Jump to content

Meinung zur Abschlussprüfung 2010

Empfohlene Beiträge

Liebe Anwendungsentwickler,

wenn ihr alle sagt GA1 war einfach und GA2 schwer, könnt ihr euch ja vorstellen wie heftig es für die Systemintegratoren war. Denn GA2 ist ja für alle IT-Berufe gleich. Und wenn die FISIs dann schon sagen, dass GA1 unendlich viel schwerer als GA2 war, könnt ihr euch ja denken wie GA1 reingehauen hat... ;D

GENAU SO ! Und da weisste auch wie geil das für mich als SKler war -.-.-

Überhaupt in ga1 und 2 fehlten mir kaufmännische Aspekte... -.-

Geht mir so aufn Sack die drecks IHK ... Naaaajaaaaaa...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn ich will, dass sich zwei Rechner aus unterschiedlichen VLANs wie in EINER Netzwerkumgebung verhalten, was das VLAN ja gerade verhindert, brauche ich Schicht 7. AFAIR war es auch so, dass die ein spezielles Anwendungsbeispiel ohne Anwendung hatten. Wenn ich also dann frage wie ich dahin komme brauche ich erstmal eine Anwendung, welche Schicht 7 ist. ;)

Selbstverständlich brauche ich auch alle darunter liegenden Schichten. Ich denke mal die IHK wird sich da auch gedanken machen ob die Frage sich aufs Routing oder aufs Handling der Synchronisation bezog und ggf. beides gelten lassen. Sofern man nicht mit einer ZU niedrigen Schicht geantwortet hat. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Btw.:

a) Ich finde es ein Unding, dass einerseits die Prüfungen Zentral erfolgen, aber andererseits den IHKs Handlungsspielraum bleibt bei Benutzung von Tabellenbüchern und wieviel Sie dem Prüfling denn Mitteilen müssen und wieviel er selber erahnen muss.

B) Es darf nicht sein, dass die sich eine praktische Aufgabe aussuchen (da bekommt man ja immer diese schöne Einführung Kunde x will y) und alles aufeinander aufbaut. Sicher, es soll Handlungskompetenz getestet werden und kein Wissen abgefragt, aber der eine kennt sich nunmal gut mit Subnetting aus und der anderer vielleicht mit dem verlegen von Kabeln. Es ist ein Unding, die Themenauswahl so auf ein Spezialthema zu fokussieren. Es sollte viel weiter gestreut werden und dafür weniger ins Detail gehen.

c) Wie kann es sein, dass Prüfungen aus unterschielichen Zeiten sich dermaßen in der Schwierigkeit unterscheiden? Welchen Wert gibt das dem Notensystem? HERGOTT ich kann noch nicht mal Personen aus zwei verschiedenen IHKs vergleichen, weil ich weiss, dass die unterschiedliche Voraussetzungen haben könnten. Geschweige denn Jahrgänge miteinander zu vergleichen... Die Aussagekraft der Note im Beruf ist vernachlässigbar. Warum kann man das System hier nicht endlich verbessern?

d) Dem Prüfling werden keine ordentlichen Möglichkeiten zum Einspruch gegeben. Es kann und darf einfach nicht sein, dass ich eine Prüfung ablege und mir im Nachhinein nicht die Möglichkeit geboten wird, die Korrektur zu überprüfen und bei bedarf zu kritisieren. Eine derart kontrollierte Prüfung (Personalausweis, etc.) muss auch die Möglichkeit für den Prüfungling und bieten, dass die Ergebnisse überprüft werden können. Vor allem, damit er sich auch vor dritten Rechtfertigen kann. Vermutlich hält die IHK es nicht für zumutbar, mit jedem Prüfling einen Kleinkrieg einzugehen. Aber HERGOTT NOCHMAL WO LEBEN WIR EIGENTLICH? In jeder anderen Schulform ist dies gewährleistet.

e) Die Organisation der IHK ist eine Katastrophe. Es kann nicht sein, dass die IHK erst um 8 Uhr aufmacht und gleichzeitig im Zeitplan steht, dass der erste Prüfungsteil um 8 Uhr beginnt. Ich trete also durch die Eingangstür und bin schon in der Prüfung. 1,5 Stunden. Dann steht im Plan, dass um 9:45 Uhr die nächste Prüfung beginnt. Somit bleibt faktisch keinerlei Zeit zwischen den Prüfungen, da der erste Teil ja schon nicht passt. Was ist z.B. mit kranken Leuten die mal auf Toilette oder etwas essen müssen? Z.B. Diabetiker. Kriegen die eine Sonderbehandlung? Ja klar, auf Kosten der eigenen Zeit.

Auch hätte man die Prüfungen nicht alle an einem Tag machen müssen, aber darüber lässt sich streiten.

Fazit: Unser Bewertungssystem ist fraglich und die IHK ist selbstgefällig ohne maßen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast user47442

der Text ist genau das, was jeder hier denkt!

es wäre sehr gut, wenn das die ihks mal bekommen würden, sodass die vlt sich mal darum gedanken machen!

gerade in dem punkt mit dem korrekturlesen stimme ich mit dir überein! gerne würde ich wissen, was hab ich für fehler gemacht und auch teilweise mal mit den prüfern reden, falls man der meinung ist, dass was anderes stimmt (wie aktuell in der wiso prüfung mit dem mittel zur feuerbekämpfung, usw.) ...

und auch mit dem thema: vergleichbar!

man wird nie die prüfungen genauso gut stellen können wie im jahr zuvor, es wird immer mal leichter und schwerer! generell finde ich schon gut, dass jeder handlungsschritt eine "story" hat! Allerdings: Die Aufgaben müssten wie du auch sagtest, besser gestreut sein! jemand der in einem pc laden vor ort seine ausbildung macht, wird nie und nimmer den diesjähringen ga1 ga2 teil bestehen können! bei uns in der klasse sind 2 solcher, im test mit den alten prüfungen sind aber die genauso gut wie die anderen in der klasse gewesen!

also, wie gesagt: entweder muss zukünftig die prüfung nur aus teilen bestehen, die stets in der schule vermittelt wurden oder etwas ganz anderes! aber in dem diesjährigen ga1 teil waren ja auch haufenweise dinge dabei, die nicht jeder in der ausbildung vermittelt werden kann! bei uns in der firma ist genau ein lwl kabel und das wurde von einem systemhaus verlegt! die kabel, die ich kennen gelernt hab, sind cat kabel und telefonkabel!

naja, ich hab es hoffentlich im juni rum! schade für die, die nach mir kommen!

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....jemand der in einem pc laden vor ort seine ausbildung macht, wird nie und nimmer den diesjähringen ga1 ga2 teil bestehen können!...

Ich mache meine Ausbildung in solch einem Betrieb und hab die Prüfung auch geschrieben, aber ich hoffe mal du hast in diesem Punkt nicht Recht....

Ganz ehrlich, ich hab die Prüfungen der letzten Jahre alle durch, hab gelesen wie ein Weltmeister, hab mich durch ein Abschlussprojekt gequält das so niemals in meinem Laden von irgend einem Kunden in Auftrag gegeben worde wäre.. (Auftraggeber war somit der Laden selbst)....

Aber ich bin mir auch bewusst gewesen von Anfang an, das ein Fachinformatiker mehr können muss als nur Rechner bauen, Kunden beraten und Fehleranalyse an Heim-PC's durchzuführen....

Ich stimme hier mit vielen Leuten überein, ich finde auch wer die letzten Prüfungen gemacht hat, wird diese hier als eine der schwersten erachten... Aber bei mir lag es weniger daran das die einzelnen Aufgaben schwer waren, sondern an dem breiten Wissen was ich haben müsste um mit einer guten Note aus der Prüfung zu gehn....

In dieser Prüfung war eigendlich für alle etwas, und auch für alle etwas zu viel... Das Wissen welches hier abgefragt wurde, hätte ich mir (also ich rede von mir) niemals in diesen 3 Jahren vermitteln können....

Es steht also immernoch sehr Arg auf der Kippe bei mir....

Und wenn ich die IHK in einem Punkt kritisieren würde, dann in dem, das so wenig mit den Berufsschulen zusammen gearbeitet wird.

Die eigene Prüfung empfindet man immer am schwersten, sicher stimmt das weil die WIKI Server im Prüfungsraum nicht erreichbar sind. Aber wenn ich mich bei der IHK so fühle als wär ich bei Günther Jauch, dann stimmt da auch irgendwas nicht oder?

In diesen 3 Jahren hat jeder von uns irgendwo seine Spezialisierung erfahren, und im späteren Job wird es nicht anders sein... Wer glück hatte, konnte die Fragen gut beantworten, wer nicht wurde vom Betrieb eben in eine andere Richtung geeicht.... Schulwissen der 3 Jahre haben hier sicher nicht gereicht, das wissen das ich mir selbst bei gebracht habe nebenher auch nicht....

*Edit*

Wobei ich bei einer alten Prüfung auch die Frage nach nem Balckberry hatte und was der Pushservice ist... Man kann es sich zusammen reimen, aber entweder bekommt jeder Lehrling ein Blackberry oder sowas gehört nicht in die Prüfung vom FISI.... Wenn ich zur T-Com in den Laden gehe würde ich sowas gern hörn.... aber nicht von nem Server Guru und erst recht nicht von nem Lehrling der sich vllt. grad ma n Nokia im Prepaid Bundle bei MediaMarkt leisten kann

bearbeitet von maxcyber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber bei mir lag es weniger daran das die einzelnen Aufgaben schwer waren, sondern an dem breiten Wissen was ich haben müsste um mit einer guten Note aus der Prüfung zu gehn....

In dieser Prüfung war eigendlich für alle etwas, und auch für alle etwas zu viel... Das Wissen welches hier abgefragt wurde, hätte ich mir (also ich rede von mir) niemals in diesen 3 Jahren vermitteln können....

Ja sehe ich genauso. Es waren alles Themen von denen man schon mal etwas gehört hat. Jedoch war die Zeit viel zu knapp und die Fragen gingen m.E. zu tief ins Detail.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wobei ich bei einer alten Prüfung auch die Frage nach nem Balckberry hatte und was der Pushservice ist... Man kann es sich zusammen reimen, aber entweder bekommt jeder Lehrling ein Blackberry oder sowas gehört nicht in die Prüfung vom FISI.... Wenn ich zur T-Com in den Laden gehe würde ich sowas gern hörn.... aber nicht von nem Server Guru und erst recht nicht von nem Lehrling der sich vllt. grad ma n Nokia im Prepaid Bundle bei MediaMarkt leisten kann

Meiner Meinung nach sind die jetzigen Berufe ohnehin noch zu weit gesteckt.

Wenn es nach Hauptaufgaben geht kann man bisher ungefähr so unterscheiden:

IT-Schulungen, Branchensoftware

IT-Verkauf

Hardware

Programmierung

Netzwerke

Das ist was die jetzigen Ausbildungsberufe im einzelnen primär machen bzw. machen sollten afaik.

Aber was ist denn mit Sachen wie Unterhaltungselektronik, Satellitentechnik oder wie maxcyber beschrieben Kommunikationsgeräte? Imho sollte man das viel, viel weiter untergliedern. Auch bei Netzwerken muss ich mir die Frage stellen ob ich ein Heimnetzwerk, Firmennetzwerk oder gar ISP-Netzwerk betreue oder installiere. Oder so sachen wie Telefon-Support oder Server-Administration. Imho sind das alles eigene abgesteckte Gebiete mit querschnitt zu den anderen. Und jetzt kommt der Gag: weil die ja diese querschnitt funktion haben soll man alles gleichzeitig können.^^

Ob ich Handys verkaufe oder Netzwerkdosen bei einem Kunden installiere ist aber meines erachtens ein VÖLLIG anderes Anforderungsprofil.

Ich habe derzeit Fachinformatiker in der Klasse die Schrauben den ganzen Tag nur Rechner, andere Telefonieren ständig mit Kunden und verkaufen was, andere installieren Netzkomponenten Vor-Ort beim Kunden, wieder andere Administrieren Firmeninterne LINUX-Server, andere gestalten Webseiten, wieder andere sind ein Firmeninterner IT-Helpdeks, andere machen Support am Telefon, usw.

Auf den Beruf Fachinformatiker folgen dutzende Weiterbildungsmöglichkeiten nach APO-IT. Und selbst diese sind meines erachtens viel zu allgemein gefasst.

Alle Welt spricht davon, dass wir uns zu einer Dienstleistungs- oder gar Wissensgesellschaft hin entwickeln, aber wir haben nur 4 bzw. 5 IT-Berufe, die wir im Berufschulunterricht trotzdem nur wie 2 IT-Berufe behandeln. Das ist ein Witz...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

....

IT-Schulungen, Branchensoftware

IT-Verkauf

Hardware

Programmierung

Netzwerke

....

Ich habe in meiner Firma Rechner gebaut und repariert, habe Kunden geschult und alles mögliche Verkauft, in der Schule 3 Jahre lang programmiert und dort einiges über Heimnetzwerke gelernt, diese dann aber auch beim Kunden eingerichtet....

Kann ich mich nach bestandener Prüfung nun Fisi oder Eierlegendewollmilchsau nennen?

Ich gebe dir voll und ganz Recht

Egal wie, sollte ich bestehen stell ich mich beim Papst vor, gestatten ich bin Gott und brauch nen Job.. ;-)

bearbeitet von maxcyber

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*mal die Berufe noch hinter schreib* :P

IT-Schulungen, Branchensoftware (Informatikkaufleute)

IT-Verkauf (IT-Systemkaufleute)

Hardware (IT-Systemelektroniker)

Programmierung (Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung)

Netzwerke (Fachinformatiker - Systemintegration)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr redet mir alle aus der Seele.....

Es wäre zu schön wenn die IHK sich das hier mal durchlesen würde....Wenn wirklich so viele einer Meinung sind, muss doch irgendwas nicht richtig laufen.

Ich bin immernoch so wütend über diese Prüfung. Ich finde es einfach unfair wenn ich den Zeitaufwand sehe, den ich betrieben habe um mich vorzubereiten. Jede Prüfung gemacht und Stoff der nicht da war ins Hirn gepresst. Und trotzdem bange ich um die 30 Pkte-Grenze im GA1. Das kann doch nicht wahr sein... Ich komme mir vor wie ein BVJler der grade so sein Hauptschulabschluss gemeistert hat. Als wäre ich zu dumm diese Prüfung zu schaffen. Sicherlich kann man niemals alles wissen. Aber in dieser Prüfung fragte ich mich als IT-Systemkaufmann ob die auch an "mich", also SKler, gedacht haben bei der Aufgabenstellung/Themenwahl. Ich hab im GA2 Teil vergeblich nach €-Zahlen und "Ermitteln sie € in %" oder "ergänzen sie folgende Kalkulation"...gesucht.. -.-

Es macht mich einfach nur sowas von fertig. Im Hinterkopf geht so langsam aber sicher meine unbefristete Stelle im Unternehmen, die ich schon unterschrieben habe flöten...

So viele Vollpfosten haben schon vor mir bestanden, bei denen ich mich fragte was sie in der IT-Branche zu suchen hätten. Und ich, der wirkliches Interesse etc. mitbringt, bekommts wegen so einem Dreckladen wie der IHK nicht auf den Zünder, zu bestehen. Herr Vorragend.

Gute Nacht allen, ich geh heulen :-(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es wäre zu schön wenn die IHK sich das hier mal durchlesen würde....

Ich bin mir sicher, dass sich hier einzelne Lehrer befinden, von denen manche auch Arbeiten korrigieren werden.

Die Verwaltung der IHK oder den ZPA hingegen wird man wohl eher nicht hier finden, geschweige denn einen Bundes- oder Landesminister für Bildung. x)

Was denke ich auch betont auf welche Stellen man einwirken müsste um die generelle Situation zu verbessern. Diese sind unerreichbar.

bearbeitet von Datahell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Informatikkaufmann

Ich finde, dass eigentliche Problem ist doch, dass man sich 3 Jahre harte Arbeit innerhalb von 4 Stunden versauen kann. Überall zählen die Schulnoten als Vornote mit rein nur bei der IHK eben nicht. Ich hab auch unzählige Stunden gelernt und konnt eigentlich auch alles. Nur dann war ich so derbe aufgeregt an dem Tag (weil ich halt weiß das ich mir jetzt alles versauen kann, wenn ich es vergeige). Dazu kommt noch das diese, ich muss die jetzt einfach mal so nennen, PENNER statt z.B. den üblichen Netzplan halt das GANTT-Modell genommen haben. Das hatten wir weder in der Schule, noch war es jemals in anderen Prüfungen gefragt. Netzplan hätte ich 20 Punkte / Gantt mit Glück 8 Punkte :(.

Ich muss dazu sagen, dass das meine zweite Ausbildung ist und ich für diese brutal viel gemacht habe. Zum Dank darf ich jetzt hoffen mit einer 4 bestanden zu haben. Aufgrund dadurch, dass bei uns die IT-Abteilung zukünftig extern betrieben wird, kann mir "nur" ein Job in der BuHa angeboten werden. Da ich aber unbedingt in der IT arbeiten möchte, muss ich mich halt woanders bewerben. D.h. das IHK-Zeugnis ist für mich verdammt wichtig und mein sehr gutes BS-Zeugnis interresiert glaube ich keinen (habe ich öfters gelesen).

Deswegen bleibt mir eigentlich nur zu sagen:

VIELEN DANK !

:old

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr redet mir alle aus der Seele.....

Es wäre zu schön wenn die IHK sich das hier mal durchlesen würde....Wenn wirklich so viele einer Meinung sind, muss doch irgendwas nicht richtig laufen.

Ich bin immernoch so wütend über diese Prüfung. Ich finde es einfach unfair wenn ich den Zeitaufwand sehe, den ich betrieben habe um mich vorzubereiten. Jede Prüfung gemacht und Stoff der nicht da war ins Hirn gepresst. Und trotzdem bange ich um die 30 Pkte-Grenze im GA1. Das kann doch nicht wahr sein... Ich komme mir vor wie ein BVJler der grade so sein Hauptschulabschluss gemeistert hat. Als wäre ich zu dumm diese Prüfung zu schaffen. Sicherlich kann man niemals alles wissen. Aber in dieser Prüfung fragte ich mich als IT-Systemkaufmann ob die auch an "mich", also SKler, gedacht haben bei der Aufgabenstellung/Themenwahl. Ich hab im GA2 Teil vergeblich nach €-Zahlen und "Ermitteln sie € in %" oder "ergänzen sie folgende Kalkulation"...gesucht.. -.-

Es macht mich einfach nur sowas von fertig. Im Hinterkopf geht so langsam aber sicher meine unbefristete Stelle im Unternehmen, die ich schon unterschrieben habe flöten...

So viele Vollpfosten haben schon vor mir bestanden, bei denen ich mich fragte was sie in der IT-Branche zu suchen hätten. Und ich, der wirkliches Interesse etc. mitbringt, bekommts wegen so einem Dreckladen wie der IHK nicht auf den Zünder, zu bestehen. Herr Vorragend.

Gute Nacht allen, ich geh heulen :-(

Wirst bestimmt dein Wunder erleben, weil ihr alle viel viel besser bestanden habt als ihr glaub. Habe das aus den Vorjahren mitgekriegt, dass viele gedacht haben, dass Sie versagt haben, denoch 30 punkte mehr hatten als erwartet. Wenn deine Antworten in die richtige Richtung gehn, wirst du deine Teilpunkte erhalten. Wichtig isses nur das du wenigstens was hingeschrieben hast. Ich glaube auch, dass dieses Jahr wieder alle bestehen ;D

Ich hoffe auch das ich bei GA1 meine 50 % habe. :bimei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wirst bestimmt dein Wunder erleben, weil ihr alle viel viel besser bestanden habt als ihr glaub. Habe das aus den Vorjahren mitgekriegt, dass viele gedacht haben, dass Sie versagt haben, denoch 30 punkte mehr hatten als erwartet. Wenn deine Antworten in die richtige Richtung gehn, wirst du deine Teilpunkte erhalten. Wichtig isses nur das du wenigstens was hingeschrieben hast. Ich glaube auch, dass dieses Jahr wieder alle bestehen ;D

Ich hoffe auch das ich bei GA1 meine 50 % habe. :bimei

Hi,

ich les hier nun auch schon eine weile mit und muss sagen das ich die GH1 sowie auch die GH2 unangemessen schwer fand. Sicher die eigene Prüfung ist immer die schwerste. Aber wenn man mal vergleicht war schon die bepunktung ganz anders. Für Aufgaben wo man extrem viel schreiben musstest haste 2 Punkte bekommen. Hingegen sollte man für eine Stichpunktartige Eklärung z.B. Verzeichnisynchronisation gleich 6 Punkte bekommen. Das finde ich schon hart.

Wie dem auch sei ich bin ITSE und fand diese Prüfung unangemessen. An vielen stellen zu oberflächlich und an anderen viel zu tief in der Materie. Ich habe grade mal 10% des gelernten anwenden können. Andererseits habe ich so viele dinge die ich in den 3 Jahren nicht gelernt habe nachholen können, so das es doch irgendwie wieder ein Erfolg war.

Ich bin auch einer von denen die um die 30% Marke hoffen damit ich zumindest in die Nachprüfung darf. Denn noch nen halbes Jahr länger AZB dann kann ich auch gleich :old

@Localking

Dein Wort in gottes Gehörgang wäre echt klasse wenn zumindest die Prüfer Fair bewerten. Vielleicht geben auch die Prüfer ihre Erfahrungen an die IHK weiter so das sich vielleicht doch mal was ändert. Geschrieben habe ich eigentlich überall was.

So dann warte ich mal auf das Urteil der Jury.

PS: Prüfung war in HH

Lg Saphre

bearbeitet von Saphre

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
*mal die Berufe noch hinter schreib* :P

IT-Schulungen, Branchensoftware (Informatikkaufleute)

IT-Verkauf (IT-Systemkaufleute)

Hardware (IT-Systemelektroniker)

Programmierung (Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung)

Netzwerke (Fachinformatiker - Systemintegration)

Öhm Systemkkaufleute nehmen meist Schulungen vor, sie fahren auch zum Kunden und machen es da.

Sie Verkaufen nicht nur, sie suchen auch die passende Hardware und Software zusammen die für den Kunden am idealsten wären bzw. erstellen ein passendes Angebot.

Bei uns hatten einige doch Informatikkauffrau/mann gewählt weil sie genau sowas nicht wollten. Informatikkaufleute sind ja eher für den Einkauf gedacht und arbeiten meist innerhalb eines bettriebes. Was Schulungen ja nicht ausschliesst, aber dann eher interne.

Hardware warten, anschliessen etc. und Netzwerke verkabeln machen dann wiederum die Elektroniker oftmals.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ach ja stimmt hast Recht ;)

Das ging wirklich...Hast du ca. im Sinn welche Anzahl an Punkten das wären ?

6 Punkte würde das betreffen oder ? Ich weiss es nicht mehr o_O

Zwei Tabellen á 4 Punkte :floet:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So viele Vollpfosten haben schon vor mir bestanden, bei denen ich mich fragte was sie in der IT-Branche zu suchen hätten. Und ich, der wirkliches Interesse etc. mitbringt, bekommts wegen so einem Dreckladen wie der IHK nicht auf den Zünder, zu bestehen. Herr Vorragend.

Geht mir genauso. Und nur wegen einiger weniger Spacken die kein Plan von nix haben, nicht mal die CPU richtig einbauen können, sollen wir, bzw zukünftige Prüflinge bei der AP bluten.

Wirst bestimmt dein Wunder erleben, weil ihr alle viel viel besser bestanden habt als ihr glaub. Habe das aus den Vorjahren mitgekriegt, dass viele gedacht haben, dass Sie versagt haben, denoch 30 punkte mehr hatten als erwartet.

Also ich kenne ITler die selbst gröbste Probleme mit ihrer damaligen AP hatten. Von denen hätte ich NIE erwartet, das da jemand in Kern oder Fachquali den Bock abschießt. Das waren Leute mit IT-Vorwissen bevor sie diese Ausbildung machten.

Denen war es danch einfach nur noch S*zensiert*egal, mit welcher Note die den Abschluß schaffen -> Hauptsache bestanden egal wie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich kenne ITler die selbst gröbste Probleme mit ihrer damaligen AP hatten. Von denen hätte ich NIE erwartet, das da jemand in Kern oder Fachquali den Bock abschießt. Das waren Leute mit IT-Vorwissen bevor sie diese Ausbildung machten.

Denen war es danch einfach nur noch S*zensiert*egal, mit welcher Note die den Abschluß schaffen -> Hauptsache bestanden egal wie.

Also versteh nicht was du mir damit sagen willst. Ich wollte zumindest klarstellen, dass ich der Meinung bin, dass Leute die Halbwegs was IT-Mäßig drauf haben, die AP gut bestehen. Ich fand die Prüfung persönlich auch einer der schwierigsten. Aber mit ein bisschen Nachdenken war jede aufgabe zu lösen. Manche Fragen sind natürlich ********en wie z.b EC zeugs für ram paar switch fragen waren ohne weiteres nicht machbar, aber so sachen wie virtuallisierung müsste ja eig. leicht gewesen sein. Hatte zuvor auch nur mal ne VM aufgesetzt und hab den Handlungschritt aus logischem Verständniss zusammenbastelln können. Und das muss reichen um wenigstens 15 punkte in dem HS zu haben. Is halt traurig wenn man in prüfungen in vorjahren immer ca. 80-90 P hatte und jetzt sowas vor die Nase bekommt (GA1 FISI).

Was ich absolut nicht in Orndung find ist, dass manche im Wiso Buch nehmen und manche nicht. Das ist eine Sauerei seitens der IHK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich absolut nicht in Orndung find ist, dass manche im Wiso Buch nehmen und manche nicht. Das ist eine Sauerei seitens der IHK.

Hat mir nix gebracht, weil in meinem das Feuersymbol nicht abgebildet war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat mir nix gebracht, weil in meinem das Feuersymbol nicht abgebildet war.

Mir hätte es schon was gebracht, weil ich die JAV Fragen verkakt hab. Sind trozdem Punkte die mir jetzt fehlen... leider :D Naja irgentwie doch ungerecht. Aber mach mir da etz auch keinen harten mehr :D Beschwerden bei IHK werden doch auch nichts bringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir hätte es schon was gebracht, weil ich die JAV Fragen verkakt hab. Sind trozdem Punkte die mir jetzt fehlen...

Tauschma? Ich hab die JAV-Punkte und du gibst mir n paar andere.:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir hätte es schon was gebracht, weil ich die JAV Fragen verkakt hab. Sind trozdem Punkte die mir jetzt fehlen... leider :D Naja irgentwie doch ungerecht. Aber mach mir da etz auch keinen harten mehr :D Beschwerden bei IHK werden doch auch nichts bringen.

Die einzige JAV-Frage die ausm Handbuch beantwortet werden konnte, war die mit der Amtszeit der JAV. Und die Rentabilitätsformel stand drin... sonst konnte man es auch nicht wirklich benutzen (PRüfung in München). Da durften wir es benutzen, weil einer in der Prüfung die Prüfer darauf hingewiesen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung