Jump to content

Was für ein Auto fahrt Ihr?

Empfohlene Beiträge

Hersteller: Toyota

Modell: Yaris

Fahrzeugtyp: Kleinwagen

Baujahr: 2001

Leistung: 90 PS

Farbe: Metalic Blau

Laufleistung: ca. 210.000 km

Da ich nur 10 KM nach Österreich habe macht Autofahren noch Spaß (Super: 1,42€) :D

Aber Sobald ich meine Lehre abgeschlossen hab kommt ein Audi A3 her :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bestes Beispiel ist hier z.B. der Wagen von AlexS1980. Bei einer 4,2L-Maschine ist es selbstverständlich, dass bei 320.000km noch nicht das Ende der Fahnenstange erreicht ist, wenn man den Wagen nicht dauernd "tritt". In den heutigen Zeiten gehört jedoch schon einiges an Idealismus dazu, solch einen Youngtimer noch weiter zu fahren, denn die Unterhaltskosten sind doch denke ich schon recht hoch und die Verfügbarkeit der Ersatzteile wird immer schlechter je älter ein Wagen ist. Dafür kann man aber halt noch selber Hand anlegen, wenn etwas defekt ist.

Ein paar Anmerkungen hierzu: Es ist keinefalls so daß der Wagen nur durch die Gegend geschoben wird, im Gegenteil.... das Entscheidende ist aber (und das gilt für alle Fahrzeuge), daß er stets sehr sorgfältig warmgefahren wird. Ist erstmal alles auf Betriebstemperatur (wichtig ist die Öltemperatur, Kühlwasser alleine reicht nicht!), muss er auch Leistung bringen, dafür wurde er konstruiert. Ein Ingenieur aus demselben Interessensumfeld fuhr ein identisches Modell bis knapp 500.000 km (und ersetzte ihn dann durch nen S8, der V8 ging weiter in gute Hände), der gute Mann fuhr beruflich stets sehr lange Strecken und wann immer es erlaubt war so schnell wie es irgend ging... und er hatte niemals ein Problem mit dem Wagen, die Brennräume waren auch nach einer halben Million km so sauber, daß auf dem Boden sogar die Herstellerbezeichnung zu sehen war. Ein vergleichbar höchst gesundes Innenleben attestierte meine Werkstatt im Frühjahr meinem Motor, als Zahnriemen und Kopfdichtung erneuert wurden.

Der normale Unterhalt hält sich einigermaßen im Rahmen (zumindest die Versicherung wird jetzt auf einen "angemessenen" Betrag gesenkt), richtig teuer werden allerdings modellspezifische Ersatzteile, die läßt Audi sich (sofern überhaupt noch verfügbar) teilweise in Gold aufwiegen.

Kleine Reparaturen (mal irgendeinen Geber wechseln etc.) mache ich selbst, der Rest wird in einem der wenigen Kompetenzzentren (bei mir eine spezialisierte freie Werkstatt Nähe Stuttgart) gemacht, die VAG-Werkstätten sind keine Option: horrende Stundensätze, aber der Meister bekommt nichtmal die Motorhaube geöffnet (kein Witz!), man kann schon von Glück reden wenn der Wagen nicht für einen Audi 100 gehalten wird.

Eine gesunde Portion Idealismus gehört aber tatsächlich dazu, da stimme ich dir zu... andererseits steckt jede Menge Herzblut & Geld in dem Auto, ich kaufte den vor 10 Jahren nach meinem Schulabschluß, er hat mich durch viele entscheidende und prägende Lebensabschnitte begleitet und mir mindestens einmal den Hals gerettet, einige Freundschaften zu Gleichgesinnten sind auch entstanden.

Schon ein wenig verrückt *gg*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit "wenn man ihn nicht tritt" meinte ich auch nicht, dass man von dem guten Stück nicht mal Leistung fordert. Man kann durchaus auch mal längere Strecken Vollgas geben (das kann dem Motor ja sogar mal gut tun), aber dennoch irgendwie materialschonend fahren (wie z.B. das Warmfahren, vernünftig schalten bei Fahrzeugen mit Schaltgetriebe, Turbos abkühlen lassen nach Dauervollgas vorm abstellen, Schauen, dass genug Öl und Kühlwasser vorhanden ist, etc.. Solche Sachen halt. Also den Wagen halt nicht unnötig "quälen").

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da mit Hund mehr Platz benötigt wurde und der Wagen schon recht viele Kilometer runter hat, kommt kommende Woche ein neuer gebrauchter Elch in unser Zuhause. Hoffen wir mal, dass er sich bei uns so wohl fühlt wie der alte. ;)

alt:

Hersteller: Volvo

Modell: V40 2.0

Fahrzeugtyp: Sportkombi

Baujahr: 2002

Leistung: 136 PS

Farbe: Blau

Laufleistung: ~290.000km

neu:

Hersteller: Volvo

Modell: XC90 D5 AWD

Fahrzeugtyp: SUV

Baujahr: 2008

Leistung: 185 PS

Farbe: silber-metalic

Laufleistung: ~100.000km

Haben am WE eine Probefahrt damit gemacht und er fährt sich gut und wir konnten keinerlei Mängel feststellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

am 20.11. unterschrieben, abholen kann ich ihn am 28.11.

Hersteller: BMW

Modell: 523iA E60

Fahrzeugtyp: Limousine (Obere Mittelklasse)

Baujahr: 2009

Leistung: 191PS

Farbe: Platingrau metallic

Laufleistung: 11.000km

Der:

Hersteller: MG

Modell: F

Fahrzeugtyp: Roadster

Baujahr: 1998

Leistung: 120PS

Farbe: dunkel Blau

Laufleistung: ~168.000km

bleibt bei mir als Sommer-Spass-Auto :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

alt:

Hersteller: Mazda

Modell: 3

Fahrzeugtyp: Limousine

Baujahr: 2004

Leistung: 101 PS

Farbe: Silber

Laufleistung: k.p. hatte ihn nur 2 Wochen .... dank eines LKWs wirtschaftlicher Totalschaden ...

neu:

Hersteller: Ford

Modell: Focus

Fahrzeugtyp: Limousine

Baujahr: 2007

Leistung: 80 PS

Farbe: blau

Laufleistung: ~43.000km

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hersteller: Skoda

Modell: Octavia

Fahrzeugtyp: 5 Türen

Baujahr: 07/2011

Leistung: 110 PS

Laufleistung: 43k km

Bin ziemlich zufrieden - der nächste braucht nen größeren Motor und wirdn Automatik ;)

Aber das Auto ist okay :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@CyberDemon:

Den hatte ich mal als Leihwagen so um 2008 rum für ein paar Tage. Von den Fahrleistungen her fand ich ihn recht gut (ich glaube war die gleiche Motorisierung), aber von den Abmessungen fand ich ihn einfach nur total unübersichtlich und zudem hasse ich es, wenn das Amaturenbrett einen knappen Meter lang ist bis zur Scheibe. Da kommt man sich immer so verloren vor im Fahrzeug.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hersteller: Opel

Modell: Corsa B Joy

Fahrzeugtyp: kleiner 3-Türer

Baujahr: 1993

Leistung: 60 PS (Der große Motor :)

Farbe: schwarz

Laufleistung: ca. 250.000 Km

Den kleinen habe ich mir nach dem Abi zusammengeschraubt. Er begleitet mich nun 1,5 Jahre und macht so ziemlich alles mit. Das gute ist, dass er noch selbst repariert werden kann (Im moment nervt mich das gute alte Verteilergehäuse).

Aber da er den nächsten TÜV-Termin vermutlich nicht überlebt muss ich mir im Juni/Juli einen "neuen" kaufen und mich vom alten (liebevoll genannten) "Schrotti" verabschieden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@CyberDemon:

Den hatte ich mal als Leihwagen so um 2008 rum für ein paar Tage. Von den Fahrleistungen her fand ich ihn recht gut (ich glaube war die gleiche Motorisierung), aber von den Abmessungen fand ich ihn einfach nur total unübersichtlich und zudem hasse ich es, wenn das Amaturenbrett einen knappen Meter lang ist bis zur Scheibe. Da kommt man sich immer so verloren vor im Fahrzeug.

Im Ernst? Ich habe in einer alten Abteilung einige mal den T5 Panamerican gefahren und ich muss sagen dass ich noch nie so entspannt und angenehm Auto gefahren bin. Klasse rundumsicht, du weißt genau wo der Wagen aufhört und wo er anfängt, gute Übersicht da hoher Sitz und eine kurze Nase. Die Karre lässt sich trotz der Größe wunderbar rückwärts einparken.

Sorry, kann das wirklich nicht nachvollziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Ernst? Ich habe in einer alten Abteilung einige mal den T5 Panamerican gefahren[...]

Sorry, kann das wirklich nicht nachvollziehen.

Was hat denn ein Volkswagen T5 mit einem Citroen C4 Grand Picasso zu tun? :confused: Der C4 ist ein Van und der T5 ein Büsschen und es sind zwei komplett unterschiedliche Fahrzeuge.

Beim C4 sitzt man zwar auch recht hoch und hat dadurch einen recht guten Überblick über den Verkehr um einen rum - dennoch kann man nicht sehen, wo die Motorhaube aufhört, man hat recht viel Auto noch vor sich (ca. 1m innen Ablage + >1 m draussen Motorhaube) und sitzt somit recht weit vom Ende des Fahrzeugs entfernt => unübersichtlich.

Beim T5 sitzt man ja schon halb überm Motor und kann somit selbtvereständlich besser sehen. Dazu hat man kein meterlanges Amaturenbrett vor sich.

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschäftlich

Hersteller: Ford

Modell: Focus Turnier 2.0 TDCI Titanium

Fahrzeugtyp: Kombi

Baujahr: 2013

Leistung: 163 PS

Farbe: Weiss

Laufleistung: ~1.013

Privat:

Hersteller: Skoda

Modell: Fabia RS 1.4 TSI

Fahrzeugtyp: Limousine

Baujahr: 2011

Leistung: 180 PS

Farbe: Grün / Schwarz

Laufleistung: ~35.000

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung