Jump to content

Ausbildungsvergütung 401€/450€/510€ Brutto angemessen?

Empfohlene Beiträge

Ich komme zwar nicht aus Hamburg, habe aber 250 €, 350 € und 400 € in den Ausbildungsjahren verdient. Du liegst in der Hinsicht - allgemein gesehen - schon wirklich gut mit der Ausbildungsvergütung. ;)

Ansonsten kann ich nur zustimmen - Du hast keinen Einfluss auf dein Azubigehalt!

Gruss

Todo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von StefanMeyer

So steht es auf dem ersten Vertragsentwurf meiner Firma, ist das angmessen für Fachinformatiker-Systemintegration-Azubis in Hamburg?

Ich finde es wenig... ich hab damals(99-02) 500 - 575 - 650 verdient und gehörte in meiner Klasse nicht zu den Topverdienern

Wichter als die Vergütung ist aber die Ausbildung, wenn du dich dort nicht wohl fühlst und niemand für dich Zeit hat hilft dir auch der doppelte Lohn nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist nicht gerade viel Geld, aber wenn man wenig Nebenkosten hat, sollten die 3 Jahre zu schaffen sein.

Wenn diese Stelle Deine einzige ist, solltest Du sie annehmen und hoffen, dass wenigstens das Arbeitsklima gut ist und Du nicht als "Arbeitstier" ausgebeutet wirst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Manitu

ganz persönlich:

Vor 20 Jahren war das was anderes, und ich wundere mich über deine Zahlen. Ich denke, das waren damals DM :mod:

Ich hatte vor 15 Jahren als Versicherungsazubi (Zweitbest bezahlter Ausbildungsberuf) erst im dritten Lehrjahr > 500 Euro... (umgerechnet)

Übrigens ist die Ausbildungsvergütung heute eines der großen Probleme, warum der ewig gestrige Franz "Münti" Münteferig die Ausbildungsabgabe will. Du darfst nicht nur die reinen Gehälter, sondern musst auch die Lohnnebenkosten betrachten. Ich empfinde eure Sprüche "das wäre mir zum Leben zu wenig" ziemlich weltfremd. Wer als Azubi mit 300-500 Euro pro Monat nicht auskommt hat Kohl's "Freizeitpark Deutschland" falsch ausgelegt...

Um nicht vom Thema abzukommen:

Das ist meine Meinung, die können wir gerne (ohne zu politisieren, nur sachlich / fachlich auf Azubigehaltsniveau und Für und Wider) im Daily Talk diskutieren! Hier ist es definitiv OT.

LiGrü

Michael (sporadisch auch volkswirtschaftlich denkend)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ IJK

Es ist heutzutage aber auch nicht mehr so einfach eine Stelle zu finden und man muss flexibel sein und ggf. in eine andere Stadt ziehen, die etwas weiter von der "Heimatstadt" entfernt ist.

Und mann wenn dann nur 400EUR Brutto bekommt, muss man davon noch eine Wohnung und seinen Unterhalt bezahlen. Ob man dann noch mit 400EUR Brutto hinkommt, ist fraglich.

Es wäre schön, wenn Azubi's auch eine Chance hätten in eine Studentenwohnung zu kommen. Dann wär vieles einfacher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ähm, meine Zahlen oben waren BRUTTO!

Mir waren die 400 € während des dritten Ausbildungsjahres recht. Immerhin ging es mir um die Ausbildung und das Wissen - weniger um das Geld!

Wenn man schon eine eigene Wohnung während der Ausbildung finanzieren will/muss, sollte man auch mehr dafür tun.... Viele Arbeitgeber haben nichts gegen eine Nebentätigkeit wenn es die eigentliche Arbeit nicht beeinflusst und es nicht unmittelbar mit dem gleichen Tätigkeitsfeld zu tun hat. Zuzüglich gibt es noch einige Unterstützungsmöglichkeiten die man beantragen kann. Nur sollte man sich halt auch selbst auf die Hinterbeine stellen und etwas dafür tun!

Jeder weiss, dass man während der Ausbildung keine Manager-Gehälter erwarten kann - da geht es vordergründig wirklich um das Wissen! Also würde ich mich auch darauf einstellen.....

Gruss

Todo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Michael

stimmt :D

hatte total vergessen, das wir ja seit ner Zeit den Teuro haben. Wie konnte mir das nur passieren. Hatte im 1.LJ 436,50 DM netto

Aber auch wenn es sowas jetzt in Euro gibt, so sind die Nebenkosten auch schön angestiegen. Früher kostete noch ne Brezn 35 Pf. Was mir noch grade einfällt, was ich übersehn habe. Wenn jetzt jemand im 1.LJ 400 Brutto kriegt, dann ist das doch auch schon netto, weil es unter der Grenze liegt. Oder seh ich das flasch? Das wären ja dann 800 DM. So wenig ist das dann ja gar ned. Hatte bei meinem letzten Posting noch im Hinterkopf, das da noch was weggehn würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Woodstock

Also ich habe in meiner Ausbildung 400, 450 und 500 € bekommen. War auch nicht viel, und habe in der Klasse sicher das wenigste verdient - dafür glaube ich hatte ich eine recht gute Ausbildung. Und das ist wirklich wichtig!

Bine

da hat sie recht! Nachher zu einem vernünftigen gehalt übernommen zu werden ist entscheidend [ok, alternativ kann man natürlich noch wo anderns was annehemen, aber is halt gerade bissl lau....]

außerdem ist es nun mal so, dass man in einer ausbildung wenig verdient. ich weiß nicht wer damit angefangen hat, dass jeder azubi schon ein eigenes auto und am besten noch wohnung braucht....

bigredeyes

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von Manitu71

Wenn jetzt jemand im 1.LJ 400 Brutto kriegt, dann ist das doch auch schon netto, weil es unter der Grenze liegt.

Das betrifft aber nur die Lohnsteuer. SV-Abgaben (KV, RV, PV und AV) mußt Du mit 400 Euro brutto immer noch ableisten, da bleiben dann im Endeffekt nur gute 300 Euro netto übrig.

Gruß

tgb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fällt da auch nichts mehr ein. Da brauch man sich nicht wundern, dass alle klagen, denn von 400/500 € könnte ich auch keine Wohnung, Auto andere Ausgaben bestreiten und das Entscheidende soll man auch nicht. Da frage ich mich immer, was die Leute so für Vorstellungen nach der Ausbildung haben. Und dann können sie ja mal mit ihrem zukünftigen Chef über ihre Ausbildungsvergütung verhandeln (:D ) und schon hat ein anderer die Lehre. Ich will ja nicht unken, aber wer weis wieviel Bewerber auf eine Lehrstelle kommen?! Ich will auch nicht mal sagen, dass das alles richtig ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Azubi- Entgelt ist auch davon abhängig, in welcher Branche Dein Arbeitgeber tätig ist, und ob bzw. weöchem Arbeitgeberverband er angehört.

Hier zum Beispiel die Tarifentgelte für NRW, IG Metall- Tarif:

1. Jahr: 660,95 €

2. Jahr: 693,87 €

3. Jahr: 742,75 €

4. Jahr: 806,98 €

Das Entgelt ist hier unabhängig vom Ausbildungsberuf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

mir übermittelte Regelung der IHKen in NRW!

Vorschlag für Bereiche ohne Regelung (ungewichteter Durchschnitt):

1. Ausbildungsjahr: 546 €

2. Ausbildungsjahr: 616 €

3. Ausbildungsjahr: 686 €

Wenn man tariflich nicht gebunden ist, kann von den o.g. Beträgen bis zu 20 % abgewichen werden.

Quelle: Email IHK Mitarbeiter

Gruß Jaraz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die meisten habe schon recht, es ist wirklich nicht viel, aber bevor ich garnichts bekomme, nehme ich lieber diesen "hungerlohn".

P.S: Ich habe gut reden, denn ich verdiene recht gut:

1. Jahr ~620 €

2. Jahr ~670 €

3. Jagr ~ 720 €

und kann sogar umsonst bus fahren (wobei ich das sowieso fast nie nutze)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi erst mal

Ich hab heute meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Erst mal muß ich sagen das ich mich gar nicht beschweren darf bei dem was ich bekomme.

Ich bekomme 700€/800€/900€ in den Lehrjahren. Ich weiß recht viel.

Aber ich hätte es auch für die hälfte gemacht.

Hauptsache ich habe ne Ausbildungstelle.

Trotzdem froh das es noch so gut gelaufen ist obwohl ich sehr spät mit dem Bewerbungen dran war. (FEB 04 hab ich erst angefangen).

Ich weiß es ist einfach zusagen "das Geld wäre nicht wichtig" aber bei mir war es wirklich so haupsache überhaupt was haben.

CU

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

ich lerne FI/AE ich war selber total überrascht als der Azubi Betreuer mich fragte "was ich mir so vorstellen würde an Vergütung" und ich ihm sagte 500Euro so um den dreh er so "Wir zahlen etwas mehr aber dafür erwarten wir auch mehr bla bla mal warten was das werden wird.

Ich weiß nicht ob ich die Firma hier nennen kann sagen wir es mal so die Firma ist in Dortmund und hat so ca.50 Mitarbeiter.

cu

ps. ich finde es ja auch viel aber soll ich sagen nein ich will euerer Geld nicht? nicht wirklich ;) ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo zusammen...

also wir (öffentlicher dienst/ bund/ westtarif) zahlen derzeit im ausbildungsberuf FI- SI / AE:

1. ausbildungsjahr - 617,34

2. ausbildungsjahr - 666,15

3. Ausbildungsjahr - 710,93

urlaubsgeld entfällt, zum weihnachtsgeld ist zur zeit keine verbindliche aussage zu treffen

+ vl-zulage 13,29

alles brutto versteht sich...

cu

zwerchserver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich sage mal immer ....

die Vergütung der Ausbildung ist nicht das wichtigste ...

ich finde den Lohn nach der Ausbildung viel interessanter ...

manche bekommen eben in der Ausbildung morz Kohle aber nach der Ausbildung ist die Vergütung auf einmal nicht mehr so toll...

greetz

AzA

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung