Zum Inhalt springen

Zwischenprüfung Fachinformatiker Systemintegration 2022


 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 9 Minuten schrieb Dito:

Ich habe es eher so verstanden, dass es um ein RAID 5-Verbund geht, wofür 2 Festplatten (je 3TB) und 7 Festplatten (je 2TB) zur Verfügung stehen. Sprich 9 x 2 TB -2 TB (1 Festplatte für Parität) = 16 TB Nettospeicherkapazität.

JBOD - (2 x 3TB)+(7 x 2TB)= 20TB (oder 21,99 TiB - da beide Einheiten in der Aufgabe standen, allerdings TB im letzten Aufgabensatz)

Dann hab ich mist gerechnet.

Ich dachte 9 Festplatten. 1/9 weggerechnet heißt 2,22. Als Ergebnis hatte ich 17,78 TB.
Weil bei gleicher größe rechne ich eine Festplatte weg. Da es aber unterschiedliche waren hab ich 1/9 gerechnet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Fehldruck:

Dann hab ich mist gerechnet.

Ich dachte 9 Festplatten. 1/9 weggerechnet heißt 2,22. Als Ergebnis hatte ich 17,78 TB.
Weil bei gleicher größe rechne ich eine Festplatte weg. Da es aber unterschiedliche waren hab ich 1/9 gerechnet.

Das wäre bei voller Kapazität. Aber du darfst bei den zwei 3TB Platten nur mit 2 TB rechnen weil die bei Raid5 ja alle gleich groß sein müssen.

Bearbeitet von Mnutz
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Fehldruck:

Dann hab ich mist gerechnet.

Ich dachte 9 Festplatten. 1/9 weggerechnet heißt 2,22. Als Ergebnis hatte ich 17,78 TB.
Weil bei gleicher größe rechne ich eine Festplatte weg. Da es aber unterschiedliche waren hab ich 1/9 gerechnet.

Leider nicht, generell gilt es ja, sich an der kleinsten Festplatte zu orientieren. Also auf den kleinsten Nenner bringen * Anzahl Festplatten. ( RAID 5 = n-1 Festplatte )

Aber tröste dich, ich wette ich habe genug Antworten mit ähnlich doofen Denkfehlern gegeben -.-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Dito:

Leider nicht, generell gilt es ja, sich an der kleinsten Festplatte zu orientieren. Also auf den kleinsten Nenner bringen * Anzahl Festplatten. ( RAID 5 = n-1 Festplatte )

Aber tröste dich, ich wette ich habe genug Antworten mit ähnlich doofen Denkfehlern gegeben -.-

 

vor 5 Minuten schrieb Mnutz:

Das wäre bei voller Kapazität. Aber du darfst bei den zwei 3TB Platten nur mit 2 TB rechnen weil die bei Raid5 ja alle gleich groß sein müssen.

Schade. Danke für die Auflösung :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Mnutz:

Kann jemand noch die Punkte der Einzelaufgaben rekonstruieren? Ich würde gerne so ungefähr anpeilen wieviel ich :)

Nagel mich nicht drauf fest, aber ich meine, dass das ERM sechs Punkte und das Struktogramm sieben Punkte gegeben hätten. 

Bearbeitet von kasinhono
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb kasinhono:

Das wäre.. Schlecht.. Und unrealistisch! Weißt du noch was alles Teil von Aufgabe drei war? 

IPv6:

1. Warum IPv6 besser für IOT ist als IPv4

2. das mit dem aufteilen in Präfix und Netzteil mit dem in Langform zurückumwandeln

3. Die Zuweisung der Gateways und IP Adressen.

4. -

5. SAN vs. NAS

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb FRank21:

5 Vor/Nachteile von SAN zu NAS. z.B 2 Vorteile 3 Nachteile.

vor 2 Stunden schrieb kasinhono:

Wie bereits von charmanta charmant angemerkt, war diese Aussage Bullshit. Es handelt sich nicht um Hardware und es war kein direkter Vergleich. Die Aufgabenstellung lautete sinngemäß "Nenne drei Vorteile des Einsatzes eines SAN gegenüber dem NAS". Dabei wurde (meine ich) eine Ausgangssituation beschrieben. 

Bei charmanta ist nunmal der Name Programm. :carwyn:

Danke für die Erleuchtung, sowas ähnliches war auch in meiner Zwischenprüfung vor 6-7 Jahren(?) Thema. Ich kann mich nicht mehr an den Berufsschulunterricht von damals erinnern, aber im Unternehmen hatte ich damit was zu tun, war also bewandt da drin. Wenn das für einen kleineren Betrieb kein Tagesgeschäft ist könnte ich mir da durchaus Verständnislücken im Detail vorstellen, aber eigentlich sollte einem sowas schonmal über den Weg gelaufen sein und man die Vorteile eines SANs kennen (Daten werden auf mehreren Geräten vorgehalten, bessere Skalierbarkeit der Systeme, höhere Zugriffsgeschwindigkeiten durch Fibrechannel statt Ethernet).

Bearbeitet von maximemelian
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also die Prüfung fing recht locker an mit den verschiedenen Marktformen und auch die Fragen zum Projektablauf waren zu erwarten und machbar, aber danach wurde es schnell katastrophal. Wie schon von anderen erwähnt kamen die meisten Themen, die man erwartet hätte, überhaupt nicht vor.

Ein anderes Problem waren aber auch die ellenlangen Ausführungen zu den Fragen, die teilweise gefühlt über 'ne halbe Seite gingen und extrem viele unwichtige Informationen enthielten. Hat viel Zeit gefressen und einen entsprechend gestresst, weil man natürlich auch keine wichtige Information in dem Wirrwarr übersehen wollte. Allgemein hatte ich in der Vorbereitung keine größeren Probleme mit den Mathe-Aufgaben, in der Prüfung aber schon, weil die Fragen einfach verwirrend gestellt waren. Irgendwann war ich auch einfach nur noch gestresst, weil ich das Gefühl hatte nur das absolut Falsche gelernt zu haben.

Auch erwartbare Teile, wie das Struktogramm, waren vom Anspruch her noch einmal härter als bei den beiden vorangegangen TAP. Während man bei der ersten nur drei Fehler finden musste, musste man in der zweiten dann vorgegebene Teile richtig sortieren, dieses Mal wurde aber verlangt das Struktogramm komplett selbst zu schreiben.

Ich hatte mir von mir aus zu wenig IPv6 angesehen, weil unsere Dozenten meinten, dass das niemals ausführlich dran kommt. IPv4 hätte ich hingegen komplett drauf gehabt, kam aber überhaupt nicht mehr vor. Von IPv6 kam so gut wie nie vor und wenn dann nur oberflächlich, direkt umzuschalten auf es kommt NUR NOCH IPv6 vor und man hat gefälligst auch Dinge wie den Befehl für ein Loopback zu kennen, fand ich schon hart.

Allgemein denke ich, dass ich mich schon recht umfangreich vorbereitet habe, aber trotzdem fand ich die Prüfung schwer und zeitlich äußerst knapp bemessen. Ich habe danach auch mit vielen anderen Prüflingen geredet und jeder fand die Prüfung schwer und hatte so seine Probleme, daher denke ich nicht, dass es nur an mir oder meiner Vorbereitung lag. Eine viel gestellte Frage war auf jeden Fall, ob man in der TAP denn eine 6 haben kann und dann trotzdem weiterkommt... Also ich denke eine 6 wird's bei mir nicht, aber ansonsten habe ich keine Ahnung, da ich auch keine Zeit mehr hatte die Punkte grob zusammenzurechnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Abseits davon für jene, die ihre TAP noch vor sich haben eine grobe Auflistung der gekommenen Fragen. Die Zahlen sind größtenteils frei erfunden und auch die Aufgabentexte sind heruntergebrochen, also nur als grobe Übersicht verstehen. Kann ja ergänzt werden, habe sicher etwas vergessen.

Marktformen

Es gibt wenige Anbieter und viele Nachfrager. Was ist das für eine Marktart?

Zukünftig wird es wesentlich mehr Anbieter geben, die Nachfrage bleibt gleich. Was ist das dann für eine Marktart?

Projekte

In einem Projekt gibt es die folgenden Phasen. Nennen Sie jeweils ein Beispiel, was in diesen Phasen gemacht wird.

Es gibt Überlegungen einen externen Projektberater hinzuzuziehen. Nennen Sie drei Vorteile und zwei Nachteile oder umgekehrt.

IPv6

Sie haben die folgende gekürzte IPv6-Adresse gegeben, der eine Teil ist so viele Bits lang, der andere so viele Bits, geben Sie jeweils den vollen, ungekürzten Adressteil an, der diesem Bereich zuzuordnen ist.

Warum ist IPv6 besser für IoT ist als IPv4?

Hier haben Sie verschiedene Geräte in einem Netzplan. Vergeben Sie Ihnen jeweils eine sinnvolle IPv6-Adresse und die richtige Gateway-Adresse, damit sie mit anderen Netzen kommunizieren können.

Wie sind bei IPv6 die Befehle, um zu prüfen, ob Sie den Router erreichen können und für ein Loopback?

SAN vs. NAS

Welche Vorteile hat ein SAN gegenüber einem NAS?

Rechenaufgaben

Pakete werden manchmal feucht, meine Oma Elfriede war vergangenen Sonntag auf dem Wochenmarkt, ach nebenbei… eine Verpackungsmaschine scannt alle hergestellten Verpackungen und macht jeweils einen Scan von 36,8 cm * 15,5 cm, auf einem Fließband fließen 3,68 Meter pro Minute vorbei die Abschnitte sind jeweils 35 mm * 13 mm groß, die Maschine läuft jeden Tag 12 Stunden, wie viele Scans macht die Maschine pro Tag?

Die Scans haben eine Größe von 36,8 cm * 15,5 cm und werden mit 400 x 400 dpi gemacht, die Farbtiefe ist 16 Bit, 1 Inch sind 2,54 cm, wie groß ist die Datei eines Scans in MiB?

Täglich machen sie 100.000 Scans mit einer Dateigröße von 30 MiB, für wie viele Tage reicht eine Festplatte mit 20 TB?

RAID und JBoD

Sie haben drei Festplatten mit 3 TB und 7 Festplatten mit 2 TB, wie viel Speicherplatz hätten Sie bei RAID 5? Wie hoch wäre der Speicherplatz bei einem JBoD und was sind die Vorteile eines JBoD gegenüber RAID 0?

Nutzwertanalyse

Sie haben diese Angaben von Herstellern gegeben. Errechnen Sie den Stückpreis, wenn Sie 30 Monitore bestellen möchten und erstellen Sie aus den Angaben eine Nutzwertanalyse.

SQL

Sie haben die folgende Datenbanktabelle. Wie ist der Befehl, wenn Sie genau diese angegebenen Daten auslesen wollen? Wie zählen Sie die Datensätze, bei denen die folgende Bedingung gegeben ist? Wie zählen Sie die Datensätze, bei denen die folgenden Bedingungen gegeben sind? (SELECT mit COUNT(*) und WHERE-Bedingung, sowie AND)

Struktogramm

Sie haben die und die Funktionen, ein Array mit diesem Inhalt und wollen folgendes Ergebnis. Kästchen des Struktogramms sind vorgegeben, den Rest sich selbst ausdenken und eintragen.

ER-Modell

ER-Modell nach Angaben erstellen, Entitäten sind vorgegeben

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann auch nur bestätigen, das diese Prüfung wirklich sehr schwer war, wenn man auf die beiden davor zurück blickt. Wir haben uns als Kurs auch intensiver auf datenschutz und it sicherheit vorbereitet. Das keine Aufgabe mit Englisch Übersetzung kam, hat mich auch sehr gewundert. 

Ich denke, das der notendurchschnitt mehr schlecht als recht sein wird. Bei uns hat wirklich keiner ein gutes Gefühl. 

IT Fachkräfte Mangel und uns dann so eine Prüfung auf den Tisch zu legen ist leider der falsche Weg. Ich hoffe das die IHK Prüfer da vielleicht mal das ein oder andere Auge mehr zudrücken.

Die letzte Zwischenprüfung mit OSI und Hardware etc. war im Gegensatz zu dieser heute eine Witz. 

Trotzdem wünsche ich allen viel Erfolg weiterhin 🙂

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb Marubas:

Täglich machen sie 100.000 Scans mit einer Dateigröße von 30 MiB, für wie viele Tage reicht eine Festplatte mit 20 TB?

War die Aufgabe wirklich so sinngemäß gestellt? 

vor 6 Minuten schrieb Marubas:

Sie haben diese Angaben von Herstellern gegeben. Errechnen Sie den Stückpreis, wenn Sie 30 Monitore bestellen möchten und erstellen Sie aus den Angaben eine Nutzwertanalyse

War eine Anzahl an Monitoren vorgegeben? 🥴 Das scheine ich komplett überlesen zu haben. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb kasinhono:

War die Aufgabe wirklich so sinngemäß gestellt? 

War eine Anzahl an Monitoren vorgegeben? 🥴 Das scheine ich komplett überlesen zu haben. 

Zur ersten Aufgabe: Nee, genau bei der Frage war ich sehr unsicher, wie sie nochmal genau war, das kann gerne jemand ergänzen.

Zur zweiten: Da bin ich sehr sicher, dass eine Anzahl vorgegeben war, man musste ja auch beim einen Anbieter die Lieferkosten pro Stück draufrechnen, das würde sonst wenig Sinn ergeben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb Dito:

Ich habe es eher so verstanden, dass es um ein RAID 5-Verbund geht, wofür 2 Festplatten (je 3TB) und 7 Festplatten (je 2TB) zur Verfügung stehen. Sprich 9 x 2 TB -2 TB (1 Festplatte für Parität) = 16 TB Nettospeicherkapazität.

JBOD - (2 x 3TB)+(7 x 2TB)= 20TB (oder 21,99 TiB - da beide Einheiten in der Aufgabe standen, allerdings TB im letzten Aufgabensatz)

Moin!

Das ist imho leider nicht richtig.

20 TB entsprechen 18,189 TiB.

TB -> GB -> MB -> KB -> B     => KiB -> MiB -> GiB -> TiB

20 * 1000 * 1000 * 1000 * 1000 / 1024 / 1024 / 1024 / 1024 = 18,19 TiB

Oder:

20 * 10^12 / 2 ^ 40, da:

4 Schritte im Dezimalbereich "runter" auf Byte (^3 = Kilo, ^6 =Mega, ^9 = Giga ,^12 = Terra)

und dann

4 Schritte im Binärbereich wieder "hoch". (2^10 = Kilo, 2 ^20 = Mega, 2 ^30 =Giga, 2 ^40 = Terra)

Wie immer man jetzt hoch und runter für sich sehen möchte.

Zur AP 1 im Allgemeinen:
Ich fand sie auch erheblich schwerer als die vorangegangene. Das sagt wahrscheinlich jeder Jahrgang, aber Bildchen mit HDMI, USB, DVI usw. zu beschriften, einen Prozessor in mit englischer Anleitung einzubauen, 3,4 Giga Zeugs in nicht Giga aus zu rechnen... Das ist schon was anderes.

Sicherlich ist jede Prüfung im Angesicht des Zeitdrucks anders zu bewerten.

Mir fehlten auch die Themen, die man uns eingehämmert hat und hier schon oft erwähnt wurden:
DSGVO, Verschlüsselung/Zertifikate, Sicherheit/Authentizität/Integrität, OSI-Modell, IPv4, vielleicht sogar GreenIT.

Okay waren eigentlich:

 

  • Struktogramm - sowas kam immer mal dran, wobei die Formulierung der Aufgabe einfach auch mal besser hätte ausfallen können.
  • Nutzwertanalyse - Haben wir zumindest auch ein paar mal gemacht. Zuletzt bei Projektmanagement
  • Berechnung von Speicherbelegung von Bildern - auch hier eine A-Aufgabe. Bandgeschwindigkeit in m/min und die Größe des Bildes in cm angeben. Da muss man schon gut lesen um noch den 100er Schritt mit zu machen.
    Ich habe die Aufgabe so in Erinnerung:
    30,48 m/min läuft das Band in einer Zeit von 12 Stunden/Tag
    Die zu fotografierende Fläche ist 30,48 cm lang (Breite war hier die Bandbreite und somit irrelevant bei diesem Schritt).
    Ergo: 30,48 m/min * 60 min * 12 = 21945,6 m; da 30,48 cm = 0,3048 m entsprechen ->
    21.945,6 m / 0,3048 m = 72.000 Bilder
  • Berechnung von RAID 5  - ist eigentlich immer mal drangekommen. Oder das Aufzeichnen des Schemas
  • JBOD - Hier muss ich sagen, dass unser Dozent damals zum Glück erklärt hat das es Just-a bunch-of-disks sind und was es (grob) damit auf sich hat.
  • SQL-Statements - War okay aber schon grenzwertig mit SUM im letzten Query (Wenn es so war)
    Wobei: bei so einer Aufgabe schlägt der FISI die Hände über dem Kof zusammen und bei IP Subnetting und RAID schreit der AEler
  • ERM - Tja.. das ist lange her. Zumindest die Attribute richtig drangeklöppelt und den Schlüsselkandidaten unterstrichen.
    Kardinalitäten leider verk....t

Grenzwertig fand ich in der Tat Teile der IPv6-Fragen.
Wir haben bei uns gesubnettet (Gegeben ist diese Adresse mit /56, bla, bla,... mach 4 weitere Netze... wie lauten die Netz IDs?)

Auch die Verkürzung der Schreibweise und welcher Teil (4. Hexa-Paket) eigentlich fürs Subnetten steht. Das waren einfache Punkte. Den Netzplan hab ich allerdings nach ganz hinten gestellt.. mit mehr Zeit hätte ich ihn mir bestimmt nochmal angesehen, aber ich war kurz überfordert....

Die ersten zwei Fragen nach der Marktform Monopol/Oligopol/Polypol (Bekomme es nicht genau zusammen) hat mich direkt kalt erwischt. Ich dacht: Hä? Marketing? Hat man Dir nicht erzählt, das kommt erst im zweiten Teil?
Ich habe zwischenzeitlich auf den Umschlag des Bogens geschaut, ob ich nicht Kaufmann oder eCommerce gezogen hab :D

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die ersten beiden Fragen hatte ich so in Erinnerung

1. Auf dem Markt gibt es viel Nachfrage aber nur wenige Anbieter. Welche Marktform liegt vor?

(Meine Antwort war: Angebotsoligopol)

2. Welche Marktform liegt vor wenn es viele Anbieter und viele Nachfrage gäbe?

(Meine Antwort: Polypol)

 

 

Was mich außerdem verwirrt hat.

Vorteile /Nachteile Qr-Code und Vor und Nachteile von R..(?)..Chip.

 

Qr-Code hab ich mir was aus der Nase gezogen . Von diesem Chip hatte ich noch nie gehört

Bearbeitet von ELVaga
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb kasinhono:

Würde mich aus dem Fenster lehnen wollen und behaupten, dass es um Verkäufermarkt und Käufermarkt ging. 

Joa, könnte ich mir auch vorstellen.
Beschreibt aber Ähnliches, nur mit anderen Worten. Ich selbst hab auch Verkäufer- und Käufermarkt geschrieben, allerdings hätte ich im Rückblick die andere Ausdrucksweise nehmen sollen... da hätte ich es wohl nicht verwechselt in der Eile...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung