Zum Inhalt springen

Angebot für Übernahme zu schlecht?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da meine Verkürzung auf 2 Jahre Ausbildungszeit genehmigt wurde, rückt das Ausbildungsende näher und mir wurde ein Angebot zur Übernahme vorgelegt. Die Arbeit in der Firma macht mir wirklich spaß und allgemein ist das Betriebsklima sehr gut. Ich fühle mich hier also wirklich wohl und dementsprechend hatte ich schon die ganze Zeit geplant auch im Unternehmen zu bleiben. Etwas überrascht war ich dann allerdings, als mir das von der Geschäftsführung festgelegte Einstiegsgehalt genannt wurde. Der Jahresbruttobetrag von 26400€ lässt mich jetzt doch daran zweifeln, ob es eine gute Idee ist im Unternehmen zu bleiben. Liege ich mit meiner Einschätzung richtig, oder ist das Einstiegsgehalt gerechtfertigt? Falls es noch von Belangen ist, mein letzter Zeugnisdurchschnitt lag bei 1,6 und auch im Unternehmen lobt mich mein Ausbilder regelmäßig für eigenständiges  verantwortungsvolles Arbeiten und die sehr guten Ergebnisse meiner Arbeit. Denke also Zweifel an guter Arbeitsleistung nach der Ausbildung dürfte es vom Betrieb nicht geben.

Hier noch die übrigen Fakten:

Alter: 29
Wohnort: Hessen, ~70k-80k Einwohner Stadt
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Fachabitur -> FIAE Winter 2019/2020
Berufserfahrung: 0 Jahre
Vorbildung: Fachabitur, Abgebrochenes BWL sowie Informatik Studium
Arbeitsort: ~70k-80k Einwohner Stadt
Grösse der Firma: ~230
Tarif: -
Branche der Firma: Herstellung und Vertrieb der eigenen betriebswirtschaftlicher Softwarelösung
Arbeitsstunden pro Woche: 40
Gesamtjahresbrutto: 26400€ mit geringer Erhöhung nach Probezeit
Anzahl der Monatsgehälter: 12
Anzahl der Urlaubstage: 30
Sonder- / Sozialleistungen: optionale Sonderzahlung <500€, Betriebliche Altersvorsorge (es gibt noch weitere Sozialleistungen/Benefits, die mich jedoch nicht betreffen)
Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Umsetzung von Kundenprojekten in agilen Teams, Entwicklung von neuen Programmteilen, Bug Fixes in bestehenden Programmteilen, Programmiersprache vorwiegend Java

Bearbeitet von ner9x
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das war dann leider auch das erste was ich nach dem Gespräch gemacht habe. Stellenanzeigen durchforstet und angefangen Bewerbungen zu formulieren. Das stand davor leider noch gar nicht auf meinem Plan, da ich vor hatte im Unternehmen zu bleiben, und die Übernahme auch schon seit längerem garantiert wurde. Jetzt kamen nur leider die Konditionen auf den Tisch.

Was wäre denn ein angemessenes Einstiegsgehalt eurer Meinung nach?

vor 4 Minuten schrieb Asura:

Du kannst nach einer Erhöhung fragen, allerdings ist das Angebot so frech, dass ich das gar nicht erst tun würde.

Ja das kam mir natürlich auch in den Sinn, aber wie du auch bereits sagst, das Angebot ist so weit weg von dem was ich mir vorgestellt hatte, sodass ich da eher wenig Chancen auf eine Einigung sehe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb ner9x:

Ja das kam mir natürlich auch in den Sinn, aber wie du auch bereits sagst, das Angebot ist so weit weg von dem was ich mir vorgestellt hatte

Das Problem dahinter ist, dass wenn dieses Angebot schon so enorm unterdurchschnittlich ist, dann wird auch an komplett anderen Ecken und Kanten versuch zu sparen.
Schulungen, Weiterbildungen, Boni, etc.

Angefangen habe ich in Bayern mit ca. 42k Brutto im Jahr.. Waren knapp ~19xx€ - 2000€ Netto im Monat.
 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb OpenWorld:

Das Gehalt ist ja ein Witz :D :D :D

26400 Brutto sind nach Abzug der Steuern etc. Steuerklasse 1 etwa 1140 Euro Netto auf dem Konto.

Damit kann man doch nicht leben

Immer diese "Berechnungen". Ein frecher Arbeitgeber sagt Du setzt Kinder in die Welt und heiratest gefälligst, dann bleibt netto mehr übrig ...

Kein AG interessiert sich für DEIN Netto ... weil es Deine Sache ist dies zu optimieren.

@TE: Hessische Kurse kenne ich nicht, aber mir kommen 2200 auch sehr gering vor. Aber das ist ein Pokerspiel ... was passiert denn wenn Du 2500 aufrufst ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb OpenWorld:

Das Gehalt ist ja ein Witz :D :D :D

26400 Brutto sind nach Abzug der Steuern etc. Steuerklasse 1 etwa 1140 Euro Netto auf dem Konto.

Damit kann man doch nicht leben

? Es sind eher 1500€ Netto, ganz so viel muss man dann auch nicht unterschlagen.

 

Als Java-Entwickler findet man sicher einige bessere Angebote, also ab ans Bewerbungen schreiben.

Ich würde trotzdem schonmal versuchen zu verhandeln, selbst wenn es am Ende nur 100€ mehr auf dem Konto sind und man einen Monat später die Firma wechselt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich meine ich habe auch nur 28620€ Brutto im Jahr bin 20 Jahre alt und habe diesen Sommer den FISi abgeschlossen. (Also 2385€ Brutto im Monat müssten Netto 1600€ sein kann ich aber erst in ein paar tagen sagen)

Für die Übernahme habe ich das erstmal angemommen, weil ich mich auch wohl fühle und das Arbeitsklima gut ist.

In Sachen Zukunft sehe ich das aber als zuwenig an und werde mich baldig nach etwas anderem umsehen es wurde zwar gesagt, dass in einem dreiviertel Jahr nochmal über das Gehalt gesprochen werden kann und das nicht endgültig ist, aber ob man darauf was setzten kann weiß ich auch nicht.

Würde dir also erstmal vorschlagen das Angebot anzunehmen oder ggf. noch etwas zu verhandeln und dich trotzdem nach etwas neuem umzusehen.

Bearbeitet von retrieve
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 24 Minuten schrieb ner9x:

Das war dann leider auch das erste was ich nach dem Gespräch gemacht habe. Stellenanzeigen durchforstet und angefangen Bewerbungen zu formulieren. Das stand davor leider noch gar nicht auf meinem Plan, da ich vor hatte im Unternehmen zu bleiben, und die Übernahme auch schon seit längerem garantiert wurde. Jetzt kamen nur leider die Konditionen auf den Tisch.

Wenn du wirklich GAR keine Alternative findest und auch nichts für 4 Wochen später in Aussicht hast... Je nach persönlicher Situation annehmen (wenn du das Geld dringen brauchst).

Ansonsten nun eben Bewerbungen schreiben und den Vorschlag des AG "reifen" lassen, bzw ggf. direkt ablehnen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir ist es ähnlich. Aktuell bekomm ich 27276. Also unwesentlich mehr.

Ich habe den vertrag angenommen (im Januar nach der verkürzten Prüfung, Prüfungsnote war glaub insgesammt 1,6 berufsschule 1,2) da ich in diesem jahr noch einige schulungen erhalte und unter anderem den CCNA Routing&Switching + Datacenter mache. In diesem Betrieb ist es leider so das im 1 jahr nach der prüfung unabhängig alle Frisch ausgelernten das selbe gehalt erhalten. Egal ob Ich jetzt in der Perso, Einkauf dispo oder wie in meinem Fall als Netzwerker.

Mir wurde auch versprochen das es nach dem 1ten jahr eine ordentliche erhöhung geben soll. das warte ich erstmal ab. bzw werde ich mitte oktober das gespräch zu meinem Abteilungsleiter suchen damit ich schon was konkretes weiß und mich paralell schonmal bewerben. Wenn ich dann ein, für mich zufriedenstellendes, gehalt erhalte bleibe ich. Ansonsten hab ich eben 1 jahr "billig" gearbeitet 2 zertifikate mitgenommen und Berufserfahrung gesammelt was mir dann hoffentlich bei potenziellen zukünfigen stellen helfen wird.

 

Vlt hilft dir das ein wenig. Klar ist es nicht angemessen, vlt sogar frech ein solches gehalt anzubieten. Ich sehs für mich eher als Sprungbrett und hoffe das auch so nutzen zu können.

Bearbeitet von Tearek
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Minuten schrieb allesweg:

du vergleichst gerade einen gerade-so-bestanden-FISI-Azubi  mit einem Einser-Kandidaten-FIAE? Ernsthaft?

Ist die Zeugnisnote ein Faktor bei dem Gehalt ? Ich glaube eher nicht oder ? Ich meine ob du jetzt einen 1,5 Durchschnitt hast oder 3,5 ist letzendlich beim EInstiegsgehalt nicht wirklich sehr wichtig ?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 11 Minuten schrieb OpenWorld:

Ist die Zeugnisnote ein Faktor bei dem Gehalt ?

Nach x Jahren Berufserfahrung würde ich dir Recht geben, dass das IHK- und Berufsschulzeugnis keine große Relevanz mehr hat, aber bei einem frisch ausgelernten sind meiner Meinung nach Zeugnisnoten so ziemlich das Einzige, auf das sich die Betriebe beziehen können, ohne den Azubi vorher zu kennen. Das sollte sich dann auch bei guter Leistung im Gehalt wiederspiegeln.

Bearbeitet von JustALurker
Gramma fix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb OpenWorld:

Ist die Zeugnisnote ein Faktor bei dem Gehalt ?

Kein direkter Faktor, jedoch ein objektives Qualitätskriterium. Woran soll sich denn eine Firma sonst orientieren, wenn es nicht um eine Übernahme sondern eine firmenfremde Neueinstellung einer - bald - frisch ausgelernten Kraft geht? Ja, die zu erfüllenden Aufgaben sollten DAS Hauptkriterium sein. Aber bei einem 1,x-Kandidaten wird man eher bereit sein, das Budget voll auszureizen wie wenn man einen 3,x-er Absolventen hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin selbst aus dem Java-Umfeld und Umschlüer der dieses Jahr fertig wird mit einem Schnitt der eine ganze Note schlechter ist als deiner. Mein einstiegsgehalt beträgt 33k mit erhöhung auf 35k nach der Probezeit(vertraglich vereinbart).

B E W E R B    D I C H !!!11elf

oder wie Gandalf sagen würde: Flieh du Narr!

Bearbeitet von 0x0A
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb t0pi:

so ner9x hat jetzt erstmal lesematerial bekommen. falls noch andere AEs dabei sind die in FFM was suchen...gebt Bescheid...wenn ihr die Probezeit übersteht krieg ich noch ne Prämie weil ich euch empfohlen habe :D

Immer dieser hinterlistige Eigennutz xD Bestimmt werden die dann wie Sklaven behandelt und wissen gar nicht das du sie nicht angeworben sondern verkauft hast xD

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Albi:

Immer dieser hinterlistige Eigennutz xD Bestimmt werden die dann wie Sklaven behandelt und wissen gar nicht das du sie nicht angeworben sondern verkauft hast xD

naja ich hab vorher auf dem "Dorf" gearbeitet... und hier bekomme ich mehr als das doppelte .... ich bin zufrieden sonst würde ich uns nicht weiterempfehlen (und das sollte nach diversen Aussagen von mir hier und im chat ziemlich klar sein :) )

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung