu musschte man dann noch die Protokolle, die Adressen, und mögliche Fehlerursachen hinschreiben

----------------------------------------------------------

es gab eine mehrseitige Aufgabe, wo Bilder abgebildet waren, von der Netzwerkübersicht, kommandozeilenbefehlen (ipconfig, ping,...)

woraus man dann den Fehler herausfinden musste, und alle Vorgänge beschreiben musste, welche Server angesprochen wurden, welche IP/Subnet/Broadcast-adresse welche Angabe war, etc....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An sich war die Prüfung leicht. Das mit dem Komplett leeren Struktogramm fand ich auch etwas hart. Also im Vergleich zu den älteren ZWP's. Es gab auch nicht eine einzige Multiple Choice Aufgabe in der gesamten Prüfung. Es war auch vergleichsweise viel mehr Text zum lesen vorhanden. Was mich Persönlich störte war einfach die Zeit. Die hat find ich persönlich nicht für eine ausführliche 100%ige Bearbeitung ausgereicht. Das Struktogramm und die letzten beiden Rechnungen habe ich leider nicht mehr geschafft. Und die letzte Aufgabe mit der Rechnung wären wohl auch geschenkte Punkte gewesen hab ich von Mitschülern mitbekommen. Also fand ich es schon wirklich knapp bemessen. Eine Vorstelllung von der Endnote habe ich deswegen leider garnicht. Hauptsache bestehen und fertig denk ich mir da nurnoch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast ilostthegame

Ich persönlich fand die Prüfung sehr angenehm. Die Prüfung der Vorschreiber habe ich mir auch angesehen; mit den ganzen Projektmanagement fragen konnte ich dort eher wenig anfangen. Da fand ich die "technischere" Orientierung dieser Prüfung besser.

Die Zeit war mit dem vielen Schreiben allerdings tatsächlich etwas knapp...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Prüfung an sich fand ich recht einfach, da ich mich aber auch 4 Monate vorher angefangen habe vorzubereiten. Was mich eher gestört hat war die Zeit, bin nämlich nicht ganz fertig geworden. Eine Aufgabe mit 5 Punkten konnte ich nicht fertig stellen und Struktogramm am Ende auch nur 3/4 fertig geworden. Netzwerkaufgaben waren recht einfach gestalltet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand das Struktogramm relativ einfach, da man hier nur die Nummern in die richtige Reihenfolge bringen musste. Die Befehle waren ja alle geben. Habt ihr die Kompletten Befehle eingetragen oder nur die Nummern? In der Aufgabe stand ja nur, dass die Befehle in die richtige Reihenfolge gebracht werden mussten und nicht, dass man die noch mal komplett abschreiben musste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich stimm dir da voll und ganz zu. Trotz intensiver Vorbereitung mit Altklausuren, Schulzeug und Vorbereitungsbüchern, konnte ich nichts vom gelernten anwenden.

Die IHK kann nicht erwarten das ich als IT Kaufmann in meinem Betrieb die Themen nach 1 1/2 Jahren Ausbildung durch gegangen bin, wo man sich das Wissen aneignen hätte können. 

Mit Schulwissen hatte die Klausur zumindest nichts zutun. 

Im Vergleich zu der Vorzieherklausur war die vieeeeel umfrangreicher.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb SergejYashin:

Ich stimm dir da voll und ganz zu. Trotz intensiver Vorbereitung mit Altklausuren, Schulzeug und Vorbereitungsbüchern, konnte ich nichts vom gelernten anwenden.

Die IHK kann nicht erwarten das ich als IT Kaufmann in meinem Betrieb die Themen nach 1 1/2 Jahren Ausbildung durch gegangen bin, wo man sich das Wissen aneignen hätte können. 

Mit Schulwissen hatte die Klausur zumindest nichts zutun. 

Im Vergleich zu der Vorzieherklausur war die vieeeeel umfrangreicher.

Ich denke man konnte recht viel vom erlenten anwenden. Die Schule kann nicht alles abdecken, Verantwortung liegt beim Azubi sich alles anzueignen und ich denke wenn man z.B. das lila Buch bearbeitet hat vom Europaverlag, die Lernkarten vom U-Form-Verlag gelernt hat und alte GA2 Prüfungen gelernt hat geht das schon Fit. Zeit war halt sehr knapp bemessen, obwohl ich gefühlt im Turbomodus geschrieben habe und nicht viel Zeit mit Nachdenken verschwenden musste.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb fabiyz:

Wie kam man eigentlich auf die Lösung mit den Lizenzen, nicht ganz verstanden :((

Gesamtkosten ausrechnen, die mit der Eigenentwicklung zusammen kommen (etwa 1.005.000 oder so? inkl. Wartungskosten über 10 Jahre). Dann 1.005.000 / 25 ergibt etwas über 40k Lizenzen. Obwohl 250 hier glaube ich mehr ergibt, was dann 4k lizenzen ergeben würde…

Bearbeitet von SteinFels
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand die Prüfung trotz monatelanger und intensiver Vorbereitung zu schwer und umfangreich. Für mich war das ein deutlicher Anstieg des Niveaus und Zeitdrucks im Vergleich zu den letzten 10 Jahren GA2 und der letzten Ap1. Die 5% des Gesamtstoffs des Prüfungskatalogs die ich nicht mehr gelernt habe sind leider drangekommen und konnte ich mir auch nicht aus dem Hut zaubern, zusätzlich waren Sachen dabei die ich niemals bisher irgendwo gelesen habe, trotz der massiven Lernerei aus allen möglichen erhältlichen Quellen. 

Andere scheinen es anders zu sehen. Nur meine Meinung mit dem Versuch von etwas Objektivität durch so viel Prüfungsvorbereitung und dem Vergleich zu den letzten Jahren.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb fabiyz:

Wie kam man eigentlich auf die Lösung mit den Lizenzen, nicht ganz verstanden :((

Mitarbeiterkosten = 75€ 

Lizenzkosten = 25€ pro Jahr und Lizenz 

12000 stunden Entwicklungszeit + 140 Stunden Pro Jahr an Wartung = 12000 * 75€ + 140 Stunden * 75€ *10 (Jahre) = 1.005.000€ 

1.005.000€ / 10 (Jahre) / 25€ 

So habe ich es zumindest gerechnet. Da kam dann raus, dass sich ab der 4021 Lizenz das Selbstentwickeln lohnen würde.

Aber nicht sicher, ob das so passt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss auch ganz ehrlich sagen dass die Prüfung nicht fair gestaltet war. Klar kann man nicht erwarten dass alles in der Berufsschule abgedeckt wird, allerdings sollte man sich hier mehr auf einzelne Themengebiete beziehen wo man Punkte sammeln kann anstatt das so ausschweifend zu machen.

 

Wer in Teil 3 sich weniger mit dem OSI Modell befasst hat, einem Thema, konnte den kompletten 3.Teil zum größten auch schon vergessen, mit Teil 4 war es dasselbe mit den netzwerkspezifischen Fragen und dem Struktogramm. Ich habe mich stark auf die Prüfung vorbereitet mit den Themengebieten, welche der UForm Verlag in einem seiner Bücher empfohlen hat und zusätzlich mit den Karteikarten gearbeitet, und ich muss unglücklicherweise sagen dass das Lernen sich nicht ausgezahlt hat. Ich hätte genauso gut unvorbereitet da reingehen können und hätte dasselbe Ergebnis.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Lizenzenfrage war eigentlich ok.

25€ pro Jahr externer Gebühren für das Program. Im Gegensatz dazu einmalig 12000h Entwicklungsaufwand und 140h jährliche Wartung. Laufzeit 10 Jahre, 75 € pro Stunde.-

25€ *10 Jahre für extern

zu

(12000h * 75€) + (140h*75€*10Jahre) Gesamtkosten eigenes Programm. =1005000 eigene Entwicklung / 250€ extern sind 4020Lizenzen

Das heißt ab 4020 ist man plus minus null oder 4021 dann rechnet es sich. Da wusste ich aber nicht ganz was die nun habne wollten. Also break-even oder ersten Wert nach diesem Punkt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb DRU:

Die Lizenzenfrage war eigentlich ok.

25€ pro Jahr externer Gebühren für das Program. Im Gegensatz dazu einmalig 12000h Entwicklungsaufwand und 140h jährliche Wartung. Laufzeit 10 Jahre, 75 € pro Stunde.-

25€ *10 Jahre für extern

zu

(12000h * 75€) + (140h*75€*10Jahre) Gesamtkosten eigenes Programm. =1005000 eigene Entwicklung / 250€ extern sind 4020Lizenzen

Das heißt ab 4020 ist man plus minus null oder 4021 dann rechnet es sich. Da wusste ich aber nicht ganz was die nun habne wollten. Also break-even oder ersten Wert nach diesem Punkt.

Danke. Ich scheitere wieder an so einer simplen Aufgabe, ;‘(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fand es trotz Vorbereitung themenmäßig gerade noch ok, aber ohne Vorwissen aus dem privaten Bereich hätte es nicht gehen können. Die Schule kann nicht alles abdecken aber das war eine Zwischenprüfung in dem erstes Wissen unter Beweis gestellt werden sollte und das fand ich reichlich überzogen.

Allerdings Zeitmäßig eine Katastrophe . Nie im Leben hat das einer von den Erstellern mit einem eigenen Stift und Papier innerhalb der 90 Minuten geschafft das aufzuschreiben. Alleine der Lesestoff (weil man ja darauf dressiert wurde alles 2-mal zu lesen um nicht ein Schlüsselwort zu verpassen) war ne ganze Menge. Und wenn dann eine Antwort mal länger ausfällt hat man den Salat. Ich hätte zu allem eine Antwort gewusst (ob nun vermutet richtig oder nicht) aber ich hätte es nie geschafft in 90 min. Das fand ich einfach unfair dieses Schreibpensum mit dem Lesestoff innerhalb von 90Minuten zu koppeln. Im Vergleich hatte ich bei den letzten 20 Zwischen und Abschlussprüfungen der letzten Jahre immer ca. 10min Restzeit zu kontrollieren ....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann sich eigentlich noch einer an die Netzwerkproblematik erinnert?

Die Fragen waren so denke ich zumindest.... (bitte ergänzen mit Antwort)

05-C0-45- usw...    da war zu erkenne das es sich um eine MAC Adresse handelt und das diese nur einmal weltweit vorkommt 

fe80::125:fe20:   usw..  da war zu erkennen das es sich um eine (private) IPV6 Adresse handelt . Hier schrieb ich als Eigenschaft noch dazu das die ersten 64 bit der Netzanteil waren und die letzten 64 der Hostanteil der auch die MAC Adresse beinhaltet. Wahrscheinlich wieder viel zu viel aber man weiß eben nicht auf was die Kollegen dort Wert legen.

Habt ihr noch mehr geschrieben oder anders?

 

oder noch die andere mit der Netzwertkfensterscreenshot.

Zu erkennen das dort die Verbindung auf Schicht 1(oder2) mit 144mbit besteht. oder was sollte man dort erkennen?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Helena Curtens:

Ich persönlich fand die Prüfung sehr angenehm. Die Prüfung der Vorschreiber habe ich mir auch angesehen; mit den ganzen Projektmanagement fragen konnte ich dort eher wenig anfangen. Da fand ich die "technischere" Orientierung dieser Prüfung besser.

Die Zeit war mit dem vielen Schreiben allerdings tatsächlich etwas knapp...

Also hast du das Themengebiet 1 fast gänzlich ausgelassen und dafür die anderen 3 zeitlich gut geschafft?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung