Zum Inhalt springen

Interne Beförderung zum Entwicklungsleiter


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen, 

 

wie ich im Chat ja schon mehrmals angesprochen habe, steht bei mir wohl bald eine Beförderung an. Aber zunächst kurz zum bestehenden Team:

Wir sind derzeit 5 fest Angestellte in der Entwicklung. Zwei im Bereich Web/BI, drei im Bereich .NET. Wir entwickeln in einer 25 Mann Firma eine ERP-Software. Zusätzlich haben wir drei externe .NET Entwickler. Einer der benannten internen .NET Entwickler hat den Posten der Entwicklungsleitung inne (Wir haben hier nur folgende Hierachiestufen: Angestellte -> Leiter/-in Entwicklung/Vertrieb/Projektmanagement -> GF) und hat gekündigt nach 16 Jahren Betriebszugehörigkeit. 

Jetzt ist die GF vor einiger Zeit auf mich zugekommen und möchte, das ich die Rolle übernehme. Ich wurde von Produktmanagement und meinem noch Entwicklungsleiter der GF vorgeschlagen als Nachfolger und möchte die Herausforderung und den Verantwortungszuwachs gerne auf mich nehmen. In den nächsten zwei, drei Wochen stehen dann Mitarbeitergespräche an, wo es eben auch um eben jene Beförderung gehen wird, daher stellen sich mir primär zwei Fragen, wo ich auf euer Schwarmwissen, bzw. vor allem auf eure Erfahrungen und Meinungen zurückgreifen würde:

A.) Gehalt: Natürlich sollte mit der Aufgabe ein Gehaltssprung anstehen, hat mir die GF in dem Sinne auch zugesichert. Aber: Ich bin vor mittlerweile 2,5 Jahren als Berufsanfänger hier dazu gestoßen, ursprünglich nur um Bestandspflege an der bestehenden Software zu machen. Dann ging es doch rasch an die Neuentwicklung, dann bekam ich die beiden größten Kunden unter meine Fittiche, wo ich jetzt PL bin und anderthalb Freelancer zur Verfügung habe, die die Projekte für mich umsetzen. Seit mein Vorgesetzter gekündigt hat jetzt halt auch immer mehr Produktmanagement, Anfragen aus dem Projektmanagement, Strategierunden mit den anderen  Führungskräften usw., usw. 

Ich bin eingestiegen 2019 für 40k, nach der Probezeit ging es Anfang 2020 auf 44k. Vor einem halben Jahr dann eine Anpassung auf 46,5k ca., mit dem Versprechen zum Jahreswechsel auf 49k zu erhöhen -> Wurde aber nicht umgesetzt "Da wir ja bald sowieso sprechen müssen wegen der Leitungsposition". Das sind zwar nette Anpassungen, aber ich habe das Gefühl, das das Gehalt nicht im gleichen Maße wächst, wie die Verantwortung. Was meint ihr, wie groß sollte der Sprung eurer Meinung nach ausfallen? Wir sind dann in Zukunft nur noch zwei interne .NET´ler, wobei von der zweiten Person schon bekannt ist, das sie auch überlegt zu gehen, das sie Sorge hat wie es weiter geht und mit dem Entwicklungsleiter eine Koryphäe geht, die die letzte Person ist die die aktuelle Software selber mit entwickelt hat in der Anfangszeit. Setzt mich natürlich in eine gute Verhandlungsposition.

Aktueller Eintrag "Wie viel verdient ihr?" siehe hier: 

 

B.) Jüngstes Teammitglied wird Entwicklungsleiter -> Ich bin nicht nur erst 2,5 Jahre im Betrieb, sondern auch mit Abstand das jüngste Teammitglied. Alle zwischen 10 und 30 Jahre älter als ich (Und alles Akademiker, soviel zu Ausbildung vs. Studium lol :D ). Im ganzen Unternehmen gibt es nur eine Person, die nicht mindestens 10 Jahre älter ist :D Stört mich selber nicht. Aber vielleicht habt ihr etwas ähnliches durchgemacht, Erfahrungen die ihr teilen könnt, Tipps weil ihr selber Vorgesetzte habt die deutlich jünger sind als ihr, ...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mindestens auf 60k

vor 22 Minuten schrieb treffnix:

(Und alles Akademiker, soviel zu Ausbildung vs. Studium lol :D )

Eh, also auf 42k, meinte ich oben...

 

So, im Ernst. Ich sehe das Risiko, dass man versucht dich auf Grund der Historie als billige Führungskraft heranzuziehen. Deshalb müsstest du schon dafür sorgen, dass da wirklich ein kräftiger Gehaltssprung stattfindet. Den würde ich tatsächlich nicht unter 65k* ansetzen. 

Möchtest du die Position denn "unbedingt" besetzen, oder würdest du im Zweifel sagen: "wenn nicht mehr zu holen ist, bleibe ich lieber in der aktuellen Position"?

 

* kommt mir halt immer noch "wenig" vor :D  aber kA was da üblich ist

Bearbeitet von PVoss
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 15 Minuten schrieb PVoss:

So, im Ernst. Ich sehe das Risiko, dass man versucht dich auf Grund der Historie als billige Führungskraft heranzuziehen. Deshalb müsstest du schon dafür sorgen, dass da wirklich ein kräftiger Gehaltssprung stattfindet

Die Vermutung habe ich auch - die Überlegung war halt die Stelle extern zu besetzten (Ist klar, seit zwei Jahren bekommt man keinen Entwickler...) ein Externen wäre ja auch nicht für 55k zu bekommen.

vor 17 Minuten schrieb PVoss:

Möchtest du die Position denn "unbedingt" besetzen, oder würdest du im Zweifel sagen: "wenn nicht mehr zu holen ist, bleibe ich lieber in der aktuellen Position"?

vor 6 Minuten schrieb SR2021:

Bevor ich meinen Sermon dazu gebe, ist das der Bereich in dem du dich auch selbst in Zukunft siehst?

Zu den beiden Fragen: Ich würde die Stelle an sich  super gerne machen :D Ich mache jetzt schon in den Projekten die ganze Politik, das Management, die Kommunikation und mit der neuen Rolle würde es noch mehr in die Richtung gehen - fände ich sowieso gut, auch ohne Bezahlungsanpassungh.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 33 Minuten schrieb treffnix:

Zu den beiden Fragen: Ich würde die Stelle an sich  super gerne machen :D Ich mache jetzt schon in den Projekten die ganze Politik, das Management, die Kommunikation und mit der neuen Rolle würde es noch mehr in die Richtung gehen - fände ich sowieso gut, auch ohne Bezahlungsanpassungh.

Perfekt, dann würde ich das an deiner Stelle so spielen:

- für den Anfang Fixgehalt von 60k zzgl variabler Komponenten von 5-10k (je nachdem wie es aktuell geregelt ist)
- Schulungen / Kurse in dem Bereich PL / Management / Teamführung (wichtig für deine Entwicklung und das reinwachsen in diese Position)
- Zugeständnis bei weiteren MA's (intern oder extern) mitzubestimmen bzw. zumindest ein Vetorecht zu haben (du baust das zukünftige Team mit auf)

Das ist jetzt zwar gehaltstechnisch nicht der große Sprung, aber mit der Erfahrung die du dann sammelst steigt dein Marktwert enorm.

Bearbeitet von SR2021
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

auf der einen Seite: Gratz! Eine Beförderung ist immer eine Chance und gerade für den Lebenslauf und Deine zukünftige Laufbahn bietet das enorme Potenziale. Du kannst Dich danach auf ganz andere Positionen bewerben als zuvor. Das ist super!

auf der anderen Seite: das riecht hart nach dumping-Preisen. Ein Entwicklungsleiter für 2 interne und 2 externe, also grob 5 Leute und mehrere Projekte, der von 45k kommt, ist für die Arbeitgeber ein Win Win. Regulär sprechen wir da ganz schnell von 70-100k. Je nach Betrieb, Branche usw. Das wirst Du hingegen mit Sicherheit nicht bekommen. Und wie so häufig gilt: wenn Du den Job erst einmal für z. B. 55k annimmst, wirst du anschließend daran gemessen werden. Diese Größenordnung wirst Du (in dieser Firma) nie wieder los.

deswegen würde ich mir überlegen, ob das der Job ist, den Du zukünftig machen willst. Wenn ja, poker auf 60k+ (Mehr wird nicht drin sein) und sehe es primär als Einstieg in dieses Thema. Wichtig ist die Erfahrung und - ganz wichtig - Kurse/Fortbildungen mit Zertifikaten. Und das Wissen, dass Du in spätestens 5 Jahren woanders arbeiten wirst.

was Deine Kollegen angeht so würde ich mir keine Gedanken machen. Dass man als Leiter ältere Kollegen betreut ist normal und gehört dazu. Ob Du nun 25, 30 oder 40 bist ist dann nicht mehr so wichtig. 50 oder 60 ist immer noch älter. 😁

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 18.2.2022 um 14:33 schrieb SR2021:

- für den Anfang Fixgehalt von 60k zzgl variabler Komponenten von 5-10k (je nachdem wie es aktuell geregelt ist)
- Schulungen / Kurse in dem Bereich PL / Management / Teamführung (wichtig für deine Entwicklung und das reinwachsen in diese Position)
- Zugeständnis bei weiteren MA's (intern oder extern) mitzubestimmen bzw. zumindest ein Vetorecht zu haben (du baust das zukünftige Team mit auf)

Das ist jetzt zwar gehaltstechnisch nicht der große Sprung, aber mit der Erfahrung die du dann sammelst steigt dein Marktwert enorm.

Zur Bonuszahlung: Bei uns gibt es momentan nur einen freiwillig gewährten Bonus, je Nach Geschäftsergebnis - also keine variablen Gehaltskomponenten in dem Sinne. Bei den neuen Mitarbeitern darf ich schon mitbestimmen, bei den nächsten Vorstellungsgesprächen bin ich dabei ;) 

Ich denke auch, das wertvollste an der Position wird die Erfahrung sein

Am 18.2.2022 um 16:55 schrieb allesweg:

Wie viel bekommt denn der scheidende Entwicklungsleiter?

Das weiß ich nicht. Müsste ich mal in einer ruhigen Minuten versuchen rauszubekommen.

vor 20 Stunden schrieb Rabber:

Gratz! Eine Beförderung ist immer eine Chance und gerade für den Lebenslauf und Deine zukünftige Laufbahn bietet das enorme Potenziale. Du kannst Dich danach auf ganz andere Positionen bewerben als zuvor. Das ist super!

Danke!

vor 20 Stunden schrieb Rabber:

das riecht hart nach dumping-Preisen. Ein Entwicklungsleiter für 2 interne und 2 externe, also grob 5 Leute und mehrere Projekte, der von 45k kommt, ist für die Arbeitgeber ein Win Win.

Klar, die GF wird versuchen wollen zu spielen "Das sind aber x% merh" - ja klar, ist ja auch ein ganz anderer Job.

Anmerkung: 2interne .NETler, 3 Externe Freelancer für .NET und zwei für Web/BI und Data Kram

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei so einer Chance würde ich das Gehalt zunächst nur als zweite Priorität sehen. Klar muss da was passieren, aber selbst wenn es schlechter ausfällt als erwartet, würde ich die Chance auf die Stelle wahrnehmen, um dort Erfahrung zu sammeln und den eigenen Marktwert zu steigern. In die Verhandlung gehen kannst du sicherlich aber trotzdem mit 65k-70k.

Am 18.2.2022 um 21:18 schrieb Rabber:

was Deine Kollegen angeht so würde ich mir keine Gedanken machen. Dass man als Leiter ältere Kollegen betreut ist normal und gehört dazu. Ob Du nun 25, 30 oder 40 bist ist dann nicht mehr so wichtig. 50 oder 60 ist immer noch älter. 😁

This! Ich hab damit nie schlechte Erfahrungen gemacht. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 44 Minuten schrieb OkiDoki:

Bei so einer Chance würde ich das Gehalt zunächst nur als zweite Priorität sehen.

Sehe ich auch so. Kann Chef sich ja aussuchen, ob sich die Stelle nur für den Lebenslauf lohnt und ich dementsprechend in ein paar Jahren wechseln muss oder ob es auch finanziell langfristig lohnenswert ist.. 😅

 

vor 45 Minuten schrieb OkiDoki:

In die Verhandlung gehen kannst du sicherlich aber trotzdem mit 65k-70k.

Danke für die Einschätzung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Um es nicht nur im Chat zu verkünden sondern auch hier festzuhalten: Wir haben uns darauf geeinigt, einen Stufenplan über das Jahr zu entwickeln, damit ich am Ende diesen Jahres auf 62k Jahresbrutto komme. Die genauen einzelnen Steigungen kenne ich noch nicht, aber ich glaube da wird es nicht dran scheitern und ich bin eigentlich ganz happy.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 39 Minuten schrieb treffnix:

Um es nicht nur im Chat zu verkünden sondern auch hier festzuhalten: Wir haben uns darauf geeinigt, einen Stufenplan über das Jahr zu entwickeln, damit ich am Ende diesen Jahres auf 62k Jahresbrutto komme. Die genauen einzelnen Steigungen kenne ich noch nicht, aber ich glaube da wird es nicht dran scheitern und ich bin eigentlich ganz happy.

Glückwunsch, das hört sich doch super an!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung