Jump to content

Einstellungsgehalt / Übernahme FISI Medizintechnik

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen, 

Ich habe die Woche mein Übernahmegespräch, ich bin total verunsichert was ich als Einstiegsgehalt verlangen soll. 

Kurz zu meiner Person:
Ich bin 23 Jahre alt und wohne in München, 2016 habe ich meine Ausbildung zum FISI begonnen. 
Bei meinem Ausbildungsbetrieb handelt es sich um ein Tochterunternehmen das rund 100 Mitarbeiter beschäftigt, der Mutterkonzern fasst insgesamt ca. 1000 Mitarbeiter. 
Die Branche ist Medizintechnik -> Herstellung, Vertrieb, Reparatur  
Der Umsatz des Tochterunternehmens lag  2016 bei 9. Millionen Euro. 

Aktuell bin ich mit etwa 40. Arbeitsstunden pro Woche beschäftigt (teilweise mehr) und habe 20 Urlaubstage, Sonder und Zusatzleistungen entfallen. 
Mein Ausbildungsgehalt liegt bei 1060€ Brutto.  

Meine Tätigkeiten im Unternehmen sind relativ umfangreich, da mein Ausbilder vor 4 Monaten einen Autounfall hatte bin ich in der IT aktuell alleine. 
(Andere Mitarbeiter haben zu Ausbildungsbeginn gekündigt)

Mein Ausbilder wurde letzen Mittwoch operiert und muss sich vom Arzt aus jetzt 3 Monate ruhig halten und anschließend einen Monat auf Reha.  
(über E-Mail und Telefon ist er erreichbar) 

Meine Aufgaben im Unternehmen:
- Verwalten der Domäne (AD, Exchange, Netphone) 
- Anfertigen von Backups und Replikationen (Veeam)
- First-Level-Support (Hauptsitz und 7. Geschäftsstellen)
- Linux Gateway konfigurieren und Pflegen 
- Verwalten des Forums und der Cloud 
- Anlegen und erstellen von Signaturen (Messen...) 
- Support der Hauseigenen Technik ( Reparatur der Medizingeräte / STK und MTK) 
- Hilfestellung der Marketingabteilung ( Flyer, Broschüren, Internetauftritt) 
- Erstellen von Anwendungen in C# und Java (Umfangreich) 
- Installation von Computern, Monitoren etc -> Aufspielen des Betriebssystems und Software einbinden in Domäne... 
- Allgemeine Virtuellen Maschinen verwalten (Terminalserver...) 

Ich arbeite wirklich gerne im Unternehmen und die verschieden Aufgaben gefallen mir sehr, jedoch ist mein Unternehmen recht "geizig" weshalb ich mir hier noch eine zweite Meinung holen wollte. 
Was wäre eure Schmerzgrenze ?, ich dachte an 34.000 €  

Vielen Dank, Gruß
Maximilian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Huhu,

wir reden hier von München, du hast nur 20 Urlaubstage und im Moment arbeitest du komplett alleine in deiner Abteilung, seh ich das richtig?
Das klingt nicht gerade toll und nach viel Stress/Verantwortung.
Also entweder würde ich mir was anderes suchen (eine Abteilung, die nur von zwei Leuten betrieben wird, kann eigentlich auf lange Sicht nur gegen die Wand fahren) oder aber definitiv nicht unter 45k€ dort weitermachen.
Allerdings ist das meine ganz persönliche Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rienne, 

Vielen Dank für deine Rückmeldung. 

Genau ich arbeite in der IT gerade komplett alleine, mein Ausbilder handelt zwar viel von Zuhause aus aber ich habe im Unternehmen keinen direkten Ansprechpartner. 

Im Unternehmen ist es allgemein so das die Azubis 24 Werktage Urlaub bekommen. 
Bei der Übernahme sind es immer 30. Tage 

Vom Unternehmen würde ich einen Firmenwagen gestellt bekommen, wobei ich dann auch auf Außendienst für den technischen Service zum Kunden fahren muss (Wartung/Reparatur/Installation).

Mein Tätigkeitsfeld wären dann 50% Administration und 50% Technischer Service. 

Da ich mich mit allen Mitarbeitern super verstehe wollte ich mir letzten Monat von unserem Serviceleiter eine ungefähre Zahl bekommen was ich verlangen kann. 

Nachdem ich 42.000€ vorschlug meinter er es sind zu viel. (3.500€ monatlich) und das dies nicht mal die Service Techniker verdienen die länger im Unternehmen sind.

Ich meinte dann nur das ich lieber etwas höher einsteige (war etwas dumm) ^^ 

Nun habe ich erfahren das mein Übernahmegespräch bei ihm stattfindet, worauf ich nicht vorbereitet war. 

Sind 45.000€ nicht etwas viel ? 

Mein Service Leiter meinte dass im Internet das Einstiegsgehalt zwischen 1800-2100€ liegt. 
21.600 - 25.200 € jährlich. 

Bei ein paar Internetseiten  liegt es zwischen 28.000 - 41.000 €

Trotzdem vielen Dank, dann weiß ich das ich mich nicht zu billig verkaufen sollte. 

Ich habe heute Nachmittag das Gespräch und schaue dass ich zumindest auf die 40.000 komme. 

Gruß 
Maximilian 



 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Mein Service Leiter meinte dass im Internet das Einstiegsgehalt zwischen 1800-2100€ liegt. 
21.600 - 25.200 € jährlich. 
 

Solche Zahlen sind (glaube ich), wenn überhaupt nur dann zu rechtfertigen, wenn entweder die Tätigkeit banalsten 1st Level Support beinhaltet, also in dem Rahmen, dass man da nicht mal zwingend die Ausbildung für bräuchte, oder du in Klein Hinterschluchtingen, ganz weit draußen, arbeiten würdest. Da beides nicht der Fall ist, wäre ein Angebot in dem Bereich eine Frechheit.

bearbeitet von Ma Lte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Mein Service Leiter meinte dass im Internet das Einstiegsgehalt zwischen 1800-2100€ liegt. 

Und was hat das Internet mit DEINER Stelle in MÜNCHEN zu tun!? Es ist nunmal so, dass ihr zu zweit in der Abteilung seid und du dann auch noch Reisetätigkeit hast. Und nein, ich finde 45k€ für das, was da auf dich zukommen wird (zum Teil ja jetzt schon so ist), keineswegs zu hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Im Unternehmen ist es allgemein so das die Azubis 24 Werktage Urlaub bekommen. 
Bei der Übernahme sind es immer 30. Tage 

Vom Unternehmen würde ich einen Firmenwagen gestellt bekommen, wobei ich dann auch auf Außendienst für den technischen Service zum Kunden fahren muss (Wartung/Reparatur/Installation).

Mein Tätigkeitsfeld wären dann 50% Administration und 50% Technischer Service. 

Da ich mich mit allen Mitarbeitern super verstehe wollte ich mir letzten Monat von unserem Serviceleiter eine ungefähre Zahl bekommen was ich verlangen kann. 
 

Auch wenn du dich gut mit Kollegen verstehst, das ist nie ein Grund in einem Unternehmen zu bleiben.

Zitat

Sind 45.000€ nicht etwas viel ? 

Mein Service Leiter meinte dass im Internet das Einstiegsgehalt zwischen 1800-2100€ liegt. 
21.600 - 25.200 € jährlich. 

Bei ein paar Internetseiten  liegt es zwischen 28.000 - 41.000 €

Für 1800-2100 Brutto wäre ich nach der Ausbildung ncihtmal aufgestanden, vor allem nicht in München! Hier gibt es so viele Jobs die wesentlich besser zahlen. Unter 35.000 würde ich gar nicht erst anfangen, in deinem Fall würde ich aber schon mindestens 40k wollen.

Mein Rat such dir etwas anderes, die Ausbildung selbst scheint ja auch nciht der Hit zu sein wenn du den Laden alleine schmeißen musst als Azubi, das geht so nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu dem was @Ma Lte schreibt sei noch angemerkt, dass diese Zahlen auch vermutlich noch Gehälter von vor 20 Jahren beinhalten und auch jegliche Regionen abdecken. Und es immer wieder "Idioten" gibt, die für 1.6k-1.8k€/Monat einen Übernahmevertrag unterschreiben, sei es aus Unwissenheit oder Faulheit sich nach was anderem umzusehen (Frei nach dem Motto: Ich bin noch jung und wohne bei Mami, so viel Geld brauch ich ja nicht, außerdem sind die Kollegen ja ach soooo nett.). Eine ausgebildete IT-Fachkraft sollte mMn nie unter 2.4k€/Monat (bzw. ~30.000€/Jahr)in Vollzeit einsteigen. Und das ist schon die unterste Grenze in meinen Augen. Bei dir kommt noch der Umstand hinzu, dass du sehr viel Verantwortung übernimmst, viel unterwegs sein wirst, (vermutlich wird ja auch Rufbereitschaft dabei sein) und du, nicht zuletzt, in der teuersten Stadt Deutschlands arbeitest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mallo Maximilian, 

du musst vor allem genau wissen was dein Ziel ist. Jetzt bist du 23 irgendwann möchtest du eine Familie Haus Boot .....

Du hast noch ein ganzes Berufsleben vor dir.

Bitte mache dir folgende Gedanken:

1. Wo möchte ich in 5 Jahren stehen (Familiär und vom Gehalt)

2. In Welche Richtung möchte ich in der IT gehen (Security, Serveradminsitration, SAP, Prozesse, ISMS...........)

 

Ich stelle häufiger Mitarbeiter ein, in deinem Alter mit deiner Berufserfahrung. Hier im Forum ist es natürlich schwer abzuschätzen welche Skills du wirklich beherschst und bei welchen Themen die evtl. bei deiner Ausbildung "versaut" worden bist. Wenn ich höre, dass ihr insgesammt zu zweit seid, würde ich unterstellen, dass Ihr bei vielen Themen nicht in die Tiefe gehen könnt.

Von daher mache dir einen Plan den du verfolgst. Der zu deinen Themen und deiner Lebensplanung passt. Solltest du feststellen, dass dir KnowHow fehlt um einen Job in der IT anzunehmen der dir mehr spaß macht, dann bilde dich nebenberuflich  fort.

Bis du diese Fragen beantworten kannst bleibe in deiner Firma mit einem angemessenen Gehalt. Welches ich bei mindestens 36.000€/Jahr sehen würde.

Schöne Grüße und viel Erfolg,

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Mein Service Leiter meinte dass im Internet das Einstiegsgehalt zwischen 1800-2100€ liegt. 

21.600 - 25.200 € jährlich. 

Mal ehrlich, wenn schon solche Zahlen genannt werden, dann ist doch jede weitere Verhandlung vergebene Mühe.
Am Ende bieten die dir nach harter Verhandlung eben 28.000 Euro an, was für München und für deinen Tätigkeitsumfang immer noch lächerlich gering ist.
Schau dich nach einem Betrieb um der deine Arbeit wertschätzt und dich entsprechend entlohnt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Miraishiki:

Schau dich nach einem Betrieb um der deine Arbeit wertschätzt und dich entsprechend entlohnt.

Oder wo zumindest abzusehen ist, dass die Abteilung vernünftig besetzt ist und es nicht an zwei Personen hängt. Gehalt sollte dann natürlich auch immernoch passen und da schließe ich mich @LinusFISI an und würde definitiv die 3k€/Monat anpeilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für all eure Rückmeldungen, das hilft mir gerade wirklich. 

@LinusFISI
Ich sehe dort auch ein Problem, ich habe nicht wirklich die Zeit mir ein Thema anzueignen weshalb ich mich nicht auf ein Thema spezifizieren kann. 

Danke für den Hinweise mit der nebenberuflichen Fortbildung, das werde ich im Auge behalten ! 

Das mit dem Außendienst sehe ich aktuell weniger dramatisch, da wir ja mehrere Techniker im Unternehmen haben und ich dort einsteigen soll sobald mein Ausbilder wieder im Unternehmen ist, von Rufbereitschaft war bisher nicht die Rede. 

Da ich aktuell viel um die Ohren habe (Abschlussprüfung, Firma intern, ...)  wollte ich mir nicht noch den "Stress" geben nach einer anderen Ausbildungsstelle zu suchen. 

Ich werde heute das Gespräch führen und mir selbst eine klare Grenze von mindestens 36.000€ setzen. 
Sollte ich es nicht mindestens auf das Gehalt schaffen werde ich das Unternehmen verlassen.

---
Aktuell würde Ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag von 1.Jahr bekommen, gibt es dort etwas zu beachten ? 

Mein Plan wäre vorerst im Unternehmen zu bleiben und mir Qualifikationen anzueignen, 
Mein Unternehmen zahlt mir Fortbildungen. War bereits bei Microsoft für eine PowerApps Schulung und habe Intern Fortbildungen zu gängigen Medizingeräten sowie Software.
Bei der Firma Bender war ich auch bereits um eine Qualifikation zu den Prüfkoffern für Sicherheitstests zu bekommen. 

Nach dem Jahr würde ich ein deutlich höheres Gehalt verlangen oder den Betrieb wechseln, ich denke es kommt auch gut wenn man von seiner Ausbildungsfirma übernommen wird ?  

Vielen Danke für eure Rückmeldungen !
 

bearbeitet von RTS-Maximilian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Aktuell würde Ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag von 1.Jahr bekommen, gibt es dort etwas zu beachten ? 

Was meinst du mit etwas zu beachten?

Befristeter Vertrag heißt im Grunde, dass er von keiner Seite vorzeitig gekündigt werden kann und das Arbeitsverhältnis nach Ablauf des Jahres endet, wenn es keinen neuen Vertrag gibt. Das heißt zum Beispiel, dass du dann auch nicht, sollte es nach 3 Monaten mieserabel laufen, einfach gehen und eine andere Stelle antreten kannst.

EDIT:

vor 8 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Da ich aktuell viel um die Ohren habe (Abschlussprüfung, Firma intern, ...)  wollte ich mir nicht noch den "Stress" geben nach einer anderen Ausbildungsstelle zu suchen.

Du meinst Arbeitsstelle, nicht Ausbildungsstelle, oder?
Das Problem ist, dass vielen Ausbildungsbetrieben bewusst ist, dass die Azubis genau so eine Einstellung haben und unterbreiten diesen deswegen auch oftmals sehr schlechte Übernahmeangebote. Und die Azubis nehmen diese dann auch noch an, weil sie eben (wie du ja selber schreibst), dem Bewerbungsstress in der Abschlussphase ihrer Ausbildung vermeiden wollen.

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Aktuell würde Ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag von 1.Jahr bekommen, gibt es dort etwas zu beachten ? 

Jo, ist Trick 17, weil du das Jahr dann nicht ordentlich kündigen kannst.

Sonst schließe ich mich dem Gesagten an, Tätigkeiten und Arbeitsort passen nicht zum Gehalt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei so einen Gehalt würde ich nicht Mal überlegen dort zu bleiben. Setz dich am Wochenende hin, schreib ein paar Bewerbungen und du wirst relativ schnell zu Vorstellungsgesprächen eingeladen, bei denen du mindestens die 40k erreichst. Normalerweise sollte in München sogar mehr drin sein (denke ich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Aktuell würde Ich nur einen befristeten Arbeitsvertrag von 1.Jahr bekommen, gibt es dort etwas zu beachten ? 

Bis hierhin dachte ich schon "na, das klingt aber echt nicht gut" - aber bei so miesen Konditionen auch noch befristet? Vergiss' es. Entweder sind das bewusste Ausbeuter, dem Unternehmen geht's so schlecht, dass es nicht mehr zahlen kann oder es handelt sich um geballte Inkompetenz. Alles Gründe, sich schleunigst etwas anderes zu suchen. 24k p.a. sind selbst in den berüchtigten strukturschwachen Gegenden in Deutschland grenzwertig, in München ist das Verarschung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RTS-Maximilian bitte tu uns und dir den Gefallen, schau dich um und bewirb dich. Mach dir ein Xing / Linkedin Profil falls du es noch nicht hast und schau dich da auch mal um, lass dich von HH anschreiben und die sollen da auch einfach mal was anbieten. Letzendlich tut es dir nicht weh und du siehst mal was so geht, ich kann dir versprechen gerade in München wirst du von vielen Firmen bessere Angebote bekommen. Wenn du dich gut verkaufst, sogar viel bessere Angebote. Du schießt dir wirklich selbst ins Bein wenn du es nicht zumindest mal versuchst und den Markt sondierst.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi und Hallo,

Eieiei, 18k für München und bei dem Umfang bzw. der Verantwortung welche Du schon jetzt zu tragen hast... Das klingt sehr nach Ausbeutung. Bloß nicht darauf einlassen, denn für mehr Gehalt findest Du sicher Stellen mit weniger Verantwortung. Bin auf das Gesprächs-Ergebnis gespannt :) 

Viele Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Gespräch ist jetzt vorbei. 
2200€ wurden mir als Einstiegsgehalt geboten. 

Nachdem mir gesagt wurde das ich als Servicetechniker noch "extem viel" zu lernen hab und ich erwiderte das ich aktuell auch die Administration der gesamten Firma übernehme ist es eskaliert. 
Die Antwort war das ich keine Verantwortung übernehme da mein Ausbilder immer per Telefon erreichbar ist.... 

Für mich ist jetzt klar das ich mich am Wochenende hinsetze und Bewerbungen schreibe !

Vielen Dank für eure Hilfe, ich bin gerade etwas aufgelöst das ich dies nicht erwartet habe. 

Fühle mich als Person nicht wertgeschätzt und meine Arbeit nicht anerkannt. 

Gruß 
Maximilian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das tut mir wirklich leid für dich, zumindest das du dich jetzt so fühlen musst. Aber ganz ehrlich jetzt weißt du woran du bist. Und wenn es dir die Augen geöffnet hat, dann war es auch gut, selbst wenn du dich jetzt gerade scheiße fühlst.

Kopf hoch, das Leben geht weiter und wie gesagt in München solltest du keine Probleme haben etwas zu finden das besser ist ;)

Ich drück dir fest die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich wünsche dir, dass du schnell einen guten Arbeitgeber findest. Ich finde es aber toll, dass du diese Konsequenz auch wirklich ziehst und dich nicht ausnutzen lässt! Und wenn dein Ausbilder dir sagt, dass du nach der Ausbildung noch "extrem viel" zu lernen hättest, sollte man ihn vielleicht mal fragen, was er in den letzten Jahren denn eigentlich getan hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung