Jump to content

wieviel wird ein IT-Ingenieur monatlich mit Sozialversicherungen bezahlt?

Empfohlene Beiträge

Ein Jahresbruttogehalt von 12*6000€=72000€ bis 12*7000=84000€ ist je nach Spezialisierung mit entsprechenden Nachweisen möglich - aber mit nur 2-3 Jahren Berufserfahrung sehr unwahrscheinlich.

@Wissenshungriger das Maximum steht in deinem Link bei 68000€ - also ist es nicht realistisch.

bearbeitet von allesweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

solch ein Beitrag wäre nur mit einem Master Abschluss, viel Berufserfahrung und einem sehr wichtigen / hohen Position möglich. So wie es bereits @allesweg geschrieben hat.

Ist aber eher selten. Insbesondere mit nur 2 - 3 Jahre Berufserfahrung. Mein Einstiegsgehalt als Ingeneur (Bachelor) war 50k (brutto/jahr).

P.S. Die im Link genannten Löhne sind sicherlich auch nur Brutto. 😉

 

bearbeitet von Exception

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mit "Mit Sozialversicherungen" das Brutto aus Arbeitnehmer- oder Arbeitgebersicht gemeint?

Bei erstgenannten würde ich bezweifeln, dass Du solche Zahlen mit wenig Berufserfahrung erreichst. Das wird die große Ausnahme sein.

Bei zweitgenannten ist es weiterhin nicht selbstverständlich, aber durchaus realistisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Josie91:

mit 2-3 jährige ... in Deutschland möglich?

Pauschal "in Deutschland" ist deine Gehaltsvorstellung nicht erfüllbar. Sehr, sehr viele Arbeitgeber werden nicht bereit sein diese Gehaltsforderung zu erfüllen. Wenige, jene die die obere Grenze z.B. bei Stepstone bilden, werden dir vielleicht ein Angebot um die 4-5K  pro Monat machen, aber auch das wird an deine Berufserfahrung gekoppelt. - Und sorry, aber 3 Jahre ist immer noch "fast nichts". Pauschal würdest du also keine Voraussetzung für dieses Gehalt erfüllen. 

Natürlich kann es auch in deinem Fall so sein, dass du besonders gut oder bereits besonders erfahren bist. - Zumindest erweckst du aber auf mich nicht den Eindruck, da deine Fragestellung in dem Beitrag nicht gerade durchdacht gewählt wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was bitte ist ein IT-Ingenieur ???

Der in Deutschland gängige Titel des "IT Engineers" wird deshalb gerne benutzt weil er gut klingt und weil es ihn gar nicht gibt.

Eine Reihe von Firmen zahlen durchaus unanständig viel Geld für ITLer ... aber nicht bei 3 Jahren Berufserfahrung.

Ohne Studium wird das Gehalt eher zwischen 3000,- und 5000,- pro Monat brutto liegen, je nach Spezialisierung und Ort.

Übrigens ist Kohle nicht alles im Leben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb charmanta:

unanständig viel Geld 

Ich behaupte - alle jene Gehälter, die nicht sechsstellig sind, gehören noch nicht zu denen, die unmoralisch sind, sondern zur obersten Mittelschicht gehören. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb allesweg:

Ein Jahresbruttogehalt von 12*6000€=72000€ bis 12*7000=84000€ ist je nach Spezialisierung mit entsprechenden Nachweisen möglich - aber mit nur 2-3 Jahren Berufserfahrung sehr unwahrscheinlich.

@Wissenshungriger das Maximum steht in deinem Link bei 68000€ - also ist es nicht realistisch.

OK danke, aber mit wie vielen Jahren von der Berufserfahrung ist 6k-7k Euro im Brutto generell möglich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Josie91:

OK danke, aber mit wie vielen Jahren von der Berufserfahrung ist 6k-7k Euro im Brutto generell möglich?

Wie bereits oben gesagt: Vermutlich gar nicht.

Außerdem fehlen uns gewisse Parameter: Welche Gegend/Stadt, welche Branche, welcher Arbeitgeber, welche Spezialisierung/Tätigkeiten, welche Verantwortung ..............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb Josie91:

OK danke, aber mit wie vielen Jahren von der Berufserfahrung ist 6k-7k Euro im Brutto generell möglich?

Es kommt da weniger auf die Berufserfahrung als auf die Aufgaben an. Wer Server durch die Gegend trägt wird das nie erreichen, wer fit in AWS, GCP oder Azure ist schon eher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Josie91:

OK danke, aber mit wie vielen Jahren von der Berufserfahrung ist 6k-7k Euro im Brutto generell möglich?

Eine persönliche Frage - wie kommst du auf dieses Gehalt? - Ist das ein persönlicher Wunsch, oder hat dir irgend ein Headhunter dies versprochen? Denn wenn du schon von Monatsgehältern ausgehst, hast du dich mit der Grundsätzlichen Verhandlungsthematik noch nicht auseinander gesetzt.

Grundsätzlich redet man bei Gehaltsverhandlungen vom Jahresbrutto und geht von dem aus.

vor 6 Stunden schrieb allesweg:

Ein Jahresbruttogehalt von 12*6000€=72000€ bis 12*7000=84000€

Wie allesweg schon schrieb, z.B. 72K  oder 84 K.

Was du aber immer beachten musst, dass Jahresbrutto entspricht selten dem Monatsbrutto

Beispiel: Du hast 72K Jahresbrutto

- ein Gehalt Bonuszahlungen / Weihnatsgeld usw (72K - 6K = 66K)

Dann hast du zwar dein Jahresbrutto aber eben nur 66K / 12 Monate. 

Dieses Spiel kann man beliebig weiterführen, wenn du Bonuszahlungen usw. hast. 

============

vor 58 Minuten schrieb Josie91:

... aber mit wie vielen Jahren von der Berufserfahrung ist 6k-7k Euro im Brutto generell möglich?

Wenn du z.B. in München oder Frankfurt arbeitest, ist dieses Gehalt nach 5-10 Jahren realisierbar. Es bringt dir aber nur bedingt etwas, wenn du deine Mietkosten und alle anderen Lebenshaltungskosten extrem ansteigen.

Beispiel:

60K irgendwo (einfach gerechnet 5K € Brutto > ~ 2,8 K €  Netto bei Steuerkl. 1) 

Miete inkl. Nebenkosten 700 €   > 2,8 K € - 700 €= 2,1 K € Netto für alle anderen Umkosten

84K in FFM ( 7K Brutto > ~ 3,8K €Netto bei Steuerkl. 1)

Miete all ink 1,8K €  > 3,8 K € - 1,8 € = 2 K  € Netto für alle anderen Umkosten

Obwohl du also eintausend Euro Netto mehr verdienst, bist du Netto schlechter dran als vorher. Darauf muss man immer mit achten.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 38 Minuten schrieb kylt:

Eine persönliche Frage - wie kommst du auf dieses Gehalt? - Ist das ein persönlicher Wunsch, oder hat dir irgend ein Headhunter dies versprochen? Denn wenn du schon von Monatsgehältern ausgehst, hast du dich mit der Grundsätzlichen Verhandlungsthematik noch nicht auseinander gesetzt.

Grundsätzlich redet man bei Gehaltsverhandlungen vom Jahresbrutto und geht von dem aus.

Wie allesweg schon schrieb, z.B. 72K  oder 84 K.

Was du aber immer beachten musst, dass Jahresbrutto entspricht selten dem Monatsbrutto

Beispiel: Du hast 72K Jahresbrutto

- ein Gehalt Bonuszahlungen / Weihnatsgeld usw (72K - 6K = 66K)

Dann hast du zwar dein Jahresbrutto aber eben nur 66K / 12 Monate. 

Dieses Spiel kann man beliebig weiterführen, wenn du Bonuszahlungen usw. hast. 

============

Wenn du z.B. in München oder Frankfurt arbeitest, ist dieses Gehalt nach 5-10 Jahren realisierbar. Es bringt dir aber nur bedingt etwas, wenn du deine Mietkosten und alle anderen Lebenshaltungskosten extrem ansteigen.

Beispiel:

60K irgendwo (einfach gerechnet 5K € Brutto > ~ 2,8 K €  Netto bei Steuerkl. 1) 

Miete inkl. Nebenkosten 700 €   > 2,8 K € - 700 €= 2,1 K € Netto für alle anderen Umkosten

84K in FFM ( 7K Brutto > ~ 3,8K €Netto bei Steuerkl. 1)

Miete all ink 1,8K €  > 3,8 K € - 1,8 € = 2 K  € Netto für alle anderen Umkosten

Obwohl du also eintausend Euro Netto mehr verdienst, bist du Netto schlechter dran als vorher. Darauf muss man immer mit achten.

 

 

 

Danke für deine deutliche Erklärungen, eigentlich helfe ich einem Bekannten von mir es zu fragen, er ist ein headhunter aber lebt nicht in Deutschland, deshalb noch wenige Kenntnisse über Durchschnittslohn für IT engineer hier :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt bin ich endgültig verwirrt, der Headhunter muss doch die Informationen haben?  Er soll ja seinen Job erledigen, das geht ja nicht ohne weitere Informationen und warum musst du, als "nicht Headhunter" das in Erfahrung bringen?

Letztendlich ist deine Frage mit einem einfachen "nein" zu beantworten, bist du damit schon zu frieden? Selbst mit den Angaben bei Stepstone kann dein Kumpel nicht viel Anfangen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Bekannter will als Headhunter in Deutschland aktiv werden und lässt dich fragen, ob ein Gehalt für eine in Deutschland nicht existierenden Titel realistisch ist?

Kann man so machen. Wirkt dann nur dubios. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 52 Minuten schrieb allesweg:

Ein Bekannter will als Headhunter in Deutschland aktiv werden und lässt dich fragen, ob ein Gehalt für eine in Deutschland nicht existierenden Titel realistisch ist?

Kann man so machen. Wirkt dann nur dubios. 

dubios? was meinst du? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 9.8.2019 um 11:53 schrieb mistro:

Jmd der in\nach Deutschland vermittelt, sollte sich mit dem Beruf ansatzweise auskennen und zumindest Englisch sprechen.

Der Vorteil eines Headhunters ist ähnlich dem Vorteil eines Maklers. Man muss von seinem Job keinen blassen Schimmer haben und darf sich trotzdem Headhunter nennen.

Nicht ohne Grund hat die ganze Branche einen zweifelhaften Ruf. Aber natürlich ist just der Headhunter, der einen kontaktiert ganz, ganz anders!

- "Ihr angesetztes Gehalt ist viel zu hoch! Ihr Marktwert ist niedriger"

- "Woher wissen Sie das?"

- "Mein Freund hat für mich auf Fachinformatiker.de gefragt, was ein 'IT Engineer' verdient"

bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Kwaiken:

Der Vorteil eines Headhunters ist ähnlich dem Vorteil eines Maklers. Man muss von seinem Job keinen blassen Schimmer haben und darf sich trotzdem Headhunter nennen.

Deswegen steht da ja auch sollte und nicht muss ;o)

 

Wäre vorteilhaft wenn man Bäcker vermittelt, dass die etwas mit Mehl machen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung