Jump to content

Zaroc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    306
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Alle erstellten Inhalte von Zaroc

  1. ich glaube ich habe die Prüfer eher ne Vorlage gegeben. Hätte ich nichts über SQL in meiner Doku angegeben, dann hätten Sie wahrscheinlich komplett andere Fragen gestellt
  2. Ich würde wirklich nur sagen dass bestimmte Leistungen nicht von dir erbracht wurden weil: Zeit/Wissen etc. vom Projekt her nicht passen würden. In der mündliche musst du dich aber auf einige Fragen vorbereiten. Sie stellen sicherlich Fragen bzgl. Firewall obwohl du es nicht eingerichtet hast. Ich habe damals die Sachen bzgl. SQL extern weitergegeben, da ich es nicht konnte. Stand alles in meiner Doku etc. die Prüfer haben mich dann in SQL ausgefragt und die Aussage: Ich kann es nicht deshalb habe ich es extern gegeben gilt nicht.
  3. Du kannst bei vielen Jobbörsen die Option Zeitarbeit etc. Rausnehmen. Wenn ich den Haken nicht entferne finde ich viele Stellen über Accenture etc. Da ich in München arbeite kann ich dir sagen dass es genügend Firmen existieren die nach einem fachinformatiker suchen. Versuch Leiharbeitsfirmen zu vermeiden und nur falls du nichts findest würde ich dort arbeiten. Wenn du zu lange bei einer Leiharbeitsfirma bist wird es schwierig rauszukommen (das habe ich nur gehört keine ahnung ob das stimmt). Such dir was neues. Es gibt genügend Stellen aber du musst halt bereit sein umzuziehen. Bei mir in der Nähe gibt's nur Firmen die schlecht bezahlen oder nur über leihfirmen. Ich fahre extra 100 km damit ich nen gescheiten AG finde.
  4. Ach dass... von 20 Fragen sind c.a 80% d. gleiche wie vor 4 Jahren. Einige neue Fragen aber... wer bei der 3 Teil der Prüfung durchfällt hatte entweder ein Blackout, oder hat nicht genug auswendig gelernt
  5. Du lügst! Bzw ich korrigiere! Normalerweise ist der Wirtschaftsteil immer das gleiche gewesen und ich habe es schon fast blind gekonnt. Problem war aber, dass bei meiner AP (Ja die schwerste natürlich) der Wirtschaftsteil von mir eine Risikoberechnung wollte. Hatte davor noch nie was von Risikoberechnung gehört xD und konnte mir schon was vorstellen wie man es löst, aber ich war mir nicht 100% sicher und ich Idiot habe den Wirtschaftsteil durchgestrichen und habe den Teil mit Programmieren (das hasse ich und habe es immer durchgestrichen) gemacht....
  6. Ich habe damals 1 Monat (ich faule sau) davor für die AP gelernt und es auch irgendwie geschafft... (8h am Tag gelernt :D) Solange man im Unterricht ab und zu was mitgenommen hat, hatte man weniger Probleme gehabt.
  7. Ich finde es wirklich schade dass einige IHKs nichts unternehmen (nicht alle IHKs). Was passiert eigentlich wenn die IHK nichts macht? Man könnte ja rein theoretisch mit einem Anwalt sprechen und sein Berichtsheft verwenden. Am Ende muss der AG bzw. Ausbilder nachweisen, dass man nicht als billige Fachkraft benutzt wird... (auf Schaden verklagen etc.)
  8. Ich glaube das größte Problem ist auch wenn man die Zertifikate/Weiterbildungen selbst bezahlt fehlt bei die meisten erstmal die berufliche Erfahrung mit X Zertifikat/Weiterbildung. Netzwerktechnick lernen, oder sogar CCNA? Schön steht auf dem Papier, hast du aber vl. deine Kenntnisse schon beruflich angewendet? Braindump etc. kann jeder und selbst wenn du es richtig gelernt hast brauchst du die Praxiserfahrung. Zuhause in einer Umgebung üben wäre sehr hilfreich und eine Ausbildung als FI erhälst du Theorie und Praxis. In einem Bewerbungsgespräch kann "normalerweise" jeder IT-Leiter schnell feststellen mit einigen Fragen, ob du überhaupt Praxiserfahrung mit X hast. Besonders in IT-Sicherheit wirst du nicht einfach so reinlanden ohne dabei X Jahre Erfahrung im Netzwerktechnik zu haben (es gibt ausnahmen).
  9. Wir wollen doch den armen TE beschützen oder nicht? Es gibt nichts schlimmeres wenn der Kunde herausfindet, dass der TE Azubi ist und d. gleichen Stundenseatz kriegt wie ein frisch ausgelernter Wenn wir schon dabei sind ich wollte schon immer unter meinen Titel Master of Disaster haben ^^
  10. Naja da sind wir aber selber Schuld wenn wir die Junior/Senior Titel von denen kopieren. Die Amerikaner haben ein komplett anderes Bildungssystem: Studium -> Job als Sysadmin, oder man fängt von ganz unten als Neuling beim 1st level Support -> Sysadmin. Bei uns haben wir zuerst die Ausbildung/Studium, dann kann man sich als Sysadmin (außnahmen gibt es auch) beschimpfen (Sysadmin ist nicht geschützt rein theoretisch kann sich jeder so nennen). D. Begriff Ausbildung (in Richtung IHK/HWK etc.) gibt es ja bei den Amerikanern nicht und wenn man schon International geht, dann denken die meisten genau so wie die Amerikaner bzgl. Junior und Senior. Wer in Deutschland festlegt was Junior/Senior ist ist eigentlich wurscht, da es eher aus der Richtung Amerika geht muss man sich an deren System orientieren, obwohl unser Bildungssystem komplett anders ist. Und mal ehrlich, wir orientieren uns an die meisten Anzeigen. Wenn ich auf div. Stellenbörsen nach einem Junior X suche, steht dort meisten mit abgeschlossene Ausbildung/Studium. Und da kann man einen Lehrling einfach keinen Junior geben, ohne den Kunden zu "verheimlichen" dass er ein Azubi ist mit seinem Junior X. http://jobs.fachinformatiker.de/jobs/search?utf8=✓&q=junior&l=&d=&long=&lat= Da sieht man eh schon bei den Anforderungen was die Unternehmen unter "Junior" verstehen. Ob man mit 3 Jahre Berufserfahrung o. 1 Jahr als Senior X ist hängt von der Firma selbst ab.
  11. Auf Augenhöhe ist immer so eine Sache. Entweder weisst du schon wieviel er verdient oder was er macht. Falls ein entfernter Verwandter sich dir vorstellt und nach einem kurzem smalltalk fragt wie viel du verdienst würde mir erstmal 2 Optionen einfallen: 1 erstmal Fragen wie viel er verdient und aus Höflichkeit müsstest du dann im Gegenzug deinen Gehalt nennen oder lügen 2 gleich sagen das man über Gehälter nicht spricht. Da ich im öffentlichen Dienst bin kann ich einfach sagen e7/2 er soll einfach Google benutzen da steht mein Gehalt =D
  12. https://www.axa.de/startklar!/im-beruf/trainee-berufseinsteiger https://jaxenter.de/junior-senior-entwickler-unterschied-28764 https://www.ruv.de/ratgeber/im-job/karrieretipps/trainee-direkteinstieg Und die Junior bsp. in den Stellenanzeigen steht eh meistens entweder fertig studiert, oder Ausbildung. Bei den Amerikanern wird es auch meistens so gehandhabt. Da die Amerikaner keine "IHK" haben fangen die meisten entweder als Intern/Trainee an, oder sind mit Ihrem IT Studium fertig und fangen als Junior X an (außer die lernen was komplett neues und müssen mehrere Schulungen durchlaufen da wird auch gern Trainee verwendet, da Sie noch nicht Produktiv eingesetzt werden und nicht wie Juniors bezahlt werden), oder als 1st lvl Support (ohne Rang Trainee/Junior da z. B d. Job für Anfänger geeignet sind) an. Wörterbuch dict.cc verwendet Trainee oder Apprentice, aber ich habe bei den amerikanischen Foren hauptsächlich Trainee gelesen.
  13. Eindeutig System Engineer Trainee. Junior ist eindeutig für ausgelernte Fachinformatiker ohne Berufserfahrung und wenn du einige Junior Admin Stellenbeschreibung ließt steht dort meistens abgeschlossene Ausbildung.
  14. Also meiner Meinung nach geht es nur um dich. Du WILLST studieren und bist noch jung und hast wahrscheinlich noch keine Kinder. Jetzt wäre der perfekte Moment zu studieren sonst wird es später schwierig für dich wenn du noch mehr Verpflichtungen später erhälst. Derzeit hast du ja die Wahl ein Vollzeitstudium durchzuführen. Wie siehts mit Fernstudium aus? Einfach zu die Kollegen ehrlich sein. Die werden es verstehen wenn du studieren möchtest. Bei mir habe ich die Wahl zwischen teilzeit oder vollzeitstudium. Ich würde bei der Behörde nur bleiben wenn die mich auf e9 Stufen und ein teilzeit Studium durchführen. Ansonsten würde ich Ende 2018 ein Vollzeitstudium machen. Schade um die 3 Jahre verlorene Berufserfahrung und Kohle aber damit kann ich leben.
  15. Zaroc

    Destiny 2

    I@Caskett Ich Vergleiche die Spiele eher mit Spielzeit die man in Zukunft spielt. Grafik und Gameplay unterscheiden sich die Spiele erheblich aber pubg würde ich viel länger spielen als destiny 2.
  16. Unter Urkundenfalschung sehe ich eher unter Zeugnis falschen / Angabe zur Schule stimmt nicht / angeblich studiert o Titel @t0pi Aber auch aus meiner Sicht muss man rein theoretisch seinen Lebenslauf komplett ehrlich schreiben aber ich glaube einige personaler verstehen es wenn man eine Firma nicht nennt wo man nicht sehr lange dort war. Das spart Platz. Ich will nicht wissen wenn Leute 3 Firmen haben wo sie in der Probezeit gekündigt haben weil die Firmen zu schlecht sind. Der Lebenslauf sollte ja nicht haufenweise Seiten haben...
  17. I@Kwaiken Ich denke nicht das es ein Kündigungsgrund ist wenn man in seinem Lebenslauf 2 o. 3 Monate bei der Firma x war nicht einträgt . Solange man nicht oft sowas hat kann man es ja einmal verheimlichen sonst denken einige personaler dass man eh nicht länger als 1 Jahr bleibt oder dass der Kandidat aus einem guten Grund gekündigt wurde. Ich habe bei meiber ersten Ausbildung nur 1 Monat bei Firma x gearbeitet und ich trage es im meinem Lebenslauf nicht ein da in dem 1 Monat niemand fragt was ich so gelernt/ gemacht habe als Neuling.
  18. Zaroc

    Destiny 2

    Game ist nicht schlecht, aber auch nicht der burner. Ich kann mir vorstellen destiny 2 Monate lang zu zocken... Mehr aber nicht. Endgame ist viel farm bzw Pvp o premate 3er oder 6er RAID. Rüstung kannst du ni ht trade (bei mir bisher) deshalb sind raid farmen und Pvp Pflicht und werden nach einiger Zeit langweilig. Story wurde man locker in 1 Woche fertig haben wenn man moderat spielt. wenn ich destiny 2 vs pubg bewerten würde dann würde ich destiny 2 70/100 und pubg 90/100 geben.
  19. Jeden Tag. Wichtig war es für mich, dass ich erstmal meine 3 Jahre Berufserfahrung hole. (Ende 2018) Wie es danach weiterläuft kA. Im Zug kann man ja schlafen etc. (1 mal Umsteigen pro fahrt)
  20. Bei mir war hauptsächlich nur Softwareverteilung (kein OS-Deployment) und das hatte locker gereicht. Die IHK Prüfer wussten, dass je nach Software die Pakete umfangreich werden, bis man die fertig erstellt/getestet und verteilt hat.
  21. Bei uns ist fest vorgeschrieben was verwendet werden darf und Änderungen bzw Vorschläge werden nur sehr schwer durchgesetzt da wie als Behörde alle einheitlich arbeiten sollten. Da ich noch neu bin werde ich von den Kollegen geschult und einige ihrer Aufgaben übernehmen. Falls die interne Mitarbeiter nicht helfen können kriegt man eine externe Schulung. Ansonsten lerne ich je nach Arbeitsbelastung 1 bis 2 h in der Arbeit falls ich Bock hätte. Ansonsten am Wochenende 1 bis 2h. Derzeit lerne ich privat halbherzig da ich noch nicht weiss wie es weiterlaufen sollte da ich Ende 2018 studieren gehe und mir noch nicht sicher bin welchen it Pfad ich folgen werde xd
  22. Regel Nr. 1 wenn du die hälfte der Anforderungen erfüllst dann bewirb dich. Viele Personaler machen nur Copy Paste bzw. haben keine Ahnung. Mehr als nur Datenvolumen und etwas Zeit verlieren tust du eh nicht wenn du dich bewirbst.Ich erinnere mich noch als mein Ex-Arbeitgeber einen IT-Systemadministrator suchte mit folgende "Skills": Ausbildung mit gute Noten o. Studium Windows/Linux Experte SAP/Navision Experte Datenbankexperte, Ciscoexperte, Scrum Experte C++/C#/ABAP Experte/Python und was weiss ich Ja, manche Stellenbeschreibungen wünschen sich am besten einen 1st Lvl Support mit einem Master in IT <- sowas habe ich mal gefunden. Ich würde mich einfach immer bewerben wenn ich die hälfte der Anforderungen erfülle. Am Ende stellt sich vielleicht sogar raus, dass die meisten der Anforderungen die ausgeschrieben wurde nicht mal benötigt werden...
  23. Ex-Arbeitgeber c.a 250 MA. IT kostet nur Geld und macht eh die ganze Zeit gar nichts <- Kommentar aus der oberen Etage :D:D Schulung? Warum Ihr haut dann ab. Ihr solltet gefälligst privat zuhause lernen und dann eure Kentnisse bei uns anwenden! Ausbildung? Sei froh dass du überhaupt zur Schule gehen darfst. Ich hätte eine Idee.... Kostet das was? Kannt dein Kollege X sowas Linux/Windows/was weiss ich? Wenn nicht dann entstehen extra kosten. usw. Da wir nicht wie die Vertriebler Gewinn/Kunden einbringen wird nur das "nötigste" gemacht. Irgendwann wollte einer unsere Großkunden uns überprüfen. Da wir nicht für die Sicherheit der IT-Landschaft verantwortlich sind (nicht meine Verantwortung da keine Schulung etc) wurde die E-Mail an unsere GL weitergeleitet mit dem Kommentar das wir bei der Prüfung durchfallen da die IT stark vernachlässigt wurde. Nach mehrere Mahnung hat uns der Großkunde gesperrt und unsere Produkte wurden nicht angenommen. Die GL ist ausgeflippt aber mein "Chef" hatte dann gesagt: Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Lesen Sie ihre Mails. Die Prüfer wurden eingeladen und wir hatten nicht mal die hälfte der Punkte bekommen. Die GL meinte 46 Punkte sind doch viel ja von 100... Kostenpunkt damit wir die Prüfung bestehen laut unserem IT-Dienstleister 1,2 Mio €. Es wurden nur 500 000€ ausgegeben und die restlichen kritischen Punkten wurden verheimlicht. Nachhinein habe ich gekündigt und freue mich, wenn die Prüfer nochmal kommen....
  24. Ahja noch etwas ganz Interessantes: Burn-out die Firma die uns betreut hat hatte viele Berater die Burn-out haben. Wie sieht es bei euch und eure Kollegen aus?
  25. @neinal weils du bist - Wie oft bist du bzw. deine Kollegen wöchentlich unterwegs? - Was passiert wenn du plötzlich nen Großkunden kriegst? Hat man automatisch 3 o 6 Monate Urlaubssperre? Bei uns hatten die Berater Urlaubssperre da wir innerhalb von einem Jahr von Navision zu SAP umsteigen wollten - Wie siehts mit Schulungen aus als Junior Berater/in? (Produktschulung, Umgang mit Kunden, Zeitmanagment etc) - Wie siehts privat aus? Bleibt noch Zeit für die Familie etc? - Was passiert wenn du 10 Jahre lang Berater fur Produkt X bist und aufeinmal d. Produkt nicht mehr existiert. Hast du dann ein PLan B? - Ist bei euch Feierabend auch richtig Feierabend? Manche Berater sind nur für Kunde X im Bereich X zuständig und wenn der Kunde mal wieder was benötigt heißt es aufeinmal sofort erledigen? Ich glaub das reicht erstmal fur heute PS: Rechtschreibfehler könnt Ihr euch behalten schreibe gerade mit 3 Finger das geht mal gar nicht....

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung