Jump to content

tTt

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    735
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Reputationsaktivitäten

  1. Like
    tTt hat eine Reaktion von sylenz erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    @_radeberg
    mir ist schleierhaft, wie du aktuell auf ~3500-4000€ brutto kommst, denn A8 Stufe 8 sind „nur“ 3440€ pro Monat. Ich bezweifle allerdings sehr stark, dass du bereits Stufe 8 als SaZ12 erreicht hast. 
     Entweder du hast ordentliche (Gefahren-/Schicht-)Zuschläge oder du bist verheiratet und hast zusätzlich bereits ein paar Kinder, für die es dadurch auch entsprechende (Familien-)Zuschläge gibt. Wahrscheinlich bist du auch in Steuerklasse 3.
    Als Soldat/Beamter werden keine Sozialabgaben fällig, als Soldat ist zudem keine Krankenversicherung notwendig durch die ärztliche Truppenversorgung.
    Da reichen für 3,5k€ netto erheblich weniger brutto, ich würde schätzen ca. 4K€ brutto pro Monat.
    3,5k€ netto pro Monat in Steuerklasse 1 als normalsterblicher bedeuten bereits >65k€ brutto, sprich monatlich >5k€ brutto. Als normaler Angestellter fallen 21-22% Sozialabgaben an, die ein Soldat/Beamter nicht hat. Der Beamte muss sich selbst noch privat krankenversichern (ca. 250-500€ monatlich).
    Als frisch ausgelernter FISI, dazu im Großraum Berlin halte ich 3,5k€ netto für nahezu ausgeschlossen. In Berlin sind zum Start 2,8k€-3,2k€ brutto üblich und der Schnitt. Das sind 1500-1700€ netto.
    Ich beziehe mich dabei auf Steuerklasse 1.
  2. Like
    tTt hat eine Reaktion von TooMuchCoffeeMan erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    @_radeberg
    Ich würde dir raten, dich direkt bei einer (Bundes-)Behörde in Berlin auf eine der jährlichen Fachinformatiker Ausbildungsstellen mittels Z-Schein zu bewerben und dann sich verbeamten zu lassen.
    Das dürfte das klügste in deiner Situation sein.
    Hast du ein Abi, empfehle ich ein Studium mit den Bundeswehrgeldern durchzuziehen. Der Bund bietet dort schon als Beamtenanwärter das Verwaltungsinformatik Studium an = Verbeamtung im gehobenen Dienst nach Abschluss.
  3. Like
    tTt hat eine Reaktion von _tanderberg erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    @_radeberg
    Ich würde dir raten, dich direkt bei einer (Bundes-)Behörde in Berlin auf eine der jährlichen Fachinformatiker Ausbildungsstellen mittels Z-Schein zu bewerben und dann sich verbeamten zu lassen.
    Das dürfte das klügste in deiner Situation sein.
    Hast du ein Abi, empfehle ich ein Studium mit den Bundeswehrgeldern durchzuziehen. Der Bund bietet dort schon als Beamtenanwärter das Verwaltungsinformatik Studium an = Verbeamtung im gehobenen Dienst nach Abschluss.
  4. Like
    tTt hat eine Reaktion von _tanderberg erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    @_radeberg
    mir ist schleierhaft, wie du aktuell auf ~3500-4000€ brutto kommst, denn A8 Stufe 8 sind „nur“ 3440€ pro Monat. Ich bezweifle allerdings sehr stark, dass du bereits Stufe 8 als SaZ12 erreicht hast. 
     Entweder du hast ordentliche (Gefahren-/Schicht-)Zuschläge oder du bist verheiratet und hast zusätzlich bereits ein paar Kinder, für die es dadurch auch entsprechende (Familien-)Zuschläge gibt. Wahrscheinlich bist du auch in Steuerklasse 3.
    Als Soldat/Beamter werden keine Sozialabgaben fällig, als Soldat ist zudem keine Krankenversicherung notwendig durch die ärztliche Truppenversorgung.
    Da reichen für 3,5k€ netto erheblich weniger brutto, ich würde schätzen ca. 4K€ brutto pro Monat.
    3,5k€ netto pro Monat in Steuerklasse 1 als normalsterblicher bedeuten bereits >65k€ brutto, sprich monatlich >5k€ brutto. Als normaler Angestellter fallen 21-22% Sozialabgaben an, die ein Soldat/Beamter nicht hat. Der Beamte muss sich selbst noch privat krankenversichern (ca. 250-500€ monatlich).
    Als frisch ausgelernter FISI, dazu im Großraum Berlin halte ich 3,5k€ netto für nahezu ausgeschlossen. In Berlin sind zum Start 2,8k€-3,2k€ brutto üblich und der Schnitt. Das sind 1500-1700€ netto.
    Ich beziehe mich dabei auf Steuerklasse 1.
  5. Like
    tTt hat eine Reaktion von _tanderberg erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    Ich hab lediglich eine Einladung überhaupt in Berlin gehabt, dort hatte ich mindestens 50k€ gefordert (mit 5-6jahren BE), ein Angebot gabs nicht. Ich musste mich für meine Forderung sogar ernsthaft rechtfertigen (laut Aussage ca. 1/3 höher als dort üblich). Ich hab nie wieder etwas von denen gehört... 
    Generell waren in den letzten Jahren Systemintegration-Stellen in Berlin stets rar gesät und wenn doch, dann aus meiner Sicht relativ schlecht bezahlt. 
    Insofern herrscht in Berlin noch immer ein Überangebot an entsprechenden Bewerbern.
    Einer der Gründe, warum ich nicht mehr in der Heimat wohne und arbeite. Es hat nie mit einem Job geklappt.
    Das gilt für Systemintegratoren, bei den Anwendungsentwicklern gibt es in Berlin inzwischen auch ein Mangel, aber längst noch nicht so stark wie hier im Süden. 
    Der Großraum Berlin/Brandenburg ist noch immer ein hartes Pflaster.
    Direkt nach der Ausbildung sind in Berlin schon 36k drin, aber mehr wird schwer. 
    @t0pi
    In FFM haben hier im Forum zuletzt mehrere mit 40-46k begonnen.
    36k€ ist für FFM mittlerweile schon relativ niedrig zum Einstieg. 
  6. Like
    tTt hat eine Reaktion von _tanderberg erhalten in Gehalt durch Weiterbildung steigern   
    Servus,
    mit den Angaben: nutze die Zeit während der Bundeswehr, splitte den Zuschuss ggf. Auf die Ausbildungsdauer!, sprich 3 Jahre Zuschuss, dafür 3 jahre lang 1/3 weniger Gehalt mit FachIinformatiker SystemIntegration Ausbildung. 
    Und nutze mit einer abgeschlossenen Ausbildung den Z-Schein für Behörden. Die Behörden müssen bestimmte Quoten für ehemalige Soldaten erfüllen (Z-Schein).
    Wobei du mit den Gehaltsangaben wahrscheinlich im vgl. gehobenen Dienst bei der Bundeswehr warst.
    Wehrsold >=A9.
    Falls ja, mach lieber direkt ein Informatikstudium. Bietet sich für dich an, wenn du die schulischen Voraussetzungen mitbringst.
  7. Danke
    tTt reagierte auf eneR in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Eine Krankschreibung ist kein Arbeitsverbot. Man darf auch trotz AU wieder arbeiten gehen und ist auch normal versichert.
  8. Like
    tTt hat eine Reaktion von JanJang erhalten in Arbeitsvertrag vor Abschlussprüfung; Gehalt?   
    Sofern du im öD ausgebildet wurdest, gibts meist eine Klausel, in der die eigenen Azubis meist der Stufe 2 zugeordnet werden.
    Begründung: Er/Sie kennt die Behördenstrukturen bereits und muss dahingehend nicht eingearbeitet werden. 
    Ansonsten ist eine andere Stufenzuordnung eher selten und quasi Verhandlungssache. Das hängt letztlich auch von der Bewerbersituation ab und ob die Stelle bereits erfolglos ausgeschrieben war bzw. Frist verlängert wurde. Da es an verwertbaren Erfahrungszeiten mangelt, musst du dann das Risiko einer Ablehnung in Kauf nehmen und eben auch der Personalabteilung mitteilen, unter Stufe x fange ich nicht an.
    Nachträglich wird’s quasi unmöglich.
  9. Like
    tTt hat eine Reaktion von JanJang erhalten in Zwei Bewerbungen beim selben Arbeitgeber?   
    Sofern es sich um Bewerbungen im öffentlichen Dienst handelt, kann ich nur dazu raten, sich auf beide Stellen zu bewerben, denn im öffentlichen Dienst ticken die Uhren meist etwas anders. 
    @JanJang
    Glückwunsch!
    Die SÜG-Prüfung und -Dauer hängt davon ab, welches Level geprüft werden muss, wie angreif- und erpressbar du bist, aber eher in Bezug auf ausländische Nachrichtendienste.
    Danach kommt das Thema Bestechung dran. Ist dein geplanter Arbeitsplatz korruptionsgefährdet, wird die Privatinsolvenz dort hinein spielen. Es hängt davon ab, in welchem Verwandtschaftsverhältnis du mit der Person stehst. Grundsätzlich musst du selbst in wirtschaftlich geordnet Verhältnissen leben! Eine eigene Privatinsolvenz schließt das aus!
    Ist dein Partner von der Insolvenz betroffen, wird’s eng und auch eher negativ. In allen anderen Fällen ist das kein Hindernis, kann sich aber auf deine Verwendung auswirken (du darfst nur auf Stellen ohne Korruptionsgefährdung).
  10. Danke
    tTt hat eine Reaktion von JOGO80 erhalten in Netzwerk planen   
    Würde mich der Aussage von @RubberDog anschließen und zusätzlich auf das Thema strukturierte Verkabelung eingehen. 
    Ich denke, es geht eher um eine Schematische Darstellung und wie du die Topologie aufsetzen würdest.
    Die Kür ist wahrscheinlich, die verschiedenen Sicherheitslevel der Komponenten zu berücksichtigen.
  11. Like
    tTt hat eine Reaktion von Albi erhalten in Kein Projekteinsatz - Betriebsbedingte Kündigung möglich?   
    Ich hab im übrigen gelesen, dass du aus der Region Nürnberg kommst. Insofern: Wir suchen noch immer nach guten Softwareentwicklern. Aktuell sind zwar nur Stellen als Softwaretester ausgeschrieben, aber wir brauchen auch noch eine Hülle von unterschiedlichen SW-Entwicklern im Haus.
    Natürlich wären die o.g. Erfahrungen mit Docker, Springboot und Kubernetes etc. super, das ist für uns eindeutig förderlich. 
    Du solltest grundsätzlich die Fähigkeit besitzen, dich selbständig in dir unbekannte Themengebiete einzuarbeiten bzw. anzueignen. Der Rest wird notfalls auch unterstützt durch Schulungen/Zertifizierungen.
    Agile Entwicklung und Scrum sollten auch keine Fremdwörter sein. Wir haben zig Projekte, die auf Personalressourcen warten...
    Der Arbeitsplatz ist definitiv krisensicher! 
    Falls Interesse besteht, kannst du mich einfach mal per PN anschreiben.
    Nicht Kopf hängen lassen, sondern nach vorne Schauen und weitermachen. Jeder hat mal ein Tief!
    Gruß 
    tTt
  12. Like
    tTt reagierte auf TooMuchCoffeeMan in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Mach' dich deswegen nicht fertig. Das passiert Vielen am Anfang. Ich habe kurz nach meiner Ausbildung auch miserabel verhandelt. Denk' immer dran, dass du gerade erst am Anfang deiner Karriere stehst. Da geht noch einiges. Und heute hast du wieder etwas über das Verhandeln von Gehältern dazu gelernt. Jetzt musst du es bei deiner nächsten Verhandlung nur als Erfahrung mit einfließen lassen.
    An deiner Stelle würde ich mich einfach mal umsehen. Den eigenen Marktwert zu kennen ist nie verkehrt. Ich sehe mich zwischendurch auch immer mal wieder um, selbst wenn ich nicht die Absicht habe zu wechseln.
  13. Haha
    tTt reagierte auf neinal in Bewertung Arbeitszeugnis   
    Meinten Sie: fehlende Wertschätzung?
  14. Like
    tTt hat eine Reaktion von Albi erhalten in Welche Gehaltsforderung nach der Ausbildung?   
    @varafisi
    Es spitzt sich vor allem deshalb zu, weil deine Forderungen ziemlich unrealistisch sind.
    Als „Frischling“ ohne Berufserfahrung >36k€ in einer kleinen Bude (250 User zu betreuen ist nicht viel), die auch nicht unbedingt in einer IT-Hochburg liegt (NDS) zu fordern, dazu eine vom AG bezahlte Studienförderung ist gelinde gesagt sehr mutig und nicht wirklich realitätsnah.
    Zumal du direkt mit dem Studium hättest starten können. 
    Du hast außerdem nicht dargelegt, welchen Mehrwert das Studium für den Betrieb hat. Der Mehrwert für dich liegt auf der Hand. 
    Insofern solltest du diese Einwände eindeutig beachten, sonst wird die bezahlte Studienförderung eher nichts.
    Zudem hat dich der Betrieb gerade erst ausgebildet und quasi in dich investiert und du forderst direkt die nächste Förderung. 
    Meine persönliche Meinung: 
    Wenn du mit 30k€ einsteigst und dann schon die Studienförderung erhälst, kannst du bereits von einem guten Angebot sprechen. 
    Nur weil du dann fertig ausgelernt hast, heißt das noch lange nicht eine Jobgarantie oder überdurchschnittliches Gehalt.
    Du hast lediglich einen Bonus für den Betrieb: Er spart sich die notwendige Stellenausschreibung und die damit verbundene Einarbeitung. 
    Im Moment wirkt das ziemlich überheblich und wenig durchdacht. 
    Ich wünsche dir aber dennoch viel Erfolg, deine Ziele zu erreichen. Ein roter Faden lässt sich aber noch nicht erkennen. 
  15. Like
    tTt hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Berufswechsel mit 32   
    Ich stimme @Errraddicator zu. Nicht alles ist in der Freizeit zu lernen, sondern der AG kann hier entsprechend ansetzen und die Mitarbeiter zu Schulungen anmelden. 
    Grundsätzlich kommt jeder mal an einen Punkt, in der man sich selbst mit den Kollegen vergleicht. Das ist insbesondere bei neuen Inhalten besonders stark ausgeprägt und nichts ungewöhnliches.
    Das ist mMn. solange auch kein Problem, wenn einem die Tätigkeiten Spaß bringen und sich selbst dazu motivieren kann. 
    Ich habe aber nach den Schilderungen den von dir @Flp den Eindruck, dass dir die Entwicklung keinen Spaß macht. Insofern kann ich dir nur dazu raten, das zu machen, was dir Spaß bringt, weil die guten Ergebnisse fast schon von alleine kommen. 
    Vielleicht tut dir auch ein Tapetenwechsel (Jobwechsel) auch gut? Nach 3 Jahren ist diese Option auch gut möglich. Bei mir und auch anderen Kollegen hatte sich ab 2-3Jahren im gleichen Bereich ein gewisser Trott eingelebt, der dann auch für gewisse Langeweile gesorgt hat. Ist das bei dir vielleicht auch so? 
    Gruß
    Timo
  16. Danke
    tTt hat eine Reaktion von RYZEN erhalten in Einstiegsgehalt nach Ausbildung   
    Die gibt es im IT-Bereich allerdings nicht. Deine Tätigkeiten werden wohl einer EG10 entsprechen und man zieht dir gemäß den EntGO’en eine Entgeltgruppe ab. 
    @RYZEN
    Werde dir mit deinen Forderungen klar, was deine unterste Schmerzgrenze ist, zu der du in deinem ehemaligen Ausbildungsbetrieb weiter arbeiten willst und verhandle entsprechend. Gerade aber nach der Ausbildung sollte das Gehalt zu Gunsten der Spezialisierung zurück stehen  und ich würde Spezialisierung, Schulungen, Zertifikate etc. als Verhandlungsmasse einbringen.
    Ich finde 43-45k für den Einstieg in Chemnitz (keine strukturstarke Gegend) für sehr hoch gepokert, wenn ich mir deine Azubivergütung anschaue. Dazu 40h und nur 24Tage Urlaub. Nicht gerade optimale Bedingungen für das angestrebte Gehalt.
    Da hilft es auch nichts, in einer gut bezahlten Branche zu arbeiten, wobei gerade die Sparkassen eher auch sparsamer sind, da sehr nah an öffentlichen Strukturen. Zudem sinken die Margen weiter wegen des anhaltenden Niedrigzinsumfeldes.
    Insofern halte ich 36-38k€ für ein realistisches Gehalt unter optimalen Bedingungen. Wahrscheinlich dürfte das erste Angebot des AG um 32k liegen. Insofern wünsche ich dir bei den Verhandlungen viel Erfolg!
    Bewirb dich bei mehreren AG um deinen Marktwert zu ermitteln.
  17. Danke
    tTt reagierte auf Th0mKa in Einstiegsgehalt nach Ausbildung   
    @m1Kezz In den speziellen Tätigkeitsmerkmalen für IT der EGO des TVöD-V geht es wie folgt: [...] EG9a, EG9b, EG10, [...]. Eine 9c ist dort nicht vorgesehen. 
  18. Like
    tTt hat eine Reaktion von Albi erhalten in Job/Richtungswechsel schon einmal bereut?   
    Grob gesagt habe ich bisher keinen meiner Jobwechsel bereut. Ich konnte mich stets sehr deutlich weiterentwickeln und habe dabei auch gute Lohnsprünge innerhalb des öffentlichen Dienst erreicht.
    Aber mein letzter Jobwechsel erfolgte dieses Mal aber nicht nur rein fachlich, sondern war vorrangig von den bestehenden Arbeitsbedingungen getrieben. 
    Ich bin quasi vom Dienstleister zum Kunden gewechselt, weil mir die Philosophie beim Kunden besser gefallen hat. 
    Dafür gab es aber thematisch einen großen Bruch: Von der Netzwerkadministration (IT-Betrieb) ins EAM und somit sehr stark in Richtung  Softwareentwicklung. 
    Ich bin wieder einmal in einen Bereich ohne viele Vorkenntnisse gewechselt. Anstrengend und aufregend zugleich. Gerade am Anfang gibt es viel neues zu lernen, obwohl ich das Umfeld bereits kannte.
    Ich merke aber bereits nach rund 3 Monaten, dass mir die EAM-Aufgaben in der aktuellen Verteilung einfach nicht so viel Freude wie meine vorherigen Aufgaben bereiten. 
    Kompromisse gibts halt überall.
    Bei den anstehenden Umstrukturierungen im Haus werde ich die Chance nutzen meine Aufgaben anders aufzuteilen. 
    Ich bin dieses Mal nicht so euphorisch rein und wusste von Anfang an, dass die Aufgaben nicht zu 100% passen werden, aber der Behördenwechsel war mir tatsächlich wichtiger als die Tätigkeiten. 
    Persönlich gefallen mir die Architekturreview-Meetings sehr gut. Wir haben Glück von sehr erfahrenen Architekten zu lernen. Aber daran schließt sich auch die Modellierung an. Die gefällt mir eher weniger, ist aber nötiges Beiwerk. 
    Immerhin habe ich dieses Mal eine deutlich bessere Work-/Life-Balance und erhalte auch alle relevanten Schulungen sowie Zertifizierungen. 
    Der Behördenwechsel war also vollkommen richtig für mich.
    Die perfekten Aufgaben sammle ich mir hier schon zusammen. Versüßt wurde mir der Wechsel mit +10k€ mehr Bruttogehalt. 
    @Ulfhednar Wir suchen händeringend Projektleiter mit SW-Entwickler Background! Sei es nun technisch oder organisatorisch. 
  19. Like
    tTt hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Wieviel Gehalt?   
    @Errraddicator
    Köln ist schon etwas besser bezahlte Gegend, daher sind 1st-Level Support mit 36k€ realistisch. Wohlgemerkt mit 2 Jahren BE. Einstieg im 1st-Level mit 24-28k€ ist eher normal. 
    1st-Level ist halt eher schlecht bezahlt und erfordert nicht zwingend eine FI-Ausbildung. Das macht sich mit relativ schlechten Gehältern bemerkbar. Zusätzlich ist @danni3284 auch noch bei einer Versicherung, die meist eher überdurchschnittlich bezahlen, sodass 36k€ passen. Er hat also auch eine „gut bezahlte“ Branche erwischt.
    Zusätzlich ist es so, dass ältere Kollegen mit Umschulung mit einem doch etwas höheren Gehalt anfangen als der 20jährige. Die vorherigen Berufs- und Lebenserfahrungen werden mit 2-3k€ mehr brutto honoriert, aber tendenziell können ältere auch etwas besser verhandeln als die jüngeren.
    Grundsätzlich wird das Gehalt im 1st-Level aber niedrig bleiben. Von daher kann ich für deutliche Gehaltssteigerungen nur den Wechsel in 2nd-Level+ oder Fachbereich nur empfehlen. 
    Ein guter Kumpel ist in München seit >8 Jahren im 1st-/2nd-Level Support unterwegs und hat glaube 48k€. Aber es ist halt auch München... Und kein Garant, dass das so bleibt. 
  20. Like
    tTt hat eine Reaktion von thereisnospace erhalten in Aus der Wirtschaft in den ÖD - wer würde?   
    Ich bin in der selben Situation wie @RubberDog, nur dass ich im öD stets ein halbwegs marktgerechtes Angebot  erhalten habe und so bisher immer im öD geblieben bin. Der Sprung in die vergleichsweise unsichere pW war für mich stets nicht groß genug. Für nur 5k€ mehr brutto p.a. gebe ich den lebenslang sicheren Arbeitsplatz nicht auf. Zusätzlich habe ich eine sehr gute Betriebsrente, die später nur geringfügig versteuert wird. Die Betriebsrenten der pW (falls vorhanden) sind oftmals relativ bescheiden und durch den Niedrigzins aktuell eher Geldvernichtung.
    Eher im Gegenteil, das Angebot im öD war deshalb unterm Strich bisher immer einen Tick besser als die restlichen Angebote aus der pW. 
    Aber offensichtlich war ich bisher immer in den falschen Behörden, denn eine ruhige Kugel konnte ich nie schieben. 
    Spätestens wenn es plötzlich Projektziele gab, die von höheren Stellen festgesetzt wurden, oder wenn unmittelbar Gefahr für Leib&Leben bei Dritten bestand, die sich auf den Staat verlassen (mussten), war es in jedem Falle endgültig mit einer ruhigen Kugel vorbei.
    Und solche Situationen sind gar nicht mal so selten im öD.
    Der Bewerbermangel tut sein übriges.
    Eine EG11/12 für ein FISI/FIAE ist für mich jedenfalls kein schlechtes Gehalt. Natürlich gibt es auch im öD gute und schlechte Behörden, die sich um einen bemühen oder eben nicht. 
    Für maximal 10% Unterschied zum Marktwert wäre ich bereit im öD zu bleiben. Bisher war die Spanne geringer sodass ich im öD geblieben bin.
  21. Danke
    tTt reagierte auf Crash2001 in Für viel mehr würdet ihr die 1,5 Std (einfach). Weg in Kauf nehmen?   
    Die arbeiten aber entweder dauernd nicht, oder aber in schlecht bezahlten Branchen (Pflege, bestimmte Dienstleistungen, ...), oder aber arbeiten nicht Vollzeit.
    Klar kann man auch mit wenig Gehalt auskommen. Wenn man dann aber als Rentner z.B. statt 1500€ nur noch 800€ ausgezahlt bekommt, dann wird das schon ganz schön eng - vor allem in etwas teureren Regionen und mit dem Hintergrund, dass man immer weniger Rente (prozentual) ausgezahlt bekommt. Das ganze Arbeitsleben ein niedriges Gehalt, kombiniert mit der immer niedrigeren Quote führt dann fast schon zwangsläufig zu Altersarmut und Renten, die nicht weit über Renten derjenigen liegen, die durchgehend arbeitslos waren, da es ja in Deutschland eine Grundversorgung gibt. Nebenher ansparen (private Rentenversicherung o.ä.) kann man mit einem Niedrigeinkommen aber auch nicht wirklich viel.
     
    Jein. Bezahlst du es bar,  musst du nicht danach sagen wir mal 5 Jahre das Fahrzeug monatlich noch abzahlen und wirst dadurch in deiner finanziellen Freiheit etwas beschnitten, sondern das Geld ist da und es wird halt ausgegeben.
    Der höherer Lebensstandard ist aber eigentlich unabhängig davon, ob es nun finanziert ist, oder bar bezahlt wurde, oder aber geleast wird. Ein neueres Fahrzeug fährt sich meist komfortabler und man hat erst einmal keine größeren Verschleißmängel, die bezahlt werden müssen.
    Da kommt es bei Kaufland stark drauf an, was man kauft. In manchen Sachen sind sie günstig und haben auch gute Eigenprodukte, in anderen Sachen sind sie ziemlich teuer oder haben keine Auswahl an Produkten, sondern nur ein teures davon. Dazu bekommt man bei Kaufland auch diverse Sachen, die es bei Edeka & Co. nicht gibt, die man dann halt noch mitnimmt.
    Wenn man sich mit dem niedrigeren Gehalt das dennoch leisten kann, da man niedrige Fixkosten hat, dann eventuell schon.
    Man muss ja nicht 6 Sterne Dubai Urlaub machen im Burj Al Arab ( > 1000€/Nacht) und Flug mit Emirates in der 1. Klasse (ca. 3000€/Flug und Person). Es gibt durchaus auch noch die Möglichkeit, günstige Reisen zu machen.
    Zum Thema mehr Freizeit = mehr Kosten durch Hobbies:
    Fährt man mit dem Motorrad rum, kostet das Sprit und Verschleiß (und evtl. Knöllchen). Ich kenne es so, dass dann Touren gemacht werden, und man dann z.B. irgendwo dann auch mal was essen und trinken geht. Wieder ein zusätzlicher Posten. Je nachdem wo man fährt, zahlt man dann auch noch Maut (oder z.B. den Preis um auf einer Rennstrecke fahren zu dürfen). Wenn man längere Touren unternimmt, kommen da schnell mal 100-200€ zusammen, die man insgesamt an dem Tag dann ausgibt / verbraucht nur fürs Hobby.
  22. Like
    tTt hat eine Reaktion von Errraddicator erhalten in Unsicherheit hinsichtlich zwei Arbeitsverträgen - Empfehlungen?   
    Einfach keine Überstunden machen. (Leichter gesagt als getan).
    Grundsätzlich ist eine pauschale Abgeltung von Überstunden im AV durch das BAG gekippt worden und dann nichtig.
    Bei normalen Arbeitnehmern wird die pauschale Abgeltung bis zur Grenze von ca. 20h pro Monat als noch zumutbar toleriert.
    Aber nur wenn die Formulierung auch korrekt im AV steht.
    Steht sie im AV falsch drin ist die Formulierung nichtig und alle Überstunden sind Vergütungspflichtig. 
    Deshalb würde ich auch zu Angebot 2 tendieren, 400€ brutto pro Monat Unterschied sind zudem schon eine andere Welt bei dem Gehaltslevel.
  23. Danke
    tTt hat eine Reaktion von funkydung erhalten in Ist dieses Gehalt zu wenig für München?   
    Mir wurde vor kurzem in München fix 61k Brutto angeboten bei 39h. 
    Ich habe allerdings keinen Universitätsabschluss. Von daher finde ich das Angebot eher an der unteren Skala. Da du aber aktuell nur Werkstudententätigkeiten vorweisen kannst, ist das Gehalt aus meiner Sicht in Ordnung. 
    Einem guten Kollegen wurden in München 58k€ angeboten, er schreibt aktuell seine Masterarbeit. 
    Von daher ist das Angebot ohne vorherige Berufserfahrung angemessen. 
  24. Like
    tTt hat eine Reaktion von fisi2.0 erhalten in In welche Entgeltgruppe (TvÖD,TV-L,..) seid ihr aktuell eingruppiert?   
    Falsch!
    Im TVöD wird für die EG12 zwingend Berufserfahrung erwartet. Ist die Berufserfahrung in der Ausschreibung nicht konkretisiert, muss von dem Begriff „langjährig“ ausgegangen werden und durch ein BAG-Urteil 1979 wurde langjährig konkretisiert auf 3 Jahre...
    Dem kann ich mich anschließen, dennoch schon sehr gut.
    @Ventor
    Glück gehabt bzw. zur richtigen Zeit am richtigen Ort!
    Viel Spaß und Erfolg beim neuen Job!
     
  25. Like
    tTt hat eine Reaktion von Errraddicator erhalten in Fachkräftemangel - Gründe und Auswege   
    Der Bericht wundert mich ehrlich gesagt kein Stück und kommt schon hin, zumindest im IT-Bereich. Aber zunehmend auch in weiteren Bereichen, z.B. auch bei den (Bau-)Ingenieuren.
    Bei den reinen Verwaltungskräften gibt es keine Konkurrenz zur pW und das drückt natürlich auch das Gehalt bzw. die Eingruppierungen, aber auch da geht es zurück mit Bewerbern und der Bewerbungsprozess ist oft zu langsam, dass die „Guten“ bis zur Entscheidungsfindung schon wieder abgesprungen sind.
    Habe mich erst gestern Abend mit einem Kollegen darüber unterhalten, dass der Unterschied zwischen EG12 und EG13 ein Witz ist, obwohl mit EG13 disziplinarische Personalverantwortung hinzu kommt. Dafür dann unter Umständen nur 300€ brutto pro Jahr mehr ist schlicht nicht ausreichend. 
    Vor allem ist auch die mangelnde mentale Flexibilität in den Köpfen ein großes Problem.
    Der öD ist oftmals ziemlich festgefahren bei den Abläufen. Vorhandene Spielräume werden von allen Beteiligten viel zu selten genutzt. Die Arbeitskultur ist geprägt von Angst, Misstrauen und Missgunst. Das läuft der aktuellen Entwicklung zuwider und ist insgesamt wenig förderlich bei der Personalgewinnung.
    Wer in den öD geht, tut es nicht unbedingt des Geldes wegen.
    Aber wer Leistung zeigt, wird leider auch viel zu selten gefördert und ist schnell wieder weg oder fährt das Tempo dann runter (Dienst nach Vorschrift).
    Es fehlt an einer klaren Personalstrategie, wie so oft wird alles „verwaltet“ und nur reaktiv gehandelt, meist ausgelöst durch äußere Einflüsse. Proaktiv passiert eigentlich nichts.
    Dazu kommen dann noch die oftmals viel zu hohen formellen Voraussetzungen.
    In Zeiten von „Fachkräftemangel“ zieht die Jobsicherheit halt nicht mehr. Und da auch zunehmend weniger verbeamtet wird, ist auch dieser Pluspunkt futsch, sich von der pW abzusetzen. 
    Kein Wunder also, warum es im öD Nachwuchsprobleme gibt...
    Allesamt Hausgemachte Probleme. 
    Die generelle Frage ist, ob es in der pW besser läuft...

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung