Jump to content

Empfohlene Beiträge

10. Server-Platz und Ladezeit sparen. Bilder in Signaturen so klein wie möglich halten. Keine Vollquotes.
und antworte evtl mal nicht auf jedes Posting in einem neuen sondern gesammelt in einem einzigen von dir. 3 Postings in 9 Minuten hintereinander weg :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich war auch nicht die Leuchte in Mathe...

Ich hatte im Abi 4 Punkte, Grundkurs.

Hab dann erst ein Praktikum gemacht (war bezahlt), dann an der Uni angefangen Informatik zu studieren, nebenher noch als Anwendungsentwickler gejobbt und jetzt mach ich ne Ausbildung.

Manche Personalchefs schauen eben sehr viel auf die Noten im ersten Teil des Verfahrens, später erst auf Qualifikationen aus den Anschreiben/Lebensläufen (so mein Eindruck, bitte verbessert mich wenn ich daneben liege).

Eine 5 in Mathe ist kein Grund aufzugeben meiner Meinung nach.

Sonst kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen. Bewirb Dich weiter und versuchs über ein Praktikum.

Bewirbst Du Dich denn nur bei großen Firmen, oder auch bei kleineren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Ausbildung auch mit CH 5 bekommen der Rest nur 3er und 4er. Du musst immer dran denken. Alle schauen immer zuerst in das Anschreiben!!!!

Wenn du da viel possitives hast, werden dich soziale Chefs bzw. Ausbider eventuell einladen. Wenn alles schlecht ist musst es halt gleich im Anschreiben mit einbringen (Lassen sie sich von meinen Noten nicht abschrecken , in der Praxis bin ich viel besser...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

thx @ felixschueler19 und Onkel_Hägi

ich werde es weiterhin versuchen, mein Anschreiben nochmals versuchen zu verbessern und vor allem über ein Praktikum, jedoch habe ich dann trotzdem ein weiteres jahr "verloren". Schon frustrierend.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu deiner Bewerbung:

- wie gestalltest du die? Ich habe nie einen Schnellhefter o.ä. genommen, sondern immer nur diese schweren Bewerbungsmappen (zum aufklappen). Bei jedem Vorstellungsgespräch, bei dem ich war, wurde das sehr positiv hervorgehoben!

- dein Bewerbungsfoto? sollte in jedem Fall vom Fotografen sein und ruhig etwas Geld kosten... es lohnt sich!

- dein Lebenslauf? Kreative Freiheit ja, aber nicht überladen und überzogen. Hört sich schwierig an, ist auch so.

Und gewöhn dir deine Überheblichkeit ab! Klar will jemand wissen was du kannst, aber bedenke: du möchtest in erster Linie etwas von deinem Gegenüber und wenn du eh schon alles kannst, wozu dann dich ausbilden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Sub-Zero

Vielleicht liegt es ja an deinem Bewerbungsschreiben, dass du bis jetzt keine Ausbildungsstelle gefunden hast.

Wenn du es hier im passenden Forum reinstellst, kann dir bestimmt der ein oder andere sagen, was du besser machen könntest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin ehemaliger Hauptschüler, hatte nur ein mittelmäßiges Zeugnis

mit ner 4 in Mathe, hab danach die zweijährige Handelsschule besucht und hatte dort dann einen schnitt von 2,0 im halbjahr. Habe in dieser zeit dann auch meinen Führerschein gemacht, verlasse die handelsschule nun nach 1. jahr, und mache nun eine lehre zum FI - AE. Und zum zeitpunkt als ich unterschrieben habe hatte ich auch nur Hauptschule.

Und mein Chef hat mich gefragt ob ich bei ihm anfangen will nicht umgekehrt!Am wichtigsten sind Praktikum und ein Führerschein, damit der schef einen rausschicken kann.

Gruß Simon :

:marine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@McAllstar

ich denke ich wurde hier etwas falsch verstanden, natürlich gehe ich nicht hin und sage im Bewerbungsgespräch ich kann schon alles, natürlich nicht, klar wozu brauche ich dann diese Ausbildung (hier könnte ich aber sagen, eben darum um im diesem Beruf zu arbeiten..)

Wie bereits gesagt, ich wollte nur damit zum Ausdruck bringen, dass ich bereits einiges kann, und das nicht ein Grund sein sollte mich nicht zu nehmen! Viele Unternehmen setzen sehr gute Vorkenntnisse vorraus! Das sind dann vor allem kleine Unternehmen. Das sollte eben ein Grund mehr sein um mich einzustellen. z.b. ein Freund meines Bruders hat eine Ausbildung als Fa-si angefangen obwohl er keine ahnung von der it hatte, nach 1 1/2 jahren hat er seine Lehre abgebrochen weil er merkte das ist nicht sein Gebiet. Ich bewerbe mich aber grundsätzlich bei jeder Adresse die ich bekomme.

Der tipp mit der Berwerbungsmappe ist nicht schlecht, werde ich mal sehn wo ich die herbekommen kann, hab noch keine davon jemals irgendwo im Schreibwarenladen gesehn.

hier mal mein Bewerbungsschreiben:(natürlich passe ich es immer wieder an die anforderungen des jeweiligen betriebes an z.b. wenn jemand sehr gut vorkenntnisse verlangt schreib ich das meine Kenntnisse als gut zu bezeichnen sind....)

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker-Systemintegration

Sehr geehrte Damen und Herren,

über das Internet/Arbeitsagentur/Bekannten... konnte ich in Erfahrung bringen, dass Sie einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker-Systemintegration zu besetzen haben.

Nun möchte ich mich hiermit bei Ihnen um diese freie Stelle bewerben.

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und bilde mich selbständig im IT-Bereich weiter, wobei ich Schwerpunkte in der IT-Security und Netzwerktechnik setze.

Im Sommer 2004 erhielt ich den schulischen Teil der Fachhochschulreife am Technischen Gymnasium der Berufsbildenden Schule Technik I.

Ich habe großes Interesse als Fachinformatiker-Systemintegration zu arbeiten, da ich gute Kenntnisse im IT–Bereich besitze und auch allgemein mit dem umfangreichen Gebiet der Technik gut vertraut bin. Seit meinem 12. Lebensjahr beschäftige ich mich ausführlich mit dem PC. Während dieses Zeitraums hat sich mein Interesse für den IT-Bereich immer stärker entwickelt. So bin ich im Laufe der Zeit, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, ein gefragter Ansprechpartner geworden, wenn es um die Lösung von Hardware- oder Softwareproblemen geht. Ebenfalls betreue ich zusammen mit meinem älteren Bruder ein kleines Internetcafe in xy. Meine Kenntnisse in der IT sind als gut zu bezeichnen.

Im Berufsinformationszentrum habe ich mich über den Beruf „Fachinformatiker-Systemintegration“ ausführlich informiert und habe zusätzlich ein Berufsinteressen-Test beim geva institut

(Gesellschaft für Verhaltensanalyse und Evaluation) durchgeführt der mein Interesse an diesen Beruf bestätigt hat.

Meine schulische Mathematikleistung spiegelt in keinster Weise meine logische Denkweise oder Intelligenz wieder. Ich habe bereits an Eignungstests teilgenommen und diese bestanden. Mir wurde jedoch noch nicht die Möglichkeit geboten dies auch praktisch zu zeigen.

Sehr gerne würde ich Sie durch ein persönliches Gespräch von mir überzeugen, und würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bei Ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mal gespannt, was die Bewerbungsexperten zu dem Anschreiben sagen.

Ich würde sagen, dass dieses Anschreiben nur so vor Eigenlob "trieft". Entschuldige diese Formulierung, aber es liest sich wirklich so. Dieses Anschreiben wirkt eher abschreckend auf Ausbildungsbetriebe. Wer möchte schon einen Azubi einstellen, der meint er würde schon alles können und müsste sich nichts mehr sagen lassen.

Du solltest unbedingt an deinen Formulierungen arbeiten und nicht in einer Tour davon reden wie toll du schon alles kannst.

Im Übrigen ist das was du meinst zu wissen und zu können (auch wenn du jetzt meinst dass es viel ist) für das wirkliche Arbeitsleben nur die halbe Miete. Du kannst dein Wissen, was für den Privatgebrauch sehr gut sein mag, nicht gleich setzen mit dem Wissen, was du haben musst um umfangreiche Firmennetzwerke und Serverlandschaften zu administrieren. Bei dir hört es sich aber leider so an, als wenn du dies denkst und das wird sehr viele Betriebe abschrecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und bilde mich selbständig im IT-Bereich weiter, wobei ich Schwerpunkte in der IT-Security und Netzwerktechnik setze.

Wie bildest du dich weiter? Fachzeitschriften, Praktika,...?

Meine Kenntnisse in der IT sind als gut zu bezeichnen.

Das erwähntest du bereits am Anfang

Ansonsten finde ich das Anschreiben nicht schlecht. Die Bewerbungsmappen sind ein wenig teuer; liegen so bei 3-4€ pro Stück, aber machen einen sehr guten Eindruck und darauf kommt es an.

Was auch dir auch empfehlen kann ist StampIt, Frankiersystem von der Post, mit dem du deine eigenen Breifmarken drucken kannst (gibt´s in jeder Filiale dür 15€ inkl. 5€ Startguthaben). Das rundet das ganze dann ab, wenn die Adresse gedruckt meit deinem Absender und Briefmarke auf dem Umschlag klebt. Zeigt auch das du dich mit dem Medium PC und den Inovationen beschäftigst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu den Bewerbungsmappen: die sollte jeder mittelmäßig sortierte Schreibwarenladen haben.

Viele wird auch dein von dir hochgelobtes Wissen schrecken, da dies nur all zu oft Halbwissen ist, auf welches sich derjenige dann als unumstößlich beziehen kann - wonach es sich bei deinen Formulierungen anhört.

Meine schulische Mathematikleistung spiegelt in keinster Weise meine logische Denkweise oder Intelligenz wieder. Ich habe bereits an Eignungstests teilgenommen und diese bestanden. Mir wurde jedoch noch nicht die Möglichkeit geboten dies auch praktisch zu zeigen.
Da stellt sich wohl jedem Leser die Frage, warum du trotz bestandenem Test nicht genommen wurdest. Auf diese Frage solltest du in jedem Gespräch gefasst sein!

Und Superlative über die eigenen Fähigkeiten von einem potentiellen Azubi kommen selten gut an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Sub-Zero

1.

Hätte ich mich mit deinem Zeugnis damals in die Ecke gestellt ...

über Intelligenz brauchen wir zwei uns nicht unterhalten ;)

Und von welchem Verlag ich schon seit Jahren ein Abo besitze geht dich ebenso wenig was an :bimei

2.

"Denkvermögen, Auffassungsgabe, Rationalität, Logik, Urteilsvermögen und Kreativität" haben dich bisher anscheinend noch nicht zu einer Ausbildungsstelle geführt !? Naja, ich hab jetzt dann bessers zu tun ... Auf jeden Fall weiß ich jetzt , warum man bei uns im Unternehmen solche Bewerbung ohne Zwischenstop in den Papierkorb befördert :eek

@Tom

Sorry aber dann laber nicht so einen Müll daher, wegen solchen Idi... hat Deutschland soviel Arbeitslose weil man sich an jeder Kleinigkeit aufhängt. Er hat ein super Zeugnis aber halt ne schlechte Note im Mathe? Was sagt dir das jetzt? Das er faul ist oder dumm, besser noch du kannst an der einen Note sehen ob er Eigenschaften hat die gern gesehen sind oder nicht. Bist du Hellseher? Man man sorry wenn mein Ton nicht angemessen ist aber das ist wirklich unter aller Sau. Der Junge sucht eine Arbeitsstelle/ Ausbildungstelle und fragt nach Hilfe und da hat jemand wie du der absolut nichts zur Sache beiträgt nichts verloren. ich arbeite bei einer amerikanischen Firma in Frankreich/Paris wir Supporten und Managen Computerspiele in ganz Europe jedenfalls von unserer Europa Zentrale aus (ich weiß was ihr wieder denkt aber ich fange das Thema nicht an da es nicht hier hergehört :cool: ). Wir bekommen Bewerbungen aus ganz Europa sogar aus den USA und Australien und von denen haben die wenigsten Ihre Noten mitgeschickt weil die niemanden Interessieren, hier zählt Skill und nicht irgendwelche Noten in Mathe. Bei uns kann man alles machen GM, QA, TechSupport, Billing, Web, Editorial und vieles mehr. Komisch hier funktioniert das, sich ohne Noten zu bewerben aber im klein karierten Deutschland landet man nach deiner Aussage im Papierkorb mit einer 5 in Mathe. Und da wundert sich Deutschland warum wir soviel Arbeitslose haben.

Ich entschuldige mich noch mal für den rüden Ton aber so was bringt mich auf die Palme wenn ich das höre.

mein Tip an dich SubZero mach weiter so und las dich nicht klein kriegen, ich habe z.B. keine Stelle gefunden nach meiner Ausbildung als FiSi, dann habe ich mich nach einem halben Jahr um ein Praktikum in den USA bemüht und das war als ich zurück kam wie ein Turbobost da ich mich vor Angeboten nicht mehr retten konnte. Es geht immer wenn man will nur den Standort Deutschland kann man die nächsten Jahre vergessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Czuba: worauf soll man sich für eine Ausbildungsstelle denn sonst beziehen außer auf schulische Leistungen? Wenn man erst einmal einen Beruf erlernt hat, sind die Noten unwichtiger. Ok, es gibt Praktika-Bestätigungen, aber von denen habe ich hier noch nichts gelesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja da hast du Recht aber ich erkläre Dir mal wie wir das hier machen. Eine Bewerbungen sollte nach etwas ausschauen, so das man sieht derjenige hat sich Mühe gegeben, dann sollte alles drinstehen was man bis jetzt gemacht hat auf wenn es nur ein zwei Wochen Praktikum ist. Meistens werden die Leute bei uns angerufen wenn Sie einem gewisses Profil entsprechen das aber nicht aufgrund der Noten gebildet wird. btw halb Europa schickt sowieso nur CVs und Resumes ohne Noten :) . Bei diesem Telefon Interview wird dann der Skill abgefragt und man versucht ein besseres Bild von dem Bewerber zu bekommen, sollte dies auch erfolgreich sein wird er eingeladen und mindestens zwei Leute sitzen zusammen mit dem Bewerber im Vorstellungsgespräch. Natürlich muss der Bewerber auch einen schriftlichen Test machen aber das versteht schon hoffentlich von selbst. danach entscheiden diese zwei Leute und der Abteilungsleiter, ob er genommen wird oder nicht, aufgrund eines Profils und eines Reports die erstellt werden für den Abteilungsleiter. Das beste ist? Mal schauen ob du es erratest :bimei richtig das alles funktioniert ohne Noten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich versuch mich mal dran ....

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker-Systemintegration

Sehr geehrte Damen und Herren,

über das Internet/Arbeitsagentur/Bekannten... konnte ich in Erfahrung bringen, dass Sie einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker-Systemintegration zu besetzen haben.

Nun möchte ich mich hiermit bei Ihnen um diese freie Stelle bewerben.

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ja na klar, sonst würdest du dich doch nicht dort bewerben, ist also überflüssigund bilde mich selbständig im IT-Bereich weiter, wobei ich Schwerpunkte in der IT-Security und Netzwerktechnik setze. hier wurde schon gesagt, das hier fakten reinmüssen

Im Sommer 2004 erhielt ich den schulischen Teil der Fachhochschulreife am Technischen Gymnasium der Berufsbildenden Schule Technik I.

Ich habe großes Interesse als Fachinformatiker-Systemintegration zu arbeiten, da ich gute Kenntnisse im IT–Bereich besitze und auch allgemein mit dem umfangreichen Gebiet der Technik gut vertraut bin. Seit meinem 12. Lebensjahr beschäftige ich mich ausführlich mit dem PC. Während dieses Zeitraums hat sich mein Interesse für den IT-Bereich immer stärker entwickelt. So bin ich im Laufe der Zeit, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, ein gefragter Ansprechpartner geworden, wenn es um die Lösung von Hardware- oder Softwareproblemen geht. Ebenfalls betreue ich zusammen mit meinem älteren Bruder ein kleines Internetcafe in xy. Meine Kenntnisse in der IT sind als gut zu bezeichnen. das einzige, das hier interessant ist, ist das du ein Internetcafe betreust (der ältere Bruder interessiert keinen) und DAS solltest du hervorheben (was GENAU machst du da - hardware, netzwerk ....), nicht das - sorry - rumgeleiere mit deinem Freundeskreis

Im Berufsinformationszentrum habe ich mich über den Beruf „Fachinformatiker-Systemintegration“ ausführlich informiert und habe zusätzlich ein Berufsinteressen-Test beim geva institut

(Gesellschaft für Verhaltensanalyse und Evaluation) durchgeführt der mein Interesse an diesen Beruf bestätigt hat. ich glaube nicht, das das Ergebnis eines Berufseignungstest etwas in einem Anschreiben zu suchen hat

Meine schulische Mathematikleistung spiegelt in keinster Weise meine logische Denkweise oder Intelligenz wieder. Ich habe bereits an Eignungstests teilgenommen und diese bestanden. Mir wurde jedoch noch nicht die Möglichkeit geboten dies auch praktisch zu zeigen. sehr unglücklich formuliert, wenn du deine schlechte Mathenote erwähnen willst, dann vielleicht in die Richtung praktisch orientiert, aber so kommt es IMHO arrogant rüber, nach dem Motto, du bist hochintelligent und der Matheunterricht ist dir zu blöd

Sehr gerne würde ich Sie durch ein persönliches Gespräch von mir überzeugen, und würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bei Ihnen freuen.

da fehlt noch der obligatorische Abschnitt, was dich an der Firma ganz besonders reizt und warum du glaubst, das du für sie eine Verstärkung sein wirst

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun möchte ich mich hiermit bei Ihnen um diese freie Stelle bewerben.

Möchtest du? Oder machst du es auch? In einem Anschreiben haben Formulierungen wie möchte, würde, hätte etc. nichts zu suchen.

Zurzeit bin ich auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz und bilde mich selbständig im IT-Bereich weiter, wobei ich Schwerpunkte in der IT-Security und Netzwerktechnik setze.

Wie bildest du dich weiter? Besuchst du Kurse? Blättest in der CT? Googlst nen bissel?

Ich habe großes Interesse als Fachinformatiker-Systemintegration zu arbeiten, da ich gute Kenntnisse im IT–Bereich besitze und auch allgemein mit dem umfangreichen Gebiet der Technik gut vertraut bin.

Das mit dem Interesse ist gut, allerdings möchtest du sicherlich deine Fähigkeiten und Kenntnisse in diesem Betrieb verbessern um dann später mal in diesem Bereich arbeiten zu können. So klingt es nur leicht überheblich.

So bin ich im Laufe der Zeit, in meinem Freundes- und Bekanntenkreis, ein gefragter Ansprechpartner geworden, wenn es um die Lösung von Hardware- oder Softwareproblemen geht.

Das ist doch Kinder****e, ein IT Unternehmen versorgt keine Freunde und Bekannte mit IT Lösungen sondern mehr oder weniger große Konzerne, du kannst erwähnen das du im Freundeskreis schon Erfahrungen sammeln konntest, aber lass das mit dem "gefragter Ansprechpartner" weg zu prollig und selbstherrlich.

Ebenfalls betreue ich zusammen mit meinem älteren Bruder ein kleines Internetcafe in xy.

Dein Bruder bewirbt sich nicht sondern du, also weg mit ihm. Was machst du da genau? Man kann auch ein Inetcafe betreuen in dem man den Kunden den Kaffee an den Platz bringt.

Meine Kenntnisse in der IT sind als gut zu bezeichnen.

Weg damit!!!!

Im Berufsinformationszentrum habe ich mich über den Beruf „Fachinformatiker-Systemintegration“ ausführlich informiert und habe zusätzlich ein Berufsinteressen-Test beim geva institut

(Gesellschaft für Verhaltensanalyse und Evaluation) durchgeführt der mein Interesse an diesen Beruf bestätigt hat.

Das mit dem Informationszentrum ist gut, das zeigt das du weisst wodrauf du dich da einlässt. Allerdings kannst du den Test getrost weg lassen.

Meine schulische Mathematikleistung spiegelt in keinster Weise meine logische Denkweise oder Intelligenz wieder. Ich habe bereits an Eignungstests teilgenommen und diese bestanden. Mir wurde jedoch noch nicht die Möglichkeit geboten dies auch praktisch zu zeigen.

:eek spätestens bei diesem Satz hätte ich deine Bewerbung in den Müll verfrachtet, unbedingt dieses Satz raus nehmen.

Sehr gerne würde ich Sie durch ein persönliches Gespräch von mir überzeugen, und würde mich über eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bei Ihnen freuen.

Siehe oben, freust du dich? Oder würdest du es nur ganz vllt tun?

Also ich finde deine Bewerbung eher schlecht als recht. Deine Bewerbung, als auch deine Aussagen hier im Forum, sind von einer dicken Spur Eigenlob durchzogen, das kommt weder hier im Forum, wie du sicherlich schon gemerkt hast, noch bei deinem zukünftigen Chef an. Außerdem was bietest du denn der Firma? Außer das du schon alles kannst? Und warum denn grade genau diese Firma und nich jede x beliebige?

Schau mal hier im Forum nach, dort gibt es eine Menge guter Bewerbungen die von fähigen Leuten noch verbessert wurden. Dort kann man sich gute Ideen holen. Auch gibt es eine Menge Literatur zu diesem Thema. Ich würde nochmal ein komplett neues Anschreiben an deiner stelle machen. Ich weiss Anschreiben sind nicht jedermanns Stärke und auch nicht leicht....aber sie sind verdammt wichtig.

Viel Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo,

ursprünglich hatte ich nun was über jeden einzelnen kommentar was geschrieben (meine die sätze, wieso ich sie geschrieben hab...)

ich habs gelöscht.

Ich danke denjenigen die versucht haben mir zu ehrlich zu helfen, alle anderen Kommentare im Bezug auf meine Überheblichkeit könntet ihr euch sparen, ich hab desöfteren geschrieben was ich damit meine. z.b. das mit der Fremdsprache(perfekt behersche), ist nunmal tatsache, das das für arrogant empfunden wird tut mir leid, es nunmal so, ich bin nicht in Deutschland geboren...

Zu meinem können (wissen) im IT-Bereich. Ich habe eine Menge Zeit meines jungen Lebens dafür verbracht mir dieses Wissen anzueignen. Ich bin kein spieler mich interessiert nunmal die Technik dahinter. Ich gehe weder in die Disco noch auf irgendwelche Partys, das ist alles nichts für mich. Ich verbringen meine gesammte freie Zeit mit dem Rechner, und wenn ich kein Gamer bin, was denkt ihr mache ich stundenlang jeden einzelnen Tag?Ich lese haufenweise Bücher, lese Beitrage bei Techchannel, lese die C´t, iX . natürlich hat´s sehr lange gedauert bis ich diese Artikel verstanden habe. Doch nun ist das eben kein Problem mehr. Mein gesammter Freundeskreis besteht aus IT´lern! Wenn ich mich mit eben diesen Leuten treffe oder im icq schreibe gehts nur um die IT-Welt.

Auch bin ich ein Case-Modder, bastel am Rechner rum statt an meinem auto...

hier mal 2bild er meines Rechners, sonst wird das auch wieder als unglaubwürdig empfunden.

Ich bin eben ein Freak! (hoffe wird nicht wieder negativ gesehn, das ich die bilder hier reinbringe.)

http://i4.photobucket.com/albums/y101/Sub-Zero-1/sdf023.jpg

http://i4.photobucket.com/albums/y101/Sub-Zero-1/HPIM1409.jpg

Danke für die Korrektur des Anschreibens. Ich werde eure Verbesserungsvorschläge in mein nächstes Anschreiben mit einbeziehen. Jedoch nicht alles. z.b. das mit dem geva institut.

Ich habe von denen eine Urkunde erhalten(natürlich nicht kostenlos), diese schicke ich jedes Mal mit meiner Bewerbung mit. Allein aus der Urkunde ist nicht ersichtlich was das ganze überhaupt sein soll, deshalb denke ich muss ich das eben im anschreiben erwähnen.

Der Satz: „…. Mathematische schulleistung… spiegelt… „

Das habe ich natürlich nicht jedes Mal mit reingebracht. Mir wurde von einigen leuten empfohlen das mit ins anschreiben reinzubringen. Auch vom herrn des Arbeitsamtes der mich betreut.

Nochmals danke für die ehrlich gemeinten verbesserungsvorschläge, tipps im bezug aufs Anschreiben.

Ich denke damit dürfte das thema beendet sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Ich danke denjenigen die versucht haben mir zu ehrlich zu helfen, alle anderen Kommentare im Bezug auf meine Überheblichkeit könntet ihr euch sparen, ich hab desöfteren geschrieben was ich damit meine. z.b. das mit der Fremdsprache(perfekt behersche), ist nunmal tatsache, das das für arrogant empfunden wird tut mir leid, es nunmal so, ich bin nicht in Deutschland geboren...

es geht doch gar nicht darum wie du das wirklich meinst, sondern darum wie das rüberkommt. Meinst du ein Personaler wird sich ernsthaft fragen, wie das tatsächlich gemeint ist? Da zählt erstmal nur, was da steht.

Ich gehe weder in die Disco noch auf irgendwelche Partys, das ist alles nichts für mich. Ich verbringen meine gesammte freie Zeit mit dem Rechner, und wenn ich kein Gamer bin, was denkt ihr mache ich stundenlang jeden einzelnen Tag?

Ich hoffe, fallst du mal zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst, erzählst du das keinem. Es sind ja nicht nur deine technischen Fähigkeiten gefragt, sondern auch (ACHTUNG: BUZZWORD: ) Soft-Skills. Und wenn du nur vom Rechner hängst, wirst du davon wahrscheinlich nicht so viele haben (das sage nicht ich, denn ich sitze hier um 12:48 bei 25 Grad vorm Rechner und antworte dir ;) ). Zumindest könnte ein Chef davon ausgehen.

Achja, und deine Gehäuse interessieren niemanden, weder beim Vorstellungsgespräch noch in der Bewerbung. Sowas ist eher was fürs Designstudium. Sieht aber nett aus ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Czuba

- Noten sind einfach wichtiges Schlüsselkriterium... Das ist

heute so, und wird morgen genauso sein ... Punkt

- Über Arbeitslose brauchen wir uns nicht zu unterhalten ... Hobbypolitiker ohne jegliche Fähigkeiten haben wir seid der Bild-verblödung genug !

- Das dass mit der Bewerbung nix wird, scheint ja nicht nur am Zeugnis zu liegen ! Und nach anfänglichen Bemühungen (s. Seite 1) wird mir allmählich

klar, das ohne eine Ideelle Neuorientierung kein Blumentopf mehr zu gewinnen ist ! Mein Dad sitzt selbst vor solchen Anschreiben und wie gesagt ... solche wandern ganz einfach in Richtung P.

Aber da ich natürlich niemand in Trauerstimmung versetzen will wünsch ich weiterhin viel Glück !

Achso... Der größte Teil der Wirtschaft benötigt keine Freaks !

Freaks gehören in den Keller, und nicht vor den Schreibtisch.. und erst recht nicht in die Nähe von Kunden ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na, hätt ich doch fast vergessen:

@ Czuba

- Soll ich dir sagen wie wir das machen ?

Wir nehmen den Bewerber mit

+ einem 1,5 er Schnitt

+ Praktikas in verschiedenen Firmen (mindestens 5 )

+ beste Fremdsprachenkenntnise

+ dynamisch und völlig mobil

+ beste Sozialkompetenzen

+ diversen Zertifikaten und Schulungen

+ realistischen Gehaltsvorstellungen

+ bodenständiger Selbsteinschätzung

... und den gibt es! Wie schon erwähnt ... Leute die einen Job suchen haben wir genug. Notfalls auch aus Indien. Was erwartest du ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, habe mir das ganze hier jetzt mal durchgelesen und möchte auch mal meine Meinung zum Thema geben.

Also:

ganz oben zu dem 1. Kommentar von Honey:

Man schreibt am Anfang immer, das man sich hier bei dem Betrieb bewirbt und als was, das ist immer der 1. Satz in einer Bewerbung. Des weitern muss eine Bewerbung überzeugend wirken, das du einen Eignungstest bestanden hast, solltest du auf jeden Fall heraus nehmen. Was immer gut kommt sind Praktika. Beispielsweise in Banken(kommen immer sehr gut), in Softwareschmieden, etc. Einfach das du zeigst, dass du auch schon gesehen hast, wie es in einem Betrieb abläuft.

Deine Aussage, dass du nicht aus Deutschlan kommst @ Threadöffner ist leider keine Ausrede, woher sollen sie das sehen. Eine Bewerbung wird immer erst das Anschreiben gelesen, und wenn der überzeugt, dann der Lebenslauf. Ist ja nicht böse gemeint, aber solltest das dann ändern, oder dir von jemanden helfen lassen, weil die BEtriebe hier legen darauf schon sehr viel Wert.

@ Tom*

Was hat dein Vater denn für eine Firma, also Berufszweig, Bekanntheitsgrad, etc?

Zum Thema Selbstständigkeit:

Das ist nicht umbedingt die beste Idee, jedenfalls nicht im BEreich Computer, in anderen Berufen, okay, aber der Berufssektor Informatik ist eben schon sowieso vollgepackt und es gehen viele Unternehmen dran kapput. Also versuche es lieber nicht.

@ Leute die meinen ne 5 wäre egal:

Also den Unternehmen ist das halt nicht egal. Wenn du davon sprichst, dass in Frankreich(da arbeitest du doch?), dass alles ohne Noten läuft,m wieso sollte man sich dann noch in der Schule anstrengen? Eine 5 schaut egal in welchem Fach immer schlecht aus und das schreckt Unternehmen ab. Noten bezeichnen ja nicht nur, wie sehr an sichanstrengt, oder so, sondern wie bestimmte Bereiche ausgeglichen sind. Die Unternehmen wollen halt immer die Arbeiter, mit denen sie den größten Gewinn erzielen können.

So, nun zum Schluss noch was über das Thema Hobbys:

Wenn du in einem UNternehmen ankommst und sagst, dass du 24 h am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr nur am PC sitzt, stellt dich keine Bank, Großkonzern oder ähnliches ein. Was meinst du wie man da wirkt.

Sport kommt immer gut, oder Bücher, und dann noch Computer, damit überzeugst du, aber ein Leben n ur der PC und du alleine? nein, kenne LEute die das in ihrem BEwerbungsgespräch gemacht haben und eine Absage bekommen haben, weil sie einfach zu unausgeglichen sind. Leute die den ganzen Tag vor dem Computer sitzen und nichts anderes machen gibt es sowieso nie. Du sagtest auch, dass du dich mit Büchern weiterbildest, das heißt also, dass du auch gerne liest. DAS SIND KEINE PERSÖNLICHEN ANGRIFFE, falls sich jemand angegriffen fühlt, dann ut mir das Leid und ich versichere euch, dass ich das nicht so meine. Das ist eine Allgemeine VEräußerung von FAkten, die ich jeden TAg mitbekomme. Der Standort Deutschland ist sowieso voll, weshalb auch viele Leute auswandern, ob es in anderen Ländern weniger Arbeitslosigkeit gibt, ist die andere Frage.

Ich bin zur Zeit in der 11. Klasse und mache mein Praktikum bei einer kleineren Softwarefirma in einer Bank und sehe wie hier alles läuft. Jede Woche 3 TAge hier und 2 TAge Schule bis ich dann im Sommer 06 mein Fachabitur habe. Woher beziehst du eiegntlich die Adressen, bei denen du dich bewirbst? hast du mal darüber nachgedacht, dass du versucht eine BEwerbung über Telefon zu machen?

Also ich wünsche dir noch viel Glück und du wirst bestimmt was finden, ICh drücke dir die Daumen :)

Also

wünsche euch allen noch einen schönen Tag und lasst euch nicht von diesem größeren Beitrag abschrecken ;) schön durchlesen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin!

Auch wenn ich von der eigentlichen Entwicklung dieses Threads abweiche, wollte ich nur mal kundtun, dass es durchaus nicht nur auf die Noten ankommt.

Ich bin eigentlich genau so ein "schwerer Fall" wie du, hab mein Abi in der 13. Klasse abgebrochen, was du ebenfalls getan haben musst, denn anders bekommt man nicht den "schulischen Teil der Fachhochschulreife". :)

Zu allem Überfluss hatte ich 'ne 4- in Mathe und hab Chemie und Physik abgewählt, schlechteste Vorraussetzungen für 'nen Job als FiSi also. Und trotzdem konnte ich mich zwischen 3 Ausbildungsstellen entscheiden, weil ich 1. meinen ***** hochbekommen und mir 'nen Praktikumsplatz gesucht hab und 2. meine Bewerbung bissl besser durchdacht war, weil ich mir dafür auch den Rat und Meinungen anderer eingeholt hab.

Wie meine Vorredner schon gesagt haben: Schreib die einfach neu... und schreib sie vernünftig! Im Übrigen solltest du unbedingt die DIVERSEN Rechtschreibfehler entfernen. Mich würd's nicht wundern, wenn die dir das Genick gebrochen haben.

Du kriegst dieses Jahr noch 'nen Ausbildungsplatz, ich wäre da an deiner Stelle zuversichtlich. Du musst aber halt auch bereit sein, die "Methoden" zu ändern, die ja nun schon seit einem Jahr zu keinem Erfolg führen. ;)

Gruß und viel Glück!

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung