Jump to content

smite

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    329
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch


Reputationsaktivitäten

  1. Like
    smite reagierte auf bigvic in Internetnutzung Betriebsrat   
    Natürlich kann man niemand zwingen illegale Anweisung durchzuführen. Man kann aber auch nicht verlangen jede Feinheit und Rechtssprechung vom ArbG/BetrVg zu kennen und vor jeder Anweisung prüfen, ob das alles konform ist. Wenn es nicht absolut offensichtlich rechtswidrig ist (wie dein Beispiel), dann würde ich die Rechtsprüfung nicht zu meinem Problem machen. Wie auch? Bin ja kein Anwalt und hab nur "google"-Wissen. Und wie soll die Weigerung aussehen? "Ich führe das erst aus, wenn ein Richterspruch oder mindestens Rechtsgutachten vorliegt".
    Fall A: Es ist legal und man weigerte sich die Anweisung durchzuführen.
    => Abmahnung. Bzw. so oder so hat der Chef dann ein Problem mit dir bei der Verweigerung einer Anweisung, auch wenn es keine Abmahnung gibt. Du verlierst.
    Fall B: Es ist illegal und man weigerte sich die Anweisung durchzuführen.
    => Rechtlich alles richtig gemacht. Du hast ein Problem per sofort mit deinem Chef. Du gewinnst, aber verlierst auch.
    Fall C - Es ist illegal und man hat die Anweisung durchgeführt.
    => Ups. Was kann im schlimmsten Fall passieren als AN? Ein Richter wird einen schuldig sprechen, weil man das hätte wissen müssen als Laie der nach Anweisung durch den Chef handelt?  Glaube ich nicht. Aber kann man ja mal nach "gute Glauben" und "Treu und Glauben" oder so googlen.
    Fall D - Es ist legal und du hast die Anweisung befolgt.
    => Alles gut, Chef ist happy.
    Ich würde mich daher wenn ich nicht zu 100% sicher bin (was man faktisch fast nie sein kann, da Auslegungssache) fast nie für A oder B entscheiden. Und selbst wenn, dann würde ich mir je nach Verstoss überlegen, ob ich das zu meinem Problem mache oder nicht. Dann lieber einen neuen Job suchen, wenn man mit dem Gebaren der Firma nicht leben will.
  2. Like
    smite hat eine Reaktion von Panawr erhalten in Neuer AG obwohl zufrieden?   
    Moin,

    ich würde mir als erstes überlegen, was erwartest du von deinem Arbeitgeber und wieso bist du unzufrieden. Dann kannst du mit deinem Chef ganz offen sprechen. Ich würde ihm sagen, dass du dich sehr wohl fühlst aber unterbewusst in letzter Zeit mit dem Gedanken einer Kündigung gespielt hast. Du jedoch weißt wie es letztes Mal gelaufen ist und willst eigentlich da bleiben.

    Fühlst du dich unterfordert? Willst du neue Technologien lernen? Ist es das Gehalt? Willst du gerne Projekte leiten oder mehr Verantwortung übernehmen?

    Ein guter Chef sollte hier hoffentlich Möglichkeiten haben, dir dies zu ermöglichen. Ein Chef kann auch nur etwas ändern, wenn er weiß das du unzufrieden bist und wenn du ihm noch direkt die Ursache sagen kannst ist es doch umso besser :-). Du kannst ihm auch ganz offen sagen, dass es dein Ziel ist irgendwann mal 80k/Jahr zu verdienen und ihn fragen ob dies in der Firma überhaupt irgendwann realistisch sein könnte und wenn ja, wie du innerhalb der nächsten XX Jahre dahin kommst.

    Ich war selbst bei meinem Arbeitgeber auch schon mehrfach unzufrieden. Jedoch konnte ich mit meinem Chef immer Lösungen finden. Eine Kündigung sollte mMn. das letzte Mittel sein J.

    Vg,
    smite

  3. Like
    smite reagierte auf KeeperOfCoffee in Euer Finanzmodell - Versicherungen, Konten, Banken   
    Vom Riester wird abgeraten, weil eben dieser Leute Riester falsch machen...
    Riesterbeiträge bis zu 2100€ können von der Steuer abgesetzt werden. Eben diese kann man dann wieder investieren. Dann lohnt sich die ganze Sache schon  
  4. Like
    smite reagierte auf charmanta in Angebot von anderem Unternehmen bekommen - wie damit umgehen   
    Du hast ein Jahr Berufspraxis und meinst dass 52k nicht ok sind ?
    Ich kenn den Münchner Markt nicht, aber ein Jahr nach Ausbildung bist Du Anfänger.
    Sprichs mit dem aktuellen AG durch wenn Du meinst. Aber Du sagst Fu fühlst Dich wohl. Geld ist definitiv nicht alles 
  5. Like
    smite hat eine Reaktion von SchizoMaSchizo erhalten in Möglich ohne Studium ?   
    Wenn dir Geld wichtig ist, suche dir einen Schwerpunkt welcher gut bezahlt wird. Wie oben bereits geschrieben gibt es Bereiche die gut bezahlt werden (SAP, IT Security,...) und Bereiche die eher schlecht bezahlt werden (z. B. Webdesign, Support,...).
    Guck dir einfach in der Firma die verwendeten Technologien an und anschließend kannst du im Gehaltsthread bzw. bei Google, Gulp,.. mal gucken wie die Gehälter dort so sind. Anschließend kannst du dich versuchen intern in diese Richtung zu qualifizieren.
    Wenn du viel verdienen willst ist aber nicht nur die Technologie wichtig sondern auch wie du arbeitest. Wenn du nur nach Anweisung Tickets löst und bei unbekannten Dingen direkt sagst, weiß ich nicht, kann ich nicht wirst du vermutlich nie weit über die 2500€ netto kommen.
    Wenn du aber die IT bei euch verstehst, die Abhängigkeiten siehst, bei Problemen Lösungsvorschläge bringst, aktiv deine Themen vorantreibst wirst du die Karriereleiter schneller hoch steigen. So wirst du aber natürlich noch nicht am Anfang der Ausbildung arbeiten können und das heißt auch NICHT, dass du jetzt einfach Dinge umsetzt wenn du dir nicht sicher bist.
  6. Like
    smite reagierte auf fisi_op in Möglich ohne Studium ?   
    Natürlich ist das möglich, nur höchstwahrscheinlich nicht direkt nach der Ausbildung ohne Berufserfahrung. Es kommt auch darauf an auf was genau du dich fachlich spezialisierst und auch auf deine Softskills.
    Es gibt Bereiche in der IT die sind i.d.R. eher weniger gut bezahlt, während andere Gebiete sehr gut bezahlt werden. Natürlich immer abhängig von Region und Unternehmen.
    Die Chancen sind allerdings mit einem Studium vermutlich höher.
  7. Like
    smite reagierte auf Chief Wiggum in Frei nehmen für IHK-Preisverleihung?   
    Jetzt reicht es aber. Die Fragestellerin hat ihre erste Stelle nach der Ausbildung angetreten und hat durchaus das Recht, in solchen Sachen unsicher zu sein.
  8. Like
    smite reagierte auf Visar in Frei nehmen für IHK-Preisverleihung?   
    Die Ansichten einiger hier würde ich als ... interessant beschreiben. Den Vogel hat @realmf mit seinem, meiner Meinung nach, völlig überflüssigen Beitrag abgeschossen. Glückwunsch dazu.
    @Julia on Rails Du solltest einfach fragen. Denn dein Arbeitgeber wird nach deiner Bewerbung wissen, dass du ein sehr gutes Prüfungsergebnis erzielt hast. Ansonsten bin ich der Meinung, dass Arbeitgeber sich selbst ein Bein stellen, wenn sie einem Berufsanfänger so etwas verwehren. Es handelt sich dabei schließlich um eine einmalige Gelegenheit - und man sieht sich schließlich immer zwei Mal im Leben...
  9. Like
    smite reagierte auf 0x0A in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Wenn es zeitlich nicht passt, müssen sie ausgezahlt werden. Natürlich vorrausgesetzt sie würden sonst verfallen.
  10. Like
    smite reagierte auf TooMuchCoffeeMan in so bekämpft man den Fachkräftemangel ;)   
    Bis hier klingt es nach einer typischen Freelancer Position. Man sucht Jemanden mit speziellen Fachkenntnissen auf begrenzte Zeit für ein spezifisches Projekt.
    Ab hier wird es dann allerdings lächerlich. Da finde ich die 50€ sogar noch deutlich zu niedrig angesetzt. Unter 100€ / Stunde würde ich meine Arbeitsleistung als Freelancer nicht verkaufen.
  11. Like
    smite reagierte auf MarcoDrost in Anschreiben bewerten   
    Das Anschreiben einer Bewerbung sollte ein kurzes Briefing für das Recruiting sein, warum man sich für eine/n geeignete/n Bewerber(in) hält. Ferner sollte es Punkte kurz erläutern, die keinen Platz im Lebenslauf finden.
    Dein Anschreiben ist schwerpunktmäßig eine Beschreibung Deiner aktuellen Tätigkeit. Das mag ein starkes Pfund sein, sollte jedoch eigentlich dem Lebenslauf entnehmbar sein.
    Einleitungssätze, die beschreiben, dass man eine neue Stelle sucht und eine Stellenanzeige gefunden hat, zeugen nicht von Kreativität. Auch die Tatsache, dass einem eine Stellenanzeige sofort angesprochen hat, ist kein origineller Beginn. Zu Beginn sollte immer ein starkes Argument stehen. In Deinem Fall könnte dies wie folgt lauten:
    Sehr geehrte/r <Herr/Frau> <Nachname>,
    aus ungekündigter Position als <Jobtitel> bei der <Firmenname> in <Firmenort> bewerbe ich mich um Ihre ausgeschriebene Vakanz als <Stellenangebotstitel>.
    Mit so einem Anfang zeigst Du, dass Deine Arbeit in einem anderen Unternehmen geschätzt und bezahlt wird. Das sind schon einmal zwei gute Argumente. Wenn Dein Jobtitel und der Titel des Stellenangebotes ähnlich oder identisch sind, zeigst Du darüber hinaus, dass Du (mindestens) ein gutes Fundament für die Stelle mitbringst. Ansonsten solltest Du kurz erläutern, warum Du gut zur offenen Stelle passt. Darüber hinaus teilst Du dem Recruiting mit, dass Du Dich in ungekündigter Position befindest und dass man Deine Bewerbung bitte vertraulich behandeln soll. Ziemlich viel Information für einen ersten Satz, oder?
    Als nächstes könntest Du erläutern, warum Du Deinen Job wechseln möchtest. Dabei solltest Du nahe an der Wahrheit bleiben. Dies könnte in etwas so klingen:
    Nach dreijähriger Beschäftigung bei meinem derzeitigen Arbeitgeber habe ich das Gefühl im Unternehmen auf der Stelle zu treten und suche eine Veränderung.
    Dieses Statement beinhaltet die Gefahr, dass man Dir unterstellt, dass Du auch Deinen zukünftigen Arbeitgeber nach drei Jahren verlässt. Deshalb solltest Du ihm mitteilen, wie er es anstellen kann Dich über diesen Zeitraum hinaus an sich zu binden. Zum Beispiel:
    Gerne würde ich mein erworbenes Wissen in den Bereichen <Bereiche> bei einem interessanten Arbeitgeber mit einbringen und ausbauen. Einzelheiten zu meinem beruflichen Werdegang und meinen Kenntnissen entnehmen Sie bitte den beigefügten Unterlagen.
    Meine Gehaltsvorstellung beträgt <Jahresgehalt> Euro. Einem neuen Unternehmen stehe ich nach einer Kündigungsfrist von <Kündigungsfrist> zur Verfügung.
    Ich freue mich auf Ihre Einladung zu einem persönlichen Kennenlernen.
    Eigentlich sollte das reichen.
  12. Like
    smite reagierte auf Albi in In der Ausbildung fast nichts gelernt - Angst vor Jobwechsel   
    Man merkt du bist noch nicht lange im Forum @topuser sonst wüsstest du das das ziemlicher Käse ist was du da schreibst und ich würde ich bitten solche falschen Behauptungen zu unterlassen und neue Mitglieder direkt verscheuchen zu wollen...
    Wir haben in diesem Forum viele gute und Erfahrene Mitglieder, nicht wenige davon auch Prüfer etc. Wenn man Fragen hat wird einem hier immer geholfen, nur macht der Ton die Musik. Stellt man bewusst dumme Fragen oder mit der Metalität "Erklärt mir doch bitte alles von A-Z ohne Eigenleistung von mir" dann wird man nicht weit kommen bei den Leuten, wir alle machen das Freiwillig und gerne erwarten dann aber auch das die Personen etwas eigenleistung bringen und wenn es nur heißt das sie Fragen anständig stellen.
    Und nein auch behauptet hier keiner das ihr Einzelschicksale seid, gerade die langjährigen User wissen ganz genau das es viel zu viele Betriebe gibt, die genau das abziehen was ihr erlebt habt. Hier versucht man dann mit Rat zur Seite zu stehen, sicher ist der Rat nicht "Kopf hoch das wird  alles von alleine", ja manche Mitglieder sind etwas rauer als andere. Aber Grundsätzlich versucht jeder zu helfen von den alten Hasen. Euch sollte aber auch bewusst sein das man als Außenstehender immer etwas schwer beurteilen kann wie eure Situation wirklich ist, niemand will euch etwas unterstellen, aber es gibt leider auch durchaus Azubis die sich unfair und schlecht behandelt fühlen und das eigentlich garnicht der Fall ist. Grundsätzlich bekommt der Azubi aber meist den "Benefit of a doubt" und wir glauben euch auch was ihr so schreibt (außer ihr verstrickt euch selbst ständig in Widersprüche, gabs alle schon) und wollen euch helfen.
    Und Grundlegend hat dieses Forum eine Starke "Wie man in den Wald hineinschreit, so kommt es auch wieder raus" Mentalität, soll heißen solange ihr nett und freundlich seid, werden es die User auch zu euch sein (Ausnahmen bestätigen die Regel).
    siehe meine Antwort auf @topuser. Nein so ist das hier nicht.
  13. Haha
    smite reagierte auf topuser in Das Leben einer Internetagentur wirklich so hart?   
    Er meinte damit wohl, wenig Geld für viel Arbeit...
    und Kunden, die selbst nicht wissen, was sie eigentlich wollen...
  14. Like
    smite reagierte auf Maniska in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Aber vielelicht müssen weil er gesundheitsbedingt nicht in der Lage sein könnte als Chemiker zu arbeiten und Bäcker ggf. das ist was ihn dann noch am meißten interessiert?
    Ich fionde es ein wenig anmaßend hier zu unterstellen dass sie unter ihrem Niveau arbeitet, und sich gefälligst, weil es eine Umschulung war, etwas mit mehr Gehalt (und mehr Stress btw.) zu suchen.
    Weder wissen wir wie sehr sie krankheitsbedingt eingeschränkt ist (geht uns auch nichts an), noch warum sie ausgerechnet zum FI umgeschult wurde. Wahrscheinlich weil das Mat meinte das sei das Beste so, nachdem sie zugegeben hat zu wissen was ein PC ist...
  15. Like
    smite reagierte auf bigvic in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Und das ist unbezahlbar! Insofern ? !
  16. Like
    smite reagierte auf StefanE in Unglücklich im Beruf / in der IT   
    Ich finde es erstmal klasse, dass Du Deine Gedanken teilst. Und, offen gestanden (sorry), finde ich es klasse, dass eine Plattform wie Fi.de das vollständig anonym möglich macht. Bei den "Großen" hättest du das vielleicht nicht getan. Vielleicht sollten wir diesen erheblichen Vorteil hier auf Fi.de generell nochmal stärker herausstellen. 
    Ich glaube es ist sehr wichtig ein Unwohlsein früh zu erkennen und für sich zu thematisieren. Viel zu häufig wird so etwas einfach hingenommen, da wir unsere Komfortzone nicht verlassen wollen. Am Ende liest man dann in der Zeitung, dass die Anzahl der Arbeitnehmer, die aus psychischen Gründen ihren Job quittiert haben, auf einem sehr hohen Niveau liegen.  
    Wichtig wäre es aus meiner Sicht nun, dass Du einen Plan erstellst. Wo möchtest Du tun, was macht Dir Spass bzw. was sind Deine Werte und was ist dafür nötig. Und das möglichst detailliert. Also fragst Du bei jedem "Finding", was ist dafür tatsächlich nötig.

    Ich würde es tatsächlich aufschreiben, mir regelmäßig ansehen, Einzelnes korrigieren, solange bis es wirklich das ist, was ich will. So setzt du dich intensiv mit Deine Situation auseinander und es entsteht ein hoffentlich konkretes Bild. 
     
  17. Like
    smite reagierte auf DER_BOZZ in Verdienst nicht gerade gut   
    So hatte jetzt drei Stellen zur Auswahl und sag jetzt die restlichen Bewerbungsgespräche ab.
    Hab mich auch entschieden. Am 1.06 gehts mit der neuen Stelle los, Brutto steht auch die 4xxxx Jahresgehalt davor.
  18. Like
    smite reagierte auf StefanE in Tattoo nach unterschriebenen Arbeitsvertrag?   
    Eigentlich ist es doch ganz einfach: 

    Du schränkst damit Deinen beruflichen Handlungsspielraum ein. Wie die gesellschaftliche Einstellung dazu ist, ist letztlich völlig unerheblich, da Du diese nicht ändern kannst. Die Konsequenz ist, es muss Dir das "wert" sein. Vielleicht vergibst Dir Chancen, auf einen bestimmten Arbeitgeber, einen speziellen Kunden oder Auftrag. Vielleicht auch nicht, who knows. Ob diesbezüglich eine Entscheidung getroffen wird, wirst Du am Ende vermutlich selbst gar nicht erfahren. 
  19. Like
    smite hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Tattoo nach unterschriebenen Arbeitsvertrag?   
    Jein, das Thema kann man nicht schwarz und weiß betrachten. Klar sind wir in der IT Dienstleister, aber auch ein Kunde kann sich nicht wie ein Ar******* benehmen. Man kann auch Aufträge ablehnen, vorausgesetzt man kann es sich als Mitarbeiter / Firma leisten.
    Wenn ein Chef seine Mitarbeiter nur zu Kunden schickt, wo ihnen verbal nur auf die Fresse gehauen wird, was meinst du wie lange die Mitarbeiter dort bleiben?
    Klar würde man erst einmal das Gespräch mit dem Chef suchen, prüfen woran es liegt, Lösungen erarbeiten, sich selbst reflektieren, etc.
     
     
  20. Like
    smite reagierte auf Th0mKa in Tattoo nach unterschriebenen Arbeitsvertrag?   
    Ja klar, letzten Endes ist es die eigene Entscheidugn und man muß mit den Konsequenzen klar kommen. Es muß einem halt bewußt sein das man eventuell mti Einschränkungen bei der Jobauswahl leben muß. In hippen Start-Ups ist ein Tattoo sicher kein Problem, wenn ich in der IT der Deutschen Bank arbeiten will dann u. U. schon.
  21. Like
    smite reagierte auf Enno in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Und was alle hier immer wieder vergessen:
     
    ES GIBT NICHT DIE IT!
     
    Genauso wenig wie es den Arzt gibt.
    Je nachdem worauf die dich nach deiner Ausbildung spezialisierst wird es quasi unmöglich sein ein Jahres Brutto von 72K€ zu erreichen. (im Übrigen 12 x 6K€ pro Monat = 72K€  ) Oder du wirst in einer anderen Richtung die 72K eher leichter erreichen.
    Das kann und sollte niemand jetzt schon ausschließen oder so als gegeben hinnehmen das diese Summe erreichbar ist. Und das ist völlig egal ob du in Düsseldorf, München oder in der Mecklenburger Seenplatte einen Job annimmst. Es gibt überall die Gut bezahlten Sparten und es gibt überall die schlecht bezahlten. Wahrscheinlicher ist eher das in manchen Regionen manche Sparten einfach deutlich häufiger vertreten sind als in anderen Gegenden. Wenn man aber innerhalb der Sparte bleibt dann weichen die Gehälter innerhalb Deutschlands nicht so gravierend voneinander ab.
    Also mach deine Ausbildung, hab Spaß dran. Und such dir irgendwann eine Sparte aus in deren Richtung du dich weiterentwickeln kannst.
  22. Like
    smite hat eine Reaktion von Tearek erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ist zwar doof formuliert, aber du liest auch ein bisschen genau das raus was du lesen willst, oder? Als ITler sollte man eigentlich auch zwischen den Zeilen verstehen was der gegenüber / Kunde will und sich durch eine gezielte Nachfrage bestätigen lassen.
    Gehälter von > 70k sind zumindest im SAP Umfeld keine Utopie und zu erreichen. Natürlich muss man für solche Gehälter auch Ergebnisse liefern und einen guten Job machen. Im Endeffekt gehen wir aber doch alle für Geld arbeiten, wenn dir dein Job soviel Spaß macht, dass du auch für 1000€ Brutto im Monat arbeiten gehen würdest, freut mich das für dich. Ich selbst gehe auch gerne arbeiten, aber für 1000€ Brutto im Monat würde ich definitiv etwas anderes machen. Bei der Arbeit tauschen wir ja auch nur unsere Zeit gegen Geld.
    Ich gebe dir Recht, dass jemand der nur wegen dem Geld in die IT geht, es nicht weit bringen wird. Aber es ist doch nicht schlimm bei der Berufswahl im Vorfeld zu gucken, was man verdient. Und wenn jemandem ein hohes Einkommen wichtig ist, ist das doch auch ein Motivationsgrund für einen guten Job? Mir persönlich ist das Gehalt auch wichtig, ich würde jetzt nicht für 5.000€ mehr den AG wechseln, jedoch will ich weiterhin 6-7 Wochen im Jahr in den Urlaub fahren können, die Welt bereisen, mir später eine Immobilie kaufen können,.... Zudem habe ich keine Lust in die Altersarmut zu rutschen.
    Nur weil jemand im Bekantenkreis vll. doofe Sprüche bekommen hat und jetzt Vollgas geben will heißt es nicht dass er einen schlechten Job machen wird. Ich sehe das eher positiv, dass er seine Karriere frühzeitig planen will (auch wenn das alles anders kommen wird^^) um nicht auf der Stelle zu treten.
    Ich kann Whitehammer nur den Tipp geben, motiviert zu sein, nicht nur auf die Technik zu gucken sondern auch die Betriebswirtschaftlichen Prozesse zu betrachten und immer offen für neue Themen zu sein. In der IT implementieren wir Lösungen, welche eine Firma bei ihren Abläufen unterstützt. Es ist durchaus hilfreich zu verstehen wie die Firma dann arbeitet, etc.
    Das Geld liegt nämlich bei den großen Firmen und je größer die Firma desto wichtiger ist ein Blick über den Tellerrand der Technik hin zu den Geschäftsprozessen der Firma :-).
    Viel Erfolg bei der Ausbildung!
    vg,
    smite
  23. Like
    smite reagierte auf Kwaiken in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Du nutzt auch jeden Thread, um dich über deine Situation zu beklagen, oder? ?
    Damit kein falsches Bild entsteht: Details können diesem Thread hier entnommen werden. Also bitte verfallt nicht der irrigen Annahme, dass die Situation von @Ulfhednar die Norm ist. Er beklagt sich über seine Situation, ändern will/kann er daran aber nichts (Familie, Immobilie, Überstunden, Fahrzeit, fehlende Kenntnisse, ...). 
    Fakt ist: Nicht jede Firma hat ein Median (!) von 120.000 EUR p. a.-Gehältern wie Facebook, aber auch nicht jede Firma zahlt wie die von @Ulfhednar. Wobei ich hier die These vertrete, dass dein AG ganz genau um deine Comfortzone weiß und das bewusst nutzt! Aber das ist jetzt OT.
    Der Punkt ist: man kann mit jedem Abschluss gut verdienen. Ich nehme immer gerne @goepp als Beispiel, der derzeit bei 180k ohne Studium liegt, was schon sehr bemerkenswert ist (Danke für das Posten deines Gehalts, so nebenbei). Aber es gibt auch eben Beispiele, wo Leute mit 21k pro Jahr nach Hause gehen, was für goepp nur knapp der Inflationsausgleich wäre.
    Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte. Als Benchmark dienen eben ganz gut die Gehaltslisten. Bist Du drunter? Dann gibt es wohl Verbesserungspotential. Bist Du drüber? Freu dich. Aber sich mit Peers in einer eigenen, kleinen Blase zu vergleichen, bzw. seine Situation "Schönzureden", nur um vor sich selbst rechtfertigen zu können, dass man nicht aus der Comfortzone steigen will ("Ich kann daran sowieso nichts machen!"), das finde ich falsch.
    Auch wenn wir derzeit einen relativ guten IT-Arbeitsmarkt haben, 100.000+ EUR werden einem auch jetzt nicht hinterher getragen.
  24. Like
    smite hat eine Reaktion von Whitehammer03 erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ist zwar doof formuliert, aber du liest auch ein bisschen genau das raus was du lesen willst, oder? Als ITler sollte man eigentlich auch zwischen den Zeilen verstehen was der gegenüber / Kunde will und sich durch eine gezielte Nachfrage bestätigen lassen.
    Gehälter von > 70k sind zumindest im SAP Umfeld keine Utopie und zu erreichen. Natürlich muss man für solche Gehälter auch Ergebnisse liefern und einen guten Job machen. Im Endeffekt gehen wir aber doch alle für Geld arbeiten, wenn dir dein Job soviel Spaß macht, dass du auch für 1000€ Brutto im Monat arbeiten gehen würdest, freut mich das für dich. Ich selbst gehe auch gerne arbeiten, aber für 1000€ Brutto im Monat würde ich definitiv etwas anderes machen. Bei der Arbeit tauschen wir ja auch nur unsere Zeit gegen Geld.
    Ich gebe dir Recht, dass jemand der nur wegen dem Geld in die IT geht, es nicht weit bringen wird. Aber es ist doch nicht schlimm bei der Berufswahl im Vorfeld zu gucken, was man verdient. Und wenn jemandem ein hohes Einkommen wichtig ist, ist das doch auch ein Motivationsgrund für einen guten Job? Mir persönlich ist das Gehalt auch wichtig, ich würde jetzt nicht für 5.000€ mehr den AG wechseln, jedoch will ich weiterhin 6-7 Wochen im Jahr in den Urlaub fahren können, die Welt bereisen, mir später eine Immobilie kaufen können,.... Zudem habe ich keine Lust in die Altersarmut zu rutschen.
    Nur weil jemand im Bekantenkreis vll. doofe Sprüche bekommen hat und jetzt Vollgas geben will heißt es nicht dass er einen schlechten Job machen wird. Ich sehe das eher positiv, dass er seine Karriere frühzeitig planen will (auch wenn das alles anders kommen wird^^) um nicht auf der Stelle zu treten.
    Ich kann Whitehammer nur den Tipp geben, motiviert zu sein, nicht nur auf die Technik zu gucken sondern auch die Betriebswirtschaftlichen Prozesse zu betrachten und immer offen für neue Themen zu sein. In der IT implementieren wir Lösungen, welche eine Firma bei ihren Abläufen unterstützt. Es ist durchaus hilfreich zu verstehen wie die Firma dann arbeitet, etc.
    Das Geld liegt nämlich bei den großen Firmen und je größer die Firma desto wichtiger ist ein Blick über den Tellerrand der Technik hin zu den Geschäftsprozessen der Firma :-).
    Viel Erfolg bei der Ausbildung!
    vg,
    smite
  25. Like
    smite hat eine Reaktion von PVoss erhalten in Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread   
    Ist zwar doof formuliert, aber du liest auch ein bisschen genau das raus was du lesen willst, oder? Als ITler sollte man eigentlich auch zwischen den Zeilen verstehen was der gegenüber / Kunde will und sich durch eine gezielte Nachfrage bestätigen lassen.
    Gehälter von > 70k sind zumindest im SAP Umfeld keine Utopie und zu erreichen. Natürlich muss man für solche Gehälter auch Ergebnisse liefern und einen guten Job machen. Im Endeffekt gehen wir aber doch alle für Geld arbeiten, wenn dir dein Job soviel Spaß macht, dass du auch für 1000€ Brutto im Monat arbeiten gehen würdest, freut mich das für dich. Ich selbst gehe auch gerne arbeiten, aber für 1000€ Brutto im Monat würde ich definitiv etwas anderes machen. Bei der Arbeit tauschen wir ja auch nur unsere Zeit gegen Geld.
    Ich gebe dir Recht, dass jemand der nur wegen dem Geld in die IT geht, es nicht weit bringen wird. Aber es ist doch nicht schlimm bei der Berufswahl im Vorfeld zu gucken, was man verdient. Und wenn jemandem ein hohes Einkommen wichtig ist, ist das doch auch ein Motivationsgrund für einen guten Job? Mir persönlich ist das Gehalt auch wichtig, ich würde jetzt nicht für 5.000€ mehr den AG wechseln, jedoch will ich weiterhin 6-7 Wochen im Jahr in den Urlaub fahren können, die Welt bereisen, mir später eine Immobilie kaufen können,.... Zudem habe ich keine Lust in die Altersarmut zu rutschen.
    Nur weil jemand im Bekantenkreis vll. doofe Sprüche bekommen hat und jetzt Vollgas geben will heißt es nicht dass er einen schlechten Job machen wird. Ich sehe das eher positiv, dass er seine Karriere frühzeitig planen will (auch wenn das alles anders kommen wird^^) um nicht auf der Stelle zu treten.
    Ich kann Whitehammer nur den Tipp geben, motiviert zu sein, nicht nur auf die Technik zu gucken sondern auch die Betriebswirtschaftlichen Prozesse zu betrachten und immer offen für neue Themen zu sein. In der IT implementieren wir Lösungen, welche eine Firma bei ihren Abläufen unterstützt. Es ist durchaus hilfreich zu verstehen wie die Firma dann arbeitet, etc.
    Das Geld liegt nämlich bei den großen Firmen und je größer die Firma desto wichtiger ist ein Blick über den Tellerrand der Technik hin zu den Geschäftsprozessen der Firma :-).
    Viel Erfolg bei der Ausbildung!
    vg,
    smite

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung