Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast dnyc

Probearbeitstag - was kommt auf mich zu?

Empfohlene Beiträge

Gast dnyc

Guten Tag allerseits.

Ich habe kommende Woche Freitag einen Probearbeitstag. Es handelt sich um eine Ausbildung als FIAE in einer Internet- und Marketing-Agentur. Ich freue mich schon sehr drauf. Es geht von 9 bis 17 Uhr und ich frage mich schon die ganze Zeit, was wohl auf mich zukommt. Vielleicht kann ja der ein oder andere schreiben, wie es bei ihm war. Wahrscheinlich werden mir die Produkte gezeigt und das Team vorgestellt. Das ist mir klar. Was könnte noch auf mich zu kommen? Auf was sollte ich mich vorbereiten? Vielleicht kommen dann ja ein paar Testaufgaben, um meinen Wissensstand zu testen? Ein kleiner Test wurde schon während des Vorstellungsgespräches durchgeführt, aber es könnte ja sein, dass noch mehr auf mich zu kommt. Jedenfalls freue ich mich schon darauf, das es ein sehr nettes, junges Unternehmen mit Startup-Kultur ist. Wann war gleich per Du und im Vorstellungsgespräch hat man auch darüber geredet, was man gerade so auf Steam zockt. :D

VG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll man sagen?

Probearbeitstag für eine Ausbildung? Bist du dir sicher, dass du ausgebildet werden sollst, oder bist du doch nur billige Arbeitskraft?
Die Ausbildung ist *eigentlich* darauf ausgelegt, bei NULL anfangen zu können. Da braucht's keinen Probearbeitstag.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau wirklich auf dich, 

Ich hab viele Kollegen die richtig ausgebeutet wurden und auch den Betrieb gewechselt haben. 

3 Jahre Ausbildung sind wirklich keine einfache Zeit wenn du eine billige Arbeitskraft bist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Memento:

Was soll man sagen?

Probearbeitstag für eine Ausbildung? Bist du dir sicher, dass du ausgebildet werden sollst, oder bist du doch nur billige Arbeitskraft?
Die Ausbildung ist *eigentlich* darauf ausgelegt, bei NULL anfangen zu können. Da braucht's keinen Probearbeitstag.
 

Ich finde es eigentlich ganz gut, hatte auch einige "Probearbeitstage" und Praktika in verschiedenen Unternehmen, bevor ich mich für eins entschieden habe. So konnte man sich schon ein Bild von der Arbeitsatmosphäre, dem Team und dem Aufgabenbereich machen. Vielleicht findet der ein oder andere so auch raus, dass es gar nichts für ihn ist. Praktika sind nie verkehrt,.

Mein Probearbeitstag verlief so, dass mir alle vorgestellt wurden und dann durfte ich auch direkt loslegen. Meistens ist dann Einarbeitung in HTML, CSS und co angesagt. War bei mir jedenfalls so. Je nachdem was man mitbringt, schätze ich. Aber hauptsächlich geht es darum, die Kollegen kennen zu lernen, reinzuschnuppern und mal zu schauen, ob es was für einen ist. Mehr als 1 Tag wäre natürlich ein Stück sinnvoller. Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Memento:

Die Ausbildung ist *eigentlich* darauf ausgelegt, bei NULL anfangen zu können. Da braucht's keinen Probearbeitstag.

Ich finde so einen Probetag schon sinnvoll, nicht unbedingt um den fachlichen Wissensstand abzuprüfen oder ihn wirklich arbeiten zu lassen (was will man an einem Tag auch groß machen?). Ich sehe da eigentlich nur Vorteile:

  • man lernt das Team mal kennen
  • man sieht, woran aktuell gearbeitet wird
  • man kann sich außerhalb des "Vortstellungsgespräch Drucks" mit den Mitarbeitern unterhalten
  • man hat ein besseres Bild davon wie da so ein Tag abläuft und ob es einem zusagt

Wie es genau ablaufen wird, kann natürlich keiner sagen, aber ich vermute mal das dir die Leute vorgestellt werden, die Technologien / Tools die man da verwendet gezeigt werden und du eine kleinere Aufgabe bekommst, mit der du dich an dem Tag beschäftigen sollst und fragen stellen kannst (und auch solltest).

 

bearbeitet von JustALurker
Rechtschreibfehler behoben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sieh es vielleicht auch mal andersrum: DU könntest ja auch den Betrieb nochmal "prüfen", also ob er etwas für dich ist.

Klar hast du schon die Kollegen kurz gesehen, aber Arbeitsalltag ist nochmal was Anderes.

Und "fies formuliert": Sich über die Steam-Sammlung zu unterhalten, ist was durchaus Feines für die Raucherpause, den kurzen Treff am Kaffeeautomaten oder vielleicht noch für den ausklingenden Freitag Nachmittag, wenn die wichtigen Dinge erledigt sind.

Normalerweise jedoch wird halt gearbeitet, deswegen heißt das ja auch so :D Ich würde mir da eher Gedanken machen über solche Sachen wie: In welche Abteilung bzw. zu welchen Leuten komme ich? Was machen die so den ganzen Tag? Wie werde ich da reinpassen, gibt es Jemanden, der für mich "abgestellt" wird zur Betreuung, oder machen das alle mit, wenns gerade passt?

Solche Fragen hätten dann zB auch den Vorteil, dass du Interesse demonstrierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon gesagt wurde, du solltest in einer Ausbildung bei Null anfangen können. Wenn der Probetag dazu dient, das Team kennen zu lernen und ein wenig rein zu schnuppern, wie die so arbeiten, ist das legitim und bietet dir auch die Gelegenheit, zu checken, ob du dich da wohl fühlst.

Wenn du an dem Tag jedoch schon diverse Dinge erledigen sollst und deine Fähigkeiten nochmal ein bisschen intensiver abgeklopft werden, wäre ich da sehr vorsichtig.

bearbeitet von Ma Lte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

Vielen Dank für eure Antworten. :)

Ich finde so einen Tag auch recht sinnvoll. Einfach um alles (Team, Produkte, Werkzeuge, etc) kennenzulernen. Mal schauen, was so auf mich zukommt. Grundkenntnisse in PHP, HTML, CSS und JavaScript habe ich ja, das sollte also auch kein Problem sein.

@Han_Trio Das mit Steam hatte sich einfach so ergeben, als nach den Hobbies gefragt wurde. Ich denke dieser Art Smalltalk soll auch zeigen, ob man sich gut im Team unterhalten kann und sich menschlich einfach versteht. Wenn es Leute im Team sind, die ähnlich ticken, dann macht das Arbeiten dann umso mehr spaß. Hatte bei meinen vorherigen AGs beides schon. In einem Team hat man sich echt so gut verstanden, dass man abends noch zusammen gezockt hat oder mal zusammen essen gegangen ist. Bei einem anderen Unternehmen war alles sehr distanziert, was schon sehr an meiner Psyche genagt hat, da man sich so vorkam, als sei man ein isolierter Roboter der mit niemandem was anfangen kann, während sich die anderen schon im Grüppchen unterhalten haben.

Ich kann ja hinterher mal hier berichten, wie es dann gelaufen ist, falls Interesse besteht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc
vor 17 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Weil es noch nicht gefragt wurde: Bist nur du an diesem Tag da oder mehrere potentielle Azubis? Das würde die Sache nämlich schon etwas ändern im Bezug auf was auf dich zukommen könnte.

Ich bin allein dort denke ich, da ich mir den Tag frei aussuchen durfte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe den Probearbeitstag auch gemacht und kann sagen, dass ich ihn echt super fand. Nachdem das Vorstellungsgespräch mit dem Chef und dem Ausbilder gelaufen war, hat man sich auf einen Tag geeinigt, an dem ich die zukünftigen Kollegen und den Arbeitsplatz kennenlernen durfte und später auch die einzelnen Hallen und Gebäude innerhalb des Betriebs. Es hat mir viel Aufregung und Stress genommen, den ich mir ein wenig selbst gemacht habe... Ich konnte an dem ersten offiziellen Start der Ausbildung etwas gelassener zur Arbeit erscheinen, möchte ich behaupten. Gerade wenn du von der Schule kommst, ist es ein gutes Mittel zum Zweck ~ IMHO.

bearbeitet von varafisi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

So, ich hatte am Freitag den Probearbeitstag. Es war gut. Sie wollten mal meine Kenntnisse mit PHP/Laravel, CSS/Bootstrap und HTML abklopfen und ich sollte eine Landing Page mit Newsletter Registrierung programmieren. Es hat auch gut geklappt. Als nächstes folgt ein weiterer Probetag indem sie noch meine JavaScript Kenntnisse abklopfen wollen. Bin gespannt wie das dann wird, da ich mit Vue noch keine Erfahrung habe. Werde mich aber darauf vorbereiten.

Es waren auch alle sehr nett.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du noch andere Möglichkeiten hast, höflich aber bestimmt absagen. Die wollen keinen Azubi sondern eine billige Arbeitskraft.

Gegen einen(!) Schnuppertag ist m.E. nicht einzuwenden, wenn dieser dazu verwendet wir abzuklopfen ob man zusammen passt. Wir hatten letzte Woche auch 2 potentielle Azubis da zum Schnuppern (nicht IT, Bürokaufmann), jeweils 1 Tag. Denen wurde die Firma gezeigt, sie haben sich mit den potentiellen Kollegen und den aktuellen Azubis unterhalten.

Produktiv verwertbare Arbeitsproben musste hier noch nie jemand an seinem Schnuppertag abliefern. Bei Techischen Zeichnern wird ggf. geschaut ob sie mit dem hier verwendeten CAD Programm umgehenden können, aber nichts das man nachher verwenden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Maniska:

Wenn du noch andere Möglichkeiten hast, höflich aber bestimmt absagen. Die wollen keinen Azubi sondern eine billige Arbeitskraft.

Davon gehe ich auch sehr stark aus. Wenn man nach vorhandenen Kenntnissen fragt, ist eine Sache, aber schon gezielt nach Programmiersprachen und Frameworks nachzufragen und einen potenziellen Kandidaten gleich zwei Tage antanzen zu lassen, klingt nicht gerade so, als wollen sie jemanden ausbilden, sondern einfach eine billige Arbeitskraft unter dem Deckmantel einer Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte damals auch einen Probetag für die Ausbildung, aber bei mir es hauptsächlich Leute kennenlernen, mal die Software mit der ich arbeiten würde gezeigt bekommen und so nen kleinen Eindruck bekommen was mich erwartet. Dann musste ich eine HTML Seite basteln anhand einer vorlage, das war aber wirklich einfachstes HTML, da ging es ihnen nur drum um zu sehen ob ich mit Google weiß wie ich an Infos komme die ich nicht habe und mich in ein thema einlesen kann wenn nötig.

Und dann musste ich noch einen kleinen 1 Seitigen "Aufsatz" schreiben zum Thema "wie denk ich entwickelt sich die IT in den nächsten 10 Jahren". Da ging es aber nicht drum obs richtig ist oder realistisch, sondern mein Chef wollte einfach nur sehen wie ich so denke und wie meine Sprachlichen Kenntnisse sind, wie ich mich ausdrücke etc.

Weil wir viel mit Verlagswesen etc. zutun gehabt haben und die halt wert auf gute Sprachliche Kenntnisse gelegt haben in der Kommunikation.

Aber das klingt mir auch sehr nach "schauen wir mal was er kann, brauchen jemand billiges"

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

Hmm, aber die Aufgabe haben sie mir ja nur gegeben, weil ich im Vorstellungsgespräch gesagt habe, dass ich schon erste Erfahrungen mit Laravel habe. Bootstrap habe ich mich dann schnell in die Grundlagen eingelesen. Ich hätte es auch mit eigenem CSS machen dürfen, habe mich dann für eine Mischung entschieden, was ok war. Ich denke mal, dass sie mir eine andere Aufgabe gegeben hätten, wenn ich noch keine Erfahrungen gehabt hätte. Vielleicht wollen sie ja nur schauen, wo man individuell steht, um dann darauf aufzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Letzten Endes musst du wissen, was du machst. Aber besonders im Bereich Webentwicklung habe ich immer wieder erlebt, dass die Betriebe eher nicht ausbilden, als bevorzugt Leute eine Ausbildungsstelle anzubieten, die ab Tag ein produktiv mitarbeiten können. Ist nunmal auch eine Branche, in der sehr viele arbeiten und auch die Bezahlung meist, zumindest im Frontendbereich, nicht gerade die beste ist.

Hättest du denn noch Alternativen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Rienne:

Aber besonders im Bereich Webentwicklung habe ich immer wieder erlebt, dass die Betriebe eher nicht ausbilden, als bevorzugt Leute eine Ausbildungsstelle anzubieten, die ab Tag ein produktiv mitarbeiten können. Ist nunmal auch eine Branche, in der sehr viele arbeiten und auch die Bezahlung meist, zumindest im Frontendbereich, nicht gerade die beste ist.

Kann ich bestätigen. Noch schlimmer sieht es eigentlich nur noch in der Spielebranche aus, wo keine Azubis ausgebildet werden, sondern noch eine Stufe runtergeht und Praktikanten sucht, die ein Pflichtpraktikum absolvieren müssen. Die muss man erst gar nicht bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc
vor 3 Stunden schrieb Rienne:

Hättest du denn noch Alternativen?

Nein, das war der letzte Betrieb, den ich gefunden habe. Hab sonst in der Region alles nennenswerte schon abgegrast. Die meisten sagen dann irgendwann ab oder reagieren erst gar nicht. Manche geben auch eine Rückmeldung, dass sie das Gesuch bearbeiten, aber es kommt dann nie was zurück. Die einzige Alternative ist eine Umschulung über den zweiten Bildungsweg, was ich aber nicht so toll finde, da man als möglicher Praktikant eher einen schlechten Stand hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung