Jump to content

Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread

Empfohlene Beiträge

Am 27.4.2017 um 08:38 schrieb Yannick:

Mieten sind hier in Dortmund zwar im Vergleich zu München billiger, trotzdem ziemlich teuer,

vor 7 Minuten schrieb disarstar:

die Mieten in Dortmund als Teuer zu betrachten ist letztendlich eine Frage der Perspektive. Studier mal in MUC

Was gehtn.

vor 9 Minuten schrieb disarstar:

Damit werden die möglichen Gehälter grundsätzlich schon limitiert.

Aktiv limitiert wird das nichts. Aber es wird ein Anker gesetzt der dann erst wieder gehoben werden muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde solche Einblicke immer interessant. Ich selbst hatte dieses Jahr eine Grundsatzentscheidung zu fällen und habe mich gegen Geld und für mehr freie Zeit entschieden. Somit reduzierte ich meine Stunden auf 32 (Überstunden fallen selten an) und arbeite nur noch Mo-Do. Ich bin mit dem Fahrrad in 20 Minuten vor Ort, mag die Menschen hier und bin ein wichtiger Teil im Unternehmen. Finanziell sind es dann eben 33.600€/p.a. aber davon kann ich ganz gut leben. Durch krankheitsbedingte längere Arbeitslosigkeit vor dieser Stelle bin ich einen niedrigen Lebensstandard gewohnt. Mir lag ein Angebot auf dem Tisch von einem größeren Unternehmen (~1500 vor Ort)  über 40 Stunden bei 60.000€/p.a. Habe ich dann abgelehnt, da das Projekt auch vorerst nur auf 10 Monate ausgelegt war. Die Zeit wird zeigen ob das richtig war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deinen Entschluss mit dem 4/5 kann ich nachvollziehen.
Mir wäre der finanzielle Einschnitt aktuell zu stark, aber verlockend ist die Idee in jedem Fall.
Den Gedanken hatte ich mehr als einmal.

Das Gehaltsniveau finde ich aber trotzdem mäßig, um ehrlich zu sein.
Wenn ich das richtig überschlagen habe, entspricht das bei einer Vollzeitstelle ca. 42k.
Finde ich für x Jahre Berufserfahrung und Co. eher mager.

bearbeitet von Errraddicator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja es ist auch mäßig. Wenn ich aber meine letzten Jahre sehe und zudem das überschaubare Arbeitspensum hier und die finanziellen Möglichkeiten dieses Unternehmens, dann ist das ein guter Weg für mich wieder rein zu kommen, mich bei Leerlauf in der Arbeitszeit (den gibt es hier nicht so selten) weiter zu bilden und dann in 1-2 Jahren zu schauen, wie es für mich weiter gehen soll.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um mal wieder Leben in die Diskussion zu bringen - Frage ich einfach mal welcher FiSi/FIAE nimmt als Berufeinsteiger eine Stelle mit unter 40.000€ Brutto im Jahr an und vorallem aus welcher Region kommen diese Leute und was ist dort das gefühlte Durchschnittseinstiegsgehalt. Für mich aus dem Raum Stuttgart wirkt das als werden diese Leute massiv ausgebeutet bzw. unterbezahlt lasst doch mal eure Meinungen dazu hören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb Musashi94:

Um mal wieder Leben in die Diskussion zu bringen - Frage ich einfach mal welcher FiSi/FIAE nimmt als Berufeinsteiger eine Stelle mit unter 40.000€ Brutto im Jahr an und vorallem aus welcher Region kommen diese Leute und was ist dort das gefühlte Durchschnittseinstiegsgehalt. Für mich aus dem Raum Stuttgart wirkt das als werden diese Leute massiv ausgebeutet bzw. unterbezahlt lasst doch mal eure Meinungen dazu hören.

Also 40k als Einstiegsgehalt ist sehr gut.
Und das sage ich aus Hamburg :) 
Unter 30 wäre für mich eher mau, aber immer noch keine Ausbeutung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir wurde vor 4 Jahren immer gesagt "Also 36k als Einsteig wirst du niemals bekommen". Habe ich bekommen in Hamburg. Obs eine Ausnahme war? Keine Ahnung, ich hätte jedenfalls ungern mit weniger angefangen. Mehr wäre aber wahrscheinlich eher nicht oder nur sehr schwer drin gewesen, auch wenn ich einen guten Abschluss habe. 40k würde ich als außergewöhnlich halten. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb neinal:

Ich empfinde 40k auch als sehr gutes Einstiegsgehalt.

Ich hoffe @Musashi94 hat sich vertippt oder hatte einfach eine gute Gehaltsverhandlung. Für den Fall dass er noch Azubi ist, hat er sonst eine schlecht Vorstellung von der Realität.

Keines Wegs im Raum Stuttgart hätte ich für unter 40.000 Brutto im Jahr nicht einmal eine Support Stelle in Betracht gezogen. Aber deswegen frage ich ja wie das in anderen Regionen Deutschlands aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Musashi94:

Keines Wegs im Raum Stuttgart hätte ich für unter 40.000 Brutto im Jahr nicht einmal eine Support Stelle in Betracht gezogen. Aber deswegen frage ich ja wie das in anderen Regionen Deutschlands aussieht.

Also ich weiß aber auch von guten Freunden in Stuttgart, dass es dort nicht "normal" ist mit 40k anzufangen.
2 sind mit 35 und der andere mit 38 anch der Ausbildung gestartet 2 Fisi und 1 Fiae.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich hatte als FIAE zu meinem Einstieg, nach verkürzter Ausbildung, vor 8 Jahren 21.600€ Brutto bei einer 42h Woche. Versprochen war mehr, wurde aber nicht gehalten. Das war so rund 80km von Stuttgart entfernt, also nicht im tiefsten Osten.

4 Monate später hab ich nach Stuttgart gewechselt, für 28.000€, da gab es aber extrem viele unbezahlte Überstunden, nach fast 2 Jahren wieder gewechselt zu 32.000€, die hatte ich in dem Betrieb vorher auch schon, wollte eigentlich mehr aber wurde gedrückt. Da bin ich jetzt seit 6 Jahren, inzwischen habe ich 48.000€ fix + 2000€ Bonus als Teamlead, zwischendrin habe ich auch mal den Urlaub von 24 auf 26 Tage hoch verhandelt. Allerdings sind die Überstunden komplett im Gehalt mit drin.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Musashi94:

Um mal wieder Leben in die Diskussion zu bringen - Frage ich einfach mal welcher FiSi/FIAE nimmt als Berufeinsteiger eine Stelle mit unter 40.000€ Brutto im Jahr an und vorallem aus welcher Region kommen diese Leute

Ich arbeite im Ruhrgebiet und bin nach meiner Ausbildung (als FIAE) mit ~36k eingestiegen, was - wenn ich meinen Mit-Azubis aus anderen Betrieben glaube - leicht überdurchschnittlich war. 40k als frisch Ausgebildeter ist wahrscheinlich auch hier nicht unmöglich, aber eher die Ausnahme für Spezialfälle (Branche, Technologie, Unternehmen müssen da einfach passen).

bearbeitet von arlegermi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Nopp:

Also ich weiß aber auch von guten Freunden in Stuttgart, dass es dort nicht "normal" ist mit 40k anzufangen.
2 sind mit 35 und der andere mit 38 anch der Ausbildung gestartet 2 Fisi und 1 Fiae.
 

Aha okay ich hab in meinen 6 VG immer über 40.000 +  un meistens noch "Goodies" ala Firmenwagen angeboten bekommen. Von meinen Berufschulkollegen ist glaub ich auch keiner unter 40.000 eingestiegen außer einer der bekam 36.000. Aber scheinbar haben doch einige andere Erfahrungen gemacht, im Internet findet man ja kaum brauchbare Zahlen da dort von 30.000-100.000 alles zu finden ist. Vielleicht wäre an dieser Stelle noch zu erwähnen das es in jedem VG um eine Sysadmin-Stelle ging. Waren das bei euch Stellen als Entwickler/Support/Sysadmin oder änhliches wäre noch ganz spannenden zu wissen.

bearbeitet von Musashi94

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich halte 40k für den Anfang auch nicht normal.

Mir wurden im Nürnberger Raum nach der Ausbildung oft max. 30k angeboten. Bei Gehaltsforderungen von 33k wurde ich komisch von der Seite angesehen und gefragt, warum man mir mehr als den anderen Fachinformatiker-Absolventen zahlen soll.

In Karlsruhe konnte ich dagegen dann mit 39k einsteigen. 40k hätte ich mich aber nicht getraut zu verlangen. Dort kamen bei uns eher Akademiker hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja kurzgesagt: 40.000€+ direkt nach der Ausbildung ist äußerst selten. Ich würde sonst auch mal im Gehaltsthread (ohne Diskussion) schauen, da siehst du das die meisten wahrscheinlich so im mittleren 30er Bereich direkt nach der Ausbildung sein werden.
 

 

bearbeitet von Gurki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Errraddicator:

Meiner Erfahrung nach ist 40k zu Beginn mit ner Ausbildung - in breiter Fläche - utopisch.
Da würde ich eher 30-35k ansetzen, je nach Region und Firma.

Mit nem Studium kann man 40k schaffen.
Aber das ist nach wie vor was Anderes.

Hmm also meine Berufschulkollegen (6L.) und Ich haben alle kein Studium vorzuweisen und sind alle bei 40-45 gelandet daher wollte ich ja eine Diskussion anfeuern wie es sein kann das es zwischen Süddeutschland und dem Rest von Deutschland meiner Erfahrung nach so eine Lücke klafft. Aber je mehr Leute sich dazu äußern desto krasser wird der Wiederspruch zu dem was ich erlebt habe - sehr spannend und lehrreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe nach der Ausbildung 38k + Bonus + Firmenwagen bekommen. In der Nähe von Heidelberg. Und war deutlich über dem, das meine Azubi-Kollegen in München bekommen haben. Ich glaube die waren bei knapp 28k.

 

bearbeitet von neinal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 35 Minuten schrieb Musashi94:

Hmm also meine Berufschulkollegen (6L.) und Ich haben alle kein Studium vorzuweisen und sind alle bei 40-45 gelandet daher wollte ich ja eine Diskussion anfeuern wie es sein kann das es zwischen Süddeutschland und dem Rest von Deutschland meiner Erfahrung nach so eine Lücke klafft. Aber je mehr Leute sich dazu äußern desto krasser wird der Wiederspruch zu dem was ich erlebt habe - sehr spannend und lehrreich.

Naja, aber wie Du hier so liest kommen viele eben nicht nur aus dem Norden, sondern auch aus dem Süden. Bayern etc.
Deine Berufsschulklasse scheint einfach sehr gute Betriebe gefunden zu haben, und sind wohl eher Ausnahmen, als die Regel. Glück gehabt, würde ich sagen.

bearbeitet von Nopp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Ich wäre bei 40h/Woche auch bei ~40k gelandet.

Was aber im Vergleich zum Rest meiner Klasse auch überdurchschnittlich war. Das war in/um Köln. Meine Firma hat ihren Hauptsitz jedoch in WI.

Allerdings sind bei uns die Stellen laut Tarifvertrag nur auf 37.5h ausgelegt, so dass es auf unter 40k/Jahr hinaus kommt. Laut Tarifvertrag gehört die Stelle jedoch eigentlich noch eine Tarifgruppierung höher, was dann sogar auf mind. 46k/Jahr käme. Das wollte unser Mutterkonzern aber einem frischen FI nicht zahlen, so dass sie mich, laut Vertrag, erst nach 12 Monaten richtig eingruppieren.

Und, da ich mich während meines Studiums für eine Teilzeitstelle entschieden habe, bekomme ich natürlich weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung