Jump to content

Rentnertreff der Forumsoldies

Empfohlene Beiträge

[...]Ich vermute mal, vieles von dem Ärger liegt an - höflich ausgedrückt - unverständlichen Entscheidungen der Führungskräfte bzw. an der Arbeitsumgebung. Oder was ist es genau, was euch so stört?
Gehe ich recht in der Annahme, dass du dich auf die Plan A/B/C-Fraktion beziehst damit? :confused:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das tust du, oh Bewohner des westlichsten Flecks Erde in Deutschland ;)

Zu der Wechselei... Ich sag mal so. Ich geh nicht arbeiten, um zu einer "Erfüllung" zu gelangen, sondern um Geld zu bekommen, damit ich meine beiden Westentaschenterroristen versorgen kann. Bei der s...innfreien Logik, nach der entschieden und teilweise Geld verbrannt wird, muss man innerlich abschalten, um nicht einen Herzkasper zu bekommen. *g*

Aber anscheinend sind hier noch einige motiviert. Unglaublich. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das tust du, oh Bewohner des westlichsten Flecks Erde in Deutschland ;)[...]
Na momentan eher nördlicher Fleck Deutschlands. :rolleyes:;) Hamburg liegt nicht so ganz im Westen... :rolleyes:

Ich finde zwar, die Arbeit muss einem auch etwas Spass machen, aber ich arbeite um zu leben und lebe nciht um zu arbeiten. Wenn die Arbeit die man macht einem auch noch Spass macht und genügend Geld einbringt - um so besser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich geh nicht arbeiten, um zu einer "Erfüllung" zu gelangen, sondern um Geld zu bekommen,...
Nee. Geht gar nicht. Wenn die Arbeit blöd ist, keinen Spaß macht,... da war ich unglücklich mit und schlecht gelaunt und überhaupt. :rolleyes: :beagolisc

Job aufgegeben, was anderes gemacht, ist zwar mehr Arbeit, Bezahlung ist nicht überragend besser, aber egal, es macht Spaß, ich freu mich sogar (meistens :rolleyes:), wenn ich hindarf :eek:eek:eek:eek ..und so lebt es sich besser. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hatte kein Chef oder keine Arbeitsumgebung eine Rolle gespielt. Sondern eher die Erkenntnis, dass ich nicht als FI "auf ewig" enden wollte :beagolisc Also sucht man sich was anderes und macht das, auf dass man hier mehr Möglichkeiten hat etwas zu finden, was einen Spass macht...

Wollte ja eh studieren, aber danach wusste ich, dass es nichts mit IT wird :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm, solange man keine Familie versorgen muss, mag das alles möglich sein. In meinem Fall geht die Versorgung meiner Kinder vor Spaß an der Arbeit. Welche im übrigen durchaus vorhanden wäre, würde man nicht Dinge verteidigen bzw. vertreten müssen, die einem zuwider sind. Und das nur, weil ein Lamettahengst meinte, das müsste jetzt so.

Deswegen freu ich mich einfach auf den Nachmittag und lass den Rest an mir abprallen ^^

Sofern das möglich ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe es so wie das Wolfi.

Man muss keine Familie haben, um an diese Einstellung zu kommen.

Ich mach hier 8h am Tag den Wackeldackel (immer schön nicken) und gehe dann nach Hause.

Mit dem guten Gefühl endlich wieder das um mich zu haben, was mir wirklich was Wert ist: Meine Liebsten.

Was hier rumhängt, kann mir mal sowas von egal sein. Den Spaß hier haben sie mir hier systematisch verdorben, und der kommt auch so schnell nicht mehr wieder.

Aber ich bekomme mein Geld, damit kann ich mein Traumheim (ab-)bezahlen und alles andere ist zweitrangig.

Die Aspekte, die der Wolve genannt hat, werden vielleicht dann noch zusätzlich hinzukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber ich bekomme mein Geld, [...] und alles andere ist zweitrangig. .

hmm, irgendwie geht das anscheinend den meisten Leuten in der IT so. (Mir geht das auch öfters so. Da ich seit einiger Zeit einen neuen Chef habe und im Moment recht viel neue "coole" Sachen machen darf, hab ich aber auch zwischendurch gute Laune im Job).

Vielleicht sollten wir "alten Hasen" von FI.de ne eigene Firma aufmachen und alles besser machen ;) (oder einfach nur anders).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geld ist egal. Hauptsache es reicht zum Leben.

Ich programmiere weil es mir Spaß macht, nicht wegen der Kohle. Wenn's nur

um die Kohle ginge wäre ich Zuhälter oder Politiker geworden. So halt nur etwas

Ehrliches. Oder so. Hängt das mit dem Geld nicht so hoch, es gibt Wichtigeres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich sehe das nicht wirklich wie Gany und Wolfi.

Ich will in meinen Leben ja privat und beruflich was erreichen. Dafür ist mein Ehrgeiz viel zu groß... soll sich ja irgendwann mal auszahlen, dass ich arbeite.

Würde ich nur arbeiten wegen den Geld und der Rest wäre mir egal - wäre ich noch FI, weil da hab ich den ganzen Tag nichts gemacht und nett Kohle bekommen, aber das ist eben nicht mein Ziel...:beagolisc

8 Stunden absitzen, keinen Spass und keine Herausforderung und dann noch "normal" Geld dafür - neee danke :beagolisc

Dann lieber 8 Stunden Stress, Herausforderung und gutes Geld ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn mir in meinem Leben irgendein Faktor keinen Spaß mehr macht, änder ich das. Deswegen kann ich mich genauso gut auf meine Freizeit freuen. Sogar auf meinen Beruf. ;)

Wenn ich aber jeden Morgen schon den Feierabend herbeisehne, läuft was in meinem Leben falsch, was besser laufen könnte. Ich nehm 1K weniger Gehalt im Monat, wenn ich dafür machen kann, was mir Spaß macht und Herausforderungen habe. Wer seine Arbeit einfach nur absitzt, sitzt einen Großteil seines Lebens ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Geld hier ist - äh - geht so. Gibt schlechteres. Deswegen mache ich das nicht.

Das hat andere Gründe, die ich hier auch nicht näher erläutern will.

Ich bin froh, dass ich diesen verdammten Job habe und mir dann in meinem richtigen Leben das leisten kann, was ich wirklich will.

Es gibt hier X Faktoren, die mich eher an Selbstmord denken lassen als an Spaß an der Freud. Allerdings gibts mind. genauso wichtige Faktoren, die mich auch gerne hier bleiben lassen.

Beruflich will ich es überhaupt nicht weit schaffen. War noch nie mein Ziel und wird es nie werden. Den Job, den schon einer in der Hierachie über mir macht, will ich gar nicht erst haben. Ständig in der Gegend hier rumfahren, spät nach Hause kommen, ständige Bereitschaft. Nein danke.

Lieber ganz unten in der Hackordnung und meinen Seelenfrieden daheim haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich seh das ähnlich wie Chickie und Containy. Ohne Spaß bringt es alles nichts. Klar gibts nicht immer gute Tage, aber wenn es gar keine gibt, läuft was falsch. Hab auch noch vor was zu erreichen. Nur fühl ich mich in meinem Bereich schon sehr wohl. Also die Richtung passt bei mir schon :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

*Monate später (daran merkt man das Alter)*

...nun habe ich beim Stöbern diesen Oldie-Thread gefunden...

...da muss ich doch auch nochmal "Hallo" sagen. Hallo.

Ich hatte heute so einen "Sentimentalen"; ich habe einen Ordner mit meinen ersten Werken zwischen 1999 und 2003 gefunden. Dabei fielen mir auch die Links in den Seiten auf - zu "bakomania.de", "niggel.net", "programmier-hilfe.de", "evamd.de.tf" und "bimei.de" auf...

...bis auf 2 alle offline...

Da sind tatsächlich einige Jahre ins Land gezogen!

Liebe Grüße euch allen!

*sich einen Ouzo aus dem Automaten zieht, seinen alten Ohrensessel abstaubt und noch eine Weile umguckt*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da schlurre ich frischgewindelt mit meinem Hochgeschwindigkeitsrollator (ich bin der Pflegerin ausgebüxt...:D:D) durch das Netz und entdecke diesen Thread...und frag doch gleich mal an, ob's hier vielleicht für altgediente FiSi's Viagra für lau gibt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung