Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich frag mich wie manche FISIs hier so viel verdienen.

Ich verdiene nach bald vier Jahren(April gibt es nochmal eine tarifliche Erhöhung) mal grade zwischen 34 und 35k Brutto inkl. Urlaub- und Weihnachtsgeld.

Ich würde jetzt gerne irgendwo als Junior Admin einsteigen, da mir Administration auch mehr Spaß wie überwiegend Support (aktuell1st und 2nd Level Support) macht.

Ich finde auch das ich unterbezahlt bin (siehe Thread: Wieviel verdient ihr). Studium wäre mir neben dem Job zu stressig.

Was gibt es für Möglichkeiten, um weiter zu kommen?

Mein Bewerbungsprozess läuft schon etwas länger, hatte auch schon zusagen, allerdings immer nur für Supporttätigkeiten. Auch bei einer 16k großen Firma wurden mir nur 3150 Brutto angeboten.

 

 

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt natürlich vieles auf deine Berufserfahrung und Verhandlungsgeschick an.

Administration wird grundsätzlich besser bezahlt als Support, ich würde ich schätzen 45-50K ist in den meisten Firmen das Maximum was Supporter überhaupt verdienen können. Ich bekomme auf Xing eigentlich keine Admin Job Angebote mehr unter 50k und die gehen bis ~65k, da fängt dann momentan die gläserne Decke an ohne Personalverantwortung und Studium.

Also mein Tipp ist, auf jeden fall als (Junior) Admin irgendwo anfangen wenn Dich das interessiert. Selbst wenn Du da nicht viel mehr bekommen solltest, kannst Du nach ~2 Jahren wieder wechseln auf eine besser bezahlte Stelle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Showtime86:

Es kommt natürlich vieles auf deine Berufserfahrung und Verhandlungsgeschick an.

Administration wird grundsätzlich besser bezahlt als Support, ich würde ich schätzen 45-50K ist in den meisten Firmen das Maximum was Supporter überhaupt verdienen können. Ich bekomme auf Xing eigentlich keine Admin Job Angebote mehr unter 50k und die gehen bis ~65k, da fängt dann momentan die gläserne Decke an ohne Personalverantwortung und Studium.

Also mein Tipp ist, auf jeden fall als (Junior) Admin irgendwo anfangen wenn Dich das interessiert. Selbst wenn Du da nicht viel mehr bekommen solltest, kannst Du nach ~2 Jahren wieder wechseln auf eine besser bezahlte Stelle.

Ja hast du recht, sehe ich genauso. Die Stelle muss man natürlich erstmal bekommen. Bis jetzt waren es nur Angebote im Supportbereich. Gut knapp vier Jahre Berufserfahrung sollten ja erstmal reichen für einen Junior.

Sogar von 45-50k bin ich ja noch weit weg, das wäre ja schon was!

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nicht wo du wohnst, ich kann nur vom Köln/Bonner Raum sprechen, ich denke mal in München ist das Gehalt höher, im Osten ist es niedriger.

Aber ich hab selbst von 2015-2017 eine reine Support Stelle im öffenltichen Dienst gehabt die damals anfangs mit ca. 41k dotiert war (E10 Stufe 2). Wenn ich jetzt schaue ist diese Stufe durch Tariferhöhung schon bei 45k, ist also durchaus möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Reine Support Stelle habe ich nichtmal, hab auch mit Servern zu tun.

Ich wohne und arbeite im Köln/Bonner Raum deswegen wundere ich mich darüber.

Ich verdiene aktuell inkl. Urlaubs- und Weihnachtsgeld 2815 Euro Brutto, zum Einstieg als Junior-Admin um die Erfolgsquote zu erhöhen sollte ich vll. nicht mehr wie 3000 Euro Brutto verlangen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb DER_BOZZ:

zum Einstieg als Junior-Admin um die Erfolgsquote zu erhöhen sollte ich vll. nicht mehr wie 3000 Euro Brutto verlangen oder?

Du kannst auch 4000€ Brutto "verlangen". Es geht viel mehr darum, wie gut du dich im Bewerbungsgespräch verkaufen kannst bzw. welche Qualitäten mitbringen wirst. Sind die Qualitäten eher "normal", dann sollte man den Ball eher flach halten und nicht zu hoch pokern. Ich sage mal zwischen 3100-3500€ (38-42K Jahres-) Brutto im Monat als Einstiegsgehalt beim neuen Arbeitgeber sollte drin sein bei dir. Aber das ist nur geschätzt, da ich weder dein Werdegang noch deine Qualifikation kenne.

Hast du denn ein besonderes Merkmal aus deinem Werdegang? Irgendetwas spezielles getan? Das kann z.B. als Argumentation für das gewünschte Gehalt mit einbringen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Erfahrung kann ich nur sagen, dass Du die schlecht bezahlten Jobs (unter 36k bzw 3k/monat) gar nicht haben willst.

Jedes vernünftige Unternehmen hat ein Gehaltsband für Admins was bei mindestens 40k anfängt, wenn Du wenigstens ein wenig Erfahrung hast.

Da Du sagst, dass Du schon Administration machst, also Erfahrung hast, sollte das ohne Probleme klappen, solange der Bewerbungsprozess bei Dir einigermaßen stimmt.

 

Ein Ex-Kollege mit Einstellungsbefugnis sagte vor ca. 2 Jahren zu mir als sich (Linux) Admins bei uns bewarben, dass es für ihn sogar ein Ausschlusskriterium ist, wenn jemand weniger als 50k verlangt, da Sie ihren eigenen Wert nicht kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tätigkeiten Aktuell: Server 2008R2 (Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung, Defender Hardware- Software- Token für VPN konfigurieren), Exchange Server 2007, DHCP, DNS, Linux (Konsolenbedienung+Ausführung von firmenspezifischen Programmen), Entstörung von firmenspezifischen Servern und Monitoren nach Absturz (Bi-, Solid-Monitor, Solid Mobile,   Solid Server), User Helpdesk(Remoteunterstützung, Remotedesktop), Bedienung/Verwaltung der Kace Administrationsoberfläche (Inventarisierung von Client-Rechnern, Ticket-System, Softwareverteilung), Patching der Betriebssysteme (Win. 7 und 10), Office 2007 und 2010 Installation, Konfiguration und Lizenzverwaltung, VMware (nur Login und Nutzung der virtualisierten Server),Bedienung, Administration der Telefonanlagen Octopus FX,  Bereitstellung und Konfiguration von IP- und Anlagentelefonen für die Innendienstmitarbeiter, Installation und Konfiguration von Endgeräten (Drucker, PCs->auch Reparatur, Android- Mobiltelefonen, Etikettendrucker) und firmenspezifischer/sonstiger Programme, Nutzung von Airwatch-> Mobility Management System (Verwaltung und Einbindung der Android-Geräte),  Unterstützung der Außendienstmitarbeiter (firmeneigene App, VPN- und diverse Apps) mit den Mobiltelefonen per Quick Support.

 

-> So hab ich das auch im Lebenslauf stehen. Hab damals eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik absolivert, anschließen Fachabi dann Fachinformatiker als Systemintegration (Passive und Aktive Netzwerkkomponenten konfiguriert, Integration von W-LAN Systemen, Installation Hardware/Software, Fehlersuche an PC-Komponenten, Strukturierte Verkabelung)

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

VIele Arbeitgeber beziehen sich im Gespräch gerne darauf, so vergisst man aber auch nichts.

Meiner Meinung nach sollte man doch mit den Sachen nach 4 Jahren mehr wie 35k wert sein^^

Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung und in Sicherheitsfilterungen hab ich mich tiefer eingearbeitet. Aber ist auch nix wildes, finde ich. Jedenfalls bei der jetzigen Firma nicht.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mich wundert es auch, dass du im Bereich Köln/Bonn so wenig gezahlt/geboten bekommst. Selbst bei den ganzen Behörden hier in der Gegend bekommst du  ja schon als Minimum mehr (zum Teil auch schon auf der 1. Stufe).

Hast du schon einmal jemanden deine Bewerbungsunterlagen checken lassen oder ein Bewerbungscoaching gemacht? Vielleicht liegt es ja auch an der Art wie du dich präsentierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Tätigkeiten Aktuell: Server 2008R2 (Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung, Defender Hardware- Software- Token für VPN konfigurieren), Exchange Server 2007, DHCP, DNS, Linux (Konsolenbedienung+Ausführung von firmenspezifischen Programmen), Entstörung von firmenspezifischen Servern und Monitoren nach Absturz (Bi-, Solid-Monitor, Solid Mobile,   Solid Server), User Helpdesk(Remoteunterstützung, Remotedesktop), Bedienung/Verwaltung der Kace Administrationsoberfläche (Inventarisierung von Client-Rechnern, Ticket-System, Softwareverteilung), Patching der Betriebssysteme (Win. 7 und 10), Office 2007 und 2010 Installation, Konfiguration und Lizenzverwaltung, VMware (nur Login und Nutzung der virtualisierten Server),Bedienung, Administration der Telefonanlagen Octopus FX,  Bereitstellung und Konfiguration von IP- und Anlagentelefonen für die Innendienstmitarbeiter, Installation und Konfiguration von Endgeräten (Drucker, PCs->auch Reparatur, Android- Mobiltelefonen, Etikettendrucker) und firmenspezifischer/sonstiger Programme, Nutzung von Airwatch-> Mobility Management System (Verwaltung und Einbindung der Android-Geräte),  Unterstützung der Außendienstmitarbeiter (firmeneigene App, VPN- und diverse Apps) mit den Mobiltelefonen per Quick Support.

Puh, da würde ich ehrlich gesagt mal ein wenig entrümpeln. Das liest sich ja furchtbar. Und solche banalen Dinge wie "Patching der Betriebssysteme", "Office Installation", "Drucker Reparatur" würde ich unter einem gemeinsamen Begriff zusammenfassen. Wenn du das einzeln listest, als sei es irgendeine tolle Fähigkeit die dich auszeichnet, wirkt das etwas lächerlich (sorry). Stelle heraus was du besonders gut kannst und Liste vor allem Technologien. Dass du eine Software installieren kannst die sogar mein Vater selbstständig installiert, davon gehe ich einfach aus. Das ist keine besondere Fähigkeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Rienne:

Mich wundert es auch, dass du im Bereich Köln/Bonn so wenig gezahlt/geboten bekommst. Selbst bei den ganzen Behörden hier in der Gegend bekommst du  ja schon als Minimum mehr (zum Teil auch schon auf der 1. Stufe).

Hast du schon einmal jemanden deine Bewerbungsunterlagen checken lassen oder ein Bewerbungscoaching gemacht? Vielleicht liegt es ja auch an der Art wie du dich präsentierst.

Ich hatte schon Zusagen, die ich dann aber abgelehnt habe. Da war dann reiner Support gefragt (38400 Brutto Jahresgehalt).

Da mir das nichts bringen würde, hab ich das abgesagt.

Dann hatte ich noch ein gutes Jobangebot (45k), wo dann meine Abschlussnote nicht gereicht hat (4). EInstellungsbedingungen war eine 3 bei denen. Das ist mein großes Manko bezgl. der Bewerbungen, sodass ich das immer weglasse und nur das Berufsschulzeugnis mitschicke(2,2).

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb TooMuchCoffeeMan:

Puh, da würde ich ehrlich gesagt mal ein wenig entrümpeln. Das liest sich ja furchtbar. Und solche banalen Dinge wie "Patching der Betriebssysteme", "Office Installation", "Drucker Reparatur" würde ich unter einem gemeinsamen Begriff zusammenfassen. Wenn du das einzeln listest, als sei es irgendeine tolle Fähigkeit die dich auszeichnet, wirkt das etwas lächerlich (sorry). Stelle heraus was du besonders gut kannst und Liste vor allem Technologien. Dass du eine Software installieren kannst die sogar mein Vater selbstständig installiert, davon gehe ich einfach aus. Das ist keine besondere Fähigkeit.

Klar du hast völlig recht, natürlich ist das banal.

Ich überarbeite das mal und schicke das nochmal.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die von Ihnen ausgeschrieben Stelle bei Stepstone.de entspricht genau meinen Vorstellungen, da die Anforderungen mit meinem Wissen weitgehend übereinstimmen.

 

Ich arbeite seit dem "Firma", diese im Groß- und Außenhandel tätig ist. Meine Hauptaufgaben in der IT sind die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich.

 

Zum Supportbereich gehört die Unterstützung der Außendienstmitarbeiter im Bereich Smartphone, Apps und speziell der firmenspezifischen App.

Sowie die Unterstützung der  Innendienstmitarbeiter (Client Rechner) bei Hard- und Softwareproblemen oder Installationen von Software.

Abrufen von Daten aus der SQL Server 2008 Datenbank, Nutzung und Bedienung des systemeigenen Warenwirtschaftssystems (basierend auf Linux, auch Konsole). Die Bereitstellung, Wartung von Etikettendruckern und das Einrichten von Anlagen- und IP- Telefonen. Zusätzlich die Erstellung von Rechnungen, Pflege von Lagerbeständen (Etiketten, Toner, Scanner, Drucker) und Installationen von diverser Software.

 

Zum Administrationsbereich gehört die Softwareverteilung, Inventarisierung der Hard- und Software, Patchen von geschäftskritischen Anwendungen, Verwaltung des Ticketsystems über die KACE Administrationsoberfläche (Systemverwaltungs Appliance).

Die Verwaltung der Telefonanlagen (Octopus F X) ,Windows Server 2008 (Active Directory, Gruppenrichtlinien, DNS, DHCP, Exchange Server 2007 und die zusätzliche Verwaltung eines Enterprise Mobility Management Systems (Airwatch).

Ich erwarte mit Interesse Ihre Antwort und freue mich, wenn Sie sich Zeit für ein persönliches Gespräch nehmen.

Ist das Anschreiben so überhaupt in Ordnung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Meiner Meinung nach sollte man doch mit den Sachen nach 4 Jahren mehr wie 35k wert sein^^

Das ist halt nicht nur von den Tätigkeiten abhängig. Zu den weiteren Faktoren gehören auch noch die von @Graustein erwähnten. Was ebenso wichtig ist, sind Soft-Skills, Auftreten etc. Das ist nicht böse gemeint, aber wenn du vor potentiellen neuen AGs im Gespräch oder auch in den Bewerbungen auftrittst wie hier im Forum, kann ich die Angebote und das Gehalt nachvollziehen. Ich beziehe mich hierbei nicht nur auf den aktuellen Thread sondern auch auf diesen:

Daher ist mein Rat, dass du dein Auftreten einmal überdenken und schauen solltest wie du dich vor den AGs präsentierst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Ist das Anschreiben so überhaupt in Ordnung?

Mir ist das viel zu generisch, das kann halt jeder schreiben. Wieso sollten Sie also gerade dich einladen? Mir fehlt außerdem der Bezug zur Firma. Ggf. solltest du dafür mal ein Bewerbungscoaching in Anspruch nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb OkiDoki:

Das ist halt nicht nur von den Tätigkeiten abhängig. Zu den weiteren Faktoren gehören auch noch die von @Graustein erwähnten. Was ebenso wichtig ist, sind Soft-Skills, Auftreten etc. Das ist nicht böse gemeint, aber wenn du vor potentiellen neuen AGs im Gespräch oder auch in den Bewerbungen auftrittst wie hier im Forum, kann ich die Angebote und das Gehalt nachvollziehen. Ich beziehe mich hierbei nicht nur auf den aktuellen Thread sondern auch auf diesen:

Daher ist mein Rat, dass du dein Auftreten einmal überdenken und schauen solltest wie du dich vor den AGs präsentierst.

Beschreibe mal detaillierter, was du mir damit sagen willst?

Natürlich tritt man bei dem Arbeitgeber seriöser auf.

Jedenfalls hatte ich schon von zwei Teamleitern im Gespräch mitgeteilt bekommen, das Sie mich aufgrund meinem Auftreten gerne einstellen würden. War eben eine Einstellung in einer komplexen Serverlandschaft, was ich mir dann doch nicht zugetraut habe. Da muss ich erstmal noch Erfahrung als Junior sammeln.

Ich dachte mir fast aber schon, das aufgrund meines Anschreiben und Lebenslauf einiges evtl nicht klappt.

Dafür habe ich aber trotzem viele Vorladungen erhalten und das nicht mehr überarbeitet. Danach spielt das doch keine Rolle mehr, oder sehe ich das falsch? Kann es nicht unter anderem auch sein, das die Konkurrenz hier einfach bombisch ist? Ich appelliere halt auch an die Menschlichkeit des Arbeitgebers, da ich auch so rüber komme.

Kritik nehme ich natürlich gerne in Anspruch, sonst würde ich ja hier keine Fragen stellen.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb DER_BOZZ:

Tätigkeiten Aktuell: Server 2008R2 (Active Directory, Gruppenrichtlinienverwaltung, Defender Hardware- Software- Token für VPN konfigurieren), Exchange Server 2007, DHCP, DNS, Linux (Konsolenbedienung+Ausführung von firmenspezifischen Programmen), Entstörung von firmenspezifischen Servern und Monitoren nach Absturz (Bi-, Solid-Monitor, Solid Mobile,   Solid Server), User Helpdesk(Remoteunterstützung, Remotedesktop), Bedienung/Verwaltung der Kace Administrationsoberfläche (Inventarisierung von Client-Rechnern, Ticket-System, Softwareverteilung), Patching der Betriebssysteme (Win. 7 und 10), Office 2007 und 2010 Installation, Konfiguration und Lizenzverwaltung, VMware (nur Login und Nutzung der virtualisierten Server),Bedienung, Administration der Telefonanlagen Octopus FX,  Bereitstellung und Konfiguration von IP- und Anlagentelefonen für die Innendienstmitarbeiter, Installation und Konfiguration von Endgeräten (Drucker, PCs->auch Reparatur, Android- Mobiltelefonen, Etikettendrucker) und firmenspezifischer/sonstiger Programme, Nutzung von Airwatch-> Mobility Management System (Verwaltung und Einbindung der Android-Geräte),  Unterstützung der Außendienstmitarbeiter (firmeneigene App, VPN- und diverse Apps) mit den Mobiltelefonen per Quick Support.

 

-> So hab ich das auch im Lebenslauf stehen. Hab damals eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik absolivert, anschließen Fachabi dann Ausbildung Fachinformatiker als Systemintegration (Passive und Aktive Netzwerkkomponenten konfiguriert, Integration von W-LAN Systemen, Installation Hardware/Software, Fehlersuche an PC-Komponenten, Strukturierte Verkabelung)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb DER_BOZZ:

War eben eine Einstellung in einer komplexen Serverlandschaft, was mir dann zu riskant war. Da muss ich erstmal noch Erfahrung als Junior sammeln.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Weiter oben hast du noch geschrieben, dass dir nur Jobs im Support Bereich angeboten werden. War der Job in der "komplexen Serverlandschaft" jetzt eine Adminstelle? Falls ja, wäre das doch genau die richtige Gelegenheit gewesen ein wenig Erfahrung zu sammeln? Anscheinend hat man dir den Job ja auch zugetraut, trotz der geringen Erfahrung im Administrationsbereich.

vor 16 Minuten schrieb DER_BOZZ:

 

Dafür habe ich aber trotzem viele Vorladungen erhalten und das nicht mehr überarbeitet. Danach spielt das doch keine Rolle mehr, oder sehe ich das falsch? Kann es nicht unter anderem auch sein, das die Konkurrenz hier einfach bombisch ist? Ich appelliere halt auch an die Menschlichkeit des Arbeitgebers, da ich auch so rüber komme.

Kritik nehme ich natürlich gerne in Anspruch, sonst würde ich ja hier keine Fragen stellen.

Was mir bei deinen Postings immer wieder auffällt, ist eine gewisse Ausdrucksschwäche. Das fängt bei vermeidbaren grammatikalischen Fehlern an und endet bei Worten wie "Vorladung" und "bombisch". Das Anschreiben ist sicherlich nicht der wichtigste Faktor bei einer Bewerbung, aber es verschafft dem Arbeitgeber einen ersten Eindruck. Bei einem Anschreiben das voller Fehler ist, ist das dann ein eher schlechter Eindruck.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Beschreibe mal detaillierter, was du mir damit sagen willst?

Das haben diverse Leute, in dem entsprechenden Thread auf Seite 3, z.B. @neinal und @_n4p_, schon getan. Ich möchte das Thema hier jetzt auch nicht nochmal breittreten, sondern lediglich anregen, dass du dich diesbezüglich mal selbst reflektieren solltest. 

vor 25 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Ich dachte mir fast aber schon, das aufgrund meines Anschreiben und Lebenslauf einiges evtl nicht klappt.

Hier solltest du dir Unterstützung suchen. Nun kenne ich deinen Lebenslauf nicht, das Anschreiben aber, ist tatsächlich nicht gut.

bearbeitet von OkiDoki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb TooMuchCoffeeMan:

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Weiter oben hast du noch geschrieben, dass dir nur Jobs im Support Bereich angeboten werden. War der Job in der "komplexen Serverlandschaft" jetzt eine Adminstelle? Falls ja, wäre das doch genau die richtige Gelegenheit gewesen ein wenig Erfahrung zu sammeln? Anscheinend hat man dir den Job ja auch zugetraut, trotz der geringen Erfahrung im Administrationsbereich.

Was mir bei deinen Postings immer wieder auffällt, ist eine gewisse Ausdrucksschwäche. Das fängt bei vermeidbaren grammatikalischen Fehlern an und endet bei Worten wie "Vorladung" und "bombisch". Das Anschreiben ist sicherlich nicht der wichtigste Faktor bei einer Bewerbung, aber es verschafft dem Arbeitgeber einen ersten Eindruck. Bei einem Anschreiben das voller Fehler ist, ist das dann ein eher schlechter Eindruck.

Es war ein 1st und 2nd Level Support. Man stelle mir Fragen wie "Wie gehen SIe vor, wenn plötzlich bei einem Kunde 20 Server ausfallen". Scheinbar wurde der Adminstration da auch zugearbeitet.

 

Ich achte hier nicht so auf Grammatik. Deutsch war sogar immer meine Stärke früher.

Im Anschreiben solltest du keine grammatikalischen Fehler finden. Ich schreibe einfach auch mal gerne umganssprachlich, jedenfalls in der Freizeit.

 

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Ich achte hier nicht so auf Grammatik. Deutsch war sogar immer meine Stärke früher.

Im Anschreiben solltest du keine grammatikalischen Fehler finden. Ich schreibe einfach auch mal gerne umganssprachlich.

Jedenfalls in der Freizeit.

Ist nicht dein Ernst oder? Da muss ich nicht mal über den ersten Satz hinaus lesen:

"Ich arbeite seit dem "Firma", diese im Groß- und Außenhandel tätig ist. Meine Hauptaufgaben in der IT sind die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich."

Der erste Satz ergibt rein grammatikalisch überhaupt keinen Sinn. Was willst du damit ausdrücken? Im zweiten Satz leitest du mit "sind" eine Aufzählung ein, die dann aber ausbleibt. Stattdessen wäre hier "Meine Hauptaufgabe in der IT ist die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich" korrekt. 

Den Rest deines Anschreibens werde ich jetzt nicht für dich korrigieren. Es ist voller Fehler.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung