Jump to content

Empfohlene Beiträge

vor 12 Minuten schrieb TooMuchCoffeeMan:

Ist nicht dein Ernst oder? Da muss ich nicht mal über den ersten Satz hinaus lesen:

"Ich arbeite seit dem "Firma", diese im Groß- und Außenhandel tätig ist. Meine Hauptaufgaben in der IT sind die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich."

Der erste Satz ergibt rein grammatikalisch überhaupt keinen Sinn. Was willst du damit ausdrücken? Im zweiten Satz leitest du mit "sind" eine Aufzählung ein, die dann aber ausbleibt. Stattdessen wäre hier "Meine Hauptaufgabe in der IT ist die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich" korrekt. 

Den Rest deines Anschreibens werde ich jetzt nicht für dich korrigieren. Es ist voller Fehler.

 

Die Firma hab ich extra heraus genommen. Ich arbeite seit dem z.b. 11.01.2010 bei der Firma XY, diese im Groß- und Außenhandel tätig ist.

Wo bleibt denn da die Aufzählung aus? Geht doch danach weiter.

 

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Die Firma hab ich extra heraus genommen. Ich arbeite seit dem z.b. 11.01.2010 bei der Firma XY, diese im Groß- und Außenhandel tätig ist.

Wo bleibt denn da die Aufzählung aus? Geht doch danach weiter

Auch so ist der Satz grammatikalisch falsch. Es sei denn man heißt Yoda und lebt auf Dagobah.

Und Nein, ein Punkt beendet den Satz. Da geht nichts weiter.

 

bearbeitet von TooMuchCoffeeMan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb TooMuchCoffeeMan:

Auch so ist der Satz grammatikalisch falsch. Es sei denn man heißt Yoda und lebt auf Dagobah.

Und Nein, ein Punkt beendet den Satz. Da geht nichts weiter.

 

  Natürlich kann ich nach dem Punkt noch auf die Unterteilungen der Bereiche eingehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Ziemlich schlecht was Gramatik und Rechtschreibung angeht. Ich versuche dir trotzdem mal zu helfen. Für mich ist da einiges unrund jedenfalls ließt es sich für mich komisch.

ich würde es vermutlich (schnell überarbeitet) so schreiben:

Zur zeit bin ich bei der "Firma XYZ", die im groß und einzelhandelssektor tätig ist, angestellt. Mein Hauptaufgabenbereich in der IT ist die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich.

Der Supportbereich besteht aus einzelnen Teilbereichen. Diese setzen sich zusammen aus dem "Mobile Device Management ?" (kp was genau du machst aber vlt passt das als allgemeiner begriff zu deinem smartphone support?), dem Technischem Support der Innendienstmitarbeiter (Soft-/Hardware), Abrufen von Daten einer SQL Datenbank sowie der Bedienung des systemeigenen Warenwirtschaftssystems. Hinzu kommen weitere First und Secound level Support tätigkeiten. (ich würde jetzt die anderen tätigkeiten nicht als so besonders ansehen das diese wirklich ausführlich so beschrieben werden müssten. Nen drucker kann eig jeder azubi einrichten sowie an nem pc die IP einrichten und ne inventour durchführen).

Im bereich der Administratorischen tätikeiten gehören die Softwareverteilung, Patchen von geschäftskritischen Anwendungen, Verwaltung des Ticketsystems, Verwaltung der Telefonanlage sowie die Verwaltung des Domaincontrollers(?), des Exchange Servers und der Verwaltung eines Enterprise Mobility Management Systems zu meinen aufgaben.

Gerne möchte ich Sie und Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch von meiner Person überzeugen.

Keine Ahnung ob das jetzt viel besser ist. Ich hätte es jetzt auf die schnelle in etwa so geschrieben.

 

bearbeitet von Tearek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Es war ein 1st und 2nd Level Support. Man stelle mir Fragen wie "Wie gehen Sie vor, wenn plötzlich bei einem Kunde 20 Server ausfallen". Scheinbar wurde der Adminstration da auch zugearbeitet.

Na wenn ich schon einen 1st und 2nd Level Support habe, erwarte ich als Admin (oder 3rd Level) auch dass gängige Lösungsansätze zumindest abgeprüft werden.

Zitat

Ich achte hier nicht so auf Grammatik. Deutsch war sogar immer meine Stärke früher.

Im Anschreiben solltest du keine grammatikalischen Fehler finden. Ich schreibe einfach auch mal gerne umganssprachlich, jedenfalls in der Freizeit.

Diese Einstellung halte ich für sehr überheblich. JEDER macht Grammatikfehler oder schreibt verschwurbelte Sätze. Das muss nicht mal Unachtsamkeit oder Absicht sein, es reicht schon wenn man beim Umstellen eines Satzes die Hälfte vergisst. Da man selbst weiß was man sagen wollte überliest man so was gerne. Dass/das, als/wie, Zeichensetzung... Einfach mal jemand anderen drüber gucken lassen ob der was findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Tearek:

Ich bin Ziemlich schlecht was Gramatik und Rechtschreibung angeht. Ich versuche dir trotzdem mal zu helfen. Für mich ist da einiges unrund jedenfalls ließt es sich für mich komisch.

ich würde es vermutlich (schnell überarbeitet) so schreiben:

Zur zeit bin ich bei der "Firma XYZ", die im groß und einzelhandelssektor tätig ist, angestellt. Mein Hauptaufgabenbereich in der IT ist die Unterstützung im Support- und Administrationsbereich.

Der Supportbereich besteht aus einzelnen Teilbereichen. Diese bestehen aus dem "Mobile Device Management ?" (kp was genau du machst aber vlt passt das als allgemeiner begriff zu deinem smartphone support?), dem Technischem Support der Innendienstmitarbeiter (Soft-/Hardware), Abrufen von Daten einer SQL Datenbank sowie der Bedienung des systemeigenen Warenwirtscahftssystems. Hinzu kommen weitere First und Secound level Support tätigkeiten. (ich würde jetzt die anderen tätigkeiten nicht als so besonders ansehen das diese wirklich ausführlich so beschrieben werden müssten. Nen drucker kann eig jeder azubi einrichten sowie an nem pc die IP einrichten und ne inventour durchführen).

Im bereich der Administratorischen tätikeiten gehören die Softwareverteilung, Patchen von geschäftskritischen Anwendungen, Verwaltung des Ticketsystems, Verwaltung der Telefonanlage sowie die Verwaltung des Domaincontrollers(?), des Exchange Servers und der Verwaltung eines Enterprise Mobility Management Systems.

Gerne möchte ich Sie und Ihr Unternehmen in einem persönlichen Gespräch von meiner Person überzeugen.

Keine Ahnung ob das jetzt viel besser ist. Ich hätte es jetzt auf die schnelle in etwa so geschrieben.

 

Hört sich besser an. Ich glaube, das ich aber tatsächlich nicht um ein Coaching rum komme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Es war ein 1st und 2nd Level Support. Man stelle mir Fragen wie "Wie gehen Sie vor, wenn plötzlich bei einem Kunde 20 Server ausfallen". Scheinbar wurde der Adminstration da auch zugearbeitet.

Dann hat der Kunde hoffentlich ein Notfallhandbuch, einen Wiederanlaufplan und eine gute Dokumentation. Dort sind alle Schritte beschrieben, die zur Wiederinbetriebnahme der Server nötig sind. ;)

bearbeitet von mylurid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb mylurid:

Dann hat der Kunde hoffentlich ein Notfallhandbuch, einen Wiederanlaufplan und eine gute Dokumentation. Dort sind alle Schritte beschrieben, die zur Wiederinbetriebnahme der Server nötig sind. ;)

 

vor 23 Minuten schrieb Maniska:

Na wenn ich schon einen 1st und 2nd Level Support habe, erwarte ich als Admin (oder 3rd Level) auch dass gängige Lösungsansätze zumindest abgeprüft werden.

Diese Einstellung halte ich für sehr überheblich. JEDER macht Grammatikfehler oder schreibt verschwurbelte Sätze. Das muss nicht mal Unachtsamkeit oder Absicht sein, es reicht schon wenn man beim Umstellen eines Satzes die Hälfte vergisst. Da man selbst weiß was man sagen wollte überliest man so was gerne. Dass/das, als/wie, Zeichensetzung... Einfach mal jemand anderen drüber gucken lassen ob der was findet.

Ja klar Maniska, finde ich auch gut. Welche Einstellung meinst du denn?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens als kleine Grundregel: Ein Punkt beendet einen Satz. Ein Satz, der mit einem Punkt endet, muss mindestens Subjekt, Prädikat und Objekt enthalten. Das fehlt bei dir oftmals oder aber du setzt Punkte, wo Kommata hingehören.

Vom Inhalt her, beschreibst du mMn viel zu detailliert, was du machst. Das steht doch vermutlich auch noch einmal in deinem Lebenslauf und, sofern vorhanden, in deinem Arbeitszeugnis, oder?

Über deine Motivation, warum du dich gerade auf diese Stelle bei diesem Unternehmen bewirbst, schreibst du fast gar nichts. Genausowenig über deine Softskills, die gerade, wenn du dein Aufgabengebiet wechseln möchtest, in meinen Augen wichtiger sind, als zu wissen, ob ihr jetzt Toner lagert oder tote Katzen.

Der erste Satz sollte Aufmerksamkeit und Interesse am Weiterlesen wecken und keine Standardfloskel sein.

Das sind nur einige Dinge, die verbesserungswürdig sind.

vor einer Stunde schrieb DER_BOZZ:

Ich glaube, das ich aber tatsächlich nicht um ein Coaching rum komme.

Das ist definitiv kein schlechte Idee! Neben dem ersten Eindruck durch deine Bewerbung, solltest du aber auch mal schauen, ob du bezüglich den Themen Bewerbungsgespräch und Verhandlungsgeschick etwas Hilfe bekommen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb Rienne:

Übrigens als kleine Grundregel: Ein Punkt beendet einen Satz. Ein Satz, der mit einem Punkt endet, muss mindestens Subjekt, Prädikat und Objekt enthalten. Das fehlt bei dir oftmals oder aber du setzt Punkte, wo Kommata hingehören.

Vom Inhalt her, beschreibst du mMn viel zu detailliert, was du machst. Das steht doch vermutlich auch noch einmal in deinem Lebenslauf und, sofern vorhanden, in deinem Arbeitszeugnis, oder?

Über deine Motivation, warum du dich gerade auf diese Stelle bei diesem Unternehmen bewirbst, schreibst du fast gar nichts. Genausowenig über deine Softskills, die gerade, wenn du dein Aufgabengebiet wechseln möchtest, in meinen Augen wichtiger sind, als zu wissen, ob ihr jetzt Toner lagert oder tote Katzen.

Der erste Satz sollte Aufmerksamkeit und Interesse am Weiterlesen wecken und keine Standardfloskel sein.

Das sind nur einige Dinge, die verbesserungswürdig sind.

Das ist definitiv kein schlechte Idee! Neben dem ersten Eindruck durch deine Bewerbung, solltest du aber auch mal schauen, ob du bezüglich den Themen Bewerbungsgespräch und Verhandlungsgeschick etwas Hilfe bekommen kannst.

Im Anschreiben eher zusammengefasst und im Lebenslauf gehe ich dann detaillierter auf die einzelnen Sachen ein.

Ein Arbeitszeugnis habe ich nur von der Ausbildung.

Ich denke aber tatsächlich, das es eher am Bewerbungsgespräch liegt, wie an der Bewerbung.

Ich sollte auch mal eine Präsentation vor dem Abteilungs- und Teamleiter vorbereiten. Da wurde mir vorbildlicher Lob zugesprochen.

EIn Vorstellungsgepräch bekomme ich ja öfters. Allerdings kann hier natürlich auch eine große Konkurrenz übergeordnete Rolle spielen.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb Rienne:

Übrigens als kleine Grundregel: Ein Punkt beendet einen Satz. Ein Satz, der mit einem Punkt endet, muss mindestens Subjekt, Prädikat und Objekt enthalten. Das fehlt bei dir oftmals oder aber du setzt Punkte, wo Kommata hingehören.

Vom Inhalt her, beschreibst du mMn viel zu detailliert, was du machst. Das steht doch vermutlich auch noch einmal in deinem Lebenslauf und, sofern vorhanden, in deinem Arbeitszeugnis, oder?

Über deine Motivation, warum du dich gerade auf diese Stelle bei diesem Unternehmen bewirbst, schreibst du fast gar nichts. Genausowenig über deine Softskills, die gerade, wenn du dein Aufgabengebiet wechseln möchtest, in meinen Augen wichtiger sind, als zu wissen, ob ihr jetzt Toner lagert oder tote Katzen.

Der erste Satz sollte Aufmerksamkeit und Interesse am Weiterlesen wecken und keine Standardfloskel sein.

Das sind nur einige Dinge, die verbesserungswürdig sind.

Das ist definitiv kein schlechte Idee! Neben dem ersten Eindruck durch deine Bewerbung, solltest du aber auch mal schauen, ob du bezüglich den Themen Bewerbungsgespräch und Verhandlungsgeschick etwas Hilfe bekommen kannst.

DIe Frage ist, welches Coaching in Anspruch genommen werden sollte. Preise reichen bis zu 900 Euro für mehrere Std.

Hat es evtl auch erstmal nur Sinn, sich eine Bewerbung komplett überarbeiten zu lassen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab versucht diesen Thread zu lesen. Und sinnvolles beizutragen. Mir ist es aber eindeutig zu anstrengend.

Du musst nicht jeden Post immer komplett zitieren. HIer ist niemand so sinil, dass er schon nach 5 Minuten nicht mehr weiß, was er geschrieben hat. Wenn du dich auf eine Aussage beziehen willst, dann zitiere einfach nur die Stelle! Ständig dieses Vollzitate machen es mega anstrengend überhaupt mitzulesen.

Zu dem Anschreiben will ich gar nix sagen. Da vergeht mir beim ersten Satz schon die Lust. Dazu kommt der Eindruck, den du hier von dir hinterlässt. Hier versuchen dir Leute zu helfen. Und du diskutierst jeden Tipp kaputt, der dir gegeben wird. Nimm Hilfe doch einfach mal an, anstatt alles in Frage zu stellen. HIer sind Leute unterwegs die wissen wovon sie sprechen. Und wenn dir jemand sagt, dass deine Gramattik schlecht ist, dann sicher nicht um dich zu ärgern. SONDERN UM ZU HELFEN! Wenn du das nicht abkannst, dann solltest du es vermeiden mit Menschen im Internet zu kommunizieren und sie nach ihrer Meinung zu fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb DER_BOZZ:

Tätigkeiten Aktuell: Server 2008R2, Exchange Server 2007, Office 2007 und 2010

Um es mal positiv zu formulieren:

Das sind jetzt nicht gerade die neuesten Technologien.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch damit zusammen hängen kann.
Wenn ich eine Firma wäre, dann wäre ich nicht nur daran interessiert den Status quo zu halten sondern auch technologisch voran zu schreiten.
Das geht einfacher, wenn man einen Admin hat, der sich mit aktueller Technologie auskennt und sich da nicht bei 0 einarbeiten muss.

Du hast auch geschrieben, dass du die Chance bekommen hast, als Admin bei einer Firma anzufangen, du aber abgelehnt hast, weil du die Infrastruktur zu groß/kompliziert fandest.
Wahrscheinlich wärst du da eh nicht der einzige Verantwortliche gewesen.
Deshalb kann ich es nicht verstehen, dass man dann hinterher rumjammert, dass es mit einem Job als Admin nicht klappen will..

Sorry für die harten Worte!

Du willst dich ja selbst reflektieren. Da ist es schon wichtig, dass ein Außenstehender dir sagt, wie du wirkst bzw. wie etwas bei jemandem von außen ankommt.
Eine rosa Glücksbärchiwelt findest du anderswo 😉

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb Wissenshungriger:

Um es mal positiv zu formulieren:

Das sind jetzt nicht gerade die neuesten Technologien.

Ich kann mir gut vorstellen, dass das auch damit zusammen hängen kann.
Wenn ich eine Firma wäre, dann wäre ich nicht nur daran interessiert den Status quo zu halten sondern auch technologisch voran zu schreiten.
Das geht einfacher, wenn man einen Admin hat, der sich mit aktueller Technologie auskennt und sich da nicht bei 0 einarbeiten muss.

Du hast auch geschrieben, dass du die Chance bekommen hast, als Admin bei einer Firma anzufangen, du aber abgelehnt hast, weil du die Infrastruktur zu groß/kompliziert fandest.
Wahrscheinlich wärst du da eh nicht der einzige Verantwortliche gewesen.
Deshalb kann ich es nicht verstehen, dass man dann hinterher rumjammert, dass es mit einem Job als Admin nicht klappen will..

Sorry für die harten Worte!

Du willst dich ja selbst reflektieren. Da ist es schon wichtig, dass ein Außenstehender dir sagt, wie du wirkst bzw. wie etwas bei jemandem von außen ankommt.
Eine rosa Glücksbärchiwelt findest du anderswo 😉

 

Die Wechselmotiviation solltest du also verstehen, zudem ich auch keine Weiterbildungen erhalte. Ich hab eben in meiner Firma bezgl Server usw. kaum Mitspracherecht. Das soll sich allerdings dieses Jahr ändern, angeblicher Umstieg auf Server 2019 und Office 365.

Die haben mich gefragt, ob ich es mir zutraue in einem Jahr dort einzuarbeiten. Das hätte ich für Möglich gehalten, aber der eigentliche Grund wieso ich abgesagt habe, lag darin das 1 Woche Nachtschicht im Monat zu leisten gewesen wäre...

 

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb neinal:

Ich hab versucht diesen Thread zu lesen. Und sinnvolles beizutragen. Mir ist es aber eindeutig zu anstrengend.

Du musst nicht jeden Post immer komplett zitieren. HIer ist niemand so sinil, dass er schon nach 5 Minuten nicht mehr weiß, was er geschrieben hat. Wenn du dich auf eine Aussage beziehen willst, dann zitiere einfach nur die Stelle! Ständig dieses Vollzitate machen es mega anstrengend überhaupt mitzulesen.

Zu dem Anschreiben will ich gar nix sagen. Da vergeht mir beim ersten Satz schon die Lust. Dazu kommt der Eindruck, den du hier von dir hinterlässt. Hier versuchen dir Leute zu helfen. Und du diskutierst jeden Tipp kaputt, der dir gegeben wird. Nimm Hilfe doch einfach mal an, anstatt alles in Frage zu stellen. HIer sind Leute unterwegs die wissen wovon sie sprechen. Und wenn dir jemand sagt, dass deine Gramattik schlecht ist, dann sicher nicht um dich zu ärgern. SONDERN UM ZU HELFEN! Wenn du das nicht abkannst, dann solltest du es vermeiden mit Menschen im Internet zu kommunizieren und sie nach ihrer Meinung zu fragen.

Ja ich muss mich nochmal entschuldigen. Das liegt auch an dem Frust aktuell. Ich will ja deutlich mehr erreichen, hab auch richtig Spaß an der Arbeit. Die Möglichkeit muss mir eben gegeben werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb DER_BOZZ:

Die Möglichkeit muss mir eben gegeben werden.

Nein, da liegst du grundsätzlich falsch. Niemand wird dir je irgendetwas geben. Sowas muss man sich selbst erarbeiten und nehmen. Wenn du auf die perfekte Gelegenheit wartest, wirst du nie dort ankommen wo du hinwillst. 

bearbeitet von TooMuchCoffeeMan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb TooMuchCoffeeMan:

Nein, da liegst du grundsätzlich falsch. Niemand wird dir je irgendetwas geben. Sowas muss man sich selbst erarbeiten und nehmen. Wenn du auf die perfekte Gelegenheit wartest, wirst du nie dort ankommen wo du hinwillst. 

So mein ich das nicht, aber die Möglichkeit eine Junior Admin Stelle zu erhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb neinal:

Du musst nicht jeden Post immer komplett zitieren.... Ständig dieses Vollzitate machen es mega anstrengend überhaupt mitzulesen

Zitat

“The measure of intelligence is the ability to change.” — Albert Einstein.

=====

Du has danach 3 mal voll Zitiert. 

Jetzt mal ganz im Ernst, entweder liest du die Antworten und Ratschläge nicht genau - was eine sehr schlechte Skill Voraussetzung für deinen Wunschjob ist-, bist zu bequem die Zitate zu bearbeiten - da mag ich gar nicht wissen wie deine Dokumentationen aussehen- oder aber du bist beratungsresistend - was ein Ausschlusskriterium für einen höheren IT Job darstellt. 

Dir ist schon bewusst, dass dies ein öffentlich einsehbaren Forum ist, somit hier auch schon Head Hunter und potentielle AGs mitlesen? Du vergraulst dir mit diesem Verhalten viele Leser. 

bearbeitet von kylt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb kylt:

=====

Du has danach 3 mal voll Zitiert. 

Jetzt mal ganz im Ernst, entweder liest du die Antworten und Ratschläge nicht genau - was eine sehr schlechte Skill Voraussetzung für deinen Wunschjob ist-, bist zu bequem die Zitate zu bearbeiten - da mag ich gar nicht wissen wie deine Dokumentationen aussehen- oder aber du bist beratungsresistend - was ein Ausschlusskriterium für einen höheren IT Job darstellt. 

Dir ist schon bewusst, dass dies ein öffentlich einsehbaren Forum ist, somit hier auch schon Head Hunter und potentielle AGs mitlesen? Du vergraulst dir mit diesem Verhalten viele Leser. 

Ok, dann werde ich immer zusammengefasst antworten. Wenn ich zu bequem wäre, hätte ich hier sicher erst gar nicht geschrieben. Schlechte Ressonanzen gab es bei den Dokus bis jetzt nie, hatte auch eher den Vorteil das deutlich langjährigere Mitarbeiter mich nach Lösungen zu manchen Arbeitsvorgängen gefragt haben, da ich alles übersichtlich notiert habe.

Ist ja auch egal, ich werde eure Tipps auf jedem Fall befolgen.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb DER_BOZZ:

Ok, dann werde ich immer zusammengefasst antworten. 

...

Ist ja auch egal, ich werde eure Tipps auf jedem Fall befolgen.

und direkt das nächste Vollzitat, sag mal bist du echt nicht in der Lage nicht voll zu zitieren??? Scheinbar nimmst du Tipps und Ratschläge nicht an bzw. wie zuvor schon mehrfach von Leuten angemerkt bist nicht in der Lage etwas zu ändern.

Wenn du es schon nicht gebacken bekommst in diesem Forum nach mehrfachen Hinweisen, keine Vollzitate (es geht nicht nur um doppeltes und dreifaches Posten nacheinander, was auch nicht das wahre ist) zu machen, möchte ich nicht wissen wie du dich in der Arbeit verhältst.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Minuten schrieb Albi:

und direkt das nächste Vollzitat, sag mal bist du echt nicht in der Lage nicht voll zu zitieren??? Scheinbar nimmst du Tipps und Ratschläge nicht an bzw. wie zuvor schon mehrfach von Leuten angemerkt bist nicht in der Lage etwas zu ändern.

Wenn du es schon nicht gebacken bekommst in diesem Forum nach mehrfachen Hinweisen, keine Vollzitate (es geht nicht nur um doppeltes und dreifaches Posten nacheinander, was auch nicht das wahre ist) zu machen, möchte ich nicht wissen wie du dich in der Arbeit verhältst.

Laber Laber..... 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Laber Laber..

Und du wunderst dich echt, warum dich niemand für hochwertige Tätigkeiten einstellen will? Lies dir am Besten noch mal den kompletten Thread durch. Da findest du alle Antworten auf deine Fragen und warum du genau da bist, wo du gerade bist. 

Ich finde deine ewigen Vollzitate ebenfalls ziemlich anstrengend. Und da dir das hier schon mehrere Personen unabhängig voneinander gesagt haben, überleg auch mal wie das für die Leute hier rüberkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung