Zum Inhalt springen
Gast Wief Chiggum

Apple vs Android Smartphones

Empfohlene Beiträge

Am 29.9.2019 um 09:30 schrieb Chief Wiggum:

Moin,

die hier mehrfach geäusserte Kritik am S8 kann ich nicht nachvollziehen. Nutze es als Firmentelefon und hatte bis jetzt noch keine der weiter oben beschriebenen Probleme. Das Gerät ist schnell und erstaunlich energiesparend. Im reinen Telefon- und Mailbetrieb komme ich regelmässig auf 48 Stunden Akkulaufzeit.

Hey,

ich kenne Leute die ein S8 hatten und auch keine Probleme hatten. Ich kenne aber auch genug Leute die ähnliche Probleme wie ich hatten. Ich hab auch diesbezüglich mit Samsung Kontakt aufgenommen, leider bekommt man da keine Hilfe (schade bei einem 800€ Handy). Generell würde ich mir kein Samsung mehr kaufen, da finde ich in der Preisklasse ein Google Pixel schon wesentlich besser. Zumal mir Samsung einfach zu viel Standard-Kacke auf den Handys installiert, ist aber wie oben schon erwähnt alles Geschmackssache. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb allesweg:

Tausend Lemminge können nicht irren.

Und wie Hersteller mit Labormessungen umgehen zeigt die Automobilbranche gerade beeindruckend.

Ja, leider ist "Vertrauen" von Verbrauchern immer etwas, was leichtfertig verspielt wird. Obwohl eigentlich die beste Werbung so etwas wie "Kundenziefriedenheit" sein sollte. Aber das sind auch Trends, die wir der Geiz ist Geil Gesellschaft zu verdanken haben, wenn Produktzyklen immer kürzer werden und neue Produkte tolle Innovationen beinhalten sollen aber nicht mehr Kosten dürfen. Es kommen immer mehr "Bananenprodukte" sowohl im Hardware- als auch Softwarebereich auf den Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Ganz ernst gemeinter moderativer Hinweis: die Diskussion geht ab sofort ohne Fäkalsprache weiter.

Danke.

Verstanden, der feine Herr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Admin bei zu betreuenden Geräten: iOS Geraffel, sowohl bei Telefonen als auch bei Tablets.

  • Warum? Weil die Geräte relativ idiotensicher sind, die Menüführung bei GerätA die selbe ist wie bei GerätB, es eine übersichtliche Produktpalette gibt, es gibt eine Updatepolitik und solange die Geräte nicht mit einem Jailbreak versehen sind ist es deutlich schwerer sich Schadsoftware einzufangen.

Privat bin ich bei Android

  • Warum? Preis/Leistung/Anforderung. Ich bin bis jetzt mit Geräten im Preisbereich um die 200€ immer sehr zufrieden gewesen und sehe keinen Grund mehr auszugeben. Zudem schreckt mich die Apple-Blase ein wenig ab, also nicht das Reinkommen, das ist sehr einfach, aber dann irgendwann mal wieder davon wegkommen... Die Möglichkeit eines alternativen AppStores und andere Bastelmöglichkeiten mag ich auch ganz gern.

Wie bei vielen, die nicht als Fanboi die Fahne hochhalten: Kommt auf den Einsatzzweck an.

Privat für mich: Spiel und Bastel Android

Privat für andere: Wenn man auf innerfamiliären Support angewiesen ist, das was der Großteil der anderen verwendet, ansonsten was gefällt

Beruflich wenn ich Support leisten muss: bitte idiotensichere iOS Geräte mit festgelegtem Updateende.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 28.9.2019 um 08:00 schrieb tkreutz2:

[...] (Na ja - ich arbeite dann mal an meinem HELL 9000 weiter ?)

Der hieß HAL-9000. ? 

Am 28.9.2019 um 08:00 schrieb tkreutz2:

Bildschirmfoto 2019-09-28 um 08.22.06.png

Dieses "dieser Bericht wird automatisch an Apple gesendet" ist auch noch etwas, weshalb ich Apple nicht mag, da man dabei oftmals keine Möglichkeit hat, es zu unterbinden und sobald man Internetzugriff hat, automatisiert irgendwelche Daten verschickt werden. Von solchen Berichten über den standardmäßig aktivierten Abgleich der Cloud mit Bildern oder diversen anderen Dingen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Crash2001:

Der hieß HAL-9000. ? 

Dieses "dieser Bericht wird automatisch an Apple gesendet" ist auch noch etwas, weshalb ich Apple nicht mag, da man dabei oftmals keine Möglichkeit hat, es zu unterbinden und sobald man Internetzugriff hat, automatisiert irgendwelche Daten verschickt werden. Von solchen Berichten über den standardmäßig aktivierten Abgleich der Cloud mit Bildern oder diversen anderen Dingen...

Das weiß ich - HELL war mit Absicht gewählt. Generell weiß man bei einem closed System nie, was irgendwo passiert. Und auch bei offenen Systemen ist vermutlich die Zahl der Leute, die einen Überblick über alle Kernfunktionen eines Systems haben recht übersichtlich. Das Argument bei den offenen Systemen ist, dass man zumindest theoretisch ansatzweise die Möglichkeit hätte.

Bleibt die Frage, welches System im Mobilbereich zum einen die Quelloffenheit sowohl in Hard- als auch Softwarekomponenten bietet, als auch die über die Möglichkeit verfügt, in wirklich alle Bereiche herein zu schauem, um ggf. zweifelshafte Dinge zu blocken. Sogar den Herstellern eines opensourcebasierten Phone ist dies noch nicht gelungen, da ja bekanntermaßen Parts in China entwickelt werden, deren innere Einblicke verwehrt bleiben.

Na ja - vielleicht würde es mit einem Fairphone in Verbindung mit einem freiem OS gehen. Aber welchen Preis hätte das Gerät dann im Markt und wer würde das in der Masse bezahlen ?

Bearbeitet von tkreutz2

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Wief Chiggum

Mir kommt es irgendwie so vor als würde man die Published Apps von Android nicht überprüfen vorher, wobei ich hei Apple immer Top Funktionalität Feststellen konnte mit den Apps. Ausnahmen bestätigen die Regel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Apple werden nur überprüfte Apps in den AppStore aufgenommen.
Das hat zwar den Vorteil der Kompatibilität und dass die Apps zumindest grundlegend überprüft werden, dass sie z.B. keine Viren, Würmer, Trojaner oder sonstiges enthalten. Anderseits sind dadurch aber auch nur die Apps verfügbar, die Apple befürwortet und irgendetwas, was Apple nicht passt, kommt einfach nicht in die Apple Appstores rein. Ob diese Überprüfung etwas kostet für die App-Entwickler, weiß ich auch nicht.
Bei Android wird es entweder nicht, oder aber zumindest längst nicht so restriktiv überprüft. Da ist der Entwickler dafür zuständig. Das hat halt den Vorteil, dass mehr und schneller Apps verfügbar sind, dafür aber der Sicherheits- und Qualitätsstandard nicht unbedingt so hoch eingehalten wird. Da man bei Android aber eh Apps aus nicht vertrauenswürdiger Quelle installieren kann, steckt da eh ein anderes Konzept hinter, dass jeder User für seine eigene Sicherheit zuständig ist und nicht der Hersteller.

Hat halt alles so seine Vor- und Nachteile.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte lange nur Samsung Smartphones und habe dann, als meines mir kaputt gegangen ist, von einem Bekannten sein altes iPhone damals bekommen. Die erste Woche habe ich nur darum geflucht, weil es mir überhaupt nicht gefallen hat, aber mittlerweile muss ich zugeben will ich nichts anderes mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 29.9.2019 um 09:30 schrieb Chief Wiggum:

Moin,

die hier mehrfach geäusserte Kritik am S8 kann ich nicht nachvollziehen. Nutze es als Firmentelefon und hatte bis jetzt noch keine der weiter oben beschriebenen Probleme. Das Gerät ist schnell und erstaunlich energiesparend. Im reinen Telefon- und Mailbetrieb komme ich regelmässig auf 48 Stunden Akkulaufzeit.

Du Glückspilz :D bei meinem habe ich 2 Probleme

1.) das die Kamera unscharf ist und nur durch leichtes klopfen scharf gestellt werden kann. https://eu.community.samsung.com/t5/Andere-Smartphones/Samsung-Galaxy-S8-S8-Kamera-Problem/td-p/192059/page/27

2.) Ich kann nur noch telefonieren wenn ich im Auto sitze via Freisprecheinrichtung oder wenn ich das Handy auf Lautsprecher stelle. Ansonsten kann ich die Leute zwar hören, aber nicht mit ihnen sprechen... (naja im April kommt eh ein neues Handy)

ansonsten um zum Thema was beizutragen:
Ich bin aktuell ein wenig genervt von Android (Playstore will dauernd irgendwelche Zahlungsmöglichkeiten von mir haben), Es erscheinen Meldungen obwohl ich explizit gesagt habe: Von dieser App will ich keine Meldungen auf dem Sperrbildschirm.
 

Bei Apple Smartphones hab ich das Problem: Mir gefallen die aktuellen Geräte einfach nicht (Design) daher wird es im April wahrscheinlich wieder ein Android Gerät werden, aber so genau weiss ich das noch nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, die Quarantäne langweilt mich inzwischen.

Für den Anfang: Bin mit allen möglichen Handys aufgewachsen, bin da ziemlich erfahren.

Android hat ein größeres Spektrum. Pixel, Huawei, Samsung, OnePlus und Co. haben alle Stärken die sie in bestimmten Räumen besser machen.

Aber kein Android der Welt ist ein Allrounder wie ein iPhone. Wer sich aber auf bestimmte Dinge wie Kamera, OS oder Gaming fokusiert sollte sich ein Android für seine Bedürfnisse holen.

Hab grad ein A40, günstig, kann YT etc. in 1080p, hat Android 10, SD-Slot, passt.

Wer aber in jeder Kategorie bedient werden möchte, sollte Apple nutzen. Hier bloß das große Argument: Der Preis. Sich ein neues Handy zu holen wird bei Apple ziemlich teuer, und das Ecosystem aufzubauen ist auch ziemlich teuer.

So, das waren die netten Worte. Erst die Software.

Android hat viel mehr Möglichkeiten Dateien zu verschicken, gibt mehr Designmöglichkeiten und hat bessere Konnektivität. Zu dem hat jedes Gerät die Power von Google, und wenn's um Features und Wissen geht schlägt Googles riesige Datenbank Apple um Weiten. Man siehe den Google Assistent.

Android funktioniert besser mit dem Standard. Bessere Zusammenarbeit durch Bluetooth und NFC mit Windows (durch OneDrive und Google Drive) und anderen Geräten wie Smart TVs.

Updates waren bei Android ein großer Kritikpunkt. Dieser existiert mit dem Pixel nicht mehr. Und Hersteller wie Nokia sind auch noch Android One Partner.

Das wars soweit mit der Software. Nun zur Hardware.

Da ich mich mit Samsung beschäftige, nehme ich es als Fallbeispiel.

Der Bildschirm ist meilenweit besser. Der Fakt das mein A40 ein iPhone 11 schlägt ist einfach erbärmlich. Und ich weiß dass es hier einige gibt die LCD bevorzugen, aber AMOLED ist besser.

Hotel? Trivago!                                                                            Speicher? SD!

Man hat viel größere Speichermöglichkeiten. Die Cloud hat auch noch mehr Variationen. Hab mein Handy auf der Samsung Cloud, Fotos, Videos und noch ein paar andere Dateien bei Google, und alle Dokumente bei OneDrive.

Kabellos? Gibt's schon lange!

Wireless Charge ist inzwischen Standard, warte noch darauf dass Apple in 2 Jahren Reverse Wireless Charge rausbringt und sagt dass sie die ersten sind.

Die erste Samsung Gear ist 2013 rausgekommen. Die erste Apple Watch 2015.

Galaxy Buds+ sind trotz Fehlen von ANC besser. Kosten auch weniger. Und Samsung hat sie als erster gemacht.

Apple hat nach dem Touchscreen nix erfunden, nur mehr Werbung gemacht. Außer vielleicht das Entfernen der 3,5mm Buchse. Da hat Samsung den richtigen Move gemacht und sie erst beim Note 10 rausgenommen. Und dann noch gratis Galaxy Buds dazu geliefert.

Viele sagen, der A13 Bionic wäre besser. Auf Papier ist er das auch. Aber eine Benchmark spiegelt nicht 1 zu 1 die Realität. Ich würde gerne mal sehen, wie der A13 Bionic mit einem 120Hz FHD+ Bildschirm umgeht. Und das iPhone 11 hat nur 4GB RAM. So viel hab ich auch.

Das war's fürs erste.

TLDR: Apple gut, Android/Samsung besser.

 

Bearbeitet von Samsung>Apple

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann mische ich auch mal mit!

Ich hatte 10 Jahre lang Android, an sich keine Probleme, allerdings haben mich die ganzen vorinstallierten Programme genervt. Ich kannte nichts anderes und war eigentlich ganz zufrieden, zumal ich das Handy auch nicht für irgendwelche außergewöhnlichen Dinge genutzt habe.

Vor knapp 2 Jahren habe ich ein Geschäftshandy bekomme, ein iPhone SE - und da fing dann der Vergleich an. Zugegeben ich hatte nur noch den Vergleich zu meinem 5 Jahre alten Android. Der Touch war viel genauer, die Bilder schärfer, es war schneller, war nicht so aufgebläht und schlussendlich hatte ich dann auch noch eine Apple-Watch geschenkt bekommen (eine andere Geschichte) und was soll ich sagen, ich war und bin begeistert.

Vor einem Jahr habe ich mir dann ein iPhone 8 geholt welches mein Uralt-Android ersetzen sollte und hatte bisher einfach nie auch nur irgendwelche Probleme.

Fazit: Auf kurze Dauer hab ich Apple lieben gelernt, ich mag die Handhabung, die Apps und empfinde es als schneller und akkurater von der Handhabung. Auf lange Sicht was Akkulaufzeit und Geschwindigkeit angeht habe ich noch keine Erfahrungen gesammelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Tician vorinstallierte Programme haben nichts mit Android per se zu tun. Das liegt am Custom OS was der Hersteller nochmal drüber bügelt. TouchWiz bei Samsung (schrecklich), oder EMUI bei Huawei. Zumindest hießen die vor ein paar Jahren mal so.
Die Google Pixel sollen wohl ziemlich "natives" Android draufgehabt haben.

Über einen Vergleich zwischen einem vmtl. recht aktuellen iPhone und einem 5 Jahre alten Android smartphone was Displaytechnologie und SoC-Performance angeht lasse ich mich jetzt mal nicht aus, aber das sollte dir selbst einleuchten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Bitschnipser:

Über einen Vergleich zwischen einem vmtl. recht aktuellen iPhone und einem 5 Jahre alten Android smartphone was Displaytechnologie und SoC-Performance angeht lasse ich mich jetzt mal nicht aus, aber das sollte dir selbst einleuchten.

Tritt mal einen Schritt zurück und überlege bitte deine Wortwahl. Mir ist durchaus bewusst dass der Vergleich den ich habe nicht gerade gut ist, aber es ist das Einzige was ich als eigene Erfahrung zu bieten habe. Also fahr mich bitte nicht wegen meiner persönlichen Meinung anhand dessen an. Ich wollte mir jetzt kein aktuelles Smartphone mit Android kaufen nur damit ich zu deiner Zufriedenheit einen besseren Vergleich abgeben kann. Und ich wollte auch nicht die Meinung anderer aus irgendwelchen Foren ziehen weil dann hätte dieser Thread hier keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 36 Minuten schrieb Bitschnipser:

Über einen Vergleich zwischen einem vmtl. recht aktuellen iPhone und einem 5 Jahre alten Android smartphone was Displaytechnologie und SoC-Performance angeht lasse ich mich jetzt mal nicht aus, aber das sollte dir selbst einleuchten.

Ich bitte hier höflichst um eine angemessenere Wortwahl ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Bitschnipser:

TouchWiz bei Samsung (schrecklich)

Samsung setzt seit knapp zwei Jahren auf One UI, die ich, im Vergleich zu TouchWiz, gar nicht so schrecklich finde. Zumindest hat sich hier eine nicht ganz so bunte und nervige Designsprache durchgesetzt, bei der sich auch Erwachsene weniger schämen müssen ihr Telefon zu zücken.

Und ich echt ein bisschen überrascht, als ich nach Jahren zu Samsung-Smartphones zurückkehrte und mit einem Mal sogar ein Update für meine UI bekommen hab. Zu Zeiten eines Galaxy S/S Plus/S2 undenkbar sowas! 😄

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem ich jetzt fast 4 Jahre das Samsung Galaxy S8 hatte wird es Ende des Monats das Iphone 11 pro geben.

Warum?

1. der Wertverlust ist extrem bei Android Geräten als bei Iphones.

2. Will ich einfach mal was neues ausprobieren.

3. Das ich dauernd irgendwelche Zahlungsmodalitäten im Playstore hinterlegen muss nervt mich

4. seit dem letzten Samsung Update hat sich einiges zum (für mich) negativen gewendet an der Bedienung so dass ich doch zum umdenken gezwungen werde.

5. Apps die mich über Dinge informieren die ich eigentlich deaktiviert habe

Da ich bisher noch kein Geld im Playstore ausgegeben habe ist auch mit keinem Verlust von irgendwelchen gekauften Apps oder so zu rechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist meiner Meinung nach auch immer so eine Gefühlssache. Ich habe als Arbeitshandy ein iPhone und privat ein Android. 

Das iPhone nutze ich tatsächlich nur zum Telefonieren und für iMessage bei der Arbeit. Mir gefällt die Handhabung bei meinem Android einfach besser. Wobei Adroid in dem Fall auch nicht automatisch gut sein muss. Als zuletzt ein neues Gerät anstand, hatte ich mir zunächst das Samsung Galaxy A70 bestellt, weil es dazu ein sehr gutes Angebot gab und die Reviews nun auch nicht so schlecht waren. Allerdings gefiel es mir insgesamt einfach nicht. Das Display war mir zu grell, unabhängig von der Einstellung, das Gerät war mir zu groß und die Qualität der Fotos reichte mir auch nicht.

Wurde also wieder ein Huawei (P20 Pro) und das gefiel auch auf Anhieb. Da haben wir jetzt natürlich das Thema mit den Google Apps, ich hab sie noch. Mal schauen, was das noch wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe angefangen mit klassischen Mobiltelefonen wie Siemens s35i. Dann kam das erste smarte Phone, damals noch mit Nokia-eigenem OS. Danach 1x Apple, dann 2x Microsoft, 1x Huawei und nun bin ich wieder bei Apple.

Schlecht war keines der genannten Geräte/OS. Da ich mein Handy vor allem fürs Telefonieren, Schreiben, Kalender und Fotos verwende, haben alle Geräte ihren Dienst erfüllt. Ein wenig trauere ich immer noch dem Windows Phone hinterher. Ich fand, dass das ein echt rundes Paket war und man hochwertige Hardware zu einem günstigen Preis bekommen hat, weil das keiner haben wollte. Preis-/Leistung war ungeschlagen. 😇

Am wenigsten gefällt mir Android. Das beginnt mit der Datensammelwut aller Beteiligten und endet mit dem Wust an Drittanbieter-Accounts und -Apps, die man benötigt. Jeder Hersteller hat ein eigenes System, mit eigenen Accounts, Funktionen und Clouds. Auf dem einen Gerät funktioniert Service x besser auf dem anderen nicht, dafür y, usw.. Und über die Updatepolitik brauchen wir nicht reden. Wer auf aktuelle Patches wert legt, kann so ein Gerät nach spätestens drei Jahren in die Tonne werfen. 

Zurzeit bevorzuge ich wieder Apple. Das alles wurde mir erst wieder richtig bewusst, nachdem ich von Huawei gewechselt habe. Bei Apple ist einfach alles aus einem Guss, man kann mit einer Kennung alles nutzen und es funzt. Weit weniger Datenschnüffelei und dafür ungleich mehr Softwarewartung. Top! So soll es sein.

...

Meine Frau hat eine ähnliche Entwicklung hinter sich und kommt, nach x Jahren mit unterschiedlichen Samsung-Geräten, zu einem ähnliche Fazit.👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir wars genau anders herum. Ewiger Apple Jünger. Persönlich war ichs aber dann bald satt. Die Geräte waren, dafür was die Hardware hergab, wesentlich zu überteuert. Günstige Geräte aus Asien konnten mit einem wesentlichen Preisunterschied mit... - oder zumindest fast - mithalten. Dazu kommen noch all die Sachen die man hinzukaufen kann. AirPods, Smartwatches ... die Konkurrenz ist relativ schnell mit gleichwertigen Produkten dahergekommen. Nur etwas günstiger, da kein Apfel drauf gedruckt ist.

Des Weiteren spürte ich ziemlich klar, dass die Leistung der Geräte mit jedem Update schlechter wurde. Ein Tablet von mir ging schon nach zwei Jahren nicht mehr -.-. Genau das Gleiche konnte  ich bei 2 oder 3 iPhones beobachten die ich hatte. Und ich habe nie viel mit den Teilen gemacht. Für mich waren es nie Geräte zu zocken. Höchstens mal Surfen. Meist jedoch nur Whatsapp/iMessage, News lesen, E-Mails schreiben/checken.

Persönlich kann ich einiges an Kritik nicht nachvollziehen: Bei mir hat Apple meist mehr faxen gemacht als Android.

Das einzige Problem, was ich je bei Android gehabt habe, war, dass er nach dem Ausstellen des Flugmodus sich nicht mehr mit dem Netz verbinden konnte. Neustart und es war erledigt.

Das einzige was man meiner Meinung nach beachten muss: Findet einen Hersteller und bleibt bei dem. Jeder Android-Smartphonehersteller macht irgendwas anders oder bietet Services an, die ihr beim anderen Hersteller dann nicht mehr habt.

Auch wünschte ich mir, dass Apple mal am Design schraubt. iPhones sehen seit Jahren immer sehr ähnlich aus. Natürlich ist immer was anders ... aber im Großen und Ganzen sehen die Teile immer so ... nach Apple aus.

Auch bin ich ein viel größerer Fan des Google Assistant statt Siri. Gibt es zwar auch sicher unter Apple, aber warum sollte ich mir ein Apple zulegen, wenn ich alles Mögliche von Android installieren würde?

Ein Iphone wird erst gekauft, wenn ich mir einen Mac zulege. Das wird aber vorerst nicht passieren.

Kurz: Kauft einfach was euch gefällt und mit was ihr gute Erfahrungen gemacht habt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung